Fuchsjagd im Sinne der BNA

Benutzeravatar
Milan
Santiago 5
Beiträge: 398
Registriert: So 18. Nov 2007, 11:06
Wohnort: Marburg

Fuchsjagd im Sinne der BNA

#1

Beitrag von Milan » So 16. Sep 2018, 09:12

Letzte Woche hat hier in Marburg die BNA eine " Fuchsjagd " gemacht. Seit dem ist es auf der 26 sehr still geworden.... Wenn man täglich mit 200 Watt sendet, dann braucht man sich nicht zu wundern das man zum Fuchs wird .. :dlol:

Benutzeravatar
Rhöner Dröhner
Santiago 9
Beiträge: 1066
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 20:02
Standort in der Userkarte: Fulda
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Fuchsjagt im Sinne der BNA

#2

Beitrag von Rhöner Dröhner » So 16. Sep 2018, 09:41

Bei den wenigen CB-Funkern, die es noch gibt, wird sich noch gegenseitig angesch....? :roll:

200 Watt hin oder her.
Wenn der Funker an der Station wenigstens anständig gefunkt hatte und man schöne Gespräche mit ihm tätigen konnte,
dann tut es mir um ihn leid. Wenn er mit den 200 Watt nur Blödsinn machte und Leute störte, dann nicht. :clue:
| DO3MA | Rhöner Dröhner |
| Markus | Fulda | JO40TN |

| http://www.osthessenfunk.de |

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 693
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Fuchsjagt im Sinne der BNA

#3

Beitrag von Kid_Antrim » So 16. Sep 2018, 14:06

Wenn der gute Mann keine Oberwellen erzeugt oder Sonst wie jemanden gestört hat, wird ihn wohl einer angeschmiert haben.
Kommt die Bnetza dann mit der Polizei und Durchsuchungsbeschluss (ja, Beschluss und nicht Befehl)? Oder wie läuft das ab?

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3765
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#4

Beitrag von KLC » So 16. Sep 2018, 14:15

JA :clue:
gibt es dazu weitere Infos ??
Kann man über die Gewinner der Fuchsjagd , oder in diesem Fall die Verlierer , mehr erfahren ?

Über Ausstattung oder Betrieb ?
Bei anderen Funk-Veranstaltungen (-Events auf neudetsch) ist man auch immer an mehr Informationen interessiert, um beim nächsten mal besser da zu stehen .....
Kann leider nicht nach Durmersheim ....
...oder so , nur andersrum. :shock:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3018
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Fuchsjagt im Sinne der BNA

#5

Beitrag von DocEmmettBrown » So 16. Sep 2018, 14:18

Kid_Antrim hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 14:06
Kommt die Bnetza dann mit der Polizei und Durchsuchungsbeschluss (ja, Beschluss und nicht Befehl)? Oder wie läuft das ab?
Kommt auf die Störung an. Wenn irgendein Nachbar nölt, weil seine PLC-Modems nur noch den halben Datendurchsatz haben, wird die BNetzA und deren Gefolge etwas weniger motiviert sein, als wenn Du mit ein paar (vielen) kW das örtliche TETRA-Relais am Haus gegenüber lahmlegst. :lol:

73 de Daniel

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 693
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Fuchsjagt im Sinne der BNA

#6

Beitrag von Kid_Antrim » So 16. Sep 2018, 15:19

Hehe :) können sich die Polizisten sich die McDonald Bestellungen nicht mehr durchsagen :)

Irgendeine gravierende Störung wird es gewesen sein. Ich habe mal gelesen, daß selbst Afu bei denen die Anschrift bekannt war und die den Afu Betrieb störten, nichts passiert ist.

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1476
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Fuchsjagt im Sinne der BNA

#7

Beitrag von Krampfader » So 16. Sep 2018, 16:04

Jungs. Ich sags ja immer, wo kein Nachbar, dort keine Störungen+keine Neider. Und somit auch kein Kläger. Also raus aufs freie Feld mit Euch. Dort könnt Ihr Eure Antennen mit 200W abfackeln, interessiert dann (wen auch immer) nur marginal ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 8
Beiträge: 934
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CS
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#8

Beitrag von Charly Alfa » So 16. Sep 2018, 16:16

Kommt die Bnetza dann mit der Polizei und Durchsuchungsbeschluss

Der BNA kann man ohne Polizei den Zugang verweigern. Darum sind die in der Regel mit anwesend.
Bzw; Werden telefonisch nachgeordert , wenn du Dich weigerst.
Und bei einer Ordnungswidrigkeit was es ist ,gibt es kein richterlicher Beschluss .
Wenn ein Härtefall eintreten sollte, ist dieser schnell besorgt , die "blauen" bleiben so lange zum Kaffee.

Da es nix umsonst gibt, kommen die Kosten vom richterlicher Beschluss noch oben drauf!

Dem ganzen kann man aus dem Weg gehen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Brav bleiben, klar !

