70cm und 2m band

Antworten
Boomerang24
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: Do 26. Aug 2021, 22:45
Standort in der Userkarte: Offenbach

70cm und 2m band

#1

Beitrag von Boomerang24 »

Guten abend.
Von meinem Standort zu einem afu 2m und 70cm relais sind es luftline ca 1 kilometer. Ich habe im erdgeschoss frei sicht.

Deshalb werde ich wen ich lizenz habe, mich für anfang mit diesen 2 bändern erst mal zufrieden geben.
Hören darf mann ja auch ohne lizenz deshalb hat mir jemand eine diamond x30 geliehen.
Ich höre alles mit vollanschlag über das relais, sogar mobielstationen über 70km weg.

Da ich aber nur indoor oder inerhalb balkon wen ich afu habe was machen darf hier meine fragen.

1) Könnte ich das mit solchen antennen auch erreichen

https://www.wimo.com/de/14303

https://www.wimo.com/de/14310

https://www.wimo.com/de/14302

Und wen ja

2) Braucht mann da auch gegengewicht, und muss man die auch abgleichen mit messgerät, weil die diamond x30 hat nix zum abgleichen weil man das laut hersteller nicht braucht?
73 danke
mibo666
Santiago 7
Beiträge: 733
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: 70cm und 2m band

#2

Beitrag von mibo666 »

Ohne deine Links jetzt überhaupt anzuschauen: 1km bis zum Relais, das geht mit jeder Handfunke mit der aller kleinsten Leistung.
Mach dir da mal keinen Kopp...
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6691
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: 70cm und 2m band

#3

Beitrag von DocEmmettBrown »

mibo666 hat geschrieben: Mi 13. Okt 2021, 23:58Ohne deine Links jetzt überhaupt anzuschauen: 1km bis zum Relais, das geht mit jeder Handfunke mit der aller kleinsten Leistung.
Mach dir da mal keinen Kopp...
Und das kann ich absolut bestätigen, obwohl ich noch einen Berg dazwischen habe und es rein physikalisch gar nicht gehen dürfte.

73 de Daniel
df2tb
Santiago 8
Beiträge: 773
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Standort in der Userkarte: Neuenburg am Rhein
Wohnort: 79395 Neuenburg
Kontaktdaten:

Re: 70cm und 2m band

#4

Beitrag von df2tb »

Nimm den Dipol, der reicht. Bei der Fensterquad musst Du aufpassen, manche Fenster mögen das nicht, wenn Du HF direkt drauf gibst. Gab auch eine Empfehlung von Wimo, ich habe jetzt aber die Links nicht genau angeschaut. Andere Alternative ist einfach eine X30 auf einen Christbaumständer zu montieren. Die X30 wäre die flexibelste Alternative.

Hat Frankfurt nicht auch ein 10m FM Relais? Das solltest Du eigentlich auch mit dem nassen Schnürsenkel bekommen.

Andreas DF2TB
guglielmo
Santiago 8
Beiträge: 940
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: 70cm und 2m band

#5

Beitrag von guglielmo »

Ich hatte nach meiner Lizenz erst einmal mit einer VHF Handfunke ( Albrecht RV 100) mit 5 Watt angefangen. Als Antenne kaufte ich eine etwas verlängerte Gummiantenne. MIt der mitgelieferten Antenne war dann doch zu wenig möglich. Mit der langen Antenne und der HaFu konnte ich verschiedene Relais auftasten, allerdings nur außerhalb der eigenen vier Wände. Dann baute ich eine HB9CV und siehe da, aus dem Dachbodenfenster gingen auf einmal Verbindungen zwischen Hamburg und Lübeck oder Hamburg und Kühlungsborn.

Dann kaufte ich einen VHF (INTEK HR 200S ) und einen UHF (INTEK HR 400S ) Transciever mit 60 bzw. 50 Watt und eine X-30N Dualband von Diamond. Die Antenne baute ich auf den Dachboden auf. Die Dachhaut ist nicht mit metallischen Folien isoliert. Trotz dieser nicht sehr optimalen Bedingungen konnte ich hiermit alle Relais in einer Umgebung von 20 km erreichen und nahezu den gesamten Bereich von Hamburg und darüber hinaus ausleuchten. Also von Harburg bis Kaltenkirchen und von Wedel bis Bad Oldesloe. Bei günstigen Bedingungen auch UKW-DX wie Berlin oder Weserbergland.

