Kabel / Kabellängen

DO2DAP
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: Do 13. Dez 2018, 17:56
Standort in der Userkarte: Traunstein

Kabel / Kabellängen

#1

Beitrag von DO2DAP » Mo 17. Dez 2018, 19:04

Hallo zusammen,

da ich meinen Shack etwas ausbauen möchte/sollte und erst seit kurzem Lizenziert bin, möchte ich auf diesem Wege etwas über Kabel und die Kabellängen erfahren.
Auf WiMo habe ich mir, denke ich zumindest, ein paar gute Kabel rausgesucht, als erstes ist mein aktuelles RG58 zum Vergleich.
Kabel.jpg
Jetzt habe ich in meiner Internetrecherche auch rausgefunden, dass es vor allem auf KW auf die richtige Kabellänge ankommt, ein entsprechendes Programm habe ich bereits getestet, komme damit aber nicht klar.

Folgend die Aufstellung wie ich arbeiten möchte für den Anfang:

KW - Yaesu FT-450D - City Windom Antenne - min. Kabellänge 8 Meter
UHF/VHF - Yaesu FTM-100DE - Diamond X-50N - min. Kabellänge 13 Meter

Könnt Ihr mir ein wenig aus Euren langjährigen Erfahrungen berichten bzw. weiterhelfen?

73 de Danny, DO2DAP

Benutzeravatar
13DL04
Santiago 9
Beiträge: 1087
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 18:57
Wohnort: Kailua Kona

Re: Kabel / Kabellängen

#2

Beitrag von 13DL04 » Mo 17. Dez 2018, 19:26

Bei einer Mehrbandantenne (hier Windom) ist die Kabellänge vollkommen unkritische. Nimm die Länge die du für die Verbindung von der Antenne zu deinem TRX benötigst. Fertig!

Ach ja, auch für die VHF/UHF Antenne sind die 13m OK.
73' "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)
Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit;
aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 5
Beiträge: 362
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Kabel / Kabellängen

#3

Beitrag von Nasa » Mo 17. Dez 2018, 19:37

Ja, das Thema haben wir vor kurzem schon ausführlich durchgekaut.

Nimm ein vernünftiges Kabel (z.B. Aircell oder RG213-FOAM) mit vernünftigen Steckern und gut isses.
Kabellänge so kurz als möglich, aber so lang wie nötig. Passt! :tup:

Gruß,
Lothar
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

df2tb
Santiago 7
Beiträge: 644
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Standort in der Userkarte: Neuenburg am Rhein
Wohnort: 79395 Neuenburg
Kontaktdaten:

Re: Kabel / Kabellängen

#4

Beitrag von df2tb » Mo 17. Dez 2018, 19:39

Die Länge des Kabels ist völlig egal, besonders bei Deinen lächerlichen Längen.

73 Andreas DF2TB

DO2DAP
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: Do 13. Dez 2018, 17:56
Standort in der Userkarte: Traunstein

Re: Kabel / Kabellängen

#5

Beitrag von DO2DAP » Mo 17. Dez 2018, 19:45

Ja wunderbar, dann habe ich mir wieder viel zu viel Gedanken gemacht, dankeschön für die Hilfe!

Was versteht Ihr unter vernünftige Stecker? Gibt´s da was zum empfehlen?

df2tb
Santiago 7
Beiträge: 644
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Standort in der Userkarte: Neuenburg am Rhein
Wohnort: 79395 Neuenburg
Kontaktdaten:

Re: Kabel / Kabellängen

#6

Beitrag von df2tb » Mo 17. Dez 2018, 20:11

Kauf sie bei Kabel Kusch oder Wimo und Du bist auf der sicheren Seite. Ich empfehle Crimpen. Wenn möglich, dann laß die Stecker gleich von Händler anbringen. Spart Dir Ärger.

