Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

h3rb3rn
Santiago 0
Beiträge: 1
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 18:36
Standort in der Userkarte: 59387 Herbern

Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#1

Beitrag von h3rb3rn » So 3. Aug 2014, 13:28

Hallo Zusammen,

ich bin seit geraumer Zeit am recherchieren ob es Packet Radio überhaupt noch gibt. Ich habe es 1997 - 2001 in Thüringen sehr aktiv betrieben über CB Funk zu Zeiten als das Internet noch nicht so verbreitet war (zumindes im Ländlichen Raum) und hatte viel Spaß dabei.

Heute wo selbst Handys online sind scheint es regelrecht ausgestorben zu sein. Zumindest finde ich in den alten Bundesländern, besonders NRW, kaum Erwähnungen von NOD Stationen oder ähnlichen.

Ich bin hauptsächlich beim Chaostreff Dortmund und derzeit gibt es einen Hype mit Arduino und Raspberry Pi Minicomputern. Im Amateurfunkbereich werden Raspberry Pi über einen USB Soundstick für APRS hergenommen. Genau so etwas will ich auch machen, die Dinger fressen ja gerade mal 3,5 Watt/h.

Auch wenn über CB Funk nur 1k2 kBit/s möglich sind lässt sich doch noch ne ganze Menge mit anstellen. Ich bin technisch versiert und Anwendungsentwickler. Von daher liese sich bestimmt noch die ein oder andere Anwendung erstellen um Packet Radio wieder atraktiver zu gestalten.

Besonders mag ich die Unabhängigkeit daran und würd mich freuen wenn es doch den ein oder anderen gibt der sich für ein solches Projekt nochmal begeistern liese. Evtl. bekommt man doch noch mal Flächendeckende Funkstrecken hin.

Ich werde es angehen und dokumentieren. Mal sehen wer so mit macht :)

Sonnige Grüße aus dem Münsterland.

13PL
Santiago 8
Beiträge: 776
Registriert: Fr 10. Aug 2012, 17:35
Standort in der Userkarte: Höhnstedt

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#2

Beitrag von 13PL » So 3. Aug 2014, 15:26

kurz und knapp... hier im Raum Halle/S. ist es eigentlich tot... habe nur noch den Node vom Kyffhäuser hier, und im grossen und ganzen war es das.. aber wie es bei dir, oder in anderen Regionen aussieht. keine Ahnung

73 und schönen Sonntag noch de Patrick
13TH2362 oder 13PL Loc.:JO51UM
https://www.ag-spiel.de/?bonus=70135

noone
Santiago 9+15
Beiträge: 1501
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#3

Beitrag von noone » So 3. Aug 2014, 15:51

PR

Ein bischen anachronistisch ist die Technik schon, aber heute ist auf CB Bandbeiten aber wesentlich mehr möglich als die Funkamateure vor 30Jahren mal entwickelt haben vielleicht sollte man sich von 1k2 AFU-PR verabschieden.

MIG
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: Do 12. Jun 2014, 22:14
Standort in der Userkarte: Haingrund

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#4

Beitrag von MIG » So 3. Aug 2014, 16:14

Ich lausche hier beinahe jeden Tag in die 24 rein und kriege PR-Nodes aus Osthessen, von Rügen, der Eifel und oftmals sogar aus der franz. Provence rein. Klar, alles krasse Überreichweiten, aber es ist noch was da.
Ich funke selbst meine einsame Bake auf der 24 raus, aber bislang hat mir hier niemand geantwortet.

Benutzeravatar
Rhöner Dröhner
Santiago 9
Beiträge: 1063
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 20:02
Standort in der Userkarte: Fulda
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#5

Beitrag von Rhöner Dröhner » So 3. Aug 2014, 16:30

MIG hat geschrieben:Ich lausche hier beinahe jeden Tag in die 24 rein und kriege PR-Nodes aus Osthessen...
Das ist die Wasserkuppe. Die brüllt halt mal ein bissl durch den Äther. Nachkriegsrelikte. User = Fehlanzeige
Mit wem will man dann schreiben? Selbstconnect über Node? :dlol:
| DO3MA | Rhöner Dröhner |
| Markus | Fulda | JO40TN |

| http://www.osthessenfunk.de |

Benutzeravatar
hotelsierra1
Santiago 9
Beiträge: 1313
Registriert: Do 24. Dez 2009, 00:06
Standort in der Userkarte: Bad Kreuznach
Wohnort: Bad Kreuznach, JN39WU

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#6

Beitrag von hotelsierra1 » So 3. Aug 2014, 16:34

Rhöner Dröhner hat geschrieben: Mit wem will man dann schreiben? Selbstconnect über Node? :dlol:
Zumindest die Idee mit dem post-Apokalyptischen Internet hat was, wenns auch erst mal eher theoretischer Experimental-Natur ist. Mit einer Solarzelle kann man ja schon was reissen.

Ich wäre gerne dabei, wenn mein Kalender etwas mehr Zeit hergibt, vielleicht hat ja doch jemand Interesse, wieder ein paar Mailboxen aufzuziehen. Technisch Verrückte und Interessierte gibt es ja immer :)

-h
-hs1
---
(13)HS1 - Op: Holger - Heimat-QTH: Bad Kreuznach, im Tal, selten QRV - ansonsten auf dem Hügel oder im Hobbykeller.

