Fuchsjagd im Sinne der BNA

Charly Whisky
Santiago 6
Beiträge: 487
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte:

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#46

Beitrag von Charly Whisky » Sa 22. Sep 2018, 09:20

Früher war‘s spannender (1977):

Meinem Nachbarn (Alter 15 Jahre) wurde die Handgurke samt drangebastelter Mobilantenne abgenommen.

Der hatte die Antenne im 3. Stock gut sichtbar auf dem Fensterbrett montiert.

Die Mutter fiel aus allen Wolken, als es klingelte.

Das war ein Tatsachenbericht :holy:

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 696
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#47

Beitrag von Kid_Antrim » Sa 22. Sep 2018, 10:14

Ja, das hat sich doch alles gewandelt. Früher war das staatlich, da gab es die Bundespost und das Fernmeldetechnische Zentralamt, alle Geräte mussten eine FTZ Nummer haben usw.
Davon ist mwn die Bnetza übrig geblieben, und die schert wenig, was auf Kurzwelle läuft. Auch wenn es Leute gibt die sagen, dort sind Bereiche für den Flugfunk (13.9 mhz) und Bundeswehr, wenn man da stört kommt die Bnetza vorbei.
Für irgendwelche Durchsuchungen in dem Zusammenhang bitte Beweise vorlegen, ansonsten bleiben es Geschichten.

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
Beiträge: 2359
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#48

Beitrag von Grundig-Fan » Sa 22. Sep 2018, 11:07

Ich könnte mal die Schwester der Freundin meiner Kollegin fragen. Die ist Putzfrau beim Gericht, die weiß so etwas bestimmt.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV seit 1981 mit bisher 161 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+stabo xf4012
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mike: Sadelta Bravo Plus + stabo Optimike X

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
DO4MJ (13DL7)
Santiago 6
Beiträge: 480
Registriert: Sa 5. Jun 2004, 17:18
Standort in der Userkarte: Füchtorf
Wohnort: Sassenberg

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#49

Beitrag von DO4MJ (13DL7) » Sa 22. Sep 2018, 12:24

Es wurden in den 80er und 90er einige gepackt.Von manchen hört man, das einige Big Guns "Funkverbot auf Lebenszeit" erhalten haben.Gab es so etwas wirklich.Ich kenne vom "Hören Sagen", das ein "Verbotener" die Afu Lizenz gemacht hat und der OV drauf aufpasst, das der kein CB mehr macht.
Gruß 13DL7
CB:13DL7, Osna Radio 50, DK965, QRV:12,29,32 FM, 7, 15 USB.HAM:DO4MJ, DOK I38 (144.775 Mhz).Engagiert bei Entstörung von PLC Adaptern.FCK DSGVO !!!

Charly Whisky
Santiago 6
Beiträge: 487
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte:

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#50

Beitrag von Charly Whisky » Sa 22. Sep 2018, 13:26

Die Afuler dürfen mit den CBlern eh nicht reden, abgesehen davon würden sie sich garnicht verstehen- rein technologisch und manchmal auch menschlich- nicht möglich :sdown: :seufz: :clue:

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3019
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#51

Beitrag von DocEmmettBrown » Sa 22. Sep 2018, 14:27

Charly Whisky hat geschrieben:
Sa 22. Sep 2018, 13:26
Die Afuler dürfen mit den CBlern eh nicht reden
Natürlich dürfen sie, wo hast Du denn das her? Die dürfen sich selbstverständlich alle 'ne AE oder President organisieren und lossabbeln, aber ja doch.
DO4MJ (13DL7) hat geschrieben:
Sa 22. Sep 2018, 12:24
Ich kenne vom "Hören Sagen", das ein "Verbotener" die Afu Lizenz gemacht hat und der OV drauf aufpasst, das der kein CB mehr macht.
Schwer vorstellbar, daß das CB-Verbot auf Lebenszeit gilt.

Ich sag's ja: weniger Gerüchte und mehr "Peilwagenreport"! ;)

73 de Daniel

Benutzeravatar
Eger1
Santiago 3
Beiträge: 159
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 23:32
Standort in der Userkarte: Planet Erde

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#52

Beitrag von Eger1 » Sa 22. Sep 2018, 14:38

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Sa 22. Sep 2018, 14:27
Ich sag's ja: weniger Gerüchte und mehr "Peilwagenreport"! ;)
Richtig! :tup:
73 & 55 von Eger1 (Armin)
Locator: JO60AD
President Grant II Premium, Sirio Blizzard 2700

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3521
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#53

Beitrag von Yaesu FT857D » Sa 22. Sep 2018, 15:21

Ich habe so eine "Fuchsjagd" auf einer Relaisfrequenz (wegen Störungen des Funkbetriebs)
gerade vorgestern per amtlichem Schreiben seitens des FUS der BnetzA, mitgeteilt bekommen.... 8)

Weiteres dazu, enthalte ich mich (aus bekannten Gründen, da der eine oder andere Störer hier mitliest)....
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5056
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#54

Beitrag von doeskopp » Sa 22. Sep 2018, 19:36

DO4MJ (13DL7) hat geschrieben:
Sa 22. Sep 2018, 12:24
Es wurden in den 80er und 90er einige gepackt.Von manchen hört man, das einige Big Guns "Funkverbot auf Lebenszeit" erhalten haben.Gab es so etwas wirklich.Ich kenne vom "Hören Sagen", das ein "Verbotener" die Afu Lizenz gemacht hat und der OV drauf aufpasst, das der kein CB mehr macht.
Gruß 13DL7
Wo haste denn diesen Quatsch her? CB- Funk ist eine "Anwendung" und kein Dienst. Genauso könnte man jemandem verbieten eine öffentliche Toilette zu benutzen.