Ich werde als nächstes auch mal eine Außenantenne testen. An Deiner Stelle würde ich die Balkonlösung klar bevorzugen. Hier kann ich meine Unterdachantenne klar empfehlen. Bei den Mobiltranscievern solltest Du auch, bei einem Betrieb über 10 Watt Sicherheitsregeln in Sachen Abstand berücksichtigen.

Hier ein Link: https://www.bensons-funktechnik.de/ante ... amond.html Diese Antenne ist von den Abmessungen für den Balkon ideal aber zur Zeit wohl nicht Lieferbar. Es gibt aber andere ähnliche Antennen.

Vy 73
Aberglaube bringt Unglück
Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 9+15
Beiträge: 1851
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: 70cm und 2m band

#6

Beitrag von DF5WW »

Boomerang24 hat geschrieben: Mi 13. Okt 2021, 23:40 2) Braucht mann da auch gegengewicht, und muss man die auch abgleichen mit messgerät, weil die diamond x30 hat nix zum abgleichen weil man das laut hersteller nicht braucht?
Quads sind geschlossene Schleifen und die brauchen kein Gegengewicht.
Der Dipol besteht aus 2 gleichlangen Elementen und hat sein eigenes "Gegengewicht" schon an Bord.
Die X-30 ist vorabgestimmt und funktioniert "Out of the Box" so wie sie soll.

Ich habe meine X-30 indoor auf einem Stativ stehen und arbeite auf direktem Weg (trotz schlechter
UKW Lage) alle unsere OV-Mitglieder im Umkreis von 20 km. Für horizontal habe ich eine 4-Element
LPDA für 2m/70 cm. Die Antenne ist nicht viel größer als eine HB9CV. An Reichweite habe ich bei
normalen Überreichweiten schon bis zu 700 km überbrückt und bei seltenem SporadiE auch schonmal
2000 km geknackt (Nähe Moskau). Allerdings CW/SSB und nicht in FM.

Aber wie schon gesagt wurde reicht bei Deiner Entfernung zum Relais eine einfache Handpuste mit
originaler Gummiwurst um Betrieb über den einen Kilometer zu machen. Die 70 km entfernten Stationen
erreicht ja eigentlich nur das Relais für Dich.
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:
Boomerang24
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: Do 26. Aug 2021, 22:45
Standort in der Userkarte: Offenbach

Re: 70cm und 2m band

#7

Beitrag von Boomerang24 »

Guten morgen.
Gestern Abend eine nachricht bekommen, von einem User hier der nicht genannt werden möchte.
Er hatt die A Lizenz.
Er wollte bei mir vorbei kommen, und dies geschah heute morgen um 8 uhr, weil er mir helfen möchte und testen.
Der test dauerte 1 std, folgendes ist rausgekommen.

Er hatte alinco mobile gerät 2m 70cm dabei und angeschlossen hatten wir diamond x30 inerhalb vom balkon und dann zum testen im garten 8m teleskop mast mit diamond dran.

Zum nahegelegen relais hatt alles eins a geklapt, aber auch nur in diese richtung. Auf direktem wege ging es nicht bis frankfurt. Es konnten direkt reichweiten von ca 10km erziehlt werden mehr war nicht zu erreichen.

Er sagte mir das dies meinen begebenheiten geschuldet ist.

Am teleskop masst haben wir dan noch t2lt für 11meter cb versucht, und konnten das feldberg relais erreichen und funken.

Komisch das es über cb mir 4 watt ging, aber auf 2m/70cm mit hoher Leistung nicht.
Werde nachher mal bilder einstellen
73
Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 9+15
Beiträge: 1851
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: 70cm und 2m band

#8

Beitrag von DF5WW »

Naja, das 2m und 70 cm Relais auf dem großen Feldberg ist auf 960 m ASL und leuchtet Offenbach
locker aus. Vielleicht das Haus dazwischen denn für 2m/70cm kann sowas schonmal eine Hürde
darstellen während 27 MHz da noch locker durchmarschieren.

Nach Frankfurt direkt kann ich mir sehr gut vorstellen das da nicht viel geht mit der kleinen X-30
aber es gibt ja auch noch größere Antennen von Diamond. Von Häusermeer ins Häusermeer geht
es natürlich immer schlechter als mit freier Sicht zum "Gegner". Mit X-30 und 40 Watt kriege ich den
Feldberg im übrigen selbst aus meinem Tal im Westerwald geöffnet und auf den umliegenden Höhen
(etwa 50m höher) geht das sogar Rauschfrei.

