Reparatur Satellit 3400

Freiburger
Santiago 2
Beiträge: 59
Registriert: Di 25. Aug 2020, 12:08
Standort in der Userkarte: Strasbourg

Reparatur Satellit 3400

#1

Beitrag von Freiburger »

Moin,

ich habe hier noch meinen alten Grundig Satellit 3400 rumstehen. Der ist an sich nicht defekt, aber es müsste man grundsätzlich überholt werden.

An sich ist das Gerät ja mehr als obsolet, aber der Klang ist um vieles besser als von dem Zeugs was ich hier noch so rumstehen habe. Klar, der NRC empfängt um längen besser, aber irgendwie hänge ich an dem guten alten Stück.

Gibt es eine professionelle Werkstatt, die sowas noch annimmt?

Kai

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 9
Beiträge: 1301
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Reparatur Satellit 3400

#2

Beitrag von ultra1 »

Hallo Kai !


Frag doch mal den Jüngen Martens aus Eningen .
Der kann gut mit alten Radios .



55/73, Ingo

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 5
Beiträge: 330
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Reparatur Satellit 3400

#3

Beitrag von 13HN516 »

Hallo Kai
Das lohnt auf jeden Fall.
Wenn er funktioniert und empfängt wie eh und je, dürften keine Defekte sein.
Es ist jedoch so, das man trotzdem innen drüber schauen sollte, ob es schon bei Elkos Kondensatoren verdächtige Kandidaten gibt, das schadet nie. Ein 50 Hz brummen im Laufsprecher, ist so der erste Hinweis das Glätt Elkos im Netzteil defekt sind.

73 Peter
Funke im 11 Meter Band seit 1987
:wave:
Auch auf PMR446 und Freenetfunk 149Mhz
testweise 433/434 Mhz
Geboren in Heidelberg am schönen Neckar

Freiburger
Santiago 2
Beiträge: 59
Registriert: Di 25. Aug 2020, 12:08
Standort in der Userkarte: Strasbourg

Re: Reparatur Satellit 3400

#4

Beitrag von Freiburger »

Auf FM geht er einwandfrei.

LW, MW und KW ist er fast komplett taub. Die grundsätzlichen Funktionen gehen aber alle. Ich denke, dass da tatsächlich schon ein paar Elkos durch sind. Ich muss mal die Tage die Rückwand runter nehmen und mal reinschauen.

Kai

DF5WW
Santiago 4
Beiträge: 295
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: Reparatur Satellit 3400

#5

Beitrag von DF5WW »

ultra1 hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 09:58
Hallo Kai !


Frag doch mal den Jüngen Martens aus Eningen .
Der kann gut mit alten Radios .



55/73, Ingo
Und hier findet man auch Anschrift, Telefon und Mailadresse: https://www.rmrc.de/index.php/rmrc-serv ... clubdienst
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR, Ailunce HS2, 50m random wire via SG-211 ATU und X-30 indoor.

Freiburger
Santiago 2
Beiträge: 59
Registriert: Di 25. Aug 2020, 12:08
Standort in der Userkarte: Strasbourg

Re: Reparatur Satellit 3400

#6

Beitrag von Freiburger »

Danke !!!

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 5
Beiträge: 330
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Reparatur Satellit 3400

#7

Beitrag von 13HN516 »

Freiburger hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 11:40
Auf FM geht er einwandfrei.

LW, MW und KW ist er fast komplett taub. Die grundsätzlichen Funktionen gehen aber alle. Ich denke, dass da tatsächlich schon ein paar Elkos durch sind. Ich muss mal die Tage die Rückwand runter nehmen und mal reinschauen.

Kai
Hallo Kai besser ist wie Kollege Jürgen DF5WW schon sagte, den Fachmann zu kontaktieren. Selbst Elko Kondensatoren auswechseln bringt alleine nix, da du.die HF, ZF Kreise neu Abgleichen musst, dazu brauchst du eine Oszi und einen Messsender.
Nur nach Gehört kann man nicht abgleichen, zumindest nicht bei einem Superhet Empfänger.

