X30 Ersatz-Buchse

CbFunk-fan
Santiago 7
Beiträge: 633
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22
Standort in der Userkarte: .

X30 Ersatz-Buchse

#1

Beitrag von CbFunk-fan » Mo 29. Jun 2015, 20:31

Moin,
Weiß wer von euch wo man eine separate Buchse für die X30 bekommt? Mit sind 2 Pins abgebrochen und die müsste mal neu.
Pl oder N is egal,bevorzugt aber pl
Gruß Alex
73 vom Breaker 1.9

HF-Loser
Santiago 4
Beiträge: 251
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 08:17
Standort in der Userkarte: Bergneustadt

Re: X30 Ersatz-Buchse

#2

Beitrag von HF-Loser » Di 30. Jun 2015, 07:30

Moin Moin ,

bei 70cm hat PL nichts mehr zu suchen.

- nicht wasserdicht
- Dämpfung zu hoch

73 de Thomas
Alles kann nichts muss der Online OV des Distrikts G https://www.darc.de/der-club/distrikte/ ... baende/73/

Benutzeravatar
Sierra Papa
Santiago 3
Beiträge: 179
Registriert: Fr 2. Okt 2009, 09:30

Re: X30 Ersatz-Buchse

#3

Beitrag von Sierra Papa » Di 30. Jun 2015, 08:12

Hallo,

versuch es mal bei Markus.
Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob es die Buchse als Ersatzteil gibt, oder ob du eine "anpassen" musst.

73
Peter

noone
Santiago 9+15
Beiträge: 1500
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: X30 Ersatz-Buchse

#4

Beitrag von noone » Di 30. Jun 2015, 11:33

HF-Loser hat geschrieben:Moin Moin ,

bei 70cm hat PL nichts mehr zu suchen.

- nicht wasserdicht
- Dämpfung zu hoch

73 de Thomas
nicht Wetterfest ok

Die Dämpfungsfrage wurde bereits seit den 50ern andauernd durchgekaut, es kommt auf die Qualität und Ausführung der Stecker an, ich kenn PL-Steckersyteme die bis über 1GHz spezifiziert sind und Messgerät die mit PL ausgerüstet waren.

Ich rede nicht von Bakelit und Pressmaterial das Nässe zieht und nicht von Plexiglas, PVC oder PE/PP das beim Löten dahin schmilzt sondern von HF-gerechten Compoundmaterialen, Teflon, Glas und Keramik und HF-gerechter Gestaltung.

CbFunk-fan
Santiago 7
Beiträge: 633
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22
Standort in der Userkarte: .

Re: X30 Ersatz-Buchse

#5

Beitrag von CbFunk-fan » Di 30. Jun 2015, 14:57

Bis jetzt hab ich noch nichts gefunden...
Hat von euch jemand noch ne Idee was man machen könnte? Buchse entfernen geht ja so nicht oder? Die gilt ja als Abschlusswiederstand oder?
73 vom Breaker 1.9

Benutzeravatar
13DL04
Santiago 9
Beiträge: 1006
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 18:57
Wohnort: Kailua Kona

Re: X30 Ersatz-Buchse

#6

Beitrag von 13DL04 » Di 30. Jun 2015, 15:02

Lohnt sich der Aufwand?

Für den Preis von unter 40 Euro würde ich mir eine neue Antenne besorgen.

http://www.wimo.com/ukw-rundstrahler-diamond_d.html
73' "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)
Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit;
aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3511
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: X30 Ersatz-Buchse

#7

Beitrag von Yaesu FT857D » Di 30. Jun 2015, 15:40

Versuche es mal da: http://stecker-shop.net/epages/27edac8b ... es/64/5/AA
Oben die N-Einloch Einbaubuchse für 3,80 Euro dürfte reichen.
Du weisst schon, dass unten eine Madenschraube, die Einbaubuchse "festhält"?
(habe gerade mal meine X50 unten angesehen, ohne die Madenschraube zu öffnen...)
73, Helmut DO1TBP

CbFunk-fan
Santiago 7
Beiträge: 633
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22
Standort in der Userkarte: .

