Sem25 agat wird nicht angesteuert

Antworten
Lilac02
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Standort in der Userkarte: Merenberg
Wohnort: Merenberg

Sem25 agat wird nicht angesteuert

#1

Beitrag von Lilac02 » Do 27. Okt 2016, 21:19

Hallo,ich habe da mal einen Frage, weiss jemand wo durch das agat beim sem25 seine Ansteuerung erhält?habe schon ein 2.mit anderem steuerkabel versucht-ohne Erfolg.zudem ist mir aufgefallen das die von Hand eingestellte Frequenz nicht immer gleich ist mit der gesendeten Frequenz. Ich hattwe das Modul"Frequenz Aufbereitung "in Verdacht.leider finde ich nirgendwo einen Schaltplan.
Ich hoffe hier finde ich Tipps und hilfe :wave:
VG Lilac02 :wink:
73,gruss aus Hessen
Lilac02

Benutzeravatar
13CVH015
Santiago 6
Beiträge: 469
Registriert: So 30. Sep 2012, 21:44
Standort in der Userkarte: Neckarau

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#2

Beitrag von 13CVH015 » Fr 28. Okt 2016, 07:02

Hallo,

wenn mich nicht alles täuscht, sollte das in der Einheit Servo-Empfang mit dabei sein. Dort werden die 400 Hz Steuersignale erzeugt.
Am besten selbst mal nachschauen.

http://www.nf6x.net/1999/06/the-german- ... ansceiver/

Gruß Dennis
13CVH015/13FB025
DL1MIL
DM6A Clubstation IG Amateurfunk Mannheim e.V.
[url]http://www.dm6a.de[/url]
Fielddays bitte ohne Nervensäge :-)

DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 222
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#3

Beitrag von DL 4 FCY » Fr 28. Okt 2016, 07:56

Hallo !
Gib doch mal den Suchbegriff "SEM 25" in Google ein, da findest Du jede Menge Tipps und u.a. auch die Schaltpläne. Wenn nicht, dann lass mir mal ne PM zukommen.
Das AGAT schaltet übrigens nur um/weiter, wenn der "MHz-Schalter" verändert wird. Bei Veränderung im kHz-Bereich tut sich normalerweise nichts.
Die MHz-Anzeige im AGAT-Schauglas sollte mit der MHz-Anzeige am Bediengerät übereinstimmen. Wenn nicht, dann ist entweder das Kabel defekt, oder der Sendeempfänger gibt keine Steuerimpulse raus, oder das AGAT kann sie nicht verarbeiten. Wenn aber, wie Du geschrieben hast, die gesendete Frequenz nicht mit der angezeigten übereinstimmt, dann könnte ein Problem in der Frequenzaufbereitung und/oder der mechanischen Abstimmung vorliegen. Letzteres ist aber eine seeeeehr diffizile Angelegenheit..... Die Original-TDv, in der die (mechanischen) Reparaturschritte beschrieben werden, ist nur sehr schwierig/gar nicht zu bekommen-ich hab leider auch keine, bin aber auf der Suche.
Solltest du Ersatz-Baugruppen für das Gerät haben, dann am besten mal nacheinander die Steckbaugruppen austauschen, vielleicht läßt sich das Problem ja so schon mal auf eine Baugruppe eingrenzen.
Viel Erfolg,
73,
Klaus, DL4FCY

Lilac02
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Standort in der Userkarte: Merenberg
Wohnort: Merenberg

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#4

Beitrag von Lilac02 » Fr 28. Okt 2016, 12:43

Hallo,vielen dank erstmal für die Tipps!also,das agat schaltet definitiv nicht,auch nicht bei der 2.garnitur mit anderem steuerkabel&agat.die Frequenzen stimmen deshalb auch nicht auf dem Schauglas im Bedienteil über ein.verändere ich die MHz,arbeitet zwar kurzzeitig etwas im agat,jedoch verstellt sich die nockenscheibe nicht. Das Bedienteil hatte ich bereits geöffnet und die Kontakte des MHz Schalter gereinigt(so gut es geht),ohne Wirkung.sehr kurios....beim schalten der MHz arbeitet auch eine art Relais im gerät(lautes klackern).
Ich denke ich besorge mir das Modul zur Frequenzaufbereitung und werde es einfach mal testen,zum Thema Schaltplan habe ich leider kaum etwas in Google finden können, also nichts brauchbares.könnte es mit der Sender/Oszillator Röhre etwas zu tun haben?gut das die Ersatzteile günstig zu haben sind :thup: .
Ich verfolge jetzt nochmal eure Spuren,mal sehen ob ich noch weiter komme,vielen dank nochmals,ich halte euch auf dem laufenden:-)
VG!
73,gruss aus Hessen
Lilac02

Benutzeravatar
13CVH015
Santiago 6
Beiträge: 469
Registriert: So 30. Sep 2012, 21:44
Standort in der Userkarte: Neckarau

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#5

Beitrag von 13CVH015 » Sa 29. Okt 2016, 09:28

Noch eine Anmerkung zu der "Kaffemühle":
Wir hatten früher oftmals das Problem, dass das Fett verharzte. Dadurch kam das Gerät nicht in die gewünschte Endlage. Also die Abstimmung über die Tauchspulen. Das klackern, dass du hörst, ist der motorische Antrieb. Deshalb "Kaffemühle". Evtl. ist der auch einfach schwergängig. Bei unserem SEMs half es, die oftmals von ganz oben nach ganz unten einmal durch zu schalten.

