Digital dPMR China Handfunken

Benutzeravatar
DO2ESB
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 16:01
Standort in der Userkarte: Kaarst,Vorst
Wohnort: KAARST

Re: Digital dPMR China Handfunken

#16

Beitrag von DO2ESB » So 6. Jul 2014, 17:04

Moin

Hört sich so an als hättest du da mal was getestet.Die frage die sich dabei stellt,waren den beiden im DPMR Standard ? und hatten den selben Codec ?
Ich weiß durch die Leserei das z.b. das Kirisun S760/780 nicht mit dem Zastone zusammen arbeitet.Das Kirisun arbeitet da wohl mit dem BBME Codec.Weil das einfach billiger ist als AMBE+2.Und dabei gibts so auch keine Einigung innerhalb des BBME-Codecs.D.h. wenn da BBME draufsteht heisst das nicht das man mit anderen BBME zusammen arbeiten kann.Dranschreiben welcher Codec da wirklich zu Einsatz kommt steht bei keiner Kirisun-Beschreibung dabei,zu mindesten finde ich da keine wo es drinsteht.Die Info über BBME hab ich aus einem Blog,ob das so ist weiß ich nicht ich halte auch meine Hand dafür nicht ins Feuer.Erklärt aber gut warum das nicht so klappt.

Die schreiben dann immer dPMR aber das heisst auch bei den Chinamännern nix.Bedeutet nur das es in 6.25KHz FDMA arbeitet und nicht im TDMA wie DMR.Das Zastone macht auch 6,25khz in FDMA und benutzt dazu den AMBE+2c Codec.Ob der näher am Orginal ist weiß ich auch nicht.Aber die haben wenigsten in den Beschreibungen drinstehen welcher Codec die nutzen.

Und die Anytone sind bei den Bildern da jetzt auch relativ Sparsam mit Infos.Für dPMR wird AMBE+2 empfohlen.Ist also nochmal was anderes als das Zastone macht.Von daher muss da erstmal aufgeräumt werden und klare Regeln gesetzt werden welcher Codec für welche Betriebsart.Oder in den Beschreibungen klare Infos über den Codec oder noch besser eine Info mit welchen anderen Geräten es zusammen arbeitet.

Mal schaun was draus wird,vielleicht bekommen wir noch mehr Infos zusammen getragen.

Aber das Zastone macht schon mächtig Spass.Also wer sowas wie ein "Haustelefon" in seiner Runde haben will ist das kein Fehlkauf.Ich kann aud Direkt arbeiten,mit Encryption und ohne.In verschiedenen Gruppen oder mal eben schnell analog.Natürlich müssen erstmal alle das selbe Gerät haben um den ärger aus dem Weg zu gehen.Macht bei dem Preis echt laune.

Alex
In der Regel schreib ich "Alex" drunter.Keine Angst,das bin dann immer noch ICH.Wer es verstehen will soll mal Sascha wikipidieren,nur so als Info,nicht erschrecken.

Benutzeravatar
Berolina
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: So 13. Jul 2014, 10:37
Standort in der Userkarte: Wusterhausen

Re: Digital dPMR China Handfunken

#17

Beitrag von Berolina » So 13. Jul 2014, 18:06

Teddy01 hat geschrieben:An dem Kirisun bin ich auch schon ne weile interessiert aber mein QSO Partner kommt nicht ausm Tee obs nun gekauft wird oder nicht. Sonst stände ich alleine da.


Moin. Dann kauf doch endlich! Sollte doch, mit Hochantenne, bis zu meinem QTH funtionieren. JO62FV


Gruß Olaf :seufz:

Benutzeravatar
Teddy01
Santiago 8
Beiträge: 779
Registriert: Fr 13. Feb 2004, 20:35
Standort in der Userkarte: Neuruppin Karl-Marx
Wohnort: Neuruppin

Re: Digital dPMR China Handfunken

#18

Beitrag von Teddy01 » Di 15. Jul 2014, 06:08

Moin Olaf, das lohnt noch nicht. Bin ja dan hier im QTH alleine und bis zu dir immer die Hochantenne nutzen lohnt ja auch nicht. Oder per Crossband. :dlol:

Benutzeravatar
Jürgen
Santiago 3
Beiträge: 197
Registriert: Do 21. Mai 2009, 08:51
Standort in der Userkarte: Wandlitz
Wohnort: Wandlitz

Re: Digital dPMR China Handfunken

#19

Beitrag von Jürgen » Mo 29. Sep 2014, 15:47

Hab mir mal das französiche Video zur Erweiterung das auf 2m Band angesehen und bin der Meinung, das ist ein Fake. Ich habe das Gerät mir mal besorgt und die Schritte nachvollzogen.
Im Display wird zwar die 2m Frequenz angezeigt, mein Frequenzmesser bleibt aber irgendwo im 70cm Band stehen. Hat jemand da schon Erfolge erzielt?

