Phoenix1

Phoenix11
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Di 27. Aug 2019, 17:19
Standort in der Userkarte: SENSBACHTAL

Phoenix1

#1

Beitrag von Phoenix11 »

Hallo,
dann möchte ich mich doch gleich einmal vorstellen: Ich bin also ein alter CB-Funker aus den 70er und 80er Jahren aus der Phoenix Runde, ehemals aus Karlsruhe, jetzt in Hessen, Sensbachtal.
Ich beabsichtige wieder CB Funk zu betreiben unter meinem alten Skip: Phoenix1, welcher nach wie vor auf mich registriert ist.
Ich habe so einiges an Funkgeräten der alten Schule, manche doppelt aus den alten Zeiten, nagelneu und original verpackt, noch nie geöffnet.
Momentan habe ich als Antenne eine Sirion Gain Master, welche mir aber hier im Tal überhaupt nichts bringt. Man kann mich nicht hören und ich bekomme auch nichts rein, obwohl ich rund 450 Meter über NN Meeresspiegel liege. Der Wald um mich herum schirmt einfach alles ab und es ist hier auch überhaupt nichts los in Sachen Funk. Hier auf dem Land gibt es lauter kleine Dörfer, so im Abstand von 5-10km und keiner hat Funk. Alle interessieren sich hier für Traktoren, ihre Tiere, aber meiner für CB oder anderen Funk,...leider!
Ich werde es trotzdem versuchen, da ich wieder infiziert wurde,zwar über die App CB Talk von Middland, aber das ist ja auch egal.
Man kann mich auf dieser App auch finden unter dem Namen Phoenix, meist auf Kanal 00. Kann diese App nur empfehlen, hier wird CB Funk auch wieder lebendig und viele werden wieder infiziert. Also alles in allem sehr gut für Funkerfreunde und die, die es werden wollen.
Vielleicht schaffe ich mir eine neue Hoch Antenne an, hierbei denke ich an die Vector 4000. Die soll wohl fürs Tal geeigneter sein.
Wenn hier jemand etwas weiß, bzw. Erfahrung mit der Antenne hat, kann Er oder Sie sich gerne bei mir melden.
So, ich glaube, dies war jetzt schon eine Megga-Vorstellung meinerseits.
Es grüßt Euch also der CB Funker Phoenix1, hier als Phoenix11. :banane:

Ein kleines Anliegen habe ich noch: Wer noch eine unbenutzte, unverbastelten, also nagelneue Kaiser KE9015/40 in der Silber Edition hat,
darf sich gerne bei mir melden. Ich zahle bis zu Euro 300,00 dafür.

Artus
Santiago 1
Beiträge: 47
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 20:09
Standort in der Userkarte: Wingarten ultra Rhenum

Re: CB Funk

#2

Beitrag von Artus »

Hallo :wave:


Dann sag ich mal dem ehemaligen " Brigant " ein herzliches Willkommen hier.

war ja auch in den CB-anfängen aktiv, und ich glaube mich noch an deinen Rufnamen zu erinnern.

Wohne ja nicht weit weg von KA. (Weingarten)
73 + 55 vom Wolfgang - Artus aus "Wingarten ultra Rhenum"

Home Locator JN 49 GB

Skip: Bandit 01 oder 13 HN 349

"Wenn dWorschd so digg isch wies Brod, isch ma grad egal wie digg sBrod isch".

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2973
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: CB Funk

#3

Beitrag von Grundig-Fan »

Dann herzlich willkommen hier im Forum und zurück im Äther. Ich glaube zwar nicht, dass die Vector mehr bringt, aber ein Versuch ist es wert. Nur die Kaiser mit 4 Watt wird dich nicht wirklich weiter bringen. Da müssen schon ein paar Briketts drauf oder direkt ein aktuelles Gerät mit mehr Leistung. Ja, ich weiß es ist nicht zulässig.

Auf jeden Fall wünsche ich viel Erfolg.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 289 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800 + Icom IC7300 + Anytone AT-6666 + Lehnert HS-120 + stabo xf4000 + Maro XCB112
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8

Frank (Dagobert 01)

Charly Whisky
Santiago 9+15
Beiträge: 1537
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: CB Funk

#4

Beitrag von Charly Whisky »

Hallo Phoenix1,

ich erinnere mich noch an die Phoenix-Runde (meine Anfänge ca. 1976).
Stammt der „Phoenix“ eigentlich aus dem Sportverein (heute KSC)?
In deiner Nähe gibt es die Sensbacher Höhe oder auch den Katzenbuckel, von wo aus immer schöne Entfernungen überbrückt werden können.
Vielleicht klappt es in den Heilbronner/Buchen/Walldürner Raum? Dort ist zumindest Samstagabend ab ca. 21:00 Uhr fast immer eine Runde am Laufen (Kanal 35 FM).

