Dichter unter uns Funker'n? Funkgedichte - Ich hab hier eins

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7661
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Dichter unter uns Funker'n? Funkgedichte - Ich hab hier

#31

Beitrag von PMRFreak » Mi 8. Nov 2006, 22:24

Hehe, Leute, ihr seid so richtig kreativ. Da kann ich nicht mithalten.

Mir tut zwar der Hintern weg, aber das liegt nicht an euch... hua hua Bild

Schönen Abend noch Bild
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

Olaf35
Santiago 3
Beiträge: 104
Registriert: Mo 22. Aug 2011, 08:48

Funkgespräche zum hören und gedichtet

#32

Beitrag von Olaf35 » Mi 20. Nov 2013, 11:27

Wer auch sowas findet, stellt es hier zum Thema rein.

http://www.youtube.com/watch?v=ygvpPSrYeJ0

http://www.youtube.com/watch?v=6kEpMQlE2oU

Der Funkamateur

Ein Funker ist - Ihr sollt es hören -
ein Mensch vor einem Apparat mit Röhren.
Er ist in sein Gerät verliebt, wie`s keine größ're Liebe gibt
und manche Nacht, oh wie gemein, bleibt seine Frau im Bett allein.
Sie wird der Liebe oft nicht froh, denn er im Shack fährt QSO.

Jedoch es ist ein Unterschied,
weil es verschied'ne Funker gibt.
Ich nenn' zuerst in allen Ehren,
die Oldmen, die schon lang verkehren
auf Ätherwellen als zu Zeiten
man sein Gerät musst selbst bereiten.
Der von der alten Schule weiss,
daß C+L ist ein Schwingungskreis.

Er kennt sich aus in den Gesetzen,
nach denen Elektronen hetzen
durch Röhren und durch halbe Leiter,
er forschte nach, er wusste weiter ...
So eine Station, das sage ich -
sah aus ganz abenteuerlich.

Selbst hergestellt, man glaubt es kaum
die Spulen stehen frei im Raum,
daneben Röhren - sündhaft teuer,
im Drehko prasselt blaues Feuer,
der Trafo brummt, die Röhre glimmt,
es wird gedreht und abgestimmt,
bis dass der Oszillator schwingt
und man so in den Äther dringt.
Es war nicht einfach, doch - hi
es gab auch noch kein TVI.

Die andre Seite, bitte sehr,
dort ist der Dosenamateur.
Er hat das teuerste Gerät,
das jeweils in den Listen steht,
und dabei weiss das gute Kind
nicht wozu all die Schalter sind.
Der wichtigste ist "off" und "on",
damit kommt meist er schon davon.
Dann noch den grossen Knopf inmitten,
den kennt er auch, ganz unbestritten,
denn wenn er diesen Drehknopf dreht,
ein Sender kommt, ein andrer geht.
Und ist dann zwischen zweien Ruh',
nimmt er das Mike und ruft "cq"!
Vom Stehverhältnis seiner Antennen
hört man ihn tolle Werte nennen:
Hat Spider Quad, hat Riesenbeam,
er soll' sie hab'n, ich gönn' sie ihm.
Denn wenn trotz allem nichts mehr geht,
dann kauft er sich a neu's Gerät,
doch besser wär's er liest einmal
das beigepackte Manual,
denn dann erst wüsst der gute Mann,
was sein Equipment alles kann.
Zum Schluss doch sag' ich unumwunden,
die Sorte Funker ist erfunden,
denn solche Funker gibt es nicht,
die stehen nur hier in mein' Gedicht.

Die nächste Gruppe, die ich seh'
das sind die Ritter vom CW.
Das sind die hohen Meister der Tasten,
deren zirpende Zeichen den Äther durchhasten.
Sie morsen heut' mit Afrika,
mit Nord- und Südamerika, mit Südseeinseln
und Atollen, sie kommen hin, wohin sie wollen.
Nur, wenn das Band nicht offen ist,
dann ist's auch mit dem morsen Mist!
Dann wären natürlich auch noch zu nennen
die Brüder mit ihren Riesenantennen,
die via Mond und Satellit die halbe Erde nehmen
mit und mancher hätte gar zu gern ein QSO mit einem Stern.
Doch ist die Zeit noch nicht gereift,
in der man nach den Sternen greift.

Und über alle anderen Arten
der Funkerei und ihren Sparten
da könnt ich seitenweise schreiben
wie Funker dieses Hobby treiben.
Von RTTY und ATV
und von der Fuchsjagd schnell und schlau,
von Mailbox, Fax und Meteo
bis hin zum Packet-Radio,
wo sich die Grenze schon verwischt
wenn Mensch sich mit Computer mischt.

