Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

MK.Matthias
Santiago 2
Beiträge: 54
Registriert: Di 17. Mai 2016, 19:18
Standort in der Userkarte: Castrop-Rauxel
Wohnort: Castrop-Rauxel

Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#1

Beitrag von MK.Matthias » Mi 18. Mai 2016, 00:00

Hallo zusammen. Ich bin Matthias, 34 Jahre alt und komme aus Castrop-Rauxel im Ruhrgebiet.

Mit 14 oder 15 Jahren habe ich mit dem CB-Funk angefangen, nachdem ich über einen Schulfreund daran gekommen bin. Mehrere Jahre hatte ich dann eine Mobilstation von Team in meinem Zimmer. Dazu einen ab und an eingeschalteten "Brenner" und mit Zustimmung meiner Eltern eine Heimantenne auf der Garage.
Mit 18 habe ich die Funke dann anstelle des Aschenbechers in mein erstes Auto, einen Golf II eingebaut. Dazu eine Kombiantenne für Funk und Radio im 16V-Look auf dem Autodach.
Als der Golf dann irgendwann verkauft wurde, baute ich die Funke wieder aus und sie landete für Jahre bzw. Jahrzehnte im Keller. Die Antenne blieb leider auf dem Auto, aber mit Loch im Dach ging das nicht anders...

Mittlerweile habe ich mir einen Youngtimer zugelegt, einen Golf II als exakte Kopie meines ersten Autos. 8)
Bis jetzt war ich ohne Funk unterwegs, doch vor ein paar Tagen fiel mir beim Aufräumen im Keller meine alte Team samt der umgebauten Mittelkonsole des Golf wieder in die Hände.
Schnell stand fest: Die kommt in meinen jetzigen Golf. Allerdings wohl ohne Dachantenne, das Thema Wertsteigerung bei originalen Autos betrifft mittlerweile auch gute Golf II. Daher will ich kein Loch ins Dach bohren. Mal schauen, was ich da dann stattdessen nehme. Vermutlich wird es aber auf eine Teleskopantenne am Originaleinbauplatz auf dem Kotflügel hinauslaufen.

Viele Grüße
Matthias
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet

Matthias

Benutzeravatar
13 RF 071
Santiago 9+15
Beiträge: 2071
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#2

Beitrag von 13 RF 071 » Mi 18. Mai 2016, 09:18

Hi Matthias,
Castrop-Rauxel ist ja nicht so weit entfernt vom Niederrhein.Vielleicht kannst Du auch bald mal eine Hochantenne aufs Haus setzen.Dann hörst Du noch viele Funker mehr.
Samstags auf der 15 USB ist NRW-Runde.Da ist immer viel los.Brauchst allerdings dann ein Gerät mit SSB.Dann klappts vielleicht auch bis zu mir.

Viel Spass im Forum.

MK.Matthias
Santiago 2
Beiträge: 54
Registriert: Di 17. Mai 2016, 19:18
Standort in der Userkarte: Castrop-Rauxel
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#3

Beitrag von MK.Matthias » Mo 6. Mär 2017, 16:02

Pust! Einmal den Staub wegpusten hier. :D

Meistens kommt es ja anders als man denkt. Daher ist meine Funke immer noch nicht im Auto verbaut. Der Grund hierfür ist, dass ich den Golf nach einem Motorschaden technisch gerade relativ aufwendig umbaue, und deshalb schon seit dem letzten Sommer nicht mehr mit dem Auto gefahren bin.
Da ich die letzten Arbeiten und die anschließende TÜV-Abnahme für April oder Mai geplant habe, wird nun das Thema Innenraum wieder aktuell und damit auch der Einbau des Funkgerätes und die Wahl einer Antenne. Daher hier mal meine Frage:
Gibt es noch Teleskopantennen für CB-Funk? Ich weiß, dass es solche Dinger mal in den 70ern gab, teilweise sogar mit Motor zum elektrischen Ausfahren. Um den Jahrtausendwechsel habe ich auch mal in einem Elektronikkatalog zumindest eine manuell ausziehbare Teleskopantenne gesehen, leider kann ich mich nicht mehr an den Hersteller erinnern.
Bei Ebay und Co. finde ich leider nichts.
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet

Matthias

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#4

Beitrag von ultra1 » Mo 6. Mär 2017, 17:18

Hallo Matthias.
Wünsche erstmal viel Erfolg beim Wiedereinstieg und schöne Verbindungen, wenns dann soweit ist.
Funkantenne ohne Loch ist z.Bsp. mit Magnetfuß(vorsicht Kratzer).
Mein Vorschlag wäre eine 90cm lange CB Antenne aufm Kotflügel und für dein autoradio eine Scheibenantenne.
Standmobil ist eine Drahtantenne am GFK-Mast beliebt.Von einem vorteilhaftem Standort lassen sich damit große Reichweiten erzielen.