Gruß Dennis
13CVH015/13FB025
DL1MIL
DM6A Clubstation IG Amateurfunk Mannheim e.V.
[url]http://www.dm6a.de[/url]
Fielddays bitte ohne Nervensäge :-)

Lilac02
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Standort in der Userkarte: Merenberg
Wohnort: Merenberg

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#6

Beitrag von Lilac02 » Sa 29. Okt 2016, 11:55

Die tauchspulen,ist das die Mechanik die mitten im gerät sitzt?beim abstimmen des agat Mitte Juni funktionierte es noch einwandfrei. Danke für den Tipp,ich schau mir nochmal das innere des gerät an.evtl könnte ich die tauchspulen mit Feuerzeug Benzin leicht reinigen und mit kontaktspray behandeln.das habe ich mit dem MHz Schalter im Bedienteil auch schon versucht. Der kHz Schalter arbeitet einwandfrei lt.Frequenzmesser.
Vg
73,gruss aus Hessen
Lilac02

Lilac02
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Standort in der Userkarte: Merenberg
Wohnort: Merenberg

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#7

Beitrag von Lilac02 » Fr 4. Nov 2016, 10:38

Servus!ich hab das monstrum wieder in betrieb.der Fehler lag zu einem in defekten NF Modul, daher die ungleichen Frequenzen, und zum anderem im defekten Antennen servo antrieb.Was mir zum guten Schluss noch aufgefallen ist das die vor einstellbaren Frequenzen mit dem Wahlschalter nicht funktionieren. Gut,damit kann ich leben.aber hat da noch evtl jemand eine Idee?
Vielen dank für eure Hilfe, gruss aus Hessen,
Timo
73,gruss aus Hessen
Lilac02

Benutzeravatar
13CVH015
Santiago 6
Beiträge: 469
Registriert: So 30. Sep 2012, 21:44
Standort in der Userkarte: Neckarau

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#8

Beitrag von 13CVH015 » Sa 5. Nov 2016, 05:31

Eventuell den Reiter für den oberen oder unteren Bereich (ich glaube bei 47MHz ist die Grenze der Bereiche) falsch gesetzt?

Gruß Dennis
13CVH015/13FB025
DL1MIL
DM6A Clubstation IG Amateurfunk Mannheim e.V.
[url]http://www.dm6a.de[/url]
Fielddays bitte ohne Nervensäge :-)

Lilac02
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Standort in der Userkarte: Merenberg
Wohnort: Merenberg

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#9

Beitrag von Lilac02 » Sa 5. Nov 2016, 14:56

Hallo Dennis,nein das stimmt schon.ich habe auch ein anderes Bedienteil getestet,die Sendefrequenz ist immer die selbe,auf jedem raster,egal was ich für eine Frequenz auf dem Reiter einstelle.
VG
Timo
73,gruss aus Hessen
Lilac02

DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 222
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#10

Beitrag von DL 4 FCY » So 6. Nov 2016, 01:39

Hallo Timo !
Im Bediengerät Funk befindet sich ein Schalter, der beim Frequenzwechsel von 46 auf 47 MHz geöffnet oder geschlossen wird (OB/UB). Teste den mal durch, manchmal ist der einfach nur dejustiert, so daß er beim Wechsel von Ober- auf Unterband oder umgekehrt nicht schaltet.
Den Schaltplan u.a. zum Bediengerät Funk findest Du im www., z. B. bei "Mark's Tech Journal". Ist zwar ne amerikanische Seite, in der ausgerechnet ein deutsches Mil-FuG recht ausführlich beschrieben wird, aber so wie es aussieht, hat der Gerätesatz doch weltweit einige Fans.
Das wäre jetzt erstmal die einfachste Sache, die ich überprüfen würde. Wenn dir ein SEP 25 zur Verfügung steht, würde das die Fehlersuche weiter vereinfachen....
73,
Klaus, DL4FCY

Lilac02
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Standort in der Userkarte: Merenberg
Wohnort: Merenberg

