Kabel / Kabellängen

Benutzeravatar
pömmf
Santiago 3
Beiträge: 128
Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:49
Standort in der Userkarte: Steinfurt

Re: Kabel / Kabellängen

#16

Beitrag von pömmf » Di 18. Dez 2018, 09:45

Hallo Danny!

Vernünftige Stecker:
http://www.kabel-kusch.de/UHF-Stecker/PL-7/pl-7-cl.htm

Merke : Alle die, die beim Schütteln klimpern (die zum auf das Kabel drehen mit Überwurf) sind Mist und werden möglicherweise über die Zeit WASSER ins Geflecht eindringen lassen.
Das kann man zwar verzögern (Schrumpfschlauch, verkleben) aber nicht verhindern.
Es mag vlt Ausnahmen geben wo solche Stecker länger dicht sind aber ich würde für 2 Euro Mehrkosten das Risiko nicht eingehen.

Ich nutze diese guten Stecker sogar für den Innenbereich da die billigen Sch...stecker schon öfters mal ungewollte Wakkelkontakt Übergangswiderstände erzeugen die dann zu blöden nervigen unnötigen Fehlersuchen führen. Sowas passiert grundsätzlich immer im Contest oder wenn das seltene DX gearbeitet werden soll.

Also : alles was klimpert abkneifen, wegwerfen (weg minm Dreck!!) , neu machen, niemals Fehler suchen.

Die Kabelbeurteilung mit der Hurricane will ich mal nicht beurteilen :lol: :wall:

73!

pömmf
Der beste Blitzschutz: nicht zu schnell fahren!

DO2DAP
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: Do 13. Dez 2018, 17:56
Standort in der Userkarte: Traunstein

Re: Kabel / Kabellängen

#17

Beitrag von DO2DAP » Di 18. Dez 2018, 19:51

Schon mal vielen Dank für die Beiträge, hat mich wieder einen Schritt nach Vorne gebracht und vor Augen geführt, dass ich mir (wie so oft) zuviel den Kopf mache, besonders wenn es sich bei mir um kurzen Längen handelt ;-)

Ich werde mich wohl für das RG-213 FOAM entscheiden und da jeweils 15 Meter mit gecrimpten Steckern nehmen. Auch wenn ich bei der einen Antenne nur ca. 8 Meter benötige, kann ich ja den Rest im Büro liegen lassen am Boden ... das stört doch nicht, oder? :-)

Ich will jetzt gleich noch einen drauflegen und einen weiteren Gedanken von mir teilen, vielleicht gibt es auch hier eine rege Teilnahme die mir weiterhilft.

In meiner Mietwohnung im Dachgeschoss, ist es einfach nicht möglich mal schnell ein Loch zu bohren um das Kabel in die Wohnung zu führen, weder in den Wänden, noch sonst wo. Nach großangelegter Suche der Möglichkeiten, bietet sich mir nur eine, die ist zwar vielleicht ein wenig crazy aber mit wenig Aufwand schnell machbar und vor allem wieder Rückgängig (falls Auszug).

Mein Shack ist ein kleines Büro mit einem kleinen Dachgeschossfenster mit einem Vorsprung. Das kleine Fenster besteht aus 4 einzelnen Fensterseqmenten mit einem quasi Fadenkreuz geteilt. Ich würde das linke untere gerne einfach durch ein gleich dickes Plexiglas austauschen, das kann ich dann x-beliebig mit Löchern für Kabel etc. durchbohren/bearbeiten wie ich möchte und falls ich ausziehe, jederzeit wieder austauschen. Das ist eine Sache von 30 min.

Jetzt die Grundsatzfrage: spricht was dagegen ein Plexiglas einzusetzen und da die Löcher mit den Kabeldurchführungen zu machen???

Benutzeravatar
Toni
Santiago 8
Beiträge: 848
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Re: Kabel / Kabellängen

#18

Beitrag von Toni » Di 18. Dez 2018, 20:36

Nach der Hurricane-Geschichte bin ich zwar unschlüssig ob das wirklich ein ernstgemeinter Thread ist, aber was spricht gegen eine Plexiglasscheibe mit Löchern?

Okay, um blödsinnigen Kommentar vorzugreifen, Glas isoliert besser.

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

Jack4300
Santiago 8
Beiträge: 791
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: Kabel / Kabellängen

#19

Beitrag von Jack4300 » Mi 19. Dez 2018, 21:12


Toni hat geschrieben:
Okay, um blödsinnigen Kommentar vorzugreifen, Glas isoliert besser.

73
Falsch. Wärmeleitfähigkeit Glas 0,79 W/(m x K) und Plexiglas 0,19 W/(m x K)

Benutzeravatar
Newcomer
Santiago 2
Beiträge: 83
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 09:27
Standort in der Userkarte: Nürnberg Thon TEVI
Wohnort: Nürnberg

Re: Kabel / Kabellängen

#20

Beitrag von Newcomer » Do 20. Dez 2018, 08:30

Hallo,
Jetzt die Grundsatzfrage: spricht was dagegen ein Plexiglas einzusetzen und da die Löcher mit den Kabeldurchführungen zu machen???
Willkommen in Deutschlands Paragraphengestrüpp ..

Die Wertminderung der Mietsache die du regulär mit dem Vermieter abklären solltest.
Die Tatsache das du einen Leiter von außerhalb des Hauses (Dach) in die Mietwohnung verlegst kann ein unendliches Thema werden.
Überspannungsschutz, Blitzschutz, Versicherung anpassen. Wenn es ganz blöd kommt gibt es beim Brandschutz oder der Bauordnung auch noch eine Ecke die dir das verbieten möchte.

Das soll dich nicht abschrecken aber klar ist im Fall der Fälle habe ich nix gesehen gelle.

Überspannungsschutz, Überspannungs-Ableiter und Fensterdurchführung sind heute kein Problem mehr.
Da gibt es entsprechendes zu kaufen und nehmen dir halt wieder ein wenig db weg.

Die anderen Themen. da sag ich nix zu, da habe ich nicht genug Kenntnisse und habe bei
mir selbst ganz bewusst alles so installiert das auch ja nicht diese Themen berührt werden.

Nobbi

Antworten

Zurück zu „Technik allgemein“