Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

Wattwanderer
Santiago 1
Beiträge: 20
Registriert: Mi 13. Okt 2021, 22:19
Standort in der Userkarte: Wittmund

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#31

Beitrag von Wattwanderer »

Wattwanderer hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 19:50 Danke Daniel,
wollte gerade mal was ähnliches fragen. UV-5R ist ja wohl ein "Gattungsname". Es gibt davon ja etliche Versionen. wie das UV-5R +. Gilt das Verbot jetzt ausschließlich für das UV-5R 5W HT?
Da hier offensichtlich niemand meine Frage beantworten kann, gehe ich mal davon aus, das hier in Deutschland nur das Baofeng UV-5R 5W HT vom Bann betroffen ist.
In der Schweiz sind nach meinem Wissen wohl alle Baofeng nach den Vorgaben der BAKOM bei Todesstrafe bis zu 100.000 SFR :crazy: verboten. Wird seinen Grund haben. :paper:
73 vom Franz :tup: Ein Kilo Watt sind zwei Pfund Schlick :lol:
Besteck: Billi und Sirio Twinlog 5 vom Markus :tup:
Benutzeravatar
ax73
Santiago 9+15
Beiträge: 2008
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#32

Beitrag von ax73 »

DK5VQ hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 08:08 ...
Man sollte einfach wieder dazu übergehen dass solche Geräte nur mit lizenznachweis gekauft werden dürften....
...
Das hat sich nicht bewährt und wurde deshalb vor langer Zeit bereits neu geregelt.
Abgesehen davon wäre es in der heutigen Welt praktisch nicht durchführbar.
Ich bleibe zuversichtlich daß irgendwann auch die letzten Kollegen im Jahr 2021 ankommen.
Fortbildung ist keine Schande. Das gilt auch für den Amateurfunk :wave:
Einige meiner Beiträge werden in einem anderem Kontext präsentiert als von mir authorisiert und beabsichtigt.
Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+30
Beiträge: 2569
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#33

Beitrag von DK5VQ »

Ich frage mich warum man hier nicht seine Meinung äußern kann ohne das direkt irgendwelche persönlichen Unzulänglichkeiten unterstellt werden. Und das ohne die Person, ihren Intellekt, soziale Kompetenz etc. auch nur ansatzweise zu kennen. Wer mich nämlich kennt würde solche Unterstellungen wie die die hier unterschwellig im Thread gefallen sind nie machen. Das ist einfach nur primitiv und traurig. Da fällt mir ein das war doch der Grund warum ich hier länger nur passiv dabei war. Und ich erinnere mich das mir dies eigentlich besser gefallen hat...
So denn... Wird wieder Zeit das Schreiben einzustellen.
Oder um auch Mal persönlich zu werden... Servus ihr Pimmelnasen

vy73 de Mario, DK5VQ
https://youtube.com/c/VQTech

vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole
juergenegg
Santiago 6
Beiträge: 490
Registriert: Do 27. Jun 2013, 20:24
Standort in der Userkarte: Hessen

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#34

Beitrag von juergenegg »

ax73 hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 12:47
DK5VQ hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 08:08 ...
Man sollte einfach wieder dazu übergehen dass solche Geräte nur mit lizenznachweis gekauft werden dürften....
...
Das hat sich nicht bewährt und wurde deshalb vor langer Zeit bereits neu geregelt.
Abgesehen davon wäre es in der heutigen Welt praktisch nicht durchführbar.
Ich bleibe zuversichtlich daß irgendwann auch die letzten Kollegen im Jahr 2021 ankommen.
Fortbildung ist keine Schande. Das gilt auch für den Amateurfunk :wave:
Mit ü70 volle Zustimmung ! :tup:
Dieses Elitäre verhalten , das immer mal durchkommt, ist schon lange nicht mehr Zeitgemäß.

73
Jürgen
QRV Womob ,Ferienhaus, qth, QRP bevorzugt. Jugendarbeit in Sachen E-Technik -
Kommunikationstechnik
juergenegg
Santiago 6
Beiträge: 490
Registriert: Do 27. Jun 2013, 20:24
Standort in der Userkarte: Hessen

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#35

Beitrag von juergenegg »

DK5VQ hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 13:36 Ich frage mich warum
So denn... Wird wieder Zeit das Schreiben einzustellen.
Oder um auch Mal persönlich zu werden... Servus ihr Pimmelnasen
vy73 de Mario, DK5VQ
https://youtube.com/c/VQTech
Das wird das Beste sein. Den Rest halte ich für eine Beleidigung.
Ich glaube kaum das es hier einen gibt dessen Nase wie ein Geschlechtsteil
ausschaut. Sollte es den noch einen beleidenswerten Menschen mit einer solchen
Nase geben würde ich ihn auf Grund der Tatsache nicht noch stigmatisieren !
Schäm dich :wave:

Macht doch mal einer Deckel hier drauf.
QRV Womob ,Ferienhaus, qth, QRP bevorzugt. Jugendarbeit in Sachen E-Technik -
Kommunikationstechnik
Benutzeravatar
DF2JP
Santiago 7
Beiträge: 741
Registriert: Fr 11. Sep 2020, 18:38
Standort in der Userkarte: Niederrhein

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#36

Beitrag von DF2JP »

Hallo Mario,

nicht aufregen, schau Dir einfach mal an was die "üblichen Verdächtigen" hier zu ähnlichen Themen zu schreiben haben...
Gerade die Law&Order Typen setzen sich hier im Forum für Gesetzesverstöße ein und "wettern" gegen die, ach so böse Politik, statt sich an Gesetze zu halten.

Immerhin weiss ich nu was es heißt, wenn jemand schreibt:"... ich schicke Dir eine PN" %)
PN.jpg
PN.jpg (30.27 KiB) 285 mal betrachtet
73 Joe
Romani ite domum
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9+15
Beiträge: 1575
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#37

Beitrag von lonee »

Komisch... Immer sind es die Anderen...
Aber Niveau ist auch was Anderes
Gruß,
André
Benutzeravatar
GPSKid
Santiago 3
Beiträge: 160
Registriert: Do 30. Apr 2020, 10:27
Standort in der Userkarte: Kristiansand, Norway
Wohnort: Kristiansand, Norway
Kontaktdaten:

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#38

Beitrag von GPSKid »

Also das UV-5R 5W HT wird soweit mir bekannt ist nur in Polen verkauft. Ist aber mit Sicherheit genau das selbe Gerät, wie alle andern Abkömmlinge vom UV-5R auch. Die Frage aller Frage ist nun natürlich, ob das Verbot sich nur auf das UV-5R 5W HT bezieht, oder ob auch alle Abkömmlinge davon betroffen sind. Logisch würde das ja sein, da die Gerät ja alle praktisch baugleich sind. Aber so wie ich den deutschen Gesetzgeber kenne, muss für jedes Modell ein eigenes Verbot ausgesprochen werden. Aus diesem Grund gehe ich mal davon aus, dass wirklich im Moment nur das Modell UV-5R 5W HT verboten wurde.
Benutzeravatar
Grünkohl
Santiago 2
Beiträge: 82
Registriert: Do 7. Okt 2021, 17:33
Standort in der Userkarte: Mainz
Wohnort: Mainz

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#39

Beitrag von Grünkohl »

lonee hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 14:27 Aber Niveau ist auch was Anderes
Stimmt. NIVEAU ist keine Hautcreme! :wink:

Bin auch etwas verwundert, über den Niveau-Limbo in diesem Thread.
Grünkohl - die "Oldenburger Palme" 🌴 als gute Erinnerung an meine norddeutsche Herkunft - ansonsten "Hannes"
MadMax63
Santiago 1
Beiträge: 26
Registriert: Do 4. Nov 2021, 16:35
Standort in der Userkarte: Altrip

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#40

Beitrag von MadMax63 »

Verstehe nicht, warum man überhaupt zu einem BF UV-5R greifen muss. Das YAESU FT-4X ist doch die bessere Alternative und auch nicht wirklich teuer. Dafür bessere Qualität, weniger Störstrahlung/Nebenwellen und kommt mit einem richtigen Handbuch. Mit einem Trick lässt sich auch der Frequenzbereich erweitern.
It‘s nice to be important, but it‘s more important to be nice.
128 Markus
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9+15
Beiträge: 1575
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#41

Beitrag von lonee »

MadMax63 hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 15:12 Das YAESU FT-4X ist doch die bessere Alternative
Sicher?
Der Kollege hier ist anderer Meinung: https://qrpblog.com/2018/09/yaesu-ft-4x ... a-baofeng/

Und ich glaube auch, dass Yaesu ebenfalls In "Old China" fertigen lässt. Ebenso wie Apple, Stihl, oder diverse 2-Rad-Roller"marken".
Warum sollten sie auch nicht?
Nur ist hier dann die Wertschöpfungskette eine andere und Yaesu wird entsprechende Vorgaben hinsichtlich der Fertigungsqualität machen.
In China ist es ebenso; what you pay is what you get! Kontrollieren musst Du dann halt selber.

Und was die Thematik bzgl. "Zahlt Peking auch Eure Gehälter?" angeht,.. schon mal nachgeschaut wo die Herren aus China hier in Europa überall die Finger drin haben? Da wird einem schon "blümerant"!!
Gruß,
André
13CT925
Santiago 9+15
Beiträge: 1530
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Monnem

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#42

Beitrag von 13CT925 »

Wattwanderer hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 12:38 Da hier offensichtlich niemand meine Frage beantworten kann, gehe ich mal davon aus, das hier in Deutschland nur das Baofeng UV-5R 5W HT vom Bann betroffen ist.
Ja, es betrifft nur dieses Modell, das vorwiegend von Polen aus verbreitet wird, z.B. von "wasserman" oder "specshop".

