China QRP geräte

Antworten
DO5IAH
Santiago 3
Beiträge: 172
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:01

China QRP geräte

#1

Beitrag von DO5IAH » Do 21. Sep 2017, 17:53

Hallo. Hat jemand Erfahrung mit den beiden Xiegu X5105 bzw dem Xiegu X 108 g? Was mich interessieren würde, wie kann ich damit Digimodes betreiben, reicht der Vorhandene USB Anschluss User dient dieser nur zur CAT Steurung?

VY 73 de DK5IAH

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 8
Beiträge: 830
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: Aachen JO30CS
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: China QRP geräte

#2

Beitrag von Charly Alfa » Fr 22. Sep 2017, 16:48

Hat jemand Erfahrung mit .......
Eigentlich NEIN !

Wenn schon ein QRP Gerät , dann würde ich bei den bekannten Marken bleiben die sich bewährt haben zb Yaesu FT 817 ND .
Der Beschaffungsweg aus China könnte Probleme nach sich führen und das bei einer Summe von ca 500 Euro.
Ist das Gerät defekt, fangen neue Probleme an.

73 de Charly

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3378
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: China QRP geräte

#3

Beitrag von Yaesu FT857D » Fr 22. Sep 2017, 19:50

Erfahrung mit chinesischen Funkgeräten: Eigentlich Ja....(Handfunkgeräte)
Nur: Wenn du max. 100 Euro ausgeben willst, dann sind diese noch gut und man hat nicht viel Geld "verloren", falls das Gerät mal defekt gehen sollte.
Ansonsten lieber auf Geräte (gerade QRP und Allmode) wie ein Yaesu FT817 Ausschau halten, die es mal gebraucht für unter 500 Euro gibt.
73, Helmut DO1TBP

df2tb
Santiago 6
Beiträge: 470
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Standort in der Userkarte: Neuenburg am Rhein
Wohnort: 79395 Neuenburg
Kontaktdaten:

Re: China QRP geräte

#4

Beitrag von df2tb » Fr 22. Sep 2017, 20:06

Frag doch mal diesen OM hier: https://do7psl.de/xiegu-x-108-20w-qrp-transceiver/

Bei 2FI im Forum findest Du auch einen längeren Thread: http://www.qrpforum.de/index.php?page=T ... adID=10101 Vielleicht lohnt es sich, wenn Du Dich da anmeldest und die Frage dort auch stellst.

73 Andreas DF2TB

Username:
Santiago 5
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 15:19
Standort in der Userkarte: LOWW

Re: China QRP geräte

#5

Beitrag von Username: » So 24. Sep 2017, 11:19

Ich kann dir das MD-390 empfehlen lauft 1A bei mir und gibts für ~100€.
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.

Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
Beiträge: 1365
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Standort in der Userkarte: 26689 Apen , JO33VF
Wohnort: 26689 APEN
Kontaktdaten:

Re: China QRP geräte

#6

Beitrag von DK4DW » So 24. Sep 2017, 15:27

@ Username :
Es geht in diesem Beitrag um ein China-Kurzwellen-QRP-Gerät...nicht um ein UKW-Handfunkgerät :paper: :ballon: :seufz:


MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW

HF-Loser
Santiago 4
Beiträge: 239
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 08:17
Standort in der Userkarte: Bergneustadt

Re: China QRP geräte

#7

Beitrag von HF-Loser » Mo 25. Sep 2017, 11:09

DO5IAH hat geschrieben:Hallo. Hat jemand Erfahrung mit den beiden Xiegu X5105 bzw dem Xiegu X 108 g? Was mich interessieren würde, wie kann ich damit Digimodes betreiben, reicht der Vorhandene USB Anschluss User dient dieser nur zur CAT Steurung?

VY 73 de DK5IAH
Moin,

ich habe mich vor 3-4 Monaten mit der Büchse mal auseinander gesetzt.
Da die jetzt aber scheinbar im Preis gestiegen sind und zum Teil um 500 € aufgerufen werden ist das in meinen
Augen zu viel.
Da würde ich eher zu YAESU greifen und halt ein paar € mehr ausgeben (817 / 891).

Zum Thema Digi Mods .... die USB Schnittstelle ist nur zur Cat Steuerung , der Anschluss eines Rechners ist auch nicht mal eben
gemacht ... schau dir mal die Anleitung an, ich war etwas geschockt.

73 de Thomas
Coole Videos zum Amateurfunk : www.bergische-baeren.de

Username:
Santiago 5
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 15:19
Standort in der Userkarte: LOWW

Re: China QRP geräte

#8

Beitrag von Username: » Mo 25. Sep 2017, 14:26

Bitte die Formatierung korregieren!
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.

Benutzeravatar
13CT011
Santiago 6
Beiträge: 443
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 14:23

Re: China QRP geräte

#9

Beitrag von 13CT011 » Mo 25. Sep 2017, 14:43

Username: hat geschrieben:Bitte die Formatierung korregieren!
Bitte DEUTSCH schreiben! Nicht in EINEM von deinen Beiträgen hast du KEINEN Fehler! Wenn du von anderen erwartest ihre Beiträge korrekt zu FORMATIEREN, solltest DU vielleicht erst einmal deine EIGENEN Beiträge in Ordnung bekommen! :wall:
HF-Loser hat geschrieben: Zum Thema Digi Mods .... die USB Schnittstelle ist nur zur Cat Steuerung
Thomas hat Recht, nur Cat-Steuerung (der China Clone vom mcHF - der kann allerdings "alles" über USB) :banane:

DO5IAH
Santiago 3
Beiträge: 172
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:01

Re: China QRP geräte

#10

Beitrag von DO5IAH » Di 26. Sep 2017, 13:10

Danke für die aufschlussreichen und weniger aufschlussreichen Antworten. Mir ging es in erster Linie um die Digimodes. Dachte ich mir schon, dass es nicht so funktioniert. Wenn ich dann noch Zoll und MwSt rechne, sind die China Geräte auch nicht mehr so günstig. Hab mir jetzt einen IC 7100 gekauft nicht nur wegen Digital.....

vy 73 de DK5IAH

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“