DARC im 49m Band

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Santiago 8
Beiträge: 926
Registriert: So 9. Mär 2003, 18:18
Standort in der Userkarte: Ottrau
Kontaktdaten:

Re: DARC im 49m Band

#106

Beitrag von Rumpelstilzchen » So 11. Mär 2018, 17:56

Seltsames Phänomen auf 6070kHz ( jedenfalls für mich ):
Heute wollte ich das Vorprogramm von Radio DARC ( ab9 Uhr ) auf 6070 kHz hören.
Dieses wird von channel292 mit 10kW aus der Nähe von Ingolstadt gesendet. Keine Chance bei mir ( ca.300 Km vom Sender )! :roll:

Dann (um 11.00 ) schaltet sich der Sender in Moosbrunn ( OE ) mit 100kW ein. Volles Signal Radio DARC! :banane:

Um 12 Uhr übernimmt channel292 bei Ingolstadt mit 10kW wieder. Signal ist weiterhin gut zu hören. Bis ca. 14 Uhr der Sender bei mir wieder verschwindet...

Kann es sein, das der Sender in Moosbrunn dem Sender in Ingolstadt sozusagen "Starthilfe" gegeben hat und somit eine Übertragung zu mir möglich war? :think:

Diese Phänomen hatte ich schon mal im Januar beobachtet...
55 & 73 de 13TH733, Rumpelstilzchen, Heiko ; JO40QT Nordhessen CB & SWL z.Zt. sporadisch QRV ;-) und auf 6070kHz auf Sendung...

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5259
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: DARC im 49m Band

#107

Beitrag von doeskopp » So 11. Mär 2018, 20:55

Dieses "Phänomen" nennt man Kurzwelle......... :D

Grüße from Doeskopp

DK7IH

Re: DARC im 49m Band

#108

Beitrag von DK7IH » So 11. Mär 2018, 21:35

Guten Abend!
Rumpelstilzchen hat geschrieben:Dieses wird von channel292 mit 10kW aus der Nähe von Ingolstadt gesendet. Keine Chance bei mir ( ca.300 Km vom Sender )! :roll:
Du befandest Dich in dem Fall im Bereich der "Toten Zone", also jener Region in der die Bodenwelle nicht mehr und die Raumwelle noch nicht empfangen werden kann.
Rumpelstilzchen hat geschrieben:Dann (um 11.00 ) schaltet sich der Sender in Moosbrunn ( OE ) mit 100kW ein. Volles Signal Radio DARC! :banane:
Die Entfernung zwischen Moosbrunn (OE) und Ottrau beträgt über 750 km. Hier hast Du den Sender über die Raumwelle empfangen.
Rumpelstilzchen hat geschrieben:Um 12 Uhr übernimmt channel292 bei Ingolstadt mit 10kW wieder. Signal ist weiterhin gut zu hören.
In der Zwischenzeit haben sich vermutlich die Verhältnisse in der Ionosphäre geändert so dass Du Sender nun ebenfalls auf die kurze Entfernung über die Raumwelle empfangen hast.
Rumpelstilzchen hat geschrieben:Bis ca. 14 Uhr der Sender bei mir wieder verschwindet...
Hier gehe ich davon aus, dass Du das Maximum der Tagesdämpfung erlebt hast, wofür die hohe Ionisation der D-Schicht gegen die Mittagszeit verantwortlich ist.
Rumpelstilzchen hat geschrieben:Kann es sein, das der Sender in Moosbrunn dem Sender in Ingolstadt sozusagen "Starthilfe" gegeben hat und somit eine Übertragung zu mir möglich war? :think:
Eher nicht. ;-)

vy 73 de Peter

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Santiago 8
Beiträge: 926
Registriert: So 9. Mär 2003, 18:18
Standort in der Userkarte: Ottrau
Kontaktdaten:

Re: DARC im 49m Band

#109

Beitrag von Rumpelstilzchen » So 11. Mär 2018, 22:17

Hallo Peter,

danke fürs ausführliche aufdrößeln. :thup:
Es war halt immer ziemlich merkwürdig das der Empfang von channel232 erst nach dem Sender Moosbrunn möglich war, und das schon zweimal. :clue:
Mir kam es so vor als hätten die Moosbrunner die F-Schicht wieder freigeblasen :lol: obwohl für meinen Standort eher die D-Schicht zuständig ist, oder?