Aber ein super Tipp , kenne es aus einem Fall!!!!!!!!!!!!!!!
1.Türe NICHT öffnen
2.Sich Ruhig verhalten
3.Es muss so ausschauen das KEINER anwesend ist
4.Auf Telefonaten NICHT reagieren (die rufen an , keine Ahnung wie sie an zb Handy Nr. kommen)

Als erstens zieht die Polizei ab, die von der BNA haben einen langen Atem, in diesem bekannten Fall,
wartetet sie noch ca 5 Std am Haus auf Hoffnung :dlol:

Dein Leben ist dann erst ein mal gerettet, wenn alles vorbei ist.
Die kommen dann aber öfters bis sie Dich antreffen, dann muss für die nächste Zeit alles sauber bleiben.

Muss noch anmerken wenn keiner aufmacht, die BNA setzt alles in Bewegung, fragt Nachbarn über Dich aus und wo du arbeitest
und rufen in deiner Firma an um nur an Dich zu kommen.

So ein Aufsehen was die veranstalten haben blieb nicht unbeobachtet, ein Menschenauflauf vom feinsten
es fehlte nur noch die Presse. :seufz:

73 de Charly

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 693
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Fuchsjagt im Sinne der BNA

#9

Beitrag von Kid_Antrim » So 16. Sep 2018, 18:31

Dolle Geschichte.
Ich bin eher selten qrv von zu Hause, wg qrm, und wenn, dann mit Balkon Antenne die schnell entfernt werden kann. Und nen vernünftigen Tiefpass Filter habe ich auch!
Heutzutage sehe ich da weniger Gefahr.
In den 80ern mit Hochantenne auf nem 15 m Mast, ohne Abspannung oder Blitzschutz aber mit 2 x 4 m Beton sockel, das hätte rein bautechnisch schon andere Kreise ziehen können.
Damals habe ich mir um dergleichen keine Gedanken gemacht.

Benutzeravatar
Milan
Santiago 5
Beiträge: 398
Registriert: So 18. Nov 2007, 11:06
Wohnort: Marburg

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#10

Beitrag von Milan » So 16. Sep 2018, 19:22

..... Ich glaube Alpha Sierra war sein Skip . In der Nähe von Marburg.

Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
Beiträge: 742
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#11

Beitrag von Toni » So 16. Sep 2018, 21:20

Was ist das denn wieder für eine Geschichte? :?

Wegen 11m wird keine BNA-Dienstelle eine Fuchsjagt veranstalten. 8)
Schon garnicht wird ein Richter wegen einer Ordnungswidrigkeit eine Hausdurchsuchung anordnen ... :?
Wenn der Kollege nebenbei noch auf Freenet und PMR Leistung gefahren und dort anderen Funkdienst gestört haben sollte, dann gibt es auch keine Fuchsjagt, das läuft Bundesweit automatisch.
Die BNA weiss ganz genau wo in diesen Frequenzbereichen auffällige Stationen stehen.

Meiner Meinung nach völliger Blödsinn.

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

Benutzeravatar
Milan
Santiago 5
Beiträge: 398
Registriert: So 18. Nov 2007, 11:06
Wohnort: Marburg

Re: Fuchsjagt im Sinne der BNA

#12

Beitrag von Milan » Mo 17. Sep 2018, 18:30

Da war bestimmt noch mehr..... Was man nicht machen sollte, das ist die Funkamateure zu beleidigen.

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1476
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#13

Beitrag von Krampfader » Mo 17. Sep 2018, 19:51

Toni hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 21:20
Die BNA weiss ganz genau wo in diesen Frequenzbereichen auffällige Stationen stehen.
Du meinst wohl die bundesweit automatisch arbeitenden Peilstationen welche per Triangulation die genaue Position ermitteln und aus Stärke und Entfernung des ankommenden Signales auf die Leistung schließen ...

Oder?

Danke und Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3018
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#14

Beitrag von DocEmmettBrown » Mo 17. Sep 2018, 20:06

Krampfader hat geschrieben:
Mo 17. Sep 2018, 19:51
Du meinst wohl die bundesweit automatisch arbeitenden Peilstationen welche per Triangulation die genaue Position ermitteln und aus Stärke und Entfernung des ankommenden Signales auf die Leistung schließen ...
Das können sie nur bei bekannter Topographie, bekanntem Verlust im Koaxkabel und bekanntem Gewinn der Antenne. Ansonsten hat es da zu viele unbekannte Variablen, als daß man auf die P schließen könnte. ;)

73 de Daniel

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 921
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Fuchsjagd im Sinne der BNA

#15

Beitrag von ax73 » Mo 17. Sep 2018, 20:46

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Mo 17. Sep 2018, 20:06
Das können sie nur bei bekannter Topographie, bekanntem Verlust im Koaxkabel und bekanntem Gewinn der Antenne.
Ganz so ahnungslos sind die nun auch nicht :dlol:

Aber ich sehe es ähnlich wie Toni - ohne konkretere Randinformationen geht der Informationsgehalt leider
gegen null. Fuchsjagd machen die Jungs bestimmt nicht und ob man nun einen Funkamateur oder CB-Kollegen
beleidigt ist auch kein Unterschied. Einfach lassen ;)

Antworten

Zurück zu „CB - Fuchsjagd & Co.“