73 Peter
Funke im 11 Meter Band seit 1987
:wave:
Auch auf PMR446 und Freenetfunk 149Mhz
testweise 433/434 Mhz
Geboren in Heidelberg am schönen Neckar

Freiburger
Santiago 2
Beiträge: 59
Registriert: Di 25. Aug 2020, 12:08
Standort in der Userkarte: Strasbourg

Re: Reparatur Satellit 3400

#8

Beitrag von Freiburger »

Danke Peter! Ich möchte an dem Teil auch gar nicht selber Hand anlegen. Das überlasse ich lieber jemand mit Erfahrung mit dem Gerät. Es wäre schade es zu verreparieren. da hängen viele schöne Erinnerungen dran :-)

Kai

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 5
Beiträge: 330
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Reparatur Satellit 3400

#9

Beitrag von 13HN516 »

Freiburger hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 14:10
Es wäre schade es zu verreparieren. da hängen viele schöne Erinnerungen dran :-)
Kai
Vorallem ist der Grundig Satellit 3400 ein Weiterentwicklung zum Modell 3000 Digital( Digitalanzeige eingebauter BFO)
Hatte selbst vor Jahren einen Satellit 3000 Herstellung 1978/79, die erst Ausführung ohne Digitalanzeige und externer BFO für SSB. Später hatte ich einen 500 aus Baujahr 1991.
Nichts desto trotz, alle aus der Satellit Baureihe wertvoll, hatte jetzt gesehen, da wollte einer 600 Euro einen 3400.
Er ist fast Vergleich zu Phillips DR28, ausser ein Nerviges Thermische bedingtes Springen der 1 Herz Auflösung bedingt warscheinlich, weil Nixie Röhre verwendet werden. Ganz übel war der Pan Crusader, wie Scheunentor, gehört aber eher zu den Dödel Breitband Empfänger, als zu den Weltempfänger.

73 Peter
Funke im 11 Meter Band seit 1987
:wave:
Auch auf PMR446 und Freenetfunk 149Mhz
testweise 433/434 Mhz
Geboren in Heidelberg am schönen Neckar

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 5
Beiträge: 330
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Reparatur Satellit 3400

#10

Beitrag von 13HN516 »

Er ist fast Vergleich zu Phillips DR28, ausser ein Nerviges Thermische bedingtes Springen der 1 Herz Auflösung bedingt warscheinlich, weil Nixie Röhre verwendet werden
Sollte heißen
er ist von der Empfangsqualität fast gleich zum 3400.
73 Peter
Funke im 11 Meter Band seit 1987
:wave:
Auch auf PMR446 und Freenetfunk 149Mhz
testweise 433/434 Mhz
Geboren in Heidelberg am schönen Neckar

Orion252
Santiago 5
Beiträge: 324
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04
Standort in der Userkarte: Erlangen

Re: Reparatur Satellit 3400

#11

Beitrag von Orion252 »

hallo Peter,
13HN516 hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 16:02
Er ist fast Vergleich zu Phillips DR28, ...
Da sind wohl 2 Erinnerungen zu einer verschmolzen. Es gab einen Philips D2835 und einen National Panasonic DR-28 (auch RF2800). Welchen meinst du?

73, Manfred

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 5
Beiträge: 330
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Reparatur Satellit 3400

#12

Beitrag von 13HN516 »

Orion252 hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 19:34
hallo Peter,
13HN516 hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 16:02
Er ist fast Vergleich zu Phillips DR28, ...
Da sind wohl 2 Erinnerungen zu einer verschmolzen. Es gab einen Philips D2835 und einen National Panasonic DR-28 (auch RF2800). Welchen meinst du?

73, Manfred
Hallo Manfred
Genau National Panasonic, hatte da was verwechselt DR28 danke für dem Hinweis.
73 Peter
Funke im 11 Meter Band seit 1987
:wave:
Auch auf PMR446 und Freenetfunk 149Mhz
testweise 433/434 Mhz
Geboren in Heidelberg am schönen Neckar

Willi
Santiago 3
Beiträge: 101
Registriert: So 27. Sep 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Hofheim am Taunus

Re: Reparatur Satellit 3400

#13

Beitrag von Willi »

13HN516 hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 23:41
Orion252 hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 19:34
hallo Peter,
13HN516 hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 16:02
Er ist fast Vergleich zu Phillips DR28, ...
Da sind wohl 2 Erinnerungen zu einer verschmolzen. Es gab einen Philips D2835 und einen National Panasonic DR-28 (auch RF2800). Welchen meinst du?