Gruß

Heiko
55 & 73 de 13TH733, Rumpelstilzchen, Heiko ; JO40QT Nordhessen CB & SWL z.Zt. sporadisch QRV ;-) und auf 6070kHz auf Sendung...

DK7IH

Re: DARC im 49m Band

#110

Beitrag von DK7IH » Mo 12. Mär 2018, 11:14

Rumpelstilzchen hat geschrieben:Hallo Peter,

danke fürs ausführliche aufdrößeln. :thup:
Es war halt immer ziemlich merkwürdig das der Empfang von channel232 erst nach dem Sender Moosbrunn möglich war, und das schon zweimal. :clue:
Mir kam es so vor als hätten die Moosbrunner die F-Schicht wieder freigeblasen :lol: obwohl für meinen Standort eher die D-Schicht zuständig ist, oder?
Hallo Heiko,

sowohl D- als auch F-Schicht sind am Übertragungsweg beteiligt. Während des Tages nimmt die Elektronendichte in der D-Schicht zu, ebenso in der F-Schicht. Die D-Schicht dämpft dadurch die Wellen stärker, während die F-Schicht auch steilere Einstrahlwinkel zunehmend besser reflektiert. Daher konntest Du (so vermute ich) den Sender aus Ingolstadt ab einem bestimmten Zeitpunkt hören. Die D-Schicht bzw. ihre erhöhte Elektronendichte war dann die Ursache dafür, dass Du den Sender irgendwann nicht mehr gehört hast obwohl dies aufgrund der Verhältnisse in der F-Schicht theoretisch noch möglich gewesen wäre. Die Entwicklung der Elektronendichte in beiden Schichten ist zeitlich nicht synchron, so dass Du eben zu bestimmten Tageszeiten eine Reflexion in der F-Schicht und noch keine ausgesprochen starke Dämpfung in der D-Schicht hast. Dieses Zeitfenster hattest Du so gesehen genau getroffen. ;-)

73 de Peter

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Santiago 8
Beiträge: 926
Registriert: So 9. Mär 2003, 18:18
Standort in der Userkarte: Ottrau
Kontaktdaten:

Re: DARC im 49m Band

#111

Beitrag von Rumpelstilzchen » So 25. Mär 2018, 11:26

Heutige Sendung auf 6070kHz:
11.00 unmodulierter Träger aus Moosbrunn...
11.10 Signal wird durch anderen Sender moduliert :wink:
11:25 jetzt läufts... :banane:
Update:
11:37 leider doch nicht...Träger aus Moosbrunn ist immer noch unmoduliert, channel292 hilft aus...
Hier sieht ( hört ) man sehr gut das man mit einem unmodulierten 100 kW Träger einen Sender mit 10kW nicht völlig stören kann.
Update:
12:00 Jetzt wird die Sendung wiederholt
Ich gehe davon aus das es ein Problem mit der Zeitumstellung ( der größte Quatsch ) gibt .


Merke: niemand ist vor dem Fehlerteufel sicher!
55 & 73 de 13TH733, Rumpelstilzchen, Heiko ; JO40QT Nordhessen CB & SWL z.Zt. sporadisch QRV ;-) und auf 6070kHz auf Sendung...

Benutzeravatar
David
Santiago 9+15
Beiträge: 2328
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 18:01
Standort in der Userkarte:  Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: DARC im 49m Band

#112

Beitrag von David » So 25. Mär 2018, 12:46

Ich habe leider, wie du oben beschrieben hast, nur kurzzeitig für 5 Minuten einen modulierten Träger wahrgenommen.
Es war ca. 11.15 Uhr. Ansonsten ohne Modulation mit einem Dauerträger von S9+20dB ab 11.00 Uhr.

55 & 73 David
http://www.funkbasis.de

Eisenbahn Funkamateure in der Stiftung BSW Region OST

13DLCN15
Santiago 1
Beiträge: 19
Registriert: Fr 26. Jun 2015, 21:35
Standort in der Userkarte: JN49BI
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße

Re: DARC im 49m Band

#113

Beitrag von 13DLCN15 » Di 27. Mär 2018, 15:14

12:00 Jetzt wird die Sendung wiederholt
Wurde die Sendung dann von der ORS aus Moosbrunn wiederholt oder via Channel292?
Für mich ist leider ausschließlich die Sendung aus Österreich zu hören, ich hab aber an dem Sonntag nur bis 12 Uhr zugehört und mir sind die Ausfälle auch aufgefallen.

