Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

13CT925
Santiago 8
Beiträge: 978
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Mannheim

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#16

Beitrag von 13CT925 »

Ah sorry, ich habe 3000Hz gesehen...

13CT925
Santiago 8
Beiträge: 978
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Mannheim

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#17

Beitrag von 13CT925 »

heavybyte hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 09:36
Ein digitales Oszi mit dem du gepulste HF im Bereich von 300kH bis 3MHz darstellen kannst?

Das musst du mir mal vormachen.
ah ok, hab 3000Hz gesehen...

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+15
Beiträge: 2224
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#18

Beitrag von Charly Whisky »

genau

PerterWer
Santiago 1
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Sep 2020, 15:02
Standort in der Userkarte: Hildesheim

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#19

Beitrag von PerterWer »

Hallo liebe Mitdiskutanten. Wow!
Herzlichen Dank für das kräftige diskutieren und die sehr wertvollen Tipps. Danke! ;)

1. Ob das Gerät die selbe Welle und ähnliche Frequenzbereiche hat, weiß ich nicht. Ich vermute nur, dass es so ähnlich ist. Es handelt sich halt um ein anderes Gerät

2. Um was für ein Gerät handelt es sich? Um ein Gerät zur Mauertrocknung mittels Osmose. Das Lustige daran: das Gerät funktioniert nachweislich tatsächlich. Ich wüsste halt gerne haargenau wie.

heavybyte
Santiago 8
Beiträge: 819
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#20

Beitrag von heavybyte »

Das ist alles sehr wischi-waschi, damit kann man nichts anfangen.

Hast du mal einen Link zu dem Hersteller und seinem Gerät?

Im Prinzip kannst du mit Hochfrequenz keine Osmose beeinflussen.
Auch hätte mich interessiert auf welche Art und Weise das Gerät seine "Energie" in die Mauer verbringt.
Um in einer Mauer überhaupt etwas bewirken zu können und sei es nur um ein paar Wassermoleküle zu erwärmen, bedarf es enormer Leistung und ein Gerät mit solch einem breiten HF-Spektrum, würde sofort aus dem Verkehr gezogen werden.

Das ist eine sehr dubiose Geschichte, womöglich im Esoterik-Bereich angesiedelt.

Gruß.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

PerterWer
Santiago 1
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Sep 2020, 15:02
Standort in der Userkarte: Hildesheim

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#21

Beitrag von PerterWer »

Genauso habe ich auch gedacht. Kann nur Hokuspokus sein. Dann habe ich die Messwerte nach 3 Monaten und einem Jahr gesehen. Ergebnis: die Mauer ist deutlich trockener geworden. Gerät kommt glaube ich aus Österreich. Den Namen und Hersteller werde ich nicht verlinken. Ich möchte keine Klage an den Hals bekommen.

Irgendwie scheint es dann doch zu funktionieren. Ich wusste halt genauer, wie.

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+15
Beiträge: 2224
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#22

Beitrag von Charly Whisky »


HaiViehHarald
Santiago 1
Beiträge: 35
Registriert: Do 13. Aug 2020, 18:34
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#23

Beitrag von HaiViehHarald »

Vielleicht sowas ähnliches:
https://www.ib-rauch.de/bautens/feucht/feucht0534.html
"eine ausgesendete Frequenz im unteren langwelligen Bereich verwendet. [28] "

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5633
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#24

Beitrag von DocEmmettBrown »

PerterWer hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 15:00
Den Namen und Hersteller werde ich nicht verlinken.
Heißt der vielleicht "Grander" und ist durch einen gar irrwitzigen Zufall auch Produzent des gleichnamigen Wassers?

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

heavybyte
Santiago 8
Beiträge: 819
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#25

Beitrag von heavybyte »

PerterWer hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 15:00
Den Namen und Hersteller werde ich nicht verlinken. Ich möchte keine Klage an den Hals bekommen.
Für einen Link kannst du doch keine Klage an den Hals bekommen!

Also im ersten Link von Charly Whisky wird mit Gleichstrom gearbeitet. Dazu werden Elektroden in die Erde und an die Mauer verbracht.
Auch hier sehr dubiose Begründung warum das Wasser aus der Wand fern gehalten werden soll.

Der zweite Link von Harald geht auf das Verfahren des ersten Links ein und macht es nieder.

Dann kommts....im Absatz "Zauberkästchen"...absolutes Esoterik-Geschwurbel.

Deckel drauf, Kiste zu, ab zum Wertstoffhof.