73 Andreas DF2TB

DO2DAP
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: Do 13. Dez 2018, 17:56
Standort in der Userkarte: Traunstein

Re: Kabel / Kabellängen

#7

Beitrag von DO2DAP » Mo 17. Dez 2018, 20:19

jetzt wurden mir öfter Aircell Kabel empfohlen, die hatte ich eigentlich nicht in der engeren Auswahl wegen den schlechteren db-Werten zu den von mir Auserwählten ... habe ich die falschen gewählt oder ist bei 1-2 db eher zu vernachlässigen?

df2tb
Santiago 7
Beiträge: 644
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Standort in der Userkarte: Neuenburg am Rhein
Wohnort: 79395 Neuenburg
Kontaktdaten:

Re: Kabel / Kabellängen

#8

Beitrag von df2tb » Mo 17. Dez 2018, 20:44

So als kreativer Ansatz: Mach Dich mal ein bischen mit dem Thema Dämpfung (dB) vertraut, dann hast Du es leichter. Ich nannte Deine Länge von 8m lächerlich, das ist sie auch, da wirst Du keinen Unterschied spüren, nicht mal mit RG58. Die Dämpfung in Deiner Tabelle wird in db/100m angegeben. Aircell ist gut und kann problemlos verwendet werden. Nur mußt Du darauf achten, ob dafür spezielle Stecker notwendig sind.

Andreas DF2TB

Benutzeravatar
Newcomer
Santiago 2
Beiträge: 90
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 09:27
Standort in der Userkarte: Nürnberg Thon TEVI
Wohnort: Nürnberg

Re: Kabel / Kabellängen

#9

Beitrag von Newcomer » Mo 17. Dez 2018, 22:27

So kann ich aus meiner Erfahrung das nicht stehen lassen.

Ich hatte auch längere Zeit 13m RG 58 an der Anlage und der Empfang und die Stehwelle
waren mit schwierige Verhältnisse zu bezeichnen.
Liegt an meinem Nahfeld der Antenne die Hauswand ist halt doch zu nah.

Ich habe dann alles aber wirklich alles auf Hyperflex 10 umgestellt ganz einfach weil die tolle Schirmdämpfung
und der minimale Biegeradius mehrmals.. mir mehr oder weniger das Kabel aufgedrückt haben. (Schiebemast mit Umlenkung des Kabels am Fusspunkt des Mast). Die Stecker allesammt Crimp die fetten die schweren Wasserdichten die wo man etwas in der Hand hat und hundert mal anschrauben kann und abschrauben da passiert nichts mehr.

Empfangs S Werte 1 bis 2 Balken besser. Rauschen weniger. Stehwelle ganz besonders an einer getesteten Hurricane die auch den Schirm des Kabels nutzt. Welten ! Einfach nur Welten.

Nun habe ich auch Aircell 10 ein-gespleißt und musste gleich feststellen das es störrischer ist als Hyperflex 10 und auch die Verarbeitung ist eine andere. Ich bin immer erstaunt von den Aussagen das bei Längen unter 20m ein RG 58 auch in Ordnung ist.Ja ist es sicherlich.Je nachdem wie du es auf den Boden wirfst hast du eine andere Stehwelle aber es funkt schon auch und wenn du eh Leistung nachschieben kannst ist es egal. Ich aber kann das nicht und so habe ich den MWF den TVI und und drinnen und habe immer noch 2 Balken besseren Empfang als früher mit RG 58.

Senden mit Hurricane Antenne Welten besser. Die Antenne die jetzt dran ist läuft für ihre Länge und den Verhältnissen gut.
(JA besser als die Hurricane besonders der Empfang)

Die Masse des Kabels in Kilo Kupfer macht halt doch etwas aus.

Gruss de Nobbi.

