Seite 4 von 5

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Sa 12. Sep 2020, 11:55
von heavybyte
Charly Whisky hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 11:12
Den Blowfish kannste behalten. (Ein deutsches Wort dafür wäre schön....)
Als Blowfish wird umgangssprachlich jemand bezeichnet, der sich aufbläst:
https://www.google.com/search?source=un ... 20&bih=947


Ich war mal......der Schnellste unter meinen Mitbewerbern, was zu meiner Geburt führte :sup:

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Sa 12. Sep 2020, 12:02
von Wolf
Lieber Charly Whisky,

dafür, daß die etablierte Wissenschaft, die auch unserem Hobby und unseren Kommunikationsmitteln zugrunde liegt und der wir, die lenkbare Bevölkerung, naiverweise Glauben geschenkt haben, die aber auf Grund limitierender Annahmen und Rahmenbedingungen "auf Irrungen und Wirrungen" beruht, wie Du angedeutet hast, läufts aber dennoch erstaunlich gut :roll: :lol:

Gruß
Wolf :-)

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Sa 12. Sep 2020, 12:42
von Charly Whisky
Ja lieber Wolf,

das ist ja der Sinn der Übung.

Stell dir mal vor, jeder würde nach seinen eigenen Beobachtungen die Welt sehen, begreifen, leben,...
Das endet im Chaos.

Da kommt dann wieder das Bild vom Fluss: Mitschwimmen oder untergehen?

Ich sage mal so: Wer mitschwimmt und den Schulterschluss zu anderen sucht, findet, braucht, lebt glücklich.

Wer lieber am Ufer sitzt und zuschaut, naja.

Jedenfalls: Um an Land gehen zu können, muss man sich vom liebgewonnen Weltbild trennen.

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Sa 12. Sep 2020, 13:03
von DK3NH
Tja, Wolf,

Vielleicht solltest Du das schöne Vince-Ebert-Zitat einfach etwas größer zeigen:
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Gruß
Werner

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Sa 12. Sep 2020, 13:44
von Charly Whisky
Esoteriker?
Wo denn?

Da gibts doch auch was mit Lemmingen.

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Sa 12. Sep 2020, 14:35
von DocEmmettBrown
Zur Erinnerung: Wissenschaft ist eine Vorgehensweise. Man kann an jede Theorie wissenschaftlich herangehen, sogar an esoterische. Ich fürchte allerdings, daß man das schon oft genug getan hat und die Ergebnisse längst feststehen. ;)

73 de Daniel

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Di 27. Okt 2020, 12:20
von DC5WP
PerterWer hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 15:18
Hallo!

Ich habe ein etwas ungewöhnliches elektronisches Gerät, dass nach ungeprüften Hersteller-Angaben u.a. gepulste Funkwellen im Bereich Mittelwelle 300 bis 3.000 kHz von sich gibt.
Ich möchte das genau wissen, habe aber weder ausreichendes Wissen, noch geeignete Profi-Messegeräte/Oszilloskop um das selber zu machen.

Ich hätte gerne ein exaktes Ergebnis:
- Welche Frequenzen
- Wie sieht genau die Kurve aus
- In welcher Zeit werden die Frequenzen wiederholt?
- und wahrscheinlich brauchen wir einmal auch ein Voltmeter

Gegen ein kleines Entgelt suche ich jemanden aus dem Raum Hildesheim, Hannover, der mir dort behilflich sein kann.
Also wenn man es richtig machen will braucht man hierfür mindestens zwei unterschiedliche Messgeräte:
1. Frage war "welche Frequenzen" --> da sollte man mit dem Spektrumanalysator dran, da "möglichst exakt".
2. Frage war "wie sieht die Kurve aus" --> also Oszilloskop
3. Frage "Periodizität" --> Oszilloskop
4. Frage "Voltmeter" --> Wozu? Das Oszilloskop ist ein Voltmeter ... die können heute auch teilweise 16 Bit Auflösung, genau genug ... mit nem Multimeter machst Du da nix (wüsste auch nicht was ich dann da sehen soll bzw. sehen will)

Aber interessant wäre das mit dem "exakt" und dem "genau" etwas besser zu definieren. Das Kostenmaß der Messgeräte richtet sich sehr nach den Anforderungen - wenn die Maßgaben eher im Hobbybereich liegen, sollte das jeder Hobbybastler mit Hobbygeräten erledigen können - da würde es ein einfaches Oszilloskop mit einer geringen Bandbreite und FFT-Option schon richten können. Für möglichst exakt, kann es auch möglichst teuer werden.

Also bitte etwas genauer die Messaufgabe definieren.

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Di 27. Okt 2020, 12:37
von PerterWer
Da ich wenig Ahnung habe, kann ich es nicht so genau definieren. Aber:
- es gab schon eine Messung mit einem Oszilloskop. Das brachte mal rein gar nichts. Ich war bei der Messung dabei. 50 Hz konnte festgestellt werden = Wechselstrom
- Voltmeter brauche ich, weil ich noch an einem anderen Ausgang des Geräts messen will, dass angeblich eine zusätzliche Erdung sein soll. Ist auch brav mit einem gelb-grünen Kabel bestückt. Bin mir aber nicht sicher, ob dort nicht doch ein schwacher Strom fließt
- das Gerät hat im inneren eine fette Spule. Laut eigenen Angaben liegt die Frequenz irgendwo zwischen 1 kHz und 1 MHz.
Ja. Mit was für einem Gerät misst man das nun?