Von Contests, Fielddays und Diplomen
bis hin zu DX-Peditionen
reicht unser Hobby, das uns freut,
nur hab'n wir viel zu wenig Zeit.
So sag ich jetzt noch QRU
und schlage meine Seiten zu.
Ich höre auf mit dem Blabla,
sag' cherio - or - sk.

by DG7RO

Olaf35
Santiago 3
Beiträge: 104
Registriert: Mo 22. Aug 2011, 08:48

Re: Funkgespräche zum hören und gedichtet

#33

Beitrag von Olaf35 » Mi 20. Nov 2013, 12:46


DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 235
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Funkgespräche zum hören und gedichtet

#34

Beitrag von DL 4 FCY » Mi 20. Nov 2013, 13:54

DAS GEDICHT IST G E N I A L !!!!!!!!!!
73,
Klaus, DL4FCY

Benutzeravatar
Edelweiss
Santiago 7
Beiträge: 637
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 14:13
Standort in der Userkarte: Bayern Windach
Wohnort: Bayern

Re: Funkgespräche zum hören und gedichtet

#35

Beitrag von Edelweiss » Mi 20. Nov 2013, 14:20

Olaf :tup: :respect: :geil:

Supergut

:heart: C B



(Ps: Bitte mehr )
128 vom Tom
QRV Freenet:149.0875
PMR: 446.04375
DX: 13TH2368
QTH Locator: JN58ME

2363 m unter der Zugspitze
Sechse wia mir fünfe,gibt´s koane viere net,weil mir drei de oanzigen zwoa san!

Olaf35
Santiago 3
Beiträge: 104
Registriert: Mo 22. Aug 2011, 08:48

Re: Funkgespräche zum hören und gedichtet

#36

Beitrag von Olaf35 » Mi 20. Nov 2013, 14:48

danke :wave:

Ein Amateurfunker sitzt vor
seinem Kasten
er hört die Bäume wachsen.
Ein CB-Funker ruft auf dieser Frequenz hinein
der Amateurfunker ruft Ihm zu
hau endlich ab Du .... Sch.....

ThorstenDK
Santiago 8
Beiträge: 853
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 15:19
Standort in der Userkarte: Helgoland (Heligoland)
Wohnort: Helgoland

Re: Funkgespräche zum hören und gedichtet

#37

Beitrag von ThorstenDK » Mi 20. Nov 2013, 17:54

Oh, wie poetisch!...
aber mal ehrlich, das ist doch mal ein klasse Gedicht. Wie war das mit dem " Spiegel vorhalten" ?

Gute Idee mit dem tread. Man muss halt nicht Alles sooo ernst nehmen.

73 Thorsten
QTH: Helgoland (Nordsee)
Skip:Kamikaze
DX: 13 AD 011/ Osna Radio 65

Benutzeravatar
ct 101
Santiago 7
Beiträge: 508
Registriert: Sa 10. Apr 2010, 18:36
Standort in der Userkarte: Kohlenpott
Wohnort: Kohlenpott

siehe auch Hier

#38

Beitrag von ct 101 » Mi 20. Nov 2013, 18:20


Olaf35
Santiago 3
Beiträge: 104
Registriert: Mo 22. Aug 2011, 08:48

Re: Dichter unter uns Funker'n? Funkgedichte - Ich hab hier

#39

Beitrag von Olaf35 » Mi 20. Nov 2013, 18:33

„Wir Funker“

Wir Funker sind schon komisch drauf,
machen wir den Mund erst auf,
in uns’rem Wortschatz gibt es Namen,
die es wirklich in sich haben.

Die ´Kiste` ist das Funkgerät,
das Heiligtum und nicht verdreht,
steht der ´Spargel` auf dem Dache,
ist das eine starke Sache.

Die ´Alphas` sind des Funkers Frauen,
auf die kann man meistens bauen,
die ´Mikros`, das sind deren Kinder,
ohne sie wär’s Leben minder.

Die ´Keramik` ist das Klo,
ohne das wärst Du nicht froh,
die ´Mobile` ist Dein Wagen,
hört ihr mich darf jeder fragen.

´Negativ` heißt bei uns Nein,
ins ´Mikro` sprichst Du täglich rein,
´Funken` nennt man bei uns sprechen,
´Funkkontakte` können brechen.

´Trägerdrücker` nennt man Leute,
für die ist ´Stören` fette Beute,
die ´Oberwelle` ist der Mann,
ein Stecker kommt ans Kabel dran.

Zum guten Schluss sei noch betont,
dass Funken sich doch immer lohnt,
bist nie allein, so wie im Bunker,
wenn du bist wie wir, ´Die Funker`.

Benutzeravatar
SB 73
Santiago 2
Beiträge: 77
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 20:19
Wohnort: Bielefeld

Re: Dichter unter uns Funker'n? Funkgedichte - Ich hab hier

#40

Beitrag von SB 73 » Mi 20. Nov 2013, 21:27

CQ ... DX ! CQ ...DX ! Ich sitze hier und höre nix !
Das Bessere ist des Guten Feind ! Kaiser 9012 L

Antworten

Zurück zu „Lustiges allgemein“