73, Manfred
Hallo Manfred
Genau National Panasonic, hatte da was verwechselt DR28 danke für dem Hinweis.
73 Peter


Hallo Peter!

Erinnerungen täuschen einen Menschen oftmals, das kenne ich sehr gut. Weniger aus dem technischen Bereich, aber auch Bereichen des täglichen Lebens.

Das Grundig-Gerät würde ich erstmal überprüfen lassen, evtl. mit Kostenvoranschlag.
Martens wäre hierfür wohl die richtige Adresse.

Von den genannten Philips-Empfängern kenne ich keinen.
Hab' nur manchmal den '990' von Philips in Betrieb.

Heutzutage ist es m.E. auch schwierig, die Empfangsleistung älterer Empfänger mit neueren Exemplaren zu vergleichen.

Dabei meine ich 'stand alone Empfänger', keine WebSDR.

73 Willi.

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 5
Beiträge: 330
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Reparatur Satellit 3400

#14

Beitrag von 13HN516 »

Willi hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 00:30

Hallo Peter!

Erinnerungen täuschen einen Menschen oftmals, das kenne ich sehr gut. Weniger aus dem technischen Bereich, aber auch Bereichen des täglichen Lebens.
Ja Willi so ist das manchmal, im Laufe des Zeit verwechselt man auch was wenn man etliche Empfänger hatte.

Willi schrieb Heutzutage ist es m.E. auch schwierig, die Empfangsleistung älterer Empfänger mit neueren Exemplaren zu vergleichen.
Dabei meine ich 'stand alone Empfänger', keine WebSDR.
Heute ist das eine ganz andere Technik, wobei man eben Qualitativ unterscheiden muss, dazu zählt für mich eben weniger Tecsun Sangean Degen. Vorallem bei den Breitband Funkscanner die 0-1300 MHz können bin ich skeptisch.
73 Peter
Funke im 11 Meter Band seit 1987
:wave:
Auch auf PMR446 und Freenetfunk 149Mhz
testweise 433/434 Mhz
Geboren in Heidelberg am schönen Neckar

Willi
Santiago 3
Beiträge: 101
Registriert: So 27. Sep 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Hofheim am Taunus

Re: Reparatur Satellit 3400

#15

Beitrag von Willi »

13HN516 hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 09:06
Willi hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 00:30

Hallo Peter!

Erinnerungen täuschen einen Menschen oftmals, das kenne ich sehr gut. Weniger aus dem technischen Bereich, aber auch Bereichen des täglichen Lebens.
Ja Willi so ist das manchmal, im Laufe des Zeit verwechselt man auch was wenn man etliche Empfänger hatte.

Willi schrieb Heutzutage ist es m.E. auch schwierig, die Empfangsleistung älterer Empfänger mit neueren Exemplaren zu vergleichen.
Dabei meine ich 'stand alone Empfänger', keine WebSDR.
Heute ist das eine ganz andere Technik, wobei man eben Qualitativ unterscheiden muss, dazu zählt für mich eben weniger Tecsun Sangean Degen. Vorallem bei den Breitband Funkscanner die 0-1300 MHz können bin ich skeptisch.
73 Peter


Hallo Peter!

Eigentlich meinte ich Erinnerungen an Dinge aus früheren Zeiten, welche vielfältigster Art sein können.
Da ist man oft Täuschungen unterlegen.

Der Vergleich von KW-Empfängern von 'Heute' zu 'Früher' ist oftmals nicht aussagekräftig.
Allein schon wegen einem eventuellen qth-Wechsel, insbesondere aber durch die Änderung der qrm/qrn-Situation.

73 Willi.

Antworten

Zurück zu „SWL - Allgemein“