Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

antivirus
Santiago 7
Beiträge: 648
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 22:56

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#121

Beitrag von antivirus »

Na warum beteiligst du dich dann hier an der Unterhaltung ?

a: Weil du keinen Kenwood TS xxx hast ?
b: weil du dir so etwas nicht leisten kannst ?
c: weil du sonst keine probleme hast ?
d: Langeweile ?
e: dir es Spass macht ?


Ich verstehe es nicht...

Es gibt nun mal OM^s die ihr Hobby mehr als ein Viertel Jahrhundert lang betreiben, in Lohn und Brot sind, und sich auch eine Menge netter Dinge leisten können..

73

p.s
Wir betreiben das Relais DB0CGN in Köln auf 70cm
Die QRG lautet 438,7875 MHz Ausgabe und 431,1875 MHz Eingabe

Benutzeravatar
neo2103
Santiago 5
Beiträge: 396
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 16:46
Standort in der Userkarte: Obermeitingen
Wohnort: Obermeitingen

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#122

Beitrag von neo2103 »

Woran sollte ich mich beteiligen?

Das die Shift werte nicht Funktionieren?
Das du eine Software dafür gebastelt hast?
Das du TAUSENDE von Euronen für Dinge ausgibst die du dann neu Entwickelst?

Wie gesagt einen wirklichen Erfahrungsbericht kann ich nicht lesen.
Den wolltest du aber doch hier bereitstellen.

Zudem Intressiert mich einfach wo du 6199€ für die Kiste bezahlen würdest.
Ich habe einfach nur festgestellt das du (in meinen Augen) unglaubwürdig klingst.
Du hast die selbe Diskussion schon in anderen Foren gehabt mit dem selben Ergebnis.

Was sagt mir das??????????

Ach ja ist ja Wahnsinn das mit eurem Relais Bravo, das kann der 990er aber wohl nicht oder?


73

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 5218
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#123

Beitrag von wasserbueffel »

Wie war das noch mit dem Sprichwort...

Warum drei Knöpfe aufmachen wenn einer genügt...

Walter

pikachu
Santiago 4
Beiträge: 264
Registriert: Di 5. Jan 2010, 11:16

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#124

Beitrag von pikachu »

Vor allem fragt man sich, wer so dämlich wäre, am 8. Mai 7.500,- Euro auszugeben für ein Gerät, das man mit ein wenig Recherche eine Woche später bereits für 6.200,- (angeblich) bekommen hätte...

Das ganze natürlich bei einem "geheimen Händler, sozusagen "undercover"...

Mit dem Relais in Kölle hat der wahrscheinlich nix zu tun. Im anderen Forum wurde bereits herausgefunden, daß er vermutlich Bernhard heißt und in Nordendorf wohnt...

antivirus
Santiago 7
Beiträge: 648
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 22:56

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#125

Beitrag von antivirus »

pikachu hat geschrieben:Vor allem fragt man sich, wer so dämlich wäre, am 8. Mai 7.500,- Euro auszugeben für ein Gerät, das man mit ein wenig Recherche eine Woche später bereits für 6.200,- (angeblich) bekommen hätte...

Das ganze natürlich bei einem "geheimen Händler, sozusagen "undercover"...

Mit dem Relais in Kölle hat der wahrscheinlich nix zu tun. Im anderen Forum wurde bereits herausgefunden, daß er vermutlich Bernhard heißt und in Nordendorf wohnt...
Hach wie Lustig ..Was ihr so alles rausfindet, haha.. )

Bernhard aus Nord... wie geil issn das ? hahahahaha

Ersten wohne ich in Köln
Zweitens heisse ich M....... R.....
Drittens habe ich mein Rufzeichen seit 1978... DD3**
Viertens habe ich das Relais in Köln teilweise mit neuer Hardware bestückt ;)
Aber bestimmte Leute wissen ja irgend wie alles besser :)

73
Zuletzt geändert von antivirus am Di 14. Mai 2013, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Romeo Oscar ( 13RO763)
Santiago 9+30
Beiträge: 5236
Registriert: Mi 27. Nov 2002, 17:21
Standort in der Userkarte: Dobel
Wohnort: Dobel / Nordschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#126

Beitrag von Romeo Oscar ( 13RO763) »

Kommt da noch etwas zum Thema "Kenwood TS-990S", oder kann ich den Thread schliessen ? :clue:
73&55
:sup: Joachim :sup:

"der Schwarzwälder" QTH: Nordschwarzwald ( 700 m.ü.N.N. )
QRV auf 26.975 MhZ USB

antivirus
Santiago 7
Beiträge: 648
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 22:56

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#127

Beitrag von antivirus »

Ich mach heute und morgen mal einen ersten guten Bericht über den TS 990s. Incl Videos
Und leg es hier rein..


73

Benutzeravatar
neo2103
Santiago 5
Beiträge: 396
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 16:46
Standort in der Userkarte: Obermeitingen
Wohnort: Obermeitingen

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#128

Beitrag von neo2103 »

Schließen :sup:

Benutzeravatar
David
Santiago 9+15
Beiträge: 2405
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 18:01
Standort in der Userkarte:  Leipzig
Wohnort: Leipzig

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#129

Beitrag von David »

Was mich sehr interessiert oder interessiert hätte, ist die Stelle wo ansatzweiße über den Vergleich mit einem Transceiver zum Beispiel dem TS-570 mit dem TS-990-S gemacht wurden ist.

Da hätte ich auf dem kürzerem Weg erfahren, was für mich empfehlenswert ist.

