landolt TNC2C Ftagen und Infos bitte

Antworten
DerSpacken
Santiago 1
Beiträge: 43
Registriert: Mo 21. Dez 2015, 12:48
Standort in der Userkarte: Landsberger Strasse 57072 Siegen

landolt TNC2C Ftagen und Infos bitte

#1

Beitrag von DerSpacken »

Nabendsen.
Habe hier das o.g. TNC und möchte mal probieren ob ich PR wieder aktiviert bekomme. Muss a ne geile Sache gewesen sein.
Okay. Da ich ein Modernen Laptoo jabe miss wohl ein Adapter von USB auf RS232 her. Welche Software kann man unter Linux nutzen? Kann ich mein "Rufzeichen" drin speichern? Sind sicherlich noch mehr fragen, die kommen dann aber noch

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 7
Beiträge: 529
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: landolt TNC2C Ftagen und Infos bitte

#2

Beitrag von DMA284 »

Hi!

Meine Packet Zeit ist zwar lange vorüber und ich habe damals TNT 1.9 mit DPBox und TNN Node betrieben auf nem alten Pentium 2 PC.

Ich würde mal probieren ob du entweder LinKT https://sourceforge.net/projects/linkt/ oder LinPAC http://linpac.sourceforge.net/overview.php zum laufen bekommst.

55 & 73

13DAN200
Santiago 3
Beiträge: 122
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 18:39
Standort in der Userkarte: Burgthann

Re: landolt TNC2C Ftagen und Infos bitte

#3

Beitrag von 13DAN200 »

Servus "DerSpacken",

In dem TNC ist eine Batterie verbaut. Sollte diese noch ok sein, kann Dein TNC das Rufzeichen speichern und auch eingehende Nachrichten annehmen, wenn der Rechner aus ist. Meines Wissens konnte man auch einfache "Standard Antworten" speichern.

Welche Software unter Linux läuft, weiss ich allerdings nicht. Unter DOS hatte kch damals "Grafic Packet" verwendet. Unter Windows gabs noch WinBox bzw WinGT.

73s, Dany

juergenegg
Santiago 3
Beiträge: 187
Registriert: Do 27. Jun 2013, 20:24
Standort in der Userkarte: Motten

Re: landolt TNC2C Ftagen und Infos bitte

#4

Beitrag von juergenegg »

DerSpacken hat geschrieben:
So 19. Jul 2020, 22:15
Nabendsen.
Habe hier das o.g. TNC und möchte mal probieren ob ich PR wieder aktiviert bekomme. Muss a ne geile Sache gewesen sein.
Okay. Da ich ein Modernen Laptoo jabe miss wohl ein Adapter von USB auf RS232 her. Welche Software kann man unter Linux nutzen? Kann ich mein "Rufzeichen" drin speichern? Sind sicherlich noch mehr fragen, die kommen dann aber noch
Hallo
Warum so kompliziert?
20 - 50 Euro einen alten Lappi bei Ebay geschossen. Oder ein Bekannter hat noch so einen im Keller.
HDD Platt machen Win98 Installieren . Gibt es überall im Netz.
Das hat eine DOS Ebene .
Für DOS gibt es massenweise PR Programme zum Downloaden. Googel mal !
Ein etwas besserer Lappi der Win7 möglich macht und da geht PAXON drauf. Ein USB Adapter dran und das TNC spielt .
XNET geht dann auch noch mit seinen vielen Möglichkeiten.
Hier in meiner Gegend gibt es noch einige PR Node und Stationen. In Siegen kannst du mit guter Antenne die Node auf dem Hoherodskopf oder der Wasserkuppe lesen.

73 de
Jürgen

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 7
Beiträge: 529
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: landolt TNC2C Ftagen und Infos bitte

#5

Beitrag von DMA284 »

juergenegg hat geschrieben:
So 2. Aug 2020, 12:35

Hallo
Warum so kompliziert?
Wieso kompliziert? Wieso auf DOS setzen wenn es auch mit Linux geht?

Wenn man doch DOS oder Windows Programme nutzen will, dann nen Virtualisierer nutzen, wie z.B. VirtualBox oder DOSBox.

55 & 73

juergenegg
Santiago 3
Beiträge: 187
Registriert: Do 27. Jun 2013, 20:24
Standort in der Userkarte: Motten

Re: landolt TNC2C Ftagen und Infos bitte

#6

Beitrag von juergenegg »

DMA284 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 22:44
juergenegg hat geschrieben:
So 2. Aug 2020, 12:35

Hallo
Warum so kompliziert?
Wieso kompliziert? Wieso auf DOS setzen wenn es auch mit Linux geht?

Wenn man doch DOS oder Windows Programme nutzen will, dann nen Virtualisierer nutzen, wie z.B. VirtualBox oder DOSBox.

55 & 73
Hallo
Weil auch dein Vorschlag zu kompliziert für so eine einfache Anwendung wie PR ist ! :rolleyes:
Man muss seinen normalen Rechner nicht mit sowas belasten . :thup: Nicht jeder kann mit Linux umgehen.
Diese Box Geschichten habe ich vor langer Zeit getestet . Ist was für die Tonne . :dlol: Aus der selbigen kann man aber einen alten Rechner ziehen mit dem man dann nach Herzens Lust herum experimentieren kann . :banane: Habe dieser Tage einen alten Compaq E500 aus dem Wertstoffhof gezogen ........ Da gehen alle gängigen PR Programme drauf . :thup:

73

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 7
Beiträge: 529
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: landolt TNC2C Ftagen und Infos bitte

#7

Beitrag von DMA284 »

juergenegg hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 11:31
Hallo
Weil auch dein Vorschlag zu kompliziert für so eine einfache Anwendung wie PR ist ! :rolleyes:
Man muss seinen normalen Rechner nicht mit sowas belasten . :thup: Nicht jeder kann mit Linux umgehen.
Belasten? So ein bisschen DOS Virtualisierung lastet nicht mal einen heutigen Prozessorkern aus. Und mit Linux umgehen kann man lernen, wie alles andere auch. :wink:
Diese Box Geschichten habe ich vor langer Zeit getestet . Ist was für die Tonne . :dlol: Aus der selbigen kann man aber einen alten Rechner ziehen mit dem man dann nach Herzens Lust herum experimentieren kann . :banane: Habe dieser Tage einen alten Compaq E500 aus dem Wertstoffhof gezogen ........ Da gehen alle gängigen PR Programme drauf . :thup:
Alte Thin Clients sind auch zu gebrauchen. Hab so ein Teil vom Schrott mit 128 MB RRAM. Kann von USB booten. Das proprietäre Betriebssystem gelöscht und FreeDOS auf die 256 MB CF-Card die im inneren steckt drauf gemacht. PC-Com Modem an meine alte Albrecht AE4800 angeschlossen und XPacket 1.81 sowie TFPCX installiert. Aber mit PR ist hier in meinen Breiten nix mehr los, genau wie mit CB im allgemeinen eher wenig los ist.

55 & 73

Antworten

Zurück zu „PR - Geräte & Technik“