Viel Spass aus Karlsruhe
Christian

Benutzeravatar
64Digger295
Santiago 5
Beiträge: 313
Registriert: So 9. Jun 2019, 23:04
Standort in der Userkarte: JN49HU (Darmstadt)
Wohnort: Darmstadt

Re: CB Funk

#5

Beitrag von 64Digger295 »

Nicht aufgeben.
alte die Ohren steif, es wird schon

73
64Digger295
Tradition bedeutet nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers

Am Mike Hartmut, 13HN958
Mobil: AE 5890 Euro, mod. StarMac / DV27 / DV 27 lang /Lambda 1/2 Eigenbau
KF: AE 6110, Hurrcan 27
Mobil: Anrufkanal 1 FM / 9 AM

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3846
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: CB Funk

#6

Beitrag von Krampfader »

Phoenix11 hat geschrieben:
Di 27. Aug 2019, 18:08
Momentan habe ich als Antenne eine Sirion Gain Master, welche mir aber hier im Tal überhaupt nichts bringt.
Hallo Phoenix11

Im Tal wird's mit jeder vertikalen Antenne schwer. Du musst mit Deiner Antenne rauf, möglichst hoch und frei, sprich mit Deiner Gain-Master rauf auf einen Berg. Dann klappt das bestimmt!

Viel Erfolg!

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Jack4300
Santiago 8
Beiträge: 872
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: CB Funk

#7

Beitrag von Jack4300 »



Herzlich willkommen!
Phoenix11 hat geschrieben: Ich beabsichtige wieder CB Funk zu betreiben unter meinem alten Skip: Phoenix1, welcher nach wie vor auf mich registriert ist.
Wo registriert man denn seinen CB-Skip?

*duckundweg*

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 8
Beiträge: 981
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: CB Funk

#8

Beitrag von ultra1 »

Jack4300 hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 14:00
Herzlich willkommen!
Phoenix11 hat geschrieben: Ich beabsichtige wieder CB Funk zu betreiben unter meinem alten Skip: Phoenix1, welcher nach wie vor auf mich registriert ist.
Wo registriert man denn seinen CB-Skip?

*duckundweg*
Hy Jacky !

Zu Beginn des CB-Funks, war das anmelde und gebührenpflichtig .
Für eine KF-Station waren 15DM monatlich fällig und zur Beantragung wurde der Name, die Adresse und das Rufzeichen registriert .
Damals noch unter der Obhut der Bundespost .
Daher auch der umgangssprachliche Ausdruck "unpostalisch" und auch war der Verstoß gegen das Fernmeldegesetz keine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat.
Machte den Betrieb mit Brennern und Exportkisten ungemein aufregend :crazy: .

73, Ingo - Ultra 1 -


p.s. : Hallo Phönix 1!
Wünsche viel Spaß und Erfolg mit deinem alten und neuem Hobby .
Vom Berg aus mit SSB zu funken, ist heutzutage der Hit :tup: .

Jack4300
Santiago 8
Beiträge: 872
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: CB Funk

#9

Beitrag von Jack4300 »


ultra1 hat geschrieben:
Jack4300 hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 14:00
Herzlich willkommen!
Phoenix11 hat geschrieben: Ich beabsichtige wieder CB Funk zu betreiben unter meinem alten Skip: Phoenix1, welcher nach wie vor auf mich registriert ist.
Wo registriert man denn seinen CB-Skip?

*duckundweg*
Für eine KF-Station waren 15DM monatlich fällig und zur Beantragung wurde der Name, die Adresse und das Rufzeichen registriert .
...und man kann noch heute 7,67€ monatlich bezahlen, damit die Registrierung des Rufzeichens erhalten bleibt? Bzw. führt die Post/BnetzA vielleicht sogar immer noch kostenlos ein Register mit CB-Rufzeichen? Kann ich nicht glauben. Laut Allgemeinzuteilung überlassen die die Rufzeichenwahl dem Anwender.

Benutzeravatar
Doc Brown
Santiago 1
Beiträge: 46
Registriert: So 22. Jun 2014, 07:09
Standort in der Userkarte: Ober Abtsteinach
Kontaktdaten:

Re: CB Funk

#10

Beitrag von Doc Brown »

Hallo Phoenix11, Grüße aus der Nachbarschaft.

