Berlin-Mitte, Wiedereinsteiger...

Antworten
Benutzeravatar
utti
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 15:15
Standort in der Userkarte: Berlin-Mitte

Berlin-Mitte, Wiedereinsteiger...

#1

Beitrag von utti »

Hallo,

möchte mich Euch kurz vorstellen. Bin aus Berlin, habe im Laufe meines Lebens immer wieder mal CB-Funk betrieben. Ganz am Anfang war es zu teuer (70er, als Kid mit Taschengeld). Dann in der ersten eigenen Wohnung war ich mehr oder weniger ein Antennen-Standort-Opfer, aber mittlerweile könnte ich (noch) etwas (mehr) aus meiner Lage machen.

Mit einer alten, vom Kumpi überlassenen Funke, keine Modulation rüber gebracht. Nun als "Vorstufe" ne 6110 angeschafft. Schon einige belustigende Nahbereichsverbindungen gehabt...

An dem Mehrfamilienhaus, in dem ich (zum Glück) oben wohne, gibt es bald ein Gerüst, so das ich Das wohl zum Anlass nehmen werde, alles zu überprüfen und auch Neues zu implementieren.

Mittlerweile spiele ich mit dem Gedanken, die kleine Lizenz für AFu zu machen.

Für Antennenbau habe ich schon investiert, so in Richtung Askari T2LT (Angel da, Kabel da, Stecker und Buchsen da). Nun muss ich aber erstmal die Bauarbeiten abwarten, denn ich gehe davon aus, daß ich danach einen Ausleger für meine Boomerang konstruieren muss; aber mal abwarten.

Vom Typ her bin ich kein Paragraphenreiter, eher ein Pragmatiker. Und wenn Ihr Fragen habt, geniert Euch nicht...

Utti aka Atze
Gruß und schönen Abend noch
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es.

Arco-Express
Santiago 7
Beiträge: 739
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 15:29
Standort in der Userkarte: 88512 Mengen, Württ.
Wohnort: 88512 Mengen

Re: Berlin-Mitte, Wiedereinsteiger...

#2

Beitrag von Arco-Express »

Dann mal herzlich willkommen auf Band und hier im Forum !

Ich bin ziemlich im Süden zwischen Bodensee und der jungen Donau zuhause, es wird also unter 'normalen' Umständen nicht zu einem QSO zwischen uns reichen ... außer - das Band ist sporadisch offen, dann klappen Verbindungen vornehmlich in den Berliner Raum und die Ostseestädte /- Inseln.

Bin in ähnlicher Antennensituation wie Du und arbeite mit einer Bomerang, befestigt an einem Ausleger oberhalb des über mir liegenden Stockwerks, selbst wohne ich im Erdgeschoß (Dank an die Eigentümerin über mir).

Alles Gute für Deinen Re-Start in die CB-Welt und allzeit gute QSO's !
73 vom Rolli-Opa aka Arco-Express ! :opa:
QRV auf CH 40 FM oder CH 9 AM. ...oooder wieder auf 69 FM :crazy:

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5563
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Berlin-Mitte, Wiedereinsteiger...

#3

Beitrag von Krampfader »

Hallo Utti aka Atze

Auch von mir ein Willkommen hier im Forum!

Ja, wenn einem mal der Virus gepackt hat dann lässt er einem nie wieder los, und sei es nach 30jähriger Pause (so wie bei mir). Ich beschäftige mich laienhaft mit Antennen-Bau (ausschließlich für 11m) und konnte schon einige Erfolge verbuchen. Die staatliche Prüfung strebe ich nicht an, rein aus Selbstbeschränkung (kenne mich). Außerdem möchte ich mich speziell für den CB-Funk engagieren.

Ich sehe Du wagst Dich an eine simple T2LT heran, sehr gut. Kann ja nicht viel schief gehen, und wenn ist nicht allzu viel Geld in den Sand gesetzt. Wichtig ist nur eine gute Maßhaltigkeit und dass die Spule sauber gebaut wird, siehe: viewtopic.php?p=557801#p557801

Falls Fragen, gerne.

Viel Erfolg beim Wiedereinstieg!

Grüße von Wien nach Berlin

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
utti
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 15:15
Standort in der Userkarte: Berlin-Mitte

Re: Berlin-Mitte, Wiedereinsteiger...

#4

Beitrag von utti »

Arco-Express hat geschrieben:
So 18. Okt 2020, 01:49
Dann mal herzlich willkommen auf Band und hier im Forum !

Ich bin ziemlich im Süden zwischen Bodensee und der jungen Donau zuhause, es wird also unter 'normalen' Umständen nicht zu einem QSO zwischen uns reichen ... außer - das Band ist sporadisch offen, dann klappen Verbindungen vornehmlich in den Berliner Raum und die Ostseestädte /- Inseln.

Bin in ähnlicher Antennensituation wie Du und arbeