K-Lizens die X-te.

cbfunky

Re: K-Lizens die X-te.

#556

Beitrag von cbfunky » Sa 14. Nov 2015, 09:54

Der Thread hier wurde am Fr 13. Mär 2015, 17:50 eröffnet. Heute haben wir den 14.11.2015, 9:54 Uhr. In dieser Zeit hätten alle an der Diskussion beteiligten locker die Klasse E schaffen können.

Was hat die ganze Diskussion hier nun bewirkt? Nichts!
Hat sich an der geplanten Klasse K was geändert? Nein.
Gibt es jetzt eine Klasse K? Nein.

http://www.darc.de/referate/ajw/ausbildung
http://www.darc.de/referate/ajw/ausbild ... nge-in-ovs
http://www.darc.de/referate/ajw/ausbild ... e-lehrgang
http://www.funkwelle.com/amateurfunk/le ... efung.html
http://www.amateurfunkpruefung.de/lehrg/uebersicht.html
http://www.afup.a36.de
http://www.oliver-saal.de/software/afut ... wnload.php
http://www.bundesnetzagentur.de/cln_191 ... _node.html

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5273
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: K-Lizens die X-te.

#557

Beitrag von doeskopp » Sa 14. Nov 2015, 10:20

DocEmmettBrown hat geschrieben: Bestimmte Dinge sind einfach notwendig. Wer das Ohmsche Gesetz nicht kennt, hat im AFu nichts zu suchen, eigentlich nicht mal etwas im CB-Funk.
:think: Erklär mal. Was ist der wesentliche Unterschied zwischen einem Funkgerät und einer Kaffeemaschine?

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2394
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: K-Lizens die X-te.

#558

Beitrag von DK5VQ » Sa 14. Nov 2015, 10:30

Gibts keinen, beide haben Filter...
Dieser und alle anderen K-Threads sollten wegen Sinnlosigkeit geschlossen werden...

Gesendet als UHF Fax
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5273
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: K-Lizens die X-te.

#559

Beitrag von doeskopp » Sa 14. Nov 2015, 10:42

TS50 hat geschrieben:Gibts keinen, beide haben Filter...
Stimmt. Eigentlich reicht allein das ohmsche Gesetz nicht aus. Ich ahnte immer das Mutti ein Geheimnis mit sich rum schleppt............
Dieser und alle anderen K-Threads sollten wegen Sinnlosigkeit geschlossen werden...
Ist immer noch besser als der Ebay Blödsinn.
Gesendet als UHF Fax
Das will nun wirklich keiner wissen.............. :dlol:

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
hl77
Santiago 8
Beiträge: 759
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: K-Lizens die X-te.

#560

Beitrag von hl77 » Sa 14. Nov 2015, 11:05

Gibts keinen, beide haben Filter...
und werden warm.Aber die Kaffeemaschine hat mehr Leistung also größere Reichweite! :dlol: :seufz:
73 Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

doctorhu
Santiago 2
Beiträge: 56
Registriert: Di 17. Nov 2015, 12:02
Standort in der Userkarte: Wiesbaden

Re: K-Lizens die X-te.

#561

Beitrag von doctorhu » Di 17. Nov 2015, 12:50

Hallo,
warum gibt es keine Lizenz auf 2m und 70cm ohne Sebstbau bzw eigenbau.

doctorhu
Santiago 2
Beiträge: 56
Registriert: Di 17. Nov 2015, 12:02
Standort in der Userkarte: Wiesbaden

Re: K-Lizens die X-te.

#562

Beitrag von doctorhu » Di 17. Nov 2015, 12:56

Wieso gibt es nicht sowas wie die Klasse 3 in Österreich

DO5IAH
Santiago 3
Beiträge: 172
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:01

Re: K-Lizens die X-te.

#563

Beitrag von DO5IAH » Di 17. Nov 2015, 17:07

doctorhu hat geschrieben:Hallo,
warum gibt es keine Lizenz auf 2m und 70cm ohne Sebstbau bzw eigenbau.
...weil das
a) nicht gewollt und
b) am Gedanken des Amateurfunks vorbei geht.
Denk mal nach.

Und die Frage nach OE, weil wir in DL leben.

vy 73 de DK5IAH (Andy)

doctorhu
Santiago 2
Beiträge: 56
Registriert: Di 17. Nov 2015, 12:02
Standort in der Userkarte: Wiesbaden

Re: K-Lizens die X-te.

#564

Beitrag von doctorhu » Di 17. Nov 2015, 21:05

Ja, aber müsste doch ein mittelding geben.
Ich z.B. möchte ein Funkgerät und Antenne kaufen und einfach loslegen.
und nicht selbst am Gerät oder Antenne rumschrauben.