Ich bin in Ober Abtsteinach, knapp 15 Km von dir entfernt.

Würde mich freuen, wenn wir uns mal auf der QRG treffen, sollte eigentlich funktionieren.

Grüße
Marco
Vy 73 de DO1MBI (Doc Brown) aus Abtsteinach
http://www.DO1MBI.de

DM6A IG Amateurfunk Mannheim e.V.
OV Donnersberg K54

Benutzeravatar
Radnor
Santiago 9+15
Beiträge: 2257
Registriert: Mi 2. Feb 2005, 23:15

Re: CB Funk

#11

Beitrag von Radnor »

ultra1 hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 15:50
Vom Berg aus mit SSB zu funken, ist heutzutage der Hit :tup: .
zum Glück muss man ja nicht jeden "Hit" mitmachen :nono: ...ok, es ist ganz spaßig bei SSB die Sendefrequenz nach oder während einem Durchgang etwas zu ändern, damit es den Gesprächspartnern nicht langweilig wird und sie etwas zum drehen und zu diskutieren haben :mrgreen:

Berg ist natürlich immer gut und auch mit einem FM Gerät sind tolle Verbindungen möglich und das ohne "Micky Maus Gequäke" :tup:

73 Klaus (Seeadler)

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 8
Beiträge: 981
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: CB Funk

#12

Beitrag von ultra1 »

Radnor hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 08:45
ultra1 hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 15:50
Vom Berg aus mit SSB zu funken, ist heutzutage der Hit :tup: .
zum Glück muss man ja nicht jeden "Hit" mitmachen :nono: ...ok, es ist ganz spaßig bei SSB die Sendefrequenz nach oder während einem Durchgang etwas zu ändern, damit es den Gesprächspartnern nicht langweilig wird und sie etwas zum drehen und zu diskutieren haben :mrgreen:

Berg ist natürlich immer gut und auch mit einem FM Gerät sind tolle Verbindungen möglich und das ohne "Micky Maus Gequäke" :tup:

73 Klaus (Seeadler)
Hallo Klaus !

Natürlich geht auch auf FM so einiges und das mit geringerem Risiko von Bedienungsfehler :holy: .

Auch war die Empfehlung zum Phönix 11 gerichtet, der evt. eine andere Einstellung zum funken auf SSB hat, als Du.

So hat jeder seine eigene Meinung und entscheidet selbst nach seinem eigenen Können und Wünschen.

:wave: , Ingo

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 8
Beiträge: 981
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: CB Funk

#13

Beitrag von ultra1 »

Jack4300 hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 18:34
ultra1 hat geschrieben:
Jack4300 hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 14:00
Herzlich willkommen!



Wo registriert man denn seinen CB-Skip?

*duckundweg*
Für eine KF-Station waren 15DM monatlich fällig und zur Beantragung wurde der Name, die Adresse und das Rufzeichen registriert .
...und man kann noch heute 7,67€ monatlich bezahlen, damit die Registrierung des Rufzeichens erhalten bleibt? Bzw. führt die Post/BnetzA vielleicht sogar immer noch kostenlos ein Register mit CB-Rufzeichen? Kann ich nicht glauben. Laut Allgemeinzuteilung überlassen die die Rufzeichenwahl dem Anwender.
Hallo Jacky !

Du machst das schon :seufz: .

:wave: , Ingo.

Phoenix11
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Di 27. Aug 2019, 17:19
Standort in der Userkarte: SENSBACHTAL

Re: Phoenix1

#14

Beitrag von Phoenix11 »

Also ich habe damals in den 80igern einmalig Euro 15,00 bezahlt und habe einen CB-Funkausweis mit meinem Skip: Phoenix1 erhalten.
Seitdem habe ich nie mehr etwas bezahlen müssen. Weiß also garnicht, ob mein Skip bei der Bundespost bis heute dort noch hinterlegt ist.
Leider weiß ich auch nach so vielen Jahren überhaupt nicht mehr, wo man da genau hinschreiben muss, um dies zu erfahren, also die genaue Anschrift! Ich meine allerdings zu wissen, daß man hier im Antrag ankreuzen konnte, den Skip lebenslang registrieren zu lassen.
Würde mich doch mal brennend interessieren, ob mein Skip da noch hinterlegt ist und wo man dies genau erfahren kann, also mit Anschrift und Telefonnummer!
Vielleicht weiß das ja noch jemand von den vielen Funkfreunden hier? Hilfe wäre hier sehr nett.