Re: X30 Ersatz-Buchse

#8

Beitrag von CbFunk-fan » Di 30. Jun 2015, 15:46

Ja das mit der madenschraube weiss ich,aber damit zieht man das ganze untere Teil samt strahler heraus,und die Buche bekommt man ohne weiteres nicht aus dem Guss.
73 vom Breaker 1.9

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3511
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: X30 Ersatz-Buchse

#9

Beitrag von Yaesu FT857D » Di 30. Jun 2015, 16:42

CbFunk-fan hat geschrieben:Ja das mit der madenschraube weiss ich,aber damit zieht man das ganze untere Teil samt strahler heraus,und die Buche bekommt man ohne weiteres nicht aus dem Guss.
Na soweit war ich auch schon...
Ich dachte, du hättest die Originalbuchse schon vor dir liegen und daher einen Link auf eine Seite wo man verschiedene Einlochbuchsen bekommt.
Es gäbe noch Kabel Kusch oder Hunstig Steckverbinder....
Es ist definitiv die Einlochbuchse. Um die sauber herauszubekommen, musst du den Kragen mit einer kleinen dünnen Flexscheibe (Dremel) runterflexen.
Vorher sämtliche Radials entfernen, da die innen am Fuss ebenfalls das herausziehen verhindern.
Der Lötanschluss mit der Fahne dran dahinter, gibt es beim Original an der X Antenne nicht.
So wie du die Lötanschlüsse vorfindest, musst du sie bei der neuen Buchse anlöten. Evtl. den Kragen etwas runterschleifen, sodass die Buchse eingepasst werden kann.
Danach Madenschraube (Torx T15) eindrehen.

Odr mal anders gefragt: Was ist denn an der Antenne kaputt gegangen, dass du die Buchse ausbauen/austauschen musst?
Die Buchse selber? Wie gesagt, es ist diese Einloch-Buchse mit dem Kragen, die ist aus einem Guss. Die anderen sind Vierloch-Flanschbuchsen für Geräte/VV usw.....
73, Helmut DO1TBP

CbFunk-fan
Santiago 7
Beiträge: 633
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22
Standort in der Userkarte: .

Re: X30 Ersatz-Buchse

#10

Beitrag von CbFunk-fan » Di 30. Jun 2015, 17:15

In der Buchse sind mir vom Mittelpin alle durch einen zulangen Stift auseinandergebogen.Beim Zusammenbiegen sind mir 2 Abgebrochen. Also haben nur noch 2 Pins dh. Eine Seite Kontakt.Und wenn ich das mal wieder ändere,brechen warscheinlich die anderen auch noch ab.Deshalb sollte da eine Neue rein. Is doch richtig so oder?
73 vom Breaker 1.9

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3511
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: X30 Ersatz-Buchse

#11

Beitrag von Yaesu FT857D » Di 30. Jun 2015, 17:54

CbFunk-fan hat geschrieben:In der Buchse sind mir vom Mittelpin alle durch einen zulangen Stift auseinandergebogen.Beim Zusammenbiegen sind mir 2 Abgebrochen. Also haben nur noch 2 Pins dh. Eine Seite Kontakt.Und wenn ich das mal wieder ändere,brechen warscheinlich die anderen auch noch ab.Deshalb sollte da eine Neue rein. Is doch richtig so oder?
Eine koaxiale Antennenbuchse (ob PL oder N ist egal) hat 2 Anschlüsse. Der eine (Mittelpin) ist die Seele, der andere, die Abschirmung oder Masse.
Bei dieser Einlochbuchse wie sie auch in der X30 (bei mir X50N) verwendet wird, ist der Mittelpin gelötet und die Masse ergibt sich durch den Kontaktring (Zahnring) aussen.
Zur Reparatur könntest du nun den Mittelpindraht (von der Antenne; Innenleiter) mit einem ganz kurzen Stück verzinntem, dünnen Kupferdraht, diesen Innenleiterdraht "verlängern,
in den Mittelpin einschieben (deshalb dünn) und alles miteinander verlöten.
(natürlich vorher den alten Draht am Mittelpin ablöten)
Dann die Buchse wieder einschieben, Madenschraube eindrehen, Radials anschrauben und mit einem Reflektometer (SWR-Meter) die Stehwelle am Standort der Antenne überprüfen.
Wenn du alles richtig gemacht hast, dürfte sich am Stehwellenverhältniss, gegenüber vorher, kaum etwas geändert haben.

