FT 891,Test light

DD1GG
Santiago 7
Beiträge: 597
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 08:45
Standort in der Userkarte: krefeld

Re: FT 891,Test light

#46

Beitrag von DD1GG » Mo 19. Jun 2017, 18:00

NSA001 hat geschrieben:Hi,

der 891 unterstützt leider kein Audio über USB. Du brauchst also leider extra Strippen.

Ich würde mir die Kiste nicht nochmal kaufen. Die Bedienung ist umständlich und gute Ansätze wurden leider oft nicht zu Ende gedacht.
Rein technisch ist der TRX in der Preisklasse absolut ok, ich kann mich einfach nur vom Handling her nicht damit anfreunden.
Mittwochabend hatte ich auf 20m SSB ein nettes QSO nach Süd-DL aus dem Auto (ok, der OM hatte ne mega Antenne)...ich sitze eine Stunde vom Pazifik in W7 ;)
Ich werde mir mal den potthässlichen IC-7100 anschauen, vielleicht komme ich mit dem besser klar.
Ein IC-7051 als 7000 Nachfolger mit beseitigten Macken wäre super.
73 de Tobias
Der 7100 taugt auch nur bedingt, wenn nicht modifiziert. Macht Jochen ja beim alten Delfs. Sofern Du keine PA nutzen willst, absolut ausreichend

Benutzeravatar
NSA001
Santiago 9+15
Beiträge: 1760
Registriert: Fr 17. Jan 2003, 22:31
Standort in der Userkarte: Hillsboro, OR
Wohnort: Portland, Oregon, USA
Kontaktdaten:

Re: FT 891,Test light

#47

Beitrag von NSA001 » Mo 19. Jun 2017, 18:39

@DD1GG: kann ich nicht bestätigen.
Ich habe am Samstag einen 7100 beim Händler geholt. Ich habe SSB-Power Vergleichsmessungen mit dem 7300 und einem alten 857D gemacht….ich sehe mit O-Mike keinen großen Unterschied. Aber Praxiserfahrungen habe ich noch keine. Werde den Kasten in den nächsten Wochen mit dem 891 in der Praxis vergleichen. Eins kann ich jetzt schon sagen: Die Bedienung des IC-7100 ist ein Segen gegenüber dem 891. Ich würde sie auch nicht als optimal bezeichnen, aber durchaus intuitiv und wenn man sich an die Position der Tasten und Softkeys gewöhnt hat kommt man sicher gut damit zurecht….kein Vergleich zu dem Yaesu Gefummel!
I... Grid: CN85nm ..I.. Mitglied im HF-Erzeugerverband. ARRL & DARC ..I.. eingetragener HF-Würmchen Züchter ..I

13ctxxx
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 09:58
Standort in der Userkarte: nrw

Re: FT 891,Test light

#48

Beitrag von 13ctxxx » Fr 23. Jun 2017, 21:30


13ctxxx
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 09:58
Standort in der Userkarte: nrw

Re: FT 891,Test light

#49

Beitrag von 13ctxxx » Fr 23. Jun 2017, 21:31


Benutzeravatar
NSA001
Santiago 9+15
Beiträge: 1760
Registriert: Fr 17. Jan 2003, 22:31
Standort in der Userkarte: Hillsboro, OR
Wohnort: Portland, Oregon, USA
Kontaktdaten:

Re: FT 891,Test light

#50

Beitrag von NSA001 » Fr 23. Jun 2017, 22:52

Das ist alles bekannt und alles alter Kaffee.
Die aktuellen Geräte bringen volle Leistung. ich habe hier ein 1 Woche altes Gerät stehen und natürlich direkt nach Ankunft Vergleichsmessungen am Abschlusswiderstand auf allen Bändern in SSB durchgeführt. 2 Ton Test als auch Sprache mit festem Pegel….
Der aktuelle 7100 mit aktueller Firmware bringt ab Werk dieselbe Leistung wie mein 7300, TS-590, 857D und der 891. Da gibt es keine großen Unterschiede.
Daher kannst Du hier gerne veraltete Informationen verlinken, ich habe hier hochwertige Messtechnik stehen und kann bestätigen, dass die Probleme bei aktuellen Geräten nicht mehr vorhanden sind.
Das Gerät sieht zwar bescheiden aus, aber immerhin merkt es sich Einstellungen über Bandwechsel und auch nach dem Ausschalten und die Bedienung ist um Faktor 10000 besser als die der Yaesu Kiste. Der 891 ist ein feines Gerät, mit ordentlichen technischen Daten und guter Leistung in der Praxis als Mobilgerät.....und deutlich billiger….ich werde ihn nur wegen der bescheidenen Bedienung in naher Zukunft gegen den 7100 als Autobüchse tauschen.
Beste 73
Tobias
I... Grid: CN85nm ..I.. Mitglied im HF-Erzeugerverband. ARRL & DARC ..I.. eingetragener HF-Würmchen Züchter ..I

DD1GG
Santiago 7
Beiträge: 597
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 08:45
Standort in der Userkarte: krefeld

Re: FT 891,Test light

#51

Beitrag von DD1GG » Sa 24. Jun 2017, 07:28

wenn dem so ist, bin ich bei Dir.

