Kenwood TS450 Audio

Antworten
Langdrahtfunker
Santiago 2
Beiträge: 65
Registriert: Mo 22. Apr 2013, 23:25
Standort in der Userkarte: 52.564039,13.503613
Wohnort: Berlin

Kenwood TS450 Audio

#1

Beitrag von Langdrahtfunker » Fr 24. Aug 2018, 20:35

Hallo Forum,

das alt bekannte Problem traf mich nun auch. Der Kenwood sprach nicht mehr zu mir.
Im Web fand ich dann die Lösung, klar der Kondensator C104 war es. Habe diesen gewechselt und siehe da, er spricht zu mir.

ABER

ich muß leider noch feststellen, das SSB immer noch sehr Leise ist. Kann mir dazu jemand einen TIP geben.

danke

Benutzeravatar
13RF576
Santiago 2
Beiträge: 65
Registriert: Do 13. Okt 2005, 16:25
Standort in der Userkarte: 47608 Geldern
Wohnort: Geldern / NRW
Kontaktdaten:

Re: Kenwood TS450 Audio

#2

Beitrag von 13RF576 » Di 28. Aug 2018, 05:32

Hi.

Was war denn mit dem c104? Ausgelaufen?
Falls ja, die anderen Elkos in der Nähe auch wechseln. Bei mir war die Platine schon leicht angeäzt und die Filter angegriffen von unten. Habe dir mal mal Bild angefügt wie es bei mir aussieht wo ich die Teile runter gelötet hatte.BildBildBild

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk


ompaul
Santiago 3
Beiträge: 127
Registriert: Fr 14. Nov 2014, 23:07
Standort in der Userkarte: /p

Re: Kenwood TS450 Audio

#3

Beitrag von ompaul » Di 28. Aug 2018, 07:56

Wenn man schon einmal die Kiste offen hat sollte man auch der Stützbatterie etwas Aufmerksamkeit schenken und die 'mal auslöten.

Oft läuft die schon aus obwohl die Funktion noch gegeben ist.


- 73 -

Benutzeravatar
13RF576
Santiago 2
Beiträge: 65
Registriert: Do 13. Okt 2005, 16:25
Standort in der Userkarte: 47608 Geldern
Wohnort: Geldern / NRW
Kontaktdaten:

Re: Kenwood TS450 Audio

#4

Beitrag von 13RF576 » Di 28. Aug 2018, 15:38

ompaul hat geschrieben:Wenn man schon einmal die Kiste offen hat sollte man auch der Stützbatterie etwas Aufmerksamkeit schenken und die 'mal auslöten.

Oft läuft die schon aus obwohl die Funktion noch gegeben ist.


- 73 -
Da hast du Recht. Hatte ich unter anderem auch gemacht und neue leisere Lüfter hat sie bekommen. Schnurrt jetzt wie ein kleines Kätzchen.

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk


13 RF 071
Santiago 9+15
Beiträge: 2161
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: Kenwood TS450 Audio

#5

Beitrag von 13 RF 071 » Di 28. Aug 2018, 15:45

Und nicht vergessen,die Lötbahnen zu prüfen und die Platine zu reinigen.Da gibts extra Lösungen für.

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2801
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Kenwood TS450 Audio

#6

Beitrag von Grundig-Fan » Di 28. Aug 2018, 16:14

Was ihr Cb-Funker alles wisst?

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 229 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Braun SE411+stabo xf5012+Grundig CBH1000 und und und
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + Sadelta Echo Master Plus + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
13RF576
Santiago 2
Beiträge: 65
Registriert: Do 13. Okt 2005, 16:25
Standort in der Userkarte: 47608 Geldern
Wohnort: Geldern / NRW
Kontaktdaten:

Re: Kenwood TS450 Audio

#7

Beitrag von 13RF576 » Di 28. Aug 2018, 16:28

Grundig-Fan hat geschrieben:Was ihr Cb-Funker alles wisst?BildBild

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Psssssst. Bild

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk


Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“