Afu Händler in China

tom9ei
Santiago 7
Beiträge: 572
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 20:28

Re: Afu Händler in China

#16

Beitrag von tom9ei » Di 26. Apr 2016, 19:50

...na das ist doch mal ein Link ...
73 de Tom

salat
Santiago 6
Beiträge: 430
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:26
Standort in der Userkarte: Balingen

Re: Afu Händler in China

#17

Beitrag von salat » Mi 27. Apr 2016, 08:27

Naja, die hier sind ein wenig größer: http://www.409shop.com/shop_page.php?pagename=helps
Sind auch bei ebay vertreten - hab da schon ein, zwei mal was bestellt..

13RF279

Re: Afu Händler in China

#18

Beitrag von 13RF279 » Mi 27. Apr 2016, 09:15

salat hat geschrieben:Naja, die hier sind ein wenig größer: http://www.409shop.com/shop_page.php?pagename=helps
Sind auch bei ebay vertreten - hab da schon ein, zwei mal was bestellt..
Die versenden sogar über DHL international.
Wenn die Geräte Defekt sind, pech gehabt.
Wie will man da beim Chinesen Händler, Retunieren ne Danke.
Genauso wenig würde ich über Amazon, Ebay und co Funkgeräte kaufen. :think:
Ebay Kleinanzeigen auch so ne sache, ich habe 3 Handfunkgeräte gekauft (Team Profi 90, DNT HF 12/5 und eine Universum Baugleich SH7000) im übelsten zustand, einfach nur noch verschrotten.
Angeblich währen die Geräte im tadellosen zustand.
Da bestelle ich lieber meine sachen über die hier bekannten Fachändler in DL.
73. Peter

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 4971
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Afu Händler in China

#19

Beitrag von wasserbueffel » Mi 27. Apr 2016, 13:47

Man kann überall auf die Nase fallen.
Auch im Fachhandel oder auf Funkbörse etc.

Bei ca 2000 Bestellungen und Käufe hier in DL ,international und in CN seit dem Jahre 2000 kann man schon ein Resume ziehen.
Bei einigen Fachhändler (nicht unsere Sponsoren!),die auch teilweise auf Ebay tätig sind
musste ich wochenlang auf Rückerstattung oder Nachlieferung warten.
Bei 2 Trollos waren sogar rechtliche Schritte notwendig....

Bei Shop 409 hatte ich bei ca 100 Bestellungen 3 mal Pech,Rücknahme bzw. Nachlieferung klappte ohne Probleme.
Dauerte natürlich ein paar Wochen....

Bei Nextbig------(Ebay) hatte ich bei 15 Bestellungen 5 mal Ärger,das war schon happig...
Der wurde auch noch patzig...(und wollte schachern mit den Kosten).
Da muss man hartnäckig bleiben.

Bei Ebay,Kleinanzeigen und Co. hatte ich bei ca 2000 Transaktionen(Käufe und Verkäufe seit 1999) ca 20 mal Palaver(Nichtzahler und defekte Geräte etc).
Also alles im Rahmen...

Die größte "Arschkarkte" haben wohl die Händler die sich mit uns(CB und Amateurfunker) rumschlagen müssen.
Da gibt es wohl die meisten "Stinkstiefel",die immer was zu meckern und bemängeln haben.
Möchte nicht die Kosten wissen die unsere Sponsoren durch den sog "Kundenservice" so jährlich haben.

Vielleicht erbarmt sich mal Einer und gibt Zahlen preis...

Walter

13RF279

Re: Afu Händler in China

#20

Beitrag von 13RF279 » Mi 27. Apr 2016, 17:26

Walter,
2 mal bei Kleinanzeigen auf die Nase falle reicht mir schon.
Es ist kein Geheimnis, das ich sowohl bei Markus als auch bei Benji (CB-Zentrum) Kunde bin.
73. Peter

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 4971
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Afu Händler in China

#21

Beitrag von wasserbueffel » Mi 27. Apr 2016, 18:24

13RF279 hat geschrieben:Walter,
2 mal bei Kleinanzeigen auf die Nase falle reicht mir schon.
Es ist kein Geheimnis, das ich sowohl bei Markus als auch bei Benji (CB-Zentrum) Kunde bin.
73. Peter
Natürlich sind die Sponsoren auch meine ersten Ansprechpartner.
Gibt aber Artikel die man dort nicht bekommt.
Dann ist man auf Internetrecherche angewiesen.

Wo man denn "landet" ist auch ein bischen Glücksache.
Mittlerweile weis man aber wo man kaufen kann(oder lieber nicht)

Dafür ist ein Forum ja da,das man Erfahrungen austauschen kann.

Ps. Ein Glück das es kein Forum für Verkäufer gibt die sich über "Kunden" informieren.
Da gibt es bestimmt auch so einige "komische Zeitgenossen".....

Walter

Antworten

Zurück zu „Technik allgemein“