Hier mal ein paar Infos über das AFu Relais auf dem Feldberg:

https://www.speckmarschall.de/?page_id=2674
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:
guglielmo
Santiago 8
Beiträge: 940
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: 70cm und 2m band

#9

Beitrag von guglielmo »

Ich kenne nicht Deine lokalen Gegebenheiten. VHF und UHF Wellen sind quasi-optisch. Die Wellen können von Hindernissen leicht absorbiert werden. Auch sind die Beugungseffekte geringer. Daher ist die Antennenhöhe auch sehr wichtig, damit die Bodenwelle weit reicht. Die Raumwelle kann auch genutzt werden, allerdings hängt dies von den atmosphärischen Bedingungen ab und man kann sich nicht darauf verlassen.

Wenn Du jedoch das nächste Relais erreichst ist ja schon mal viel gewonnen. Das garantiert weit reichende Verbindungen bei guter Qualität. Wenn dieses Relais vielleicht noch Echolink unterstützt und Dein Transciever ebenso kannst Du schon viel machen, auch Weltweit. Außerdem kannst Du erst nach und nach feststellen, welche OWs und OMs noch so in Deiner Gegend aktiv sind. Sie sitzen ja nicht rund um die Uhr am Funkgerät.

Wenn in Frankfurt niemand geantwortet hat muss dies noch nicht bedeuten das es immer so ist. Hattet Ihr konkrete und verfügbare Testpartner? Irgendwann wird der solare Flux auch wieder DX-Verbindungen auf kurzen Bändern mit geringer Leistung ermöglichen. Vorgestern war so ein Tag. Auf 10 Meter Brasilien mit 100 Watt und S8.

Vy73
Aberglaube bringt Unglück
Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 9+15
Beiträge: 1851
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: 70cm und 2m band

#10

Beitrag von DF5WW »

Der solare Flux hat aber mit VHF und UHF so garnix am Hut denn F2 läuft dort oben nicht.
Darum ging es dem TE aber. Das andere ist Kurzwelle aber er will ja erstmal nur VHF/UHF
machen wenn er denn den Schein hat.
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:
Boomerang24
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: Do 26. Aug 2021, 22:45
Standort in der Userkarte: Offenbach

Re: 70cm und 2m band

#11

Beitrag von Boomerang24 »

Moin
Hier mal ein video, von meiner lage.
Richtung Frankfurt steht zb unser block und einige Städte dazwischen.

https://streamable.com/aabig9

73
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9
Beiträge: 1346
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: 70cm und 2m band

#12

Beitrag von lonee »

dann versuche es doch mal mit einer vertikal polarisierten LPDA. (gibt es auch für 2+70 und Du kannst mit nur einem Kabel speisen)
Manchmal kann man via Reflektion trotzdem eine Verbindung herstellen.

Wenn man es nun auf die Spitze treiben möchte, würde man zirkulare Kreuzyagis verwenden. Allerdings ist das schon ein mittlerer Materialaufwand.
Dann vielleicht doch lieber eine Antenne mit ein bisschen mehr Gewinn, wie eine 510N oder ähnliches und entsprechender Aufbauhöhe.

Ich kann Deine angedachte Vorgehensweise durchaus verstehen. Ich durfte mit der damaligen C-Lis ja auch nur ab 2m aufwärts.
Für mich war der Relaisfunk allerdings nichts. War nett, hat mich aber nicht wirklich angesprochen.
Daher habe ich mir damals einen gebrauchten FT-225 mit Mutek Frontend angeschafft und mit DIY-HB9CV Betrieb gemacht.
Das war für mich dann schon interessanter und wurde dann auch weiter ausgebaut.

Ich bin mal gespannt, in welche Richtung Deine Interessen gehen.
Gruß,
André
Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 9+15
Beiträge: 1851
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: 70cm und 2m band

#13

Beitrag von DF5WW »

So eine LPDA mit 4 Elementen ist schön klein, der Boom hat gerade mal 45 cm Länge und die Antenne
hat als größte Elementlänge eben 1/2 Lambda bemessen auf 2m. Ich habe diese hier und nutze die
für horizontalen Betrieb aber die kann man auch vertikal montieren.

https://www.joachims-gmbh.de/detail_bla ... 5435E.html
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:
Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“