55/73, ingo -ultra 1-

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2543
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#5

Beitrag von DocEmmettBrown » Mo 6. Mär 2017, 18:26

Es gibt Magnetfußantennen, Dachrinnenantennen, Klemmantennen, da muß doch irgendwas passendes zu finden sein, was am Ende auch ein gutes SWR verspricht. Durch den Alterungsprozeß bedingt wird Deine Team nicht mehr richtig auf der Frequenz liegen. Da böte sich dringend ein Besuch bei einem Funkdoc mit Meßplatz an. Außerdem könnte dieser am Meßplatz gleich noch die AM-Leistung auf die inzwischen erlaubten 4 W hochdrehen.

73 de Daniel

Benutzeravatar
Herbert K.
Santiago 6
Beiträge: 408
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 14:30
Wohnort: Bookwoodmountain

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#6

Beitrag von Herbert K. » Mo 6. Mär 2017, 18:51

MK.Matthias hat geschrieben:Gibt es noch Teleskopantennen für CB-Funk?
Neu glaube ich nicht, die waren aber auch nicht so prickelnd.
Als ich Anfang/Mitte der 2000er den CB Funk nach Jahrzehnten wiederentdeckt hatte, war an meinem ollen Corsa A sowas verbaut http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgerae ... :9113.html

Die hatte ich vorne rechts im original Antennenloch auf dem Kotflügel, spielte wunderbar und sah nicht so wahnsinnig bescheuert aus.

MK.Matthias
Santiago 2
Beiträge: 54
Registriert: Di 17. Mai 2016, 19:18
Standort in der Userkarte: Castrop-Rauxel
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#7

Beitrag von MK.Matthias » Mo 6. Mär 2017, 18:53

Hmm. Ok. Bei der Antenne geht es mir eigentlich in erster Linie um die Optik. Daher meine Frage nach einer Teleskopantenne. Das Auto ist nun einmal bis auf den Motor eine 1 zu 1 Kopie meines ersten Autos. :)
Da ich mir aber heute kein Loch mehr ins Dach bohren würde, bekommt das Radio eine Heckscheibenantenne und anstelle der originalen Teleskopantenne soll halt eine für Funk montiert werden.

Das mit dem Alter der Funke wusste ich gar nicht. Danke für den Hinweis. Vermutlich hätte ich sie angeschlossen und mich geärgert, dass sie nicht ordentlich läuft...
Werde mich da dann mal an einen Fachmann wenden. Könnt ihr da jemanden im Bereich Castrop-Rauxel empfehlen?
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet

Matthias

Benutzeravatar
erikai
Santiago 8
Beiträge: 778
Registriert: Di 3. Apr 2012, 12:09

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#8

Beitrag von erikai » Mo 6. Mär 2017, 22:16

Ich hatte im Golf2 eine kombinierte Radio-CB-Antenne von Hirschmann. Aber weit kommst du damit nicht. Wenn es die überhaupt noch irgendwo gibt.
Skip: Wostok

MK.Matthias
Santiago 2
Beiträge: 54
Registriert: Di 17. Mai 2016, 19:18
Standort in der Userkarte: Castrop-Rauxel
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#9

Beitrag von MK.Matthias » Do 9. Mär 2017, 16:16

Heute hatte ich noch mal eine andere Idee, da ich die Funke ja eher selten nutzen werde, und sie nur aus nostalgischen Gründen eingebaut werden soll.