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#11

Beitrag von Lilac02 » So 6. Nov 2016, 18:18

Hallo,danke für die infos,ich habe den Schalter heute mittag mal auf Funktion geprüft.der tut was er tun sollte. Danach habe ich das Bedienteil nochmal gewechselt und festgestellt das beim durchschalten der 10 Kanäle Frequenzen geschalten werden die nicht mit denen auf dem jeweiligen reiter übereinstimmen,etwa so als wären sie im s/e "einprogrammiert". Auch wenn ich die Reiter verschieben bleibt die Frequenz die selbe. Es gibt im s/e gerät einen elektrischen umsetzer,der lt.Schaltplan in der Steuerung integriert ist,den ich im gerät aber nicht orten kann.
Ja Klaus, ich glaube es gibt doch eine grössere Fangemeinde für dieses monstrum als gedacht :tup:
VG Timo
73,gruss aus Hessen
Lilac02

Lilac02
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Standort in der Userkarte: Merenberg
Wohnort: Merenberg

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#12

Beitrag von Lilac02 » So 6. Nov 2016, 18:29

Was ist eigentlich ein sep25?ich habe im Netz nichts gefunden.ein Prüfgerät?
73,gruss aus Hessen
Lilac02

DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 222
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#13

Beitrag von DL 4 FCY » So 6. Nov 2016, 19:21

Hallo !
Das SEP 25 ist ein spezielles Prüfgerät für das SEM 25 (SEP=Sendeempfänger-Prüfgerät). Er wird im Sendeempfänger angeschlossen, und mit Hilfe der im Prüfgerät enthaltenen Prüfvorschrift können die verschiedenen Stufen des SEM 25 zunächst auf GO/NO GO getestet werden-in der Prüfvorschrift stehen auch die Maßnahmen drin, die bei "NO GO" fällig sind. Das SEP 25 ist ab und zu bei den verschiedenen Surplus-Händlern in den verschiedensten Erhaltungszuständen erhältlich.
Was die manuelle Vorwahl angeht: Du hast hoffentlich schonmal gesehen, wie wo welche Frequenzen voreingestellt werden... Wenn Du am Bediengerät Funk mit den beiden Rändelschrauben die obere Klappe, unter der sich die Abstimmschlitten befinden, öffnest, hast du rechts und links von den Schlitten 2 Kennzeichnungen. Die RECHTE zeigt den Vorwahl-Kanal an, der gerade aktiv (=eingestellt)ist. Wenn Da ein "H" angezeigt wird, dann ist gerade die Handabstimmung mittels der "MHz-" und der "kHz-" Einstellungen aktiv. Die rechte Anzeige und die Anzeige am Kanalwahlschalter müssen immer gleich sein ! Die LINKE Anzeige gibt an, welcher Voreinstellungskanal gerade im einstellmodus ist. Beispiel : Wenn der Kanalwahlschalter rechts auf "H" steht, dann ist die Handabstimmung aktiv. Sie wird auch rechts vom Schlitten angezeigt. Da links vom Schlitten aber "6" angezeigt wird, verstellst Du den Voreinstellungskanal 6, wenn Du da was veränderst. Auf dem "Schlitten-Karussell" werden Dir immer 2 Kanäle angezeigt: Der, der gerade aktiv ist (rechts) und der Kanal, auf dem Du was einstellen kannst (links). Auf der Klappe, die normalerweise die Schlitten verdeckt, ist eine Beschriftungstafel, auf der der jeweils eingestellte Vorwahl-Kanal eingetragen werden sollte.
Ich hoffe, Du kannst damit was anfangen... Bei Fragen einfach nochmal kurz melden !
73,
Klaus, DL4FCY

Lilac02
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Standort in der Userkarte: Merenberg
Wohnort: Merenberg

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#14

Beitrag von Lilac02 » So 6. Nov 2016, 20:02

Hallo Klaus, tja ich hätte die Anleitung besser ordentlich Durchlesen sollen-schande auf mein haupt :sdown: :paper: !damit wäre dieser Fall auch beendet nachdem ich es grade getestet habe.
Vielen dank an alle die mir geholfen haben,ohne eure Hilfe hätte ich mehr mühe gehabt :wave: .
Klaus,danke für deinen Fingerzeig!
55&73 Lilac02
73,gruss aus Hessen
Lilac02

DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 222
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Sem25 agat wird nicht angesteuert

#15

Beitrag von DL 4 FCY » Fr 2. Nov 2018, 09:11

Hallo Lilac02 !

Nun hat es mein SEM 25 leider auch erwischt... Das Fehlerbild ist Deinem sehr ähnlich, und nun werde ich mich am Wochenende mal dran machen, Deine Lösung auszuprobieren. In einer Deiner Infos hattest Du neben dem "NF-Modul" (ich gehe mal davon aus, daß Du den NF-Verstärker meintest) was von "Antennen-Servo-Antrieb" geschrieben. Sitzt der in einer der Steckbaugruppen, im Bausteinträger, oder im AGAT ?
Als Erstes hatte ich den OB/UB-Umschalt-Mikroschalter im Bediengerät Funk im Verdacht, aber der funktioniert so, wie er soll.
Es wäre nett, wenn Du mir kurz antworten könntest.
73,
Klaus, DL4FCY

Antworten

Zurück zu „Technik allgemein“