Mitglied beim OV werden?

Benutzeravatar
Bondarenco
Santiago 3
Beiträge: 114
Registriert: So 13. Nov 2016, 12:01
Standort in der Userkarte: 53474 Ahrweiler
Wohnort: 53474 Ahrweiler

Mitglied beim OV werden?

#1

Beitrag von Bondarenco » Mo 23. Apr 2018, 16:43

Hallo Forum,
Wie auf der Seite des D.A.R.C. zu lesen,gibt es auch in der „Nähe“ meines QTH im Ahrtal ein paar Ortsverbände.
Ich gehe mal davon aus,das man einem OV seiner Wahl beitreten kann,wenn die Mitglieder dessen OV dies
auch so befürworten.
Nur wie geht man da vor?,die OV nacheinander besuchen und dann den sympathischsten wählen?,oder gibt es da eine
„Unbekannte“,etwas was ich übersehen habe.
Gebt mir bitte mal eine Info darüber,bzw. wie es bei euch damals war.
73.

Kanalratte I
Santiago 7
Beiträge: 648
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: Mitglied beim OV werden?

#2

Beitrag von Kanalratte I » Mo 23. Apr 2018, 17:01

Generell kannst Du dem OV Beitreten den Du willst. Wenn Du willst, auch einem OV am anderen Ende der Republik, macht dann nur eben keinen Sinn. :)
Die von Dir genannte Vorgehensweise ist durchführbar, einfach mal bei den diversen OV-Abenden vorbeischauen, und Dir die Leute angucken. Wobei man natürlich berücksichtigen muss, daß bei einem OV Abend oft nur ein kleiner Teil der Mitglieder auftaucht. Aber meistens sind es immer dieselben, und von den Übrigen Mitgliedern hört und sieht man meist das ganze Jahr über nichts viel :)
Oder natürlich indem Du Kontakte per Funk knüpfst, dann erfährst Du bald wer in welchem OV ist, und wo Du Dich am ehesten wohl fühlst.

Viel Erfolg
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12

13DS29
Santiago 5
Beiträge: 342
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 09:56
Standort in der Userkarte: Allgäu

Re: Mitglied beim OV werden?

#3

Beitrag von 13DS29 » Mo 23. Apr 2018, 17:12

Du kannst auch jahrelang von OV-Abend zu OV-Abend tingeln, ohne irgendwo Mitglied zu sein. Und Dich dann immer noch entscheiden.
Wenn Du kein Arschloch bist, wirst Du immer ein gern gesehener Gast sein. Die sind um jeden froh, der ihr Seniorenkränzchen verjüngt.

Ich bin trotzdem gleich eingetreten, denn ich wusste, wohin ich wollte, da ich einige Leute schon kannte.

Gruß
Michael
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 662
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Mitglied beim OV werden?

#4

Beitrag von 13CT925 » Mo 23. Apr 2018, 17:47

Bondarenco hat geschrieben: Nur wie geht man da vor?,die OV nacheinander besuchen und dann den sympathischsten wählen?,oder gibt es da eine
„Unbekannte“,etwas was ich übersehen habe.
Gebt mir bitte mal eine Info darüber,bzw. wie es bei euch damals war.
73.
Grundsätzlich kannst du in jeden OV eintreten und diesen beliebig wechseln.
Das wäre prinzipiell der geografisch nächste.

Ich würde mir die OV-Termine der umliegenden Ortverbände heraussuchen und diese besuchen.
Ganz selten wollen Gäste vorm OV-Abend gemeldet sein oder sind gerade "unppassend", weil Wahlen anstehen.

Dann würde ich mich an einen belebten Tisch hocken und mich bissl mit den Mitgliedern unterhalten:
- wie ist so der Altersdurchschnitt der Mitglieder?
- gibts am OV-Abend gelegentlich auch mal Vorträge zu sehen/hören?
- was hat der OV die letzten Jahre an Aktivitäten durchgeführt? Was ist gerade geplant?
- werden Fielddays organisiert?
- hat der OV ein Vereinsheim mit eigener Funkbude/großer Antenne? unter welchen Bedingungen kann man das benutzen?
- gibts ein Gerätepool, den ich als Mitglied ausleihen kann?
- macht der OV ausser der Reihe kleinere "Veranstaltungen" z.B. Technik-Treff, CW-Kurs oder Bastelabend.
- gibts eine Homepage, wo die Aktivitäten beschrieben und bebildert sind?

Je nachdem, was man so an eigenen Interessen und Vorstellungen hat, kann man einen entfernteren OV
interessanter finden als der nächstgelegene ;-)

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mitglied beim OV werden?