MIG
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: Do 12. Jun 2014, 22:14
Standort in der Userkarte: Haingrund

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#7

Beitrag von MIG » So 3. Aug 2014, 17:22

Ist ja alles recht und Hurra...aber die Löcher zwischen den Stationen scheinen zu groß zu sein ^^

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4905
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#8

Beitrag von doeskopp » So 3. Aug 2014, 18:08

Ob es wohl noch was wird mit der Reaktivierung? Ich wäre dabei. Die Unabhängigkeit(kein Draht, keine Personalisierung) ist es die mich reizt. Es gibt immer mehr handfeste Gründe(Snowden) was aufzubauen. Das Internet ist schon fast verbrannt......

Grüße from Doeskopp

MIG
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: Do 12. Jun 2014, 22:14
Standort in der Userkarte: Haingrund

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#9

Beitrag von MIG » So 3. Aug 2014, 20:31

Für eine Alternative halte ich das aber nicht. Zumal es ja komplett unverschlüsselt und grottenlangsam ist ;)
Ich sehe das eher wieder als ein technisches Experiment, an dem ich gerne teilnehme!

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4905
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#10

Beitrag von doeskopp » So 3. Aug 2014, 20:43

MIG hat geschrieben:Für eine Alternative halte ich das aber nicht. Zumal es ja komplett unverschlüsselt und grottenlangsam ist ;)
Solange es nur um Texte geht ist das doch schnell genug. Verschlüsselung ist kein Problem. Man muss sie nur nutzen.

Grüße from Doeskopp

13KW69

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#11

Beitrag von 13KW69 » So 3. Aug 2014, 21:13

MIG hat geschrieben:...technisches Experiment, an dem ich gerne teilnehme!
Interessieren würde es mich auch. :)

Kennt jemand evtl. eine Bezugsquelle für dementsprechendes Zubehör, welches (a) an einem heutzutage handelsüblichen Laptop angeschlossen werden kann, der Treiber nicht auf einer 3,5" Disk beiliegt und (b) nicht gleich die Geldbörse in Zwiebelleder verwandelt?

Gruß
Kai

Daishi
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: So 3. Feb 2013, 23:54

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#12

Beitrag von Daishi » So 3. Aug 2014, 22:59

Das würde mich auch interessieren.

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7603
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#13

Beitrag von PMRFreak » Sa 30. Aug 2014, 13:57

Hm. Gibt es denn irgendwo noch Nodes mit Internetanbindung?

Vielleicht kann man ja das Ganze wenigstens wieder ein bißchen beleben ;)
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

omega-th
Santiago 3
Beiträge: 175
Registriert: Di 22. Sep 2009, 15:32

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#14

Beitrag von omega-th » Mi 1. Okt 2014, 11:20

Hallo,

das Thema Packet Radio interessiert mich aktuell auch wieder.Vor allem die Möglichkeit einen Broadcast mit Wetterdaten und Warnungen als Bake zu senden. In meinem Hirngespinsten habe ich mir überlegt wie man das realisieren könnte... Was mich immer genervt hat war die aufwendige Technik ...... weniger im Sinne von dem Aufwand der Installation sondern mehr im Sinne von Größe und Kompaktheit. Leider gibt es keine Software für Android ...... hab da schon einige Entwickler angeschrieben aber darauf wollte sich keiner einlassen....

Die PR Station sollte klein sein und noch maximal 3 sichtbare Kabel haben ----- Spannungsversorgung und Antennenanschluss... hier mal mein aktuelles Projekt was sich aus Zeitgründen bis zur Fertigstellung noch hinziehen kann. So 3 Wochen :-)

Technik:
-1 TRX
-1 Raspberry PI mit TNC
-1 Antenne
- Stützakku
- Spannungsversorgung

Das Ganze kommt in eine Box die nicht größer sein wird als 30*30*30 cm. Angeschlossen wird nur noch die Stromversorgung, ein Antennenkabel und ein Netzwerkkabel/Wlan. Die Box kann dann irgendwo in der Ecke stehen und Ihr Zeug machen, der Zugriff auf den Raspberry erfolgt über Fernzugriff.

Damit kann ich egal wo ich bin mit meinem Tablet / Laptop ver Fernzugriff auf das Terminal zugreifen. Wer mit kleinen Bildschirmen auskommt kann auch den 2,8 Zoll Touch auf den Raspberry aufstecken und hat ein mobiles System. Oder baut sich per WLAN eine Verbindung über das Tablet ....

Der oberkünftige Standort für eine Node und die dazugehörige Technik ist auch schon da.

Ob es Sinn macht oder nicht, und ob sich andere dafür begeistern lassen ist mir in dem Moment egal :-) Dann lass ich mir per Packet halt die Wetterdaten aus der Wetterstation schicken :-)

MFG Baumi
Der Beste Verstärker ist eine gute Antenne. QRP spart CO2 :-)

okossmann
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Do 31. Mär 2016, 19:06
Standort in der Userkarte: Andernach

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#15

Beitrag von okossmann » Do 14. Jul 2016, 12:59

Huhu.

Ich möchte den Thread nochmal aktivieren.

Ist schon etwas bei euren Überlegungen raus gekommen ? Überlege auch schon längere Zeit hin und her.

Ich hatte so etwas wie das FIDOnetz (Mailboxen) im Kopf welches dann über Funk läuft. Das System wurde für wenig Bandbreite konstruiert.

Einen Pi Unabhängig vom Stromnetz zu betreiben ist mittlerweile auch relativ günstig möglich.

Gruessle

Oliver

Antworten

Zurück zu „Uservorstellungen“