55 und 73
73, Helmut DO1TBP

Jokosan
Santiago 3
Beiträge: 101
Registriert: Sa 27. Sep 2014, 23:36
Standort in der Userkarte: Tokio , Nürnberg, Düsseldorf

Re: X30 Ersatz-Buchse

#12

Beitrag von Jokosan » Di 30. Jun 2015, 19:23

13DL04 hat geschrieben:Lohnt sich der Aufwand?

Für den Preis von unter 40 Euro würde ich mir eine neue Antenne besorgen.

http://www.wimo.com/ukw-rundstrahler-diamond_d.html
Natürlich lohnt sich das nicht und wenn er sich beeilt bis heute 23.59.59 bekommt er
sie auch noch 10% billiger und wenn er noch was dazu bestellt und über 50 Euro kommt,
dann auch noch Versandkostenfrei. Auch kann er angeben, dass die Antenne mit DPD
und nicht mit DHL geschickt wird. Kommt also auch noch recht schnell an. Was will
man denn mehr?

PS: Außer die Radiale und die Halterung gibt es für diese Antennen keine Ersatzteile.

HF-Loser
Santiago 4
Beiträge: 251
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 08:17
Standort in der Userkarte: Bergneustadt

Re: X30 Ersatz-Buchse

#13

Beitrag von HF-Loser » Mi 1. Jul 2015, 09:43

noone hat geschrieben:
HF-Loser hat geschrieben:Moin Moin ,

bei 70cm hat PL nichts mehr zu suchen.

- nicht wasserdicht
- Dämpfung zu hoch

73 de Thomas
nicht Wetterfest ok

Die Dämpfungsfrage wurde bereits seit den 50ern andauernd durchgekaut, es kommt auf die Qualität und Ausführung der Stecker an, ich kenn PL-Steckersyteme die bis über 1GHz spezifiziert sind und Messgerät die mit PL ausgerüstet waren.

Ich rede nicht von Bakelit und Pressmaterial das Nässe zieht und nicht von Plexiglas, PVC oder PE/PP das beim Löten dahin schmilzt sondern von HF-gerechten Compoundmaterialen, Teflon, Glas und Keramik und HF-gerechter Gestaltung.
Hallo ??????????

kannst du mir bitte zu diesen PL Steckern mal einen Hersteller oder Bezugsquelle nennen ?
Ich würde die gerne mal durchmessen !

Gruß Thomas
Alles kann nichts muss der Online OV des Distrikts G https://www.darc.de/der-club/distrikte/ ... baende/73/

noone
Santiago 9+15
Beiträge: 1500
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: X30 Ersatz-Buchse

#14

Beitrag von noone » Mi 1. Jul 2015, 10:49

Spinner, Radial ..... der Namen sind viele und das Zeug gibt es Depot-Schrott vom Militär auf den Flohmärkten UND auch neu 3-4facher Preis (oder noch mehr) von den billigen Markensteckern.
Ich habe Spinner als Zubehör für meine Messsender.

Benutzeravatar
df2tr
Santiago 4
Beiträge: 296
Registriert: Fr 15. Okt 2010, 04:25
Standort in der Userkarte: Minden
Wohnort: Minden / NRW

Re: X30 Ersatz-Buchse

#15

Beitrag von df2tr » Mi 1. Jul 2015, 11:05

Du solltest unbedingt N nehmen.

Grund 1: Die Impedanz vom PL Stecker ist nicht auf 50 Ohm definiert. Du hast da mal dies, mal das.
Für 70cm (da noch höhere Frequenz) ist diese Ungenauigkeit wesentlich gravierender.

Grund 2: N ist wasserdicht.
QRV auf http://www.dm0max.de 29,620 / 145,750 / 438,7375
Aktuelle Kranichfrequenzen: 148,155 / 148,223 / 148,243 / 148,503 / 148,5135

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“