#5

Beitrag von DocEmmettBrown » Mo 23. Apr 2018, 18:31

13CT925 hat geschrieben:oder sind gerade "unppassend", weil Wahlen anstehen.
Wahlen sind kein Problem. Der Gast hat dann einfach nur kein Stimmrecht; anwesend sein darf er trotzdem.

73 de Daniel

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 662
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Mitglied beim OV werden?

#6

Beitrag von 13CT925 » Mo 23. Apr 2018, 19:54

Natürlich....in manchen OVs mischen sich am OV-Abend auch die Mitglieder vom Ortsverband und vom örtlichen "Amateurfunk-Verein" ;-)
die haben dann natürlich auch kein Stimmrecht.
Ich wollte es nur als Möglichkeit anmerken.

Benutzeravatar
Bondarenco
Santiago 3
Beiträge: 114
Registriert: So 13. Nov 2016, 12:01
Standort in der Userkarte: 53474 Ahrweiler
Wohnort: 53474 Ahrweiler

Re: Mitglied beim OV werden?

#7

Beitrag von Bondarenco » Mo 23. Apr 2018, 23:07

Soweit schon mal Danke für eure Infos.
Das hat mir schon Licht ins Dunkel gebracht. :wink:
Ich werde bei den nahegelegenen OV demnächst mal schnuppern gehen.
73.

HF-Loser
Santiago 4
Beiträge: 274
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 08:17
Standort in der Userkarte: Bergneustadt

Re: Mitglied beim OV werden?

#8

Beitrag von HF-Loser » Di 24. Apr 2018, 07:20

Moin,

auch der DARC geht mit der Zeit , bitte nicht lachen ;-)

Ich bin jetzt seit 1 Jahr Mitglied in einem Online OV , G73.
Dies sind Ortsverbände, bei dehnen sich fast alles über das Internet abspielt, allerdings sind diese auch meist sehr aktive und
unterm Strich passiert mehr wie in den klassischen.

Man trift sich halt nur unregelmäßig und das Einzugsgebiet ist viel größer ....

73 de Thomas
Alles kann nichts muss der Online OV des Distrikts G https://www.darc.de/der-club/distrikte/ ... baende/73/

Benutzeravatar
13CVH015
Santiago 6
Beiträge: 473
Registriert: So 30. Sep 2012, 21:44
Standort in der Userkarte: Neckarau

Re: Mitglied beim OV werden?

#9

Beitrag von 13CVH015 » Di 24. Apr 2018, 22:41

13CT925 hat geschrieben:Natürlich....in manchen OVs mischen sich am OV-Abend auch die Mitglieder vom Ortsverband und vom örtlichen "Amateurfunk-Verein" ;-)
die haben dann natürlich auch kein Stimmrecht.
Ich wollte es nur als Möglichkeit anmerken.
Wo soll das denn sein? Kenne es nur anders rum :D
13CVH015/13FB025
DL1MIL
DM6A Clubstation IG Amateurfunk Mannheim e.V.
[url]http://www.dm6a.de[/url]
Fielddays bitte ohne Nervensäge :-)

Yaesu FT857D

Re: Mitglied beim OV werden?

#10

Beitrag von Yaesu FT857D » Mi 25. Apr 2018, 12:48

HF-Loser hat geschrieben:Moin,

auch der DARC geht mit der Zeit , bitte nicht lachen ;-)

Ich bin jetzt seit 1 Jahr Mitglied in einem Online OV , G73.
Dies sind Ortsverbände, bei dehnen sich fast alles über das Internet abspielt, allerdings sind diese auch meist sehr aktive und
unterm Strich passiert mehr wie in den klassischen.

Man trift sich halt nur unregelmäßig und das Einzugsgebiet ist viel größer ....

73 de Thomas
Nicht nur der...
Auch einer im Distrikt F (in der Nähe von Blunatal) ist nur Virtuell als OV da und die treffen sich 1x im Jahr im Haus des Hessischen Rundfunks in Frankfurt/Main.
Alles andere wie QSL-Karten, erfolgt elektronisch (E-QSL ect.).
Wer es klassisch mit Papier-QSL mag, bekommt seine QSL-Karten vom QSL-Manager als PDF geschickt und man kann sich die selber ausdrucken....
CQ-DL Bezug kann man dort weglassen, man spart dadurch etwas am Jahresbeitrag.
OV-Runden findet man dann auf der KW und neuerdings per DMR über TGs im Zeitschlitz 2....

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 5
Beiträge: 385
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Mitglied beim OV werden?