Benutzeravatar
der_Kölner
Santiago 6
Beiträge: 467
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 01:07
Standort in der Userkarte: Köln

Re: K-Lizens die X-te.

#565

Beitrag von der_Kölner » Di 17. Nov 2015, 21:10

doctorhu hat geschrieben:Ja, aber müsste doch ein mittelding geben.
Warum muss es das geben?
doctorhu hat geschrieben:Ich z.B. möchte ein Funkgerät und Antenne kaufen und einfach loslegen.
und nicht selbst am Gerät oder Antenne rumschrauben.
Kannst du doch: mit CB, PMR oder Freenet.
Abgesehen davon ist mit deiner Einstellung Amateurfunk nicht das richtige für dich.
Egal welche Lizenzklasse. ;-)

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4219
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: K-Lizens die X-te.

#566

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 17. Nov 2015, 22:25

Steht das K eigentlich für "Kropf", also "Kropf-Klasse"? Ist ja immerhin so unnötig wie'n Kropf. :lol:

73 de Daniel

DO5IAH
Santiago 3
Beiträge: 172
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:01

Re: K-Lizens die X-te.

#567

Beitrag von DO5IAH » Di 17. Nov 2015, 22:28

doctorhu hat geschrieben:Ja, aber müsste doch ein mittelding geben.
Ich z.B. möchte ein Funkgerät und Antenne kaufen und einfach loslegen.
und nicht selbst am Gerät oder Antenne rumschrauben.
Dann denk mal darüber nach, was Amateurfunkt ist.
Ok, ich kann selbst nicht bauen, aber bauen lassen.
Trotzdem experimentiere ich mit Antennen, verschiedenen
geräte usw. Egal auf welchem Gebit du den Afu betreibst,
der Selbstbau ist ein fundamentales Previleg, welches
der Funkamateur hat. Ein Verbot, oder genauer gesagt, eine "Selbstbaufreie
Genehmigung" wäre am Gedanke des Experimentierfunk vorbei
und würde dadurch bürokratische Hürden mit sich ziehen. Ich habe keine Lust,
für jede Behelfsantenne eine neue Selbsterklärung zu machen.
Und das Recht der Selbsterklärung würde auch wegfallen, weil ja kein Selbstbau.


Außerdem gehören Grundlagen der Technik einfach dazu, damit der geneigte
Ham weiß, was er macht.
Du siehst also, ohne Selbstbau keine Wissenschaftlichen Experimente.
Amateurfunk ist halt mal mehr, als quasseln. Dafür gibt es den CB-Funk.
Soll man meinetwegen den CB-Funkern noch ein Band geben, das im unter KW bereich liegt.
Ich denke hier an das sog. Freeband und dort den VFO erlauben. Ich weiß jetzt aber nicht
genau, ob solche Bänder durch ihre Primärnutzer vielleicht nicht doch noch genutzt werden.

vy 73 de DK5IAH (Andy)

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1053
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: K-Lizens die X-te.

#568

Beitrag von Charly Alfa » Mo 23. Nov 2015, 06:30

Für die K-Lizenzanwärter , seht mal die 2 Schwester (Young Lady) an !!!!!!!!!!!!!


https://www.qrz.com/db/2I0YLT

https://www.qrz.com/db/2I0GYL

Nun dürft IHR Euch schämen :seufz: :dlol: :dlol: :dlol:

73 de Charly

PS: Eine 12 Jahre und die andere 15 Jahre alt!

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2394
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: K-Lizens die X-te.

#569

Beitrag von DK5VQ » Mo 23. Nov 2015, 07:49

Der eine Sohn eines Kumpels hat mit 9 Jahren Klasse E gemacht und mit 14 auf A aufgestockt. Der andere Sohn hat ebenfalls mit 9 die Klasse E gemacht und lernt nun mit 11 gerade CW...

Ach ja... es sind DL1SK und DO3MKS...

Gesendet als UHF Fax
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

Benutzeravatar
DK5KM
Santiago 4
Beiträge: 263
Registriert: So 25. Mai 2014, 00:25
Standort in der Userkarte: Köln
Wohnort: Köln

Re: K-Lizens die X-te.

#570

Beitrag von DK5KM » Mo 23. Nov 2015, 08:12

Mein Reden.
Susanne, DL8SU ist auch erst 13.

Übrigens:
DK5KM hat geschrieben:Wer aus dem Raum Köln ist kann mich gerne kontaktieren und mein Shack benutzen. Ich habe auch ein DN-Call.
Ratet mal wie viele sich gemeldet haben. Genau 0 (Null).
Aber das war ja auch klar.
73 de Lars - DK5KM

Kenwood TS 430-S und Yaesu FT 7900 im Shack, FT 8800 mobil

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“