Ich habe fertich.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5633
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#26

Beitrag von DocEmmettBrown »

heavybyte hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 16:20
Dann kommts....im Absatz "Zauberkästchen"...absolutes Esoterik-Geschwurbel.
In dem Zauberkästchen ist ein Orgonit-Moisturebuster verbaut, aber pssst: Nicht weitersagen! ;)
Und nicht vergessen: Den anderen URL von der gleichen Domain! ;)

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

HaiViehHarald
Santiago 1
Beiträge: 35
Registriert: Do 13. Aug 2020, 18:34
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#27

Beitrag von HaiViehHarald »

Hier noch was
Aus: https://www.psiram.science/de/index.php ... ckenlegung
Mehrere Anbieter behaupten, Wände mit magnetischen Wechselfeldern oder auch mit "elektromagnetischen Wellen" zu trocknen (von elektromagnetischen Wellen zu sprechen ist hier physikalisch unsinnig, da die verwendeten Frequenzen von einigen Hertz bis zu etwa 100 kHz Wellenlängen von mindestens einigen Kilometern ergeben). Mindestens ein Anbieter behauptet, ein "elektromagnetisches Feld" mit einer Frequenz im Bereich 10 Hz auszusenden, was auf unbekannte Weise zur Trocknung von Wänden in der Nähe des Aufstellungsorts führen soll. Bei mehreren Geräten ist die angeblich entscheidende Komponente ein Schwingkreis, der in bestimmten Abständen, z.B. 50 mal je Sekunde, zu einer gedämpften Schwingung von 141 kHz angestoßen wird. Das schwache Magnetfeld der Spule des Schwingkreises soll ebenfalls die erwünschte Fernwirkung auf Feuchtigkeit in Mauern in der Umgebung haben. Typisch werden Reichweiten von 10 bis 20 m angegeben. In der Szene verwendete Ausdrücke wie "drahtlose Elektroosmose" oder "elektrodenfreie Elektroosmose" für solche Scharlatanerieprodukte suggerieren auch hier die Nähe zu einer zumindest in Ansätzen etablierten Methode, die aber überhaupt nicht gegeben ist.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5633
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#28

Beitrag von DocEmmettBrown »

HaiViehHarald hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 18:30
Hier noch was
Aus: https://www.psiram.science/de/index.php ... ckenlegung
Wetten, der typische Kundenkreis läßt sich vorher vom Baubiologen mit dem Pendel beraten und hat Angst vor dem 5G-Mast in 1 km Entfernung? :dlol:

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

heavybyte
Santiago 8
Beiträge: 819
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#29

Beitrag von heavybyte »

Super-Link Daniel :tup:

Ich merke, man braucht garnicht so viel zu schreiben, ein paar passende Links können ganze Lexikon-Bände ersetzen :sup:

Wenn wir uns alle zu entsprechend häufig gestellten Themen die dazu passenden Links numerieren würden, dann bräuchten wir zukünftig nurnoch mit Zahlen zu antworten :mrgreen:

Tja, solche "Erfindungen" scheinen viel Geld einzubringen. Auch ein grosses Tummelfeld für Esoteriker ist die Wasserleitung in jedem Haushalt.
Da gibt es auch jede Menge Magnetfeld- und Elekrofeldverschwurbeler die ein reines Wasser versprechen....das man dann auchnoch teuer verkaufen kann.

Wenn ich jetzt bösartig wäre, würde ich sagen, dass das unserem unzureichenden Bildungssystem geschuldet ist. Aber ich sag´s nicht :sup:

Aber gut, wer meint, dass es ihm hilft....

Gruß
Lothar
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

handknochen
Santiago 1
Beiträge: 48
Registriert: Do 20. Aug 2020, 12:38
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Suche Experten mit Profi-Oszilloskop für Messung

#30

Beitrag von handknochen »

PerterWer hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 15:18
Hallo!

Ich habe ein etwas ungewöhnliches elektronisches Gerät, dass nach ungeprüften Hersteller-Angaben u.a. gepulste Funkwellen im Bereich Mittelwelle 300 bis 3.000 kHz von sich gibt.
Ich möchte das genau wissen, habe aber weder ausreichendes Wissen, noch geeignete Profi-Messegeräte/Oszilloskop um das selber zu machen.

Ich hätte gerne ein exaktes Ergebnis:
- Welche Frequenzen
- Wie sieht genau die Kurve aus
- In welcher Zeit werden die Frequenzen wiederholt?
- und wahrscheinlich brauchen wir einmal auch ein Voltmeter

Gegen ein kleines Entgelt suche ich jemanden aus dem Raum Hildesheim, Hannover, der mir dort behilflich sein kann.
Redest Du von gestrahlten oder leitungsgeführten Störungen? Welche Feldstärken erwartest Du?
Wie groß ist das Gerät?
Was wäre denn für Dich ein kleines Entgeld?

Ich kenne eine Firma in der Region Hannover mit GTEM Zelle bis 1GHz und Messequipment für leitungsgeführte Störungen nach Fachgrundnormen für Industrie- und Wohnbereichsumgebung. Zwar nicht akreditiert, dafür aber bezahlbar... der Stundensatz ist relativ human... ich arbeite beruflich mit denen zusammmen. Ist halt seriöse Industrieelektronik und keine esoterische Veranstaltung.
Die können Dir dann aber immerhin auch gleich mitteilen ob das Ding überhaupt im Wohnbereich zulässig ist, oder ob das Ding wie so viel Esoterikzeug schlichtweg kein CE Zeichen tragen dürfte...
Dafür müsstes aber erst einmal klar formulieren, was Du gemessen haben möchtest.
13RF694

Antworten

Zurück zu „Technik allgemein“