#11

Beitrag von Nasa » Mi 25. Apr 2018, 13:30

Hallo,

ich würde Dir empfehlen folgende Punkte bei Deiner OV-Wahl zu berücksichtigen:
  • Gibt es entsprechende Aktivitäten im OV (Fielddays, Relaisfest, etc.), die Dich interessieren und an denen Du dich beteiligen kannst?
  • Kennst Du vielleicht schon ein paar OV-Mitglieder oder hast bereits Freunde gefunden?
  • Wann und wo finden die regelmäßigen OV-Abende statt? Passt das so für Dich, das Du regelmäßig daran teilnehmen kannst?
  • Ist der OV von der Altersstruktur her gut aufgestellt, oder ist er auf Grund von Überalterung/Mitgliederschwund bereits kurz vor der Auflösung?
73 de Lothar (DARC - OV Aalen P22)
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4038
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Mitglied beim OV werden?

#12

Beitrag von KLC » Mi 25. Apr 2018, 13:43

Außerdem hast du beim DARC die Möglichkeit einer Gastmitgliedschaft.
Vielleicht eine interessante Option, wenn du Zeit hast, in einer letzteren Auswahl die Probe auf's Exemple machen zu müssen.
Ansonsten wirklich mal von OV-Abend zu OV-Abend zu tingeln. Wie hier geschrieben , eine Vollversammlung wirst du eher seltenst und dann noch zufällig finden.

Virtueller Ortsverein ?
Ich weiß nicht ob das jedernmanns Sache ist ? Jedenfalls bin ich ja schon bei FUNKBASIS ! Das wäre mir schon virtuos(!) und virtuell genug.
Wenn ich hier (bei Quelle) keine lustigen greifbaren Funker gefunden hätte, käme mir nicht in den Sinn , um die 100,-€ in einen Beitrag zu investieren.
QSL-Karten kann man heute auch virtuell lösen, und den Rest gibt's auch im WWW.

Ansonsten steht bei dir ,Bondarenco, was von in der Eifel ? Wenn ich da an die alten Katastrophenschutzzeiten im kalten Krieg denke, müßte dein Wohnort ja sehr "kommunkationstechnisch belastet" sein. Gibts da noch was , oder ist das alles auch in der globalen Mülltonne der Geschichte gelandet ?
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Yaesu FT857D

Re: Mitglied beim OV werden?

#13

Beitrag von Yaesu FT857D » Mi 25. Apr 2018, 14:30

KLC hat geschrieben:
Virtueller Ortsverein ?
Ich weiß nicht ob das jedernmanns Sache ist ? .....
QSL-Karten kann man heute auch virtuell lösen, und den Rest gibt's auch im WWW.

Ach Rolf denk mal an später, wenn es schwieriger wird jeden Monat in eine OV-Versammlung zu fahren....
Selbst wenn der nächste, passende OV mit seinem OV-Abend "nur" 3 Km entfernt wäre.
Wir überaltern immer mehr. Nur das will keiner (auch die Damen und Herren Politiker) sehen/wahr haben!
Statt Jung und Alt zusammenzubringen, wird genau das Gegenteil gemacht!
Da braucht sich der DARC als Verein (genau wie viele andere Vereine auch) nicht zu wundern, wenn über Überalterung geklagt wird....
Aber das ist ein Thema für sich.

Nachtrag:
https://www.darc.de/der-club/distrikte/ ... baende/76/

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 549
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Mitglied beim OV werden?

#14

Beitrag von guglielmo » Mi 25. Apr 2018, 14:43

Bei mir war das so. Zwei OVs besucht und nach Bauch entschieden. Eingeladen zum Besuch wurde ich durch Kontakte über 2 m.

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4038
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Mitglied beim OV werden?

#15

Beitrag von KLC » Mi 25. Apr 2018, 15:35

Ach Helmut,
wenn ich heute schon an später denke, bin ich Suizid-gefährdet.
Also scheiß drauf !
Oder soll ich wie die ollen Elite-Nazis von der bösen Schutz-Staffel die Cyankali-Kapsel für schlechte Zeiten bereit halten.
Wer mehr aus dem Lager der Langhaarigen ist , nimmt die Seilpflanzen, aus denen man sich immer noch einen Strick drehen kann, wenn es mit den Wirkstoffen aus den Pollen & Blättern nicht mehr reicht.

Ich unterstelle dir mal , daß du selbst Miglied im DARC bist.
Da frage ich mich aller Ernstes, wieso du jetzt schon hier mit dem Altersgeheule anfängst ? Seinen eigenen Laden totjammern ist m.E. nicht Loyal & zielführend.
Immer raus , solange es geht !! Wenn ich nicht mehr kann , kann ich dann immer noch mit dem Hintern zu Hause bleiben.

Und der Bondarenco will ja frisches Blut in den OV bringen (was ich für den Verein für wichtiger halte als eine K-Klasse).
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“