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Di 27. Okt 2020, 12:45
von DL6WAB
PerterWer hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 15:18
Hallo!

Ich habe ein etwas ungewöhnliches elektronisches Gerät, ...
Bild, Typ, Beschreibung, Handbuch ....

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Di 27. Okt 2020, 15:06
von Lattenzaun
...ich würde hier den Experten Peter Baum vom Rollerclub Remagen zu Rate ziehen.

Der soll sogar einen Frequenzbereich nur mit seinem feuchten Finger ermitteln können. Schreit er einmal...liegt die f unter 7 MHz...bei Dauergejohle, wenn er klebt, oberhalb 80 MHz...sagt man.

Im Moment ist er jedoch schwer zu erreichen, er überarbeitet gerade den Rothammel aufgrund eklatanter Fehler.

73 und Scheiss die Wand an

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Di 27. Okt 2020, 15:19
von Lattenzaun
...die ganzen Esoterik Doofköppe sollten ihren Kopf nicht immer nur zum Haareschneiden nutzen.

Wenn Du ne Wand trocken legen willst, zb. nach einem Wasserschaden...nutzt man nen Bautrockner, welcher zwar irre laut und viel verbraucht, dafür aber die Wand trocknet.

Wenn Du mit irgendwelchen sinnlosen Sendegeneratoren das effizienter und leiser machen könntest...hätten alle Baufirmen weltweit sowas im Einsatz.

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Di 27. Okt 2020, 15:40
von noone
Lattenzaun hat geschrieben:
Di 27. Okt 2020, 15:19
...die ganzen Esoterik Doofköppe sollten ihren Kopf nicht immer nur zum Haareschneiden nutzen.

Wenn Du ne Wand trocken legen willst, zb. nach einem Wasserschaden...nutzt man nen Bautrockner, welcher zwar irre laut und viel verbraucht, dafür aber die Wand trocknet.

Wenn Du mit irgendwelchen sinnlosen Sendegeneratoren das effizienter und leiser machen könntest...hätten alle Baufirmen weltweit sowas im Einsatz.
Esotherik das ist doch so was wie Drosten mit eben ohne PCR-Test der eigentlich immer wenn er anzeigt gegengetestet werden müsste, weil das Teil eine sehr unscharfe Anzeigecharakteristik ich kenne derzeit 10Leute die positiv waren und keiner von denen sowie deren Angehörige also gut 40-50 Leute (ich gehöre dazu) wurde krank.

Wissenschaft muss immer hinterfragt werden, vor allem das was jünger als 30Jahre ist und noch nicht ausgeforscht.

Zu Drosten und sein PCR-Test, das geht recht nahe an Esoterik und Staatsreligion ran, ich würde mich nicht wundern wenn der Test nicht auch noch einige andere Viren nachweisen würde und das Wuhan-Virus in DL schon weitestgehend durch wäre.

Das Gegenstück zu dem Esoteriker oder ungenauen Wissenschaftler wurde im Mittelalter wenn sie aufgeflogen sind geröstet.

Mauern trockenlegen, lebe einfach damit ein Bekannter von mir lebt am Hang und in seinem Blumenzimmer (Raum mit Fensterfront) kommt eine Quelle aus dem Wellendolomit, die rieselt in ein Becken wo ein paar Fische schwimmen und von dort in ein Becken zum Abpumpen mit Überlauf in den Kanal.

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Di 27. Okt 2020, 18:20
von DL6WAB
PerterWer hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 14:33
2. Um was für ein Gerät handelt es sich? Um ein Gerät zur Mauertrocknung mittels Osmose. Das Lustige daran: das Gerät funktioniert nachweislich tatsächlich. Ich wüsste halt gerne haargenau wie.
Ich hab mal "rumgegoogelt" und hole schon mal den Aluhut!

https://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wi ... 25120.html

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Di 27. Okt 2020, 18:47
von DocEmmettBrown
PerterWer hat geschrieben:
Di 27. Okt 2020, 12:37
Laut eigenen Angaben liegt die Frequenz irgendwo zwischen 1 kHz und 1 MHz.
Also sooo genau wollten wir's nun auch wieder nicht wissen. :dlol:
PerterWer hat geschrieben:
Di 27. Okt 2020, 12:37
Mit was für einem Gerät misst man das nun?
Ich weiß, was ich jetzt sage, ist keine Wissenschaft, aber dieses Käseding ist dermaßen hanebüchen, daß Du Dir die Messerei auch sparen kannst. Aber vielleicht kann man es ausschlachten und den Inhalt zu einem KW-RX umbauen... :?

73 de Daniel

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

Verfasst: Di 27. Okt 2020, 18:53
von Charly Whisky
noone hat geschrieben:
Di 27. Okt 2020, 15:40
... weil das Teil eine sehr unscharfe Anzeigecharakteristik ich kenne derzeit 10Leute die positiv waren und keiner von denen sowie deren Angehörige also gut 40-50 Leute (ich gehöre dazu) wurde krank....
Ja,

und wenn man dann noch zur Kenntnis nimmt, dass derzeit 3.6 % der getesteten ein positives Ergebnis haben.....

Quelle: https://de.statista.com/infografik/2249 ... tivenrate/

Sorry für OT


Der immer wieder zitierte „Aluhut“ hat eine nicht zu unterschätzende Abschirmwirkung!