bluetooth Verbindungen ein paar Fragen

Antworten
Gurkerockt
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 11:55
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

bluetooth Verbindungen ein paar Fragen

#1

Beitrag von Gurkerockt » Sa 3. Jun 2017, 21:21

hi,

kennt jemand eine gute Seite wo erklärt wird wie z.b. bluetooth Headset bei Motorrädern funktionieren?

Angeblich schaffen die mittlerweile bis zu 2km. Ist das reines bluetooth? Dachte bis jetzt bluetooth schafft selbst ind en neueren Generationen maximal 100m

Und mich würde intressieren, wie leicht es ist, dass jemand anderes z.b. mithört. Also wie läuft das ab, dass man sich mit dem anderen Gerät verbindet und hinterher kein anderer dazwischen....

Leider habe ich bis jetzt nirgends wirklich eine Erklärung gefunden, vorallem für jemanden der von der Technik nicht ganz so viel Ahnung hat :?

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 548
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: bluetooth Verbindungen ein paar Fragen

#2

Beitrag von guglielmo » Di 6. Jun 2017, 10:12

"Angeblich schaffen die mittlerweile bis zu 2km. Ist das reines bluetooth? Dachte bis jetzt bluetooth schafft selbst ind en neueren Generationen maximal 100m"

Genau. 2km ist ein Ammenmärchen. 100m ist korrekt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bluetooth ... Reichweite

Folgendes Beispiel habe ich gefunden.

https://www.fc-moto.de/epages/fcm.sf/?O ... Gwod-lEA7w

Fakt: Bluetooth lässt sich durch spezielle Verstärker und Antennen deutlich in der Reichweite vergrößern. Das ist aber nicht der Punkt. Tatsächlich verwenden diese Geräte, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, das Handy oder Smartphone für die Kommunikation zwischen entfernteren Gesprächspartnern. Also

Set----(Bluetoothverbindung)---Smartphone------------(GSM-Verbindung)--------------Smartphone-----(Bluetoothverbindung)-----Set

Alles klaro?

Gurkerockt
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 11:55
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: bluetooth Verbindungen ein paar Fragen

#3

Beitrag von Gurkerockt » Fr 9. Jun 2017, 15:50

https://www.sena.com/de/product/20s/

also sowas nutzt kein gsm dazwischen.

Aber ja in Test schreiben die alle Reichweite hat keine 2km. Wobei sollte doch höher wie 100m sein.

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 4972
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: bluetooth Verbindungen ein paar Fragen

#4

Beitrag von wasserbueffel » Fr 9. Jun 2017, 20:24

Die 2 km funktionieren nur wenn immer das Handy an ist(gekoppelt) und Du in der sog "Interkom Group" bist.
Wird wohl irgendein Messenger Dienst wie Zello o. Ä. sein...

Sonst max 50-100 Meter,aber nur bei freier Sicht.
In Gebäuden bricht es auch schon mal bei 10 Metern zusammen....

Walter

Gurkerockt
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 11:55
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: bluetooth Verbindungen ein paar Fragen

#5

Beitrag von Gurkerockt » Mo 12. Jun 2017, 12:15

wenn das stimmen würde, dann müsste die Reichweite ja unbegrenzt sein ;)

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 548
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: bluetooth Verbindungen ein paar Fragen

#6

Beitrag von guglielmo » Mo 12. Jun 2017, 13:11

Ich frage mich allmählich, ob da nicht ein Übermittlungsfehler zwischen der Technikabteilung und der Marketingabteilung vor liegt. Vielleicht handelt es sich ja um WLAN Technologie. Beim Standard IEEE 802.11h sind in einem bestimmten Frequenzabschnitt isotrope Antennenleistungen bis zu einem Watt erlaubt. Außerdem sind dort auch TCP und DFS erlaubt. Wohl genau die Features die in diesem Produkt auch zum tragen kommen. Bei geeigneten Antenne scheinen dann die beworbenen 2 km auch realistisch.

Zitat aus Wikipedia:
"Die zulässige äquivalente isotrope Strahlungsleistung (EIRP) von 100 mW (2,4 GHz) beziehungsweise 500 mW (5 GHz) handelsüblicher 802.11-Endgeräte lässt 30 bis 100 Meter Reichweite auf freier Fläche erwarten. Einige WLAN-Geräte erlauben den Anschluss einer externen Antenne. Mit Richtantennen lassen sich bei Sichtkontakt im Freien mehrere Kilometer überbrücken. In geschlossenen Räumen ist die Reichweite stark von Hindernissen sowie Art und Form der Bebauung abhängig.

WLAN nach IEEE 802.11h (maximal 54 Mbit/s brutto) arbeitet im 5-GHz-Band, in dem ein größerer Frequenzbereich (455 MHz Bandbreite) zur Verfügung steht und damit 19 nicht überlappende Frequenzen (in Deutschland) lizenzfrei nutzbar sind. (Siehe dazu auch, für die USA: U-NII) Im Normalbetrieb sind in Gebäuden nach IEEE 802.11h 200 mW äquivalente isotrope Strahlungsleistung (EIRP) erlaubt. Jedoch nur ein kleiner Teil des Frequenzbereichs ist ohne weitere Anforderungen (TPC, Transmitter Power Control und DFS, Dynamic Frequency Selection) nutzbar. Im Freien ist ebenfalls nur ein kleiner Frequenzbereich mit TPC und DFS erlaubt. In diesem sind auch höhere äquivalente isotrope Strahlungsleistungen bis 1 Watt EIRP gestattet.[24] TPC und DFS sollen sicherstellen, dass Satellitenverbindungen und Radargeräte nicht gestört werden. Als primäre Lizenznehmer sind diese gegenüber der Nutzung für WLAN privilegiert."

Orion252
Santiago 4
Beiträge: 257
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04
Standort in der Userkarte: Erlangen

Re: bluetooth Verbindungen ein paar Fragen

#7

Beitrag von Orion252 » Mo 12. Jun 2017, 20:39

Könnte es sein, daß die Geräte auch als Repeater fungieren? Die Darstellung auf
https://www.sena.com/universal_intercom/ unten legt das nahe.
8 Geräte gleichmäßig verteilt auf einer Linie bis zu 2 km bräuchten dann jeweils nur bis zu 140 m
überbrücken.

Antworten

Zurück zu „Technik allgemein“