Glühwurm
Santiago 2
Beiträge: 78
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Standort in der Userkarte: Bodenseeraum
Kontaktdaten:

Re: FT 891,Test light

#52

Beitrag von Glühwurm » Mo 26. Jun 2017, 22:29

Hi @all,

am Wochenende kam der FT-891.

Heute kam ich dazu, mich mit dem Gerät zu beschäftigen.

Kann mir eventuell jemand sagen, wie man die drei programmierbaren Tasten ändern kann und welche Funktionen da hinterlegt werden können?

73's Stefan
WebSDR 11m-Band Bodensee: http://sdr.mysdr.de:8901

AndyR
Santiago 1
Beiträge: 41
Registriert: Do 21. Nov 2013, 15:59
Standort in der Userkarte: Reutlingen

Re: FT 891,Test light

#53

Beitrag von AndyR » Di 27. Jun 2017, 21:46

Hallo Stefan,

das geht ganz einfach. Du wählst in den Schnellmenüs eine Funktion aus (z.B. Bandbreite), wenn diese aktiviert ist, die gewünschte Funktionstaste 2 - 3 Sek. gedrückt halten und schon ist die Funktion Bandbreite auf die Funktionstaste gelegt. Somit kannst du alle Funktionen, die in den Schnellmenüs hinterlegt sind, auf die 4 Funktionstasten legen.
Viel Spass mit dem neuen 891-er.

73, Andy

Glühwurm
Santiago 2
Beiträge: 78
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Standort in der Userkarte: Bodenseeraum
Kontaktdaten:

Re: FT 891,Test light

#54

Beitrag von Glühwurm » Mi 28. Jun 2017, 07:23

Hi Andy,

vielen Dank für die Info. Habs hinbekommen.

Die Bedienung ist echt zwar etwas mühselig, aber ansonsten bin ich mit dem Ding recht zufrieden.

Das perfekte Urlaubs-/Berggerät..........

73's Stefan
WebSDR 11m-Band Bodensee: http://sdr.mysdr.de:8901

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 6
Beiträge: 417
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: FT 891,Test light

#55

Beitrag von 13-TH-2080 » Fr 6. Okt 2017, 15:44

Glühwurm hat geschrieben:Hi Tobias,

mal wieder vielen Dank für die Antwort.

Also ich werd mir den FT-891 inkl. SCU-17 holen. Da ich so ein Interface ja "nur" für den 891'er brauche, denke ich mal, dass das "hauseigene" Interface nicht schlechter ist als das Signalink. Vom Preis her gibts ja kaum Unterschiede.

Ich werde auf der Ham zuschlagen oder mir die Teile dorthin mitbringen lassen (eins von Beiden).

Ich wünsche Dir nen guten Aufenthalt im KWNA-Land.

73's Stefan

Hast du das Interface zum laufen gebracht?
Die PTT funktioniert schonmal, aber die CAT Steuerung mag nicht so wirklich :wall:
QRV AFU: DB0AMB, 145.262,5MHz, CB Kanal 26 oder Freenet 5
https://www.qrz.com/db/DO6KP
Locator: JN59LC
73"

Glühwurm
Santiago 2
Beiträge: 78
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Standort in der Userkarte: Bodenseeraum
Kontaktdaten:

Re: FT 891,Test light

#56

Beitrag von Glühwurm » Fr 6. Okt 2017, 17:36

Ja, das Interface läuft....
Du musst im Menü beim FT-791 in der SSB-Mod von MIC auf REAR umstellen. Dann klappts auch mit der Mod....
WebSDR 11m-Band Bodensee: http://sdr.mysdr.de:8901

Glühwurm
Santiago 2
Beiträge: 78
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Standort in der Userkarte: Bodenseeraum
Kontaktdaten:

Re: FT 891,Test light

#57

Beitrag von Glühwurm » Fr 6. Okt 2017, 17:38

Ups, nochwas vergessen.
Ähhm, wie war das nochmal? Der Treiber und das FT-891 haben unterschiedliche Baudraten, beide müssen identisch sein. Musste mal im Menü suchen...
WebSDR 11m-Band Bodensee: http://sdr.mysdr.de:8901

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 6
Beiträge: 417
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: FT 891,Test light

#58

Beitrag von 13-TH-2080 » So 8. Okt 2017, 00:41

Glühwurm hat geschrieben:Ups, nochwas vergessen.
Ähhm, wie war das nochmal? Der Treiber und das FT-891 haben unterschiedliche Baudraten, beide müssen identisch sein. Musste mal im Menü suchen...
Man war das ein Kampf....
Yaesu ist echt zu doof Anleitungen zu schreiben.
Nach 5 Stunden und ausprobieren funktioniert nun alles :tup:


73

PS:
SCU-17: 9600 Baud
FT891: 4800 Baud
QRV AFU: DB0AMB, 145.262,5MHz, CB Kanal 26 oder Freenet 5
https://www.qrz.com/db/DO6KP
Locator: JN59LC
73"

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“