Phoenix11
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Di 27. Aug 2019, 17:19
Standort in der Userkarte: SENSBACHTAL

Re: Phoenix1

#15

Beitrag von Phoenix11 »

Hallo, ihr lieben CB-Funker,es gibt Neuigkeiten was mein Funk betrifft. Ein neues Vorhaben wurde geboren.
Ich möchte euch doch gleich mein neues Vorhaben erklären, was aber etwas länger werden könnte, aber legen wir mal los, der Reihe nach!
Also, da ich ja ein Technikbegeisterter Mensch bin und der Fortschritt bzw. die Zeit es so mit sich bringt, daß man heute vieles mit Solarenergie machen kann, soll dies auch Einzug bei mir im CB-Funk in meinem Pkw haben. Grob gesagt, stelle ich mir folgendes vor:
Ein Dachgepäckträger soll auf meinem Pkw montiert werden, hier nicht einfach ein Dachgepäckträger, wie der aus Querstangen im allgemeinen, sondern eher ein Dachgepäckträgerkorb. Darauf soll ein 100Watt oder 200Watt Solarpanel montiert werden, sowie es heutzutage auch auf Camping-Wohnmobil üblich ist. Im Kofferraum soll dann der Solar-Laderegler montiert werden, falls ein solcher benötigt wird. Im Kfz soll dann als Speicher für die erzeugte Solarenergie eine separate Solarbatterie mit 150 Amperstunden untergebracht werden, die also nicht als Starterbatterie fürs Kfz dienen soll, sondern als reine Versorgungsbatterie für meine CB-Funkanlage und des 200 Watt Brenner, der im Kfz unsichtbar verbaut werden soll. Als Einschalter für den Brenner sollen hier 3 weitere Kfz-Schalter eingebaut werden, die so nicht auffallen, weil sie dem Interieur aller anderen Schalter entsprechen. Hier soll alles so geschaltet sein, daß der Brenner nur in einer bestimmten Reihenfolge aller 3 Schalter und der Schalterstellungen funktionieren soll. Wo ich genau die Antenne befestigen werde, weiß ich noch nicht, da ich mir noch nicht im klaren darüber bin, ob es eine Magnetfussantenne wird, oder eben eine fest verbaute Antenne.
Hier scheitern sich ja gewöhnlicherweise die Geister. Manche meinen, eine fest verbaute Antenne wäre viel besser wegen der Masse, andere meinen, daß dies bei den heutigen Magnetfussantennen überhaupt meine Rolle mehr spielt, da die Magnetfüße heute schon entsprechend konzipiert sind, sodass hier ebenfalls eine Masseverbindung des gesamten Kfz besteht. Ja, vermutlich trete ich hiermit jetzt wieder ein Themalos, wo viele verschiedene Meinungen aufeinander treffen und jeder eine andere Meinung hat und diese auch begründet. Klar, man kann immer alles irgendwie begründen, aber was am Ende richtig ist, ...Glaube versetzt Berge!
Letztendlich soll mir die Solarbatterie mit 150 AH die Energie liefern, welche ich für meine Brenner und die gesamte Funkanlage benötige und sie soll mir weiterhin als kurzzeitige Stromquelle nützen, wenn ich mal meine Kühlbox daran anschließe, sowie mein Navigationsgerät und im Falle einer Autopanne auch meine Dachwarnleuchte. Weiterhin soll an der Solarbatterie ein Spannungswandler angeschlossen werden, damit ich auch 220V Geräte betreiben kann. Ich habe mich hier absichtlich gegen einen Benzingenerator entschieden, da ich das ganze ja während dem Fahren gebrauchen können will und nicht nur im Stand, zumal ein Benzingenerator einfach sehr laut ist und im Auto nicht wirklich gut untergebracht werden kann, so daß man ihn nicht hört während der Fahrt. Zudem müsste man einen solchen ja immer erst per Seilzug starten, was während der Fahrt auch nicht ginge. Natürlich soll das Solarpanel auch ständig die eigentliche Kfz-Starterbatterie laden, sodass bei längerem Stillstand des Kfz keine Entladung stattfinden kann. Soweit mal das geistige Vorhaben bzw. Ziel! Als Antenne habe ich mir gedacht, entweder eine Wilson 5000, oder eine Procom S27! Was meint ihr zu diesem Vorhaben? Kann dies so klappen und funktionieren? Wenn es eine Wilson 5000 wird, soll diese natürlich ihren Platz auf dem Dach finden, bei der Procom ist an eine Festmontage am Dachgepäckträgerkorb gedacht. Ich denke einmal, daß ich mit solch einer Montage völlig unabhängig von festen Standorten wäre, was ich ja auch möchte.

Antworten

Zurück zu „Uservorstellungen“