Dass ich mit einer Teleskop-Antenne nicht lange Freude habe werde, wird mir nach den Beiträgen hier im Forum immer mehr klar. :lol:

Jetzt wäre mein "Plan B", das Kabel lediglich vom Funkgerät in den Kofferraum zu führen. Dort kann es dann ein einer Buchse enden. Wenn ich jetzt funken möchte, könnte ich relativ schnell eine "vernünftige" Antenne mit Magnet- oder Klemmfuß montieren.
Würde es in diesem Fall reichen, einen Dummy Load auf das Kabelende im Kofferraum aufzusetzen um das Funkgerät zu schützen? Nur falls mal ein Beifahrer meint, er müsse ausprobieren was das für ein tolles Gerät in der Mittelkonsole ist. Oder könnte die Funke dabei trotzdem Schaden nehmen?
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet

Matthias

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1652
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#10

Beitrag von criticalcore5711 » Do 9. Mär 2017, 17:12

Wenn er nicht zufällig für 5 Stunden auf der PTT bleibt reicht die Dummy zum Schutz.
Sollte halt so dimensioniert sein das es nicht zu warm wird wenn einer Mal für kurze Zeit die PTT drückt.
Wegen Brandgefahr und dem Kram. Ansonsten könntest du einen Schalter für die Stromversorgung einbauen. So kann auch aus Versehen keiner etwas vermurksen.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2543
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#11

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 9. Mär 2017, 18:49

MK.Matthias hat geschrieben:Jetzt wäre mein "Plan B", das Kabel lediglich vom Funkgerät in den Kofferraum zu führen. Dort kann es dann ein einer Buchse enden. Wenn ich jetzt funken möchte, könnte ich relativ schnell eine "vernünftige" Antenne mit Magnet- oder Klemmfuß montieren.
Würde es in diesem Fall reichen, einen Dummy Load auf das Kabelende im Kofferraum aufzusetzen um das Funkgerät zu schützen?
Rein technisch geht das, aber der Sinn erschließt sich mir nicht ganz. Wenn Du doch sowieso schon die Büchse einbaust, warum willst Du dann die Antenne nicht einfach dauerhaft angeschlossen lassen, ganz egal ob nun Klemm- oder Magnetlösung? Oder wäre das zu einfach?

73 de Daniel

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1652
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#12

Beitrag von criticalcore5711 » Do 9. Mär 2017, 19:08

Weil ihm unter Umständen die Endstufe krepieren könnte wenn die antenne im Kofferraum liegt und jemand Mal die PTT zu lange ausprobiert.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

MK.Matthias
Santiago 2
Beiträge: 54
Registriert: Di 17. Mai 2016, 19:18
Standort in der Userkarte: Castrop-Rauxel
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#13

Beitrag von MK.Matthias » Do 9. Mär 2017, 19:51

Einmal das. Und vor allem geht es mir bei dem Auto um die Optik. Da steht die Oldtimerei halt im Vordergrund. :wink:
Falls ich wieder Lust habe, "richtig" zu funken, würde ich glaube ich eher eine Amateur-Lizenz machen. Auf CB ist ja nur noch ein Bruchteil von dem los wie damals als ich damit angefangen habe. :cry:
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet

Matthias

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2543
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#14

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 9. Mär 2017, 20:16

DocEmmettBrown hat geschrieben:Wenn Du doch sowieso schon die Büchse einbaust, warum willst Du dann die Antenne nicht einfach dauerhaft angeschlossen lassen [...]?
criticalcore5711 hat geschrieben:Weil ihm unter Umständen die Endstufe krepieren könnte wenn die antenne im Kofferraum liegt und jemand Mal die PTT zu lange ausprobiert.
Deine Antwort paßt nicht ganz zu meiner Frage. ;)
MK.Matthias hat geschrieben:Und vor allem geht es mir bei dem Auto um die Optik. Da steht die Oldtimerei halt im Vordergrund.
Verlangt ja niemand, daß Du die Kutsche wie einen schweizer Käse durchlöcherst. Aber unter einer Magnetantenne würde das Auto bestimmt nicht leiden und wäre immer noch original. Das mit der Optik ist ohnehin so eine Sache, denn im Innenraum gibt es ja auch eine Optik und da scheint Dich die CB-Möhre ja überhaupt nicht zu stören. ;)

73 de Daniel

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1652
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: Über Umweg Auto zurück zum CB-Funk

#15

Beitrag von criticalcore5711 » Do 9. Mär 2017, 20:20

Das war auf deinen ersten Satz bezogen das auch dir sich der Sinn nicht ganz erschließt.

Aber rein technisch gesehen war seine Idee ja korrekt.
Mir wär die Optik auch total wurscht, ich würde die längste auf dem Markt verfügbare nehmen die sich von der StVZO noch unter bringen lässt. :lol:
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

Antworten

Zurück zu „Uservorstellungen“