Jürgen
yv 73
de 13 CocaCola 200
QTH: Wandlitz
JO62RS

Benutzeravatar
DO2ESB
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 16:01
Standort in der Userkarte: Kaarst,Vorst
Wohnort: KAARST

Re: Digital dPMR China Handfunken

#20

Beitrag von DO2ESB » Mo 29. Sep 2014, 16:05

Moin

Ich kenn das Video nicht,kannst du das mal verlinken ?

Alex
In der Regel schreib ich "Alex" drunter.Keine Angst,das bin dann immer noch ICH.Wer es verstehen will soll mal Sascha wikipidieren,nur so als Info,nicht erschrecken.

13CT925
Santiago 6
Beiträge: 457
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Mannheim

Re: Digital dPMR China Handfunken

#21

Beitrag von 13CT925 » Di 30. Sep 2014, 09:46

DO2ESB hat geschrieben: Ich hab nur nicht mit der Sprache die da gesprochen wird...
Google meint ungarisch (?)
Das Kirisun S760 und S780 ist wohl auch eine wirkliche "Insellösung".Denn das Zastone und das Kirisun arbeiten nicht zusammen.
Tja, das alte Problem: Analog gibts im Prinzip FM und/oder AM, digital gibts theoretisch unzählige Datenstrukturen und jeder kann was eigenes Basteln
die nennen sich dann z.B.

- D-(igital) S(mart) T(ecnology for) A(mateur) R(adio)
- D(igital) M(obile) R(adio)
- C(onstant Envelope) 4(-Level for) F(requency) M(odulation)
- TE(rrestrial) T(runked) RA(dio) oder ganz einfach
- D(igital) P(rivate) M(obile) R(adio)

und nichts passt zueinander.
Im Prinzip sind alle digitale Sprachübertragungen irgendwie Inseln, die einen größer, die anderen kleiner.

Benutzeravatar
Jürgen
Santiago 3
Beiträge: 197
Registriert: Do 21. Mai 2009, 08:51
Standort in der Userkarte: Wandlitz
Wohnort: Wandlitz

Re: Digital dPMR China Handfunken

#22

Beitrag von Jürgen » Di 30. Sep 2014, 09:54

Hier ist mal der Link zum Video:

http://www.youtube.com/watch?v=3sBLqKV6SRw

Würde mich echt interessieren, ob es möglich ist,da es das Gerät für den Einsatz noch interessanter machen würde. Leider ist auch kein Rufton
im Gerät vorgesehen, da er ja für den Digitalfunk nicht notwendig ist. Müsste sich aber sicher softwaremässig machen lassen.

Gruß
Jürgen
yv 73
de 13 CocaCola 200
QTH: Wandlitz
JO62RS

Benutzeravatar
DO2ESB
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 16:01
Standort in der Userkarte: Kaarst,Vorst
Wohnort: KAARST

Re: Digital dPMR China Handfunken

#23

Beitrag von DO2ESB » Di 30. Sep 2014, 12:02

Moin

Ne da bin ich raus,ich hab das Zastone und nicht das Kirisun.Da kann ich dir nicht helfen.Ich dachte wir reden von dem Zastone,mein Fehler.

Alex
In der Regel schreib ich "Alex" drunter.Keine Angst,das bin dann immer noch ICH.Wer es verstehen will soll mal Sascha wikipidieren,nur so als Info,nicht erschrecken.

Benutzeravatar
Teddy01
Santiago 8
Beiträge: 779
Registriert: Fr 13. Feb 2004, 20:35
Standort in der Userkarte: Neuruppin Karl-Marx
Wohnort: Neuruppin

Re: Digital dPMR China Handfunken

#24

Beitrag von Teddy01 » Mi 1. Okt 2014, 06:24

Man kann da vieles reinschreiben als Frequenzbereich, nur es kommt nix raus an HF. Beim Wouxun konnte man ja auch alles unmögliche reinprogrammieren nur es sendete da nie.

Benutzeravatar
Jürgen
Santiago 3
Beiträge: 197
Registriert: Do 21. Mai 2009, 08:51
Standort in der Userkarte: Wandlitz
Wohnort: Wandlitz

Re: Digital dPMR China Handfunken

#25

Beitrag von Jürgen » Mi 1. Okt 2014, 07:37

Genauso sehe ich das auch. Wenn ich eine RX und eine TX -Frequenz reinschreibe, addieren sich beide Frequenzen beim Senden. Aber vielleicht finden Tüftler
da doch noch etwas raus. Bin da zuversichtlich bei so einem neuen Gerät!
Gruß
Jürgen
yv 73
de 13 CocaCola 200
QTH: Wandlitz
JO62RS

Benutzeravatar
grinsekater
Santiago 9+30
Beiträge: 7059
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 16:31
Standort in der Userkarte: Extertal
Wohnort: Kanal 42 FM
Kontaktdaten:

Re: Digital dPMR China Handfunken

#26

Beitrag von grinsekater » Mi 1. Okt 2014, 10:55

Sind diese dPMR China-Funken eigentlich -rein technisch(!)- kompatibel mit den zugelassenen PMR-Digital-Funkgeräten zwischen 446.1 und 446.2 MHz? Der Frequenzbereich und das Raster dürfte ja eigentlich abgedeckt sein. :clue:

Aber bitte keine Hinweise nach dem Motto "das ist doch verboten". Danach hab ich nicht gefragt.