55 & 73 David
http://www.funkbasis.de

Eisenbahn Funkamateure in der Stiftung BSW Region OST

antivirus
Santiago 7
Beiträge: 648
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 22:56

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#130

Beitrag von antivirus »

Leider kann ich dir bei dem Vergleichstest nicht weiterhelfen mangels einem TS-570...
ist halt mein erstes Kenwood Gerät

Ich kann leider nur zwischen folgenden Gerätschaften hier testen.

Yaesu Ft 817 / Ft 840 (ohne FM) / Ft 857 / Ft 897
Icom Ic 7000, IC 7200, IC 9100 incl 23cm
Elecraft KX3
Sowie einem ganz schweren dickem Brocken (Hilberling PT 8000 ) der ausserhalb eines Testes liegt...

73

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2302
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#131

Beitrag von Lattenzaun »

...extrem beneidenswert, dieses Hilberling Referenzgerät sein Eigen nennen zu können.

Allein für den Preis der dort verbauten 16 poligen Quarzfilter gibt es wahrscheinlich ein normales Gerät anderer Marke.

Ich konnte mir das Teil auf der Inter Radio mal etwas näher anschauen und bin davor fast in Ehrfurcht erstarrt.

Wenn Du das Ding tatsächlich im Shack hast, warum eigentlich noch die ganzen anderen Geräte dazu ? Elecraft und nen Icom okay, aber der ganze andere Krempel ist doch dann dazu überflüssig geworden.. :lol:
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

mo s fet
Santiago 3
Beiträge: 161
Registriert: Di 19. Mär 2013, 10:02
Standort in der Userkarte: Dubai

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#132

Beitrag von mo s fet »

welche Antennen benutzt du für einen Test?
Kannst du das Sender IMD messtechnisch erfassen?

antivirus
Santiago 7
Beiträge: 648
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 22:56

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#133

Beitrag von antivirus »

mo s fet hat geschrieben:welche Antennen benutzt du für einen Test?
Kannst du das Sender IMD messtechnisch erfassen?
Hm. ich müsste die Büchse zu einem Messplatz hier in Köln schleppen...
Bei 30Kg + kein leichtes Unterfangen...
Geh aber mal davon aus, das Kenwood da nicht geflunkert hat

"Die Gegentakt-Endstufe mit 50-V-Power-MOSFETs des Typs VRF150MP liefert aus allen Bändern zuverlässige 200 W. Die Entwickler haben den Ruhestrom der MOSFETs und die Anpassung so ausgelegt, dass die ausgezeichneten Eigenschaften dieser Bauelemente zum Tragen kommen. Dadurch werden IMD-arme Sendesignale gewährleistet. Die klare DSP-generierte Modulation und die hochlineare Verstärkung der HF sorgen für den geschätzten „Kenwood-Klang“."

( http://www.kenwood.de/ts990s/ )

73

antivirus
Santiago 7
Beiträge: 648
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 22:56

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#134

Beitrag von antivirus »

Lattenzaun hat geschrieben:...
Wenn Du das Ding tatsächlich im Shack hast, warum eigentlich noch die ganzen anderen Geräte dazu ? Elecraft und nen Icom okay, aber der ganze andere Krempel ist doch dann dazu überflüssig geworden.. :lol:
Naja... Überflüssig sind sie nicht..
Der Hilberling sendet bei fehlenden 230 Volt nur noch mit 10 Watt HF und 13.2 V Versorgungsspannung....

Da geht der IC 9100 noch mit guten 100 Watt an die Antennen... u.a

zumal der PT 8000 intern KEINE 70 cm kann..

Teilweise nutze ich die anderen Gerätschaften an einem Pactor 4 SCS Dragon 7800 Modem als Winlink , / Winmore... / Airmail...

siehe http://www.youtube.com/watch?v=iLlLgjPgAgs

Empfangstechnich ist der 990 um KLASSEN besser als mein Perseus SDR oder IC 9100 .Er hört da noch Signale die sonst kaum oder gar nicht mehr hörbar sind.. (Alles an gleicher Antenne )

Bei Bedarf kann ich einem Interessiertem OM MIT Lizenz und Termin Absprache einen RX / TX / Audio in/out Zugang zur Remote Software des TS 990 geben. ( http://amd.co.at/anti/Outdoor/afu/kenwood/lanx.jpg) um sich mal dran auszuspielen . Download der Kenwood ARCP Software, sowie der Kenwood VoIP Soft , Eingabe von Ip Adresse , user, passwort reicht.. ( http://www.kenwood.com/i/products/info/ ... 990_e.html) .Natürlich sollte die Propagation entsprechend gut sein...

73

mo s fet
Santiago 3
Beiträge: 161
Registriert: Di 19. Mär 2013, 10:02
Standort in der Userkarte: Dubai

Re: Neue KENWOOD TS-990-S Transceiver

#135

Beitrag von mo s fet »

ok, gut zum ermitteln der TX IMD würde auch dein Perseus gehen, ich halte nichts von der Herstellergeschichten, bei denen sind -25db IMD3 schon hervorragend...

also wenn der RX nur annähernd an den K3, Flex5K, Adat usw. dran kommt, ist er in der gleichen Liga wie ein Perseus, habe leider keinen der nen 990er hat, aber die anderen Geräte, also wenn er mehr "hört" wie die anderen, sind die defekt.
Weiter vorn hast du geschrieben, dass der 990er um Radiobereich schlechter hört als die anderen, was den nun?
Wenn ich mir die bis dato bekannten Messwerte anschaue, ist der 990er eher durchschnitt, BDR,MDS usw.

nur noch die Frage, welche Antennen zum Test benutzt werden?
Welche SN , die letzen 3 stellen reichen, hat den dein PT8K?

Gesperrt

Zurück zu „AFU - Allgemein“