Kenwood TM-211E Preis?

Antworten
DL6SEX
Santiago 3
Beiträge: 197
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Standort in der Userkarte: 65931 Frankfurt-Zeilsheim
Wohnort: Frankfurt am Main

Kenwood TM-211E Preis?

#1

Beitrag von DL6SEX » Sa 11. Nov 2017, 01:33

Werte Funkgemeinde,

ich habe ein älteres, funktionsfähiges 2m-FM-Mobilgerät (Kenwood TM-211E) und würde mich interessieren, was man dafür verlangen kann bzw. was es wert ist.

73 de DJ1SAM, Stefan
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM

funkfan
Santiago 5
Beiträge: 365
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 19:31

Re: Kenwood TM-211E Preis?

#2

Beitrag von funkfan » Sa 11. Nov 2017, 04:17

vielleicht noch 20 euro.

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3380
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Kenwood TM-211E Preis?

#3

Beitrag von Yaesu FT857D » Sa 11. Nov 2017, 12:31

Stefan ich habe gerade mal bei Rigpix nachgesehen:
Da das Teil keinen CTCSS Encoder/Decoder hat (nur DCS), ist es für viele 2m Relais kaum noch brauchbar.
Nur für reinen FM-Simplex Betrieb und da sind 25 W Sendeleistung schon beinahe zu wenig (ausser man verwendet eine Richtantenne),
also als "OV-Telefon" auf 2m noch ok.
Daher würde ich auch sagen, max. 20 Euros ist das noch wert.
73, Helmut DO1TBP

DH1FAD

Re: Kenwood TM-211E Preis?

#4

Beitrag von DH1FAD » Sa 11. Nov 2017, 12:43

laut Abbildung scheint das Gerät in 5kHz-Schritten zu arbeiten, kann das eigentlich das übliche 12,5er Raster?

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3380
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Kenwood TM-211E Preis?

#5

Beitrag von Yaesu FT857D » Sa 11. Nov 2017, 13:02

Detlef das ist das nächste Problem an dem Teil, welches ich vergessen hatte, zu erwähnen :wink:
Vergiss so Frequenzen wie 145,6625 Mhz (Melibokus/Darmstadt) oder 145,7375 Mhz (Homburg/Saar oder Schneekopf/Thüringen)....
Insbesondere bei letztgenannter Frequenz, wenn dir der Sonderkanal 6 nebendran auf der 145,750 voll "reinbläst"!

Das Teil hatte weder ein 12,5 Khz "Narrow" Filter für den Empfang, noch eine Hubbegrenzung (wichtig heutzutage bei vielen Relais).
Du kannst dich zwar mit den 5 Khz nebendran stellen (145,735) und volle Breite (Hub) in den Empfänger des Relais "brüllen"... :roll:
Aber was schlussendlich dabei über das Relais ausgesendet wird, dürften sich manche OMs nicht gerne lange anhören wollen bzw.
das Relais könnte dich "aussperren", indem es deine Modulation kurz wegschaltet (so schon passiert auf dem Relais Homburg/Saar). :roll:
73, Helmut DO1TBP

funkfan
Santiago 5
Beiträge: 365
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 19:31

Re: Kenwood TM-211E Preis?

#6

Beitrag von funkfan » Sa 11. Nov 2017, 13:13

wenn du helle bist behältst du das gerät der empfänger ist gut und kling wahrscheinlich besser als einer dieser neuen. eure ov-frequenz die 145.375 wenns die noch ist kann er auch und db0ft oder db0xk auch! damit ist der nutzwert höher als was du für die rübe noch bekommst. nutze sie lieber als ov telefon da tuste du besser dran!

DL6SEX
Santiago 3
Beiträge: 197
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Standort in der Userkarte: 65931 Frankfurt-Zeilsheim
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Kenwood TM-211E Preis?

#7

Beitrag von DL6SEX » So 12. Nov 2017, 17:49

Vielen Dank für eure Tipps :tup:

Mein OV F43 Eschborn hat am kommenden Samstag einen Technischen Flohmarkt (18.11.2017 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr Bürgerzentrum Eschborn-Niederhöchstadt) und dort werde ich das Gerät einmal anbieten.

Durch euch weiß ich jetzt zumindest, in welcher Preisregion ich mich befinde. :think:

73 de DJ1SAM, Stefan
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“