Benutzeravatar
Toni
Santiago 8
Beiträge: 848
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Re: Kabel / Kabellängen

#10

Beitrag von Toni » Mo 17. Dez 2018, 22:49

an einer getesteten Hurricane
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen ... :roll:

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

df2tb
Santiago 7
Beiträge: 644
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Standort in der Userkarte: Neuenburg am Rhein
Wohnort: 79395 Neuenburg
Kontaktdaten:

Re: Kabel / Kabellängen

#11

Beitrag von df2tb » Mo 17. Dez 2018, 23:18

Tolle Aussage, getestete Hurricane, die auch den Schirm des Kabels nutzt. Was soll das denn bedeuten? Das ist doch absoluter Blödsinn, den Du da verzapfst. Und wenn Dein SWR abhängig davon ist, wie dasRG58 auf dem Boden liegt, dann ist entweder das Kabel defekt oder die Stecker haben eine Macke. In 41 Jahren Afu habe ich noch nie erlebt, daß das SWR abhängig davon ist, wie das Kabel am Boden liegt. :wall:

Andreas DF2TB

DK3NH
Santiago 6
Beiträge: 473
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: Kabel / Kabellängen

#12

Beitrag von DK3NH » Mo 17. Dez 2018, 23:52

df2tb hat geschrieben:
Mo 17. Dez 2018, 23:18
Und wenn Dein SWR abhängig davon ist, wie dasRG58 auf dem Boden liegt, dann ist entweder das Kabel defekt oder die Stecker haben eine Macke. In 41 Jahren Afu habe ich noch nie erlebt, daß das SWR abhängig davon ist, wie das Kabel am Boden liegt.
Oder die Antenne am Ende des Kabels liegt auch auf dem Boden - dann ist es doch so.

73, Werner

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2838
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Kabel / Kabellängen

#13

Beitrag von Krampfader » Di 18. Dez 2018, 06:38

df2tb hat geschrieben:
Mo 17. Dez 2018, 23:18
Tolle Aussage, getestete Hurricane, die auch den Schirm des Kabels nutzt. Was soll das denn bedeuten? Das ist doch absoluter Blödsinn, den Du da verzapfst. Und wenn Dein SWR abhängig davon ist, wie dasRG58 auf dem Boden liegt, dann ist entweder das Kabel defekt oder die Stecker haben eine Macke. In 41 Jahren Afu habe ich noch nie erlebt, daß das SWR abhängig davon ist, wie das Kabel am Boden liegt. :wall:
Bild
Quelle: http://www.produktinfo.conrad.com/daten ... ntenne.pdf

Offensichtlich benötigt die Hurricane kein "Gegengewicht" sondern benutzt das Zuleitungskabel dafür ... also Bauart "No-Ground-Plane"
df2tb hat geschrieben:
Mo 17. Dez 2018, 23:18
Das ist doch absoluter Blödsinn, den Du da verzapfst.
Und was nun ??

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Newcomer
Santiago 2
Beiträge: 90
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 09:27
Standort in der Userkarte: Nürnberg Thon TEVI
Wohnort: Nürnberg

Re: Kabel / Kabellängen

#14

Beitrag von Newcomer » Di 18. Dez 2018, 09:02

Also Andreas DF2TB

Erfahrungen sind Erfahrungen. Einen Zusatz wie dein "Blödsinn"
das kann nur von einem alten Amateurfunkdienst Teilnehmer kommen.

An den Fragesteller. Lass den Geiz sein und kaufe dir das Kabel mit den besten Werten für dich.
Dann bist du schneller am Horizont was geht ;) Mach es nicht so wie diese alten Geizer und Kleber die
sich damit, und das muss man dann auch eingestehen, ihre Erfolgsgeschichten aufsparen. :banane:

Manche gar über 40 Jahre lang ... :shock:

de Nobbi
Zuletzt geändert von Newcomer am Di 18. Dez 2018, 09:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Kabel / Kabellängen

#15

Beitrag von Kid_Antrim » Di 18. Dez 2018, 09:25

Guten Morgen

Ich habe mir 30 m Aircell 7 Kabel bei Jens Hanke (mwf Service Leipzig) konfektionieren lassen. Mit gecrimpten Steckern. Sehr gute Qualität.

Die Hurricane Antenne nutze ich auch am Balkon, leider sind die Ergebnisse nicht so dolle.
Ich benutze einen Ldg z 100 plus tuner zur Anpassung. Auf die empfohlene Kabellänge habe ich keine Rücksicht genommen.

Sollte ich das tun, trotz Tuner?


Antworten

Zurück zu „Technik allgemein“