Ursprünglich war die Konformitätserklärung und technische Dokumentation "fehlerhaft", nicht das Gerät selbst.
Bei der Gelegenheit wurde das Gerät untersucht und festgestellt, das es nicht EMV-fest ist gemäß zwei europäischen Telekommunikations-Standards
(einer davon ist im Amtsblatt leicht falsch beschrieben als EN 30I 783, richtig ist EN 301 783 ;-) )

Kurioserweise wird der Zusatz "HT" bei einem Anbieter so beschrieben:
"Im HT-Modell wurden im Vergleich zur Vorgängerversion die Modulation und die Störfestigkeit im
Vergleich zu den Vorgängermodellen verbessert."

Ausserdem fehlt auf dem Typenschild der europäische "Inverkehrbringer"
noone
Santiago 9+30
Beiträge: 2580
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#43

Beitrag von noone »

Das Baofeng UV-5R 5W HT

Ist nur ein Symptom von vielen und das ist für einen großen Teil die Tatsache dass es keine vernünftige CB-UKW-Zuweisung gibt und die 2m und 70cm PMRs zum größten Teil Spielzeugschrott waren es beim PMR-Digitalfunk keine einheitliche Norm gibt und die Verwendung von Exportgeräten in vielen Fällen die einzige Möglichkeit ist die Schwächen von PMW und Freenet auszugleichen.

Vergleich in den USA gibt es für 2m Murs und GMRS und FRS haben Überschneidungen, GMRS ist ein vollwertiger UKW-CB-Funk in Australien gibt es 70cm CB-Funk in Südostasien haben viele Länder eine oder mehre UKW-Zuweisungen.

Ich sehe hier in Deutschland keinen UKW-CB-Funk wie man ihn in vielen Ländern hat gerade wer per pedes wandernderweise unterwegs ist hat keinen Drang ein Gerät mit 40 oder 50cm langer Antenne mitzunehmen. So eine Chinahandquetsche mit um die 5 W :lol: mit beiden Bändern UND ner offenen Antennenbuchse ist da was anderes, da macht ein Fichtenschlag der noch grün ist nichts soviel aus und auch die Kuppe die zu den anderen im Weg ist macht auch nicht so viel aus, die Eignung von CB Hafus kennen wir. Auch dürfte der Absatz der Geräte durch die Coronaidiotie zugenommen haben also durch den Campingbusboom und die neue Beliebtheit der Outdoorhobbys, dazu noch die Anhänger von Verschwörungsgeschichten und Weltuntergangsmythen.

1999 wurden auch sehr viele Amateurfunkgeräte verkauft und tauchen heute als nie benutzt (mit Schäden durch Alterung) auf. Es wiederholt sich alles auch damals wurde der Weltuntergang gepredigt. Dann gabs noch 2008/2009 und 2011/2012 auch damals haben sich einige eingedeckt.

Man kauft das bessere oder gefühlt das bessere. Ich bin es gespannt was ist wenn einige dieser WVT-Spezialisten das erfährt ich kanns schon hören: "das Gerät muss gut sein die Regierung verbietet es ........ die anderen Geräte sind alle überwacht, versucht sowas zu bekommen...."
MadMax63
Santiago 1
Beiträge: 26
Registriert: Do 4. Nov 2021, 16:35
Standort in der Userkarte: Altrip

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#44

Beitrag von MadMax63 »

lonee hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 16:46
MadMax63 hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 15:12 Das YAESU FT-4X ist doch die bessere Alternative
Sicher?
Der Kollege hier ist anderer Meinung: https://qrpblog.com/2018/09/yaesu-ft-4x ... a-baofeng/

Und ich glaube auch, dass Yaesu ebenfalls In "Old China" fertigen lässt. Ebenso wie Apple, Stihl, oder diverse 2-Rad-Roller"marken".
Warum sollten sie auch nicht?
Nur ist hier dann die Wertschöpfungskette eine andere und Yaesu wird entsprechende Vorgaben hinsichtlich der Fertigungsqualität machen.
In China ist es ebenso; what you pay is what you get!
Das wird wohl so sein, die Ähnlichkeiten der beiden Geräte sind wohl nicht rein zufällig. Aber wie Du ja schriebst, es kommen auch hochwertige Produkte aus der VRC. Es kommt eben auf die Vorgaben und Specs der Auftraggeber an.
It‘s nice to be important, but it‘s more important to be nice.
128 Markus
Benutzeravatar
GPSKid
Santiago 3
Beiträge: 160
Registriert: Do 30. Apr 2020, 10:27
Standort in der Userkarte: Kristiansand, Norway
Wohnort: Kristiansand, Norway
Kontaktdaten:

Re: Baofeng UV-5R 5W HT - Endlich verboten!

#45

Beitrag von GPSKid »

Also ganz so ist es ja nicht, dass das Yaesu FT-4XE nichts taugt. Fakt ist, dass Yaesu reagieren musste und ein Gerät in der Preisklasse um € 60 auf dem Markt bringen musste. Natürlich kann man zu diesem Preis das Gerät nicht in Japan bauen, also ist man nach China gegangen. Fakt ist aber auch,
dass das Yaesu Gerät zwar ähnlich aufgebaut ist wie die Geräte von Baofeng, aber eben nur fast. Hier kann man das genauer nachlesen: http://www.koeditz.org/YAESU%20FT-4X.htm
Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“