Welches Handfunkgerät ?

Antworten
NapalmNiggls
Santiago 0
Beiträge: 1
Registriert: So 21. Feb 2021, 18:03
Standort in der Userkarte: Berlin

Welches Handfunkgerät ?

#1

Beitrag von NapalmNiggls »

Hallo Leute !

Ich habe eine Frage zu meiner Handfunkgeräte Wahl.
Preislich sollte sich das Ganze unter 5000€ Pro Handfunkgerät einordnen.
Ich brauche:

- eine Mindestreichweite von 5km
- Wasserdicht
- Programmierbare Frequenzen
- Totmann-Modus (nicht so wichtig)
- GPS
- muss verschlüsselt sein

Ps: Ich benötige es für meine im Sommer Geplante Auslandsexpedizion in Südafrika, deshalb sind die Deutschen Gesetze in der Hinsicht erstmal egal. Es geht mir lediglich nur um ein paar Geräte die ihr empfehlen könntet.
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antworten.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6269
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Welches Handfunkgerät ?

#2

Beitrag von DocEmmettBrown »

NapalmNiggls hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 16:56
Ich habe eine Frage zu meiner Handfunkgeräte Wahl.
Preislich sollte sich das Ganze unter 5000€ Pro Handfunkgerät einordnen.
Ich denke mal, für fünf Riesen sollte man eine Handquetsche gerade noch so auftreiben können. :lol:
NapalmNiggls hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 16:56
- eine Mindestreichweite von 5km
- Wasserdicht
- Programmierbare Frequenzen
- Totmann-Modus (nicht so wichtig)
- GPS
- muss verschlüsselt sein
Mit der Verschlüsselung wird es auf jeden Fall ein DMR-Gerät werden, allerdings ist die Verschlüsselung durchaus zu knacken. Bei der Wasserdichtigkeit kommt es auf den Zweck an. Ist damit Spritzwasser oder ein Regenguß gemeint oder willst Du mit den Dingern tauchen gehen? Wenn Du nicht gerade damit tauchen willst, kämen die ganz normalen DMR-Chinesen für Dich infrage. Mindestens das AT-D878UV+ würde Deinen Ansprüchen genügen. Welche DMR-Geräte für Dich sonst noch infrage kämen, kann ich ad hoc nicht beantworten. Google ist Dein Freund. :D
NapalmNiggls hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 16:56
Ich benötige es für meine im Sommer Geplante Auslandsexpedizion in Südafrika, deshalb sind die Deutschen Gesetze in der Hinsicht erstmal egal.
Das ist Deine Sache, aber überleg Dir vorher, ob ausländische Behörden nicht möglicherweise wesentlich humorloser sein könnten als unsere deutschen. Wie gesagt: Deine Sache! :clue:

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
Rudi Drahtlos
Santiago 3
Beiträge: 176
Registriert: So 3. Jan 2021, 18:21
Standort in der Userkarte: Deutschland

Re: Welches Handfunkgerät ?

#3

Beitrag von Rudi Drahtlos »

NapalmNiggls hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 16:56

- muss verschlüsselt sein
Wird bei den meisten Afu - Geräten in der BRD eher schwierig....
Ich mag das Forum.
Zeigt es mir doch täglich meine geistige Überlegenheit über 90% der Bevölkerung. %)

BWO
Santiago 5
Beiträge: 338
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 09:46
Standort in der Userkarte: /device/null/

Re: Welches Handfunkgerät ?

#4

Beitrag von BWO »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 19:17
NapalmNiggls hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 16:56
Ich habe eine Frage zu meiner Handfunkgeräte Wahl.
Preislich sollte sich das Ganze unter 5000€ Pro Handfunkgerät einordnen.
Ich denke mal, für fünf Riesen sollte man eine Handquetsche gerade noch so auftreiben können. :lol:
Evtl. mal bei Hilberling anfragen? Die könnten das vielleicht hinkriegen. :lol: :dlol:

13CT925
Santiago 9
Beiträge: 1147
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Mannheim

Re: Welches Handfunkgerät ?

#5

Beitrag von 13CT925 »

NapalmNiggls hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 16:56
Hallo Leute !
Hallo Herr oder Frau "NapalmNiggls"
Preislich sollte sich das Ganze unter 5000€ Pro Handfunkgerät einordnen.
Da würde ich mal den nächsten Juwelier empfehlen....
Es sei den, es war eine Null zuviel, dann würde ich ein Betriebsfunkgerät empfehlen
Ich brauche:

- eine Mindestreichweite von 5km
- Wasserdicht
- Programmierbare Frequenzen
- Totmann-Modus (nicht so wichtig)
- GPS
- muss verschlüsselt sein
Da käme z.B. das in Frage
https://www.funkhandel.com/Hytera-PD485G-GPS-Bluetooth

Der Verkäufer würde ein Paar sicherlich auf eine oder mehrere gemeinsame Frequenzen vor programmieren.

Alternativ würde ich im Shop nach Geräten von Motorola fragen,
bei denen man oft die Verschlüsselung als Option nachkaufen und aktivieren kann.

Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 8
Beiträge: 908
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: Welches Handfunkgerät ?