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Santiago 8
Beiträge: 926
Registriert: So 9. Mär 2003, 18:18
Standort in der Userkarte: Ottrau
Kontaktdaten:

Re: DARC im 49m Band

#114

Beitrag von Rumpelstilzchen » Do 29. Mär 2018, 15:12

Ab 12:00 Uhr wurde von Channel 292 übernommen.
Aber ab 12:30 einfach auf IBC umgeschaltet...
55 & 73 de 13TH733, Rumpelstilzchen, Heiko ; JO40QT Nordhessen CB & SWL z.Zt. sporadisch QRV ;-) und auf 6070kHz auf Sendung...

DAB956
Santiago 2
Beiträge: 99
Registriert: Do 22. Mär 2012, 14:36
Standort in der Userkarte: Gelsenkirchener Platz, Cottbus

Re: DARC im 49m Band

#115

Beitrag von DAB956 » Fr 30. Mär 2018, 01:35

Hallo,
im Prinzip kann ich Rumpelstilzchen's zeitlichen Ablauf zustimmen, glaubte auch das die Zeitumstelluung verpasst worden ist, aber nach der Stunde zuhören denke ich mehr, dass da ein Problem mit der Modulationsstufe im Sender existierte. Ich habe nach kurzer Zeit mal in Twente reingehört und mich gewundert, dass da volle Modulation vorhanden war. In Twente sind die 100 KW von Wien fast nicht zu merken gewesen und die Modulation von Ingolstadt (mit 10 KW abgestrahlt) sind kaum beeinträchtigt worden. Es ging dann teilweise hoch und runter mit dem Empfang und der teilweise Wiederholungslauf kam dann voll durch. Auch bei mir in Ostbrandenburg war das dann ganz gut zu hören. Schon interessant wie sich die Richtstrahlung aus Wien in den verschiedenen Ecken auswirkt ( ich weiß das Twente in Holland liegt! aber eben an der deutschen Westgrenze während ich an der Ostgrenze liege). Gibt es evt. eine Meldung vom DARC dazu ?

Schöne Ostern Allerseits
73 de Peter

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Santiago 8
Beiträge: 926
Registriert: So 9. Mär 2003, 18:18
Standort in der Userkarte: Ottrau
Kontaktdaten:

Re: DARC im 49m Band

#116

Beitrag von Rumpelstilzchen » Sa 31. Mär 2018, 14:43

DAB956 hat geschrieben:Hallo,
im Prinzip kann ich Rumpelstilzchen's zeitlichen Ablauf zustimmen, glaubte auch das die Zeitumstelluung verpasst worden ist, aber nach der Stunde zuhören denke ich mehr, dass da ein Problem mit der Modulationsstufe im Sender existierte. Ich habe nach kurzer Zeit mal in Twente reingehört und mich gewundert, dass da volle Modulation vorhanden war. In Twente sind die 100 KW von Wien fast nicht zu merken gewesen und die Modulation von Ingolstadt (mit 10 KW abgestrahlt) sind kaum beeinträchtigt worden. Es ging dann teilweise hoch und runter mit dem Empfang und der teilweise Wiederholungslauf kam dann voll durch. Auch bei mir in Ostbrandenburg war das dann ganz gut zu hören. Schon interessant wie sich die Richtstrahlung aus Wien in den verschiedenen Ecken auswirkt ( ich weiß das Twente in Holland liegt! aber eben an der deutschen Westgrenze während ich an der Ostgrenze liege). Gibt es evt. eine Meldung vom DARC dazu ?

Schöne Ostern Allerseits
73 de Peter
Hallo,
Infos hab ich noch keine im Netz gesehen. Aber vielleicht gibts morgen in der Sendung ne kurze Info.
Aber auch deine Beobachtung bekräftigt den Verdacht, das es ein Zeitproblem gab. Mein Verdacht: Der Sender hatte die richtige Uhrzeit, die Signalspeisung die falsche Zeit.
55 & 73 de 13TH733, Rumpelstilzchen, Heiko ; JO40QT Nordhessen CB & SWL z.Zt. sporadisch QRV ;-) und auf 6070kHz auf Sendung...

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“