73, Andy
Die Menschen, die diese Welt ruinieren, haben Krawatten und keine Tätowierungen.

Benutzeravatar
DO2ESB
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 16:01
Standort in der Userkarte: Kaarst,Vorst
Wohnort: KAARST

Re: Digital dPMR China Handfunken

#27

Beitrag von DO2ESB » Mi 1. Okt 2014, 15:39

Moin

Ich kann dir jetzt nicht ganz folgen,ich geh mal davon aus du willst wissen ob die in dem Frequenzbereich arbeiten können.Ja können sie.Zu mindesten das Zastone geht ohne murren dahin.Du kannst am Gerät über den VFO Mode dahin drehen oder über den PC und der zugehörigen Software die Speicher dafür nutzen.

Du kannst im ganzen Bereich von 430 - 470 Digital und Analog machen.
Im VFO Mode und über Speicher.Alles kein Problem.Das ist ja so keinem Bereich zugeordnet.


Ob du damit Digital PMR Geräte empfangen kannst und mit dem Sprechen.Das weiß ich nicht und glaube ich auch nicht ganz.Das wird wohl der Codec verhindern.Das sind da schon Insellösungen.Das Kirisun und das Zastone können nichtmal untereinander arbeiten.Da kocht jeder sein eigenes Süppchen.

Alex
In der Regel schreib ich "Alex" drunter.Keine Angst,das bin dann immer noch ICH.Wer es verstehen will soll mal Sascha wikipidieren,nur so als Info,nicht erschrecken.

Benutzeravatar
grinsekater
Santiago 9+30
Beiträge: 7059
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 16:31
Standort in der Userkarte: Extertal
Wohnort: Kanal 42 FM
Kontaktdaten:

Re: Digital dPMR China Handfunken

#28

Beitrag von grinsekater » Mi 1. Okt 2014, 22:47

Ich meinte dieses (zugelassene) Gerät zum Beispiel, ob man mit diesen China-Dingern damit kommunizieren kann. Oder sind die inkompatibel zueinander? Weiss das jemand?

73, Andy
Die Menschen, die diese Welt ruinieren, haben Krawatten und keine Tätowierungen.

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 5025
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Digital dPMR China Handfunken

#29

Beitrag von wasserbueffel » Mi 1. Okt 2014, 23:41

grinsekater hat geschrieben:Ich meinte dieses (zugelassene) Gerät zum Beispiel, ob man mit diesen China-Dingern damit kommunizieren kann. Oder sind die inkompatibel zueinander? Weiss das jemand?

73, Andy
Musst schon lesen ob die gleichen Codecs genutzt werden.(steht selten im Manual!!)
Und man muss den Unterschied zwischen DMR und DPMR kennen...

Und auch da ist es nicht immer sichergestellt das es "miteinander" funktioniert.
Ich hatte hier ein Kirisun DMR,
http://www.marktplaats.nl/a/telecommuni ... ousPage=lr
Ein Zastone DPMR
http://www.mijn-gadgets.nl/Webwinkel-Pr ... alkie.html
ein kommerzielles Motorola und ein Hytera Gerät zum probieren.

Ein paar Tage rumgespielt mit teilweise(fehlerhafter! ) Software.
Da hatte sich das für mich vorerst erledigt mit DPMR und DMR.
Nicht ganz billig so eine "Spielerei".

Einzig mit diesem DMR Gerät konnte ich Verbindung mit den bekannten Hytera Geräten herstellen.
http://www.marktplaats.nl/a/telecommuni ... ousPage=lr

Es gibt auch schon ein Duoband digital und analog Gerät.
http://www.tyt888.com/en/Products/Detail.asp?ID=2077

http://www.youtube.com/watch?v=ljwNZmsLElQ

Betatester für China Digitalgeräte ist mir zu teuer.
Analog gestattet mir die Xyl noch so gerade.......

Walter

Benutzeravatar
Jürgen
Santiago 3
Beiträge: 197
Registriert: Do 21. Mai 2009, 08:51
Standort in der Userkarte: Wandlitz
Wohnort: Wandlitz

Re: Digital dPMR China Handfunken

#30

Beitrag von Jürgen » Fr 3. Okt 2014, 08:26

Ich habe bei Ebay eine interessante Produktbeschreibung zur Kirisun s-760/780 von do1abc gefunden. Auf seiner Homepage stellt er die verschiedenen
Spielarten der digitalen Funktechnik vor.

Hier der link zu Ebay:

http://www.ebay.de/gds/Kirisun-S-780-S- ... 056/g.html

Gruß
Jürgen
yv 73
de 13 CocaCola 200
QTH: Wandlitz
JO62RS

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“