#6

Beitrag von DF5WW »

Erstmal geht es wohl nicht um Amateurfunk und von daher komplett die falsche Rubrik. Gesetze
sind in dem Fall auch nicht uninteressant denn auch wenn die deutschen da nicht in Frage kommen
dann immerhin die aus Südafrika und den angrenzenden Staatengebilden die man evtl. durchstreift.

In den meisten dieser Länder ist man mit einem nicht genehmigten Gerät dann schonmal ganz schnell
hinter Gittern. Bei dem angegebenen Preis würde ich mich eher für Satellitentelefone entscheiden. Da
gibt´s meist keinen Ärger und man ist unter sich.
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:

13CT925
Santiago 9
Beiträge: 1147
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Mannheim

Re: Welches Handfunkgerät ?

#7

Beitrag von 13CT925 »

Hallo Jürgen.
Zum einen scheint der Fragesteller nicht unbedingt kundig zu sein und hat sich einfach eine Rubrik für seine Frage ausgesucht.

Zum anderen ist jeder für sein Handeln selbst verantwortlich (wenn er keinen Betreuer hat und dabei keine anderen gefährdet)
daher würd ich persönlich nie jemanden für sein Vorhaben "bevormunden", sondern bestenfalls darauf hinzuweisen,
in diesem Fall scheint sich der Fragesteller der Gesetzesgrundlage offensichtlich bewusst zu sein.

Benutzeravatar
Rudi Drahtlos
Santiago 3
Beiträge: 176
Registriert: So 3. Jan 2021, 18:21
Standort in der Userkarte: Deutschland

Re: Welches Handfunkgerät ?

#8

Beitrag von Rudi Drahtlos »

13CT925 hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 09:10
Hallo Jürgen.
Zum einen scheint der Fragesteller nicht unbedingt kundig zu sein und hat sich einfach eine Rubrik für seine Frage ausgesucht.

Zum anderen ist jeder für sein Handeln selbst verantwortlich (wenn er keinen Betreuer hat und dabei keine anderen gefährdet)
daher würd ich persönlich nie jemanden für sein Vorhaben "bevormunden", sondern bestenfalls darauf hinzuweisen,
in diesem Fall scheint sich der Fragesteller der Gesetzesgrundlage offensichtlich bewusst zu sein.
:thup:
Ich mag das Forum.
Zeigt es mir doch täglich meine geistige Überlegenheit über 90% der Bevölkerung. %)

guglielmo
Santiago 8
Beiträge: 867
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Welches Handfunkgerät ?

#9

Beitrag von guglielmo »

Wahrscheinlich geht dies in die richtige Richtung:

https://www.rohde-schwarz.com/de/produk ... 10287.html

Man gönnt sich ja sonst nichts. Neben der Verschlüsselung wechseln die Geräte auch ständig die Frequenzen, was ein erfolgreiches Mitschneiden weiter erschwert. Wir setzen Rohde und Schwarz Geräte auch im Netzwerkbereich ein. Absolute High-End Produkte.

Vy 73
Aberglaube bringt Unglück

Benutzeravatar
Rudi Drahtlos
Santiago 3
Beiträge: 176
Registriert: So 3. Jan 2021, 18:21
Standort in der Userkarte: Deutschland

Re: Welches Handfunkgerät ?

#10

Beitrag von Rudi Drahtlos »

guglielmo hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 09:44
Absolute High-End Produkte.
Was man von deren Oszilloskopen leider nicht sagen kann....

Der Fragesteller wollte aber sowieso bei einem Gerätepreis von unter 5000.- EUR bleiben, damit fallen die R&S wohl schon mal aus.
Ich mag das Forum.
Zeigt es mir doch täglich meine geistige Überlegenheit über 90% der Bevölkerung. %)

Benutzeravatar
13DL04
Santiago 9
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 18:57
Wohnort: Kailua Kona

Re: Welches Handfunkgerät ?

#11

Beitrag von 13DL04 »

Wie wäre es damit:

https://www.expeditionstechnik.de/satel ... eiten.html

Liegt deutlich unter dem Budget und hat eine Reichweite von deutlich über 5km. :tup:
73' "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)
Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit;
aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)

Benutzeravatar
Rudi Drahtlos
Santiago 3
Beiträge: 176
Registriert: So 3. Jan 2021, 18:21
Standort in der Userkarte: Deutschland

Re: Welches Handfunkgerät ?

#12

Beitrag von Rudi Drahtlos »

13DL04 hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 10:54
Wie wäre es damit:

https://www.expeditionstechnik.de/satel ... eiten.html

Liegt deutlich unter dem Budget und hat eine Reichweite von deutlich über 5km. :tup:
Scheint mir die klügste Lösung zu sein.

Zum Thema "Inmarsat-4 Satelliten bieten nahezu weltweite Abdeckung" sollte man sich aber vorab schlau machen, ob das Zielgebiet mit "nahezu" noch abgedeckt ist. (Sollte aber bei Südafrika gegeben sein).

73,
R.
Ich mag das Forum.
Zeigt es mir doch täglich meine geistige Überlegenheit über 90% der Bevölkerung. %)

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“