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 696
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#55

Beitrag von Kid_Antrim » Sa 22. Sep 2018, 19:44

Vielleicht schreibe ich mal ne Anfrage diesbezüglich an die Bnetza, die müssten ja Zahlen rausrücken, wieviel Funker stillgelegt wurden, wieviel Anzeigen geschrieben wurden usw.
Das ganze Hörensagen bringt ja nicht wirklich weiter.

Benutzeravatar
Milan
Santiago 5
Beiträge: 398
Registriert: So 18. Nov 2007, 11:06
Wohnort: Marburg

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#56

Beitrag von Milan » So 23. Sep 2018, 10:15

Ich sehe schon, ihr müßt erst selber die Erfahrung mit der BNA machen..... Die BNA muß gar nichts. Die machen ihre Messgeräte an und wenn da ein auffälliges Signal ist wird aufgezeichnet. Dieser OM hat "nur" auf der 26 FM mit 200 Watt gesendet. Das hat denen schon vollkommen gereicht um ihn aufzusuchen. Und wenn die dann vor der Türe stehen, dann haben die auch genügend Messberichte für eine Anzeige ..

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 696
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#57

Beitrag von Kid_Antrim » So 23. Sep 2018, 11:06

Trotzdem ist das erstmal nur eine Geschichte, die jemand hier in einem Forum schreibt. Vielleicht gibt es einen Beweis in Form eines Beschlusses, Strafbefehl, Protokoll der Bnetza. Natürlich mit geschwärzten persönlichen Daten.

Vorher glaube ich gar nichts.

Benutzeravatar
Pulsar01
Santiago 6
Beiträge: 450
Registriert: Mi 13. Jan 2010, 06:59
Standort in der Userkarte: JN47NS / 88662 Überlingen
Wohnort: Bodensee/FN

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#58

Beitrag von Pulsar01 » So 23. Sep 2018, 13:57

@Milan
Du machst mich echt fertig langsam :sdown:

"Ich sehe schon, ihr müßt erst selber die Erfahrung mit der BNA machen..... Die BNA muß gar nichts. Die machen ihre Messgeräte an und wenn da ein auffälliges Signal ist wird aufgezeichnet. Dieser OM hat "nur" auf der 26 FM mit 200 Watt gesendet. Das hat denen schon vollkommen gereicht um ihn aufzusuchen. Und wenn die dann vor der Türe stehen, dann haben die auch genügend Messberichte für eine Anzeige .."

Natürlich muss die BNA was machen. Das ist ein öffentlicher Dienst der genau so wie alle im öffentlichen Dienst Rechenschaft für Ihre Daseinsberechtigung abliefern muss. Erzähl doch nicht so ein Mumpitz. Natürlich ohne Persönliche Daten, aber was die Kollegen machen, müssen Sie auch preisgeben. Sie stehen im Dienst der Bevölkerung. Und das ist auch gut so.

Und was für eine Anzeige denn??? Bitte nenne mir den Paragraf der Strafrechtlich verfolg werden kann. Komm, echt jetzt. Nun ist gut.

73/Michael
Wer nicht's weiß, muss alles glauben

Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
Beiträge: 742
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#59

Beitrag von Toni » So 23. Sep 2018, 21:22

Milan hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 10:15
Ich sehe schon, ihr müßt erst selber die Erfahrung mit der BNA machen..... Die BNA muß gar nichts. Die machen ihre Messgeräte an und wenn da ein auffälliges Signal ist wird aufgezeichnet. Dieser OM hat "nur" auf der 26 FM mit 200 Watt gesendet. Das hat denen schon vollkommen gereicht um ihn aufzusuchen. Und wenn die dann vor der Türe stehen, dann haben die auch genügend Messberichte für eine Anzeige ..
Wie jetzt, ich dachte Er hätte auch Funkamateure beleidigt - sagtest Du jedenfalls auf Seite 1 nachdem ich es als völligen Blödsinn bezeichnete. :roll:

Das meine ich aber immer noch, völliger Blödsinn.
Die Jungs von der BNA machen erstmal die Kaffeemaschine an, die Peilgeräte laufen 24/7.
Aber nicht auf KW, da kümmert sich die BNA nur drum wenn es zu Störmeldungen kommt und Sie Zeit haben. :wink:

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

Benutzeravatar
Milan
Santiago 5
Beiträge: 398
Registriert: So 18. Nov 2007, 11:06
Wohnort: Marburg

Re: Fuchsjagt im Sinne der BNA

#60

Beitrag von Milan » So 30. Sep 2018, 13:28

Rhöner Dröhner hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 09:41
Bei den wenigen CB-Funkern, die es noch gibt, wird sich noch gegenseitig angesch....? :roll:

200 Watt hin oder her.
Wenn der Funker an der Station wenigstens anständig gefunkt hatte und man schöne Gespräche mit ihm tätigen konnte,
dann tut es mir um ihn leid. Wenn er mit den 200 Watt nur Blödsinn machte und Leute störte, dann nicht. :clue:
Genau ...... Wenn man anständig funkt. Aber nicht, wenn man täglich andere Funker beleidigt und ihnen etwas unterstellt. Wer nicht hören will muß fühlen.

Antworten

Zurück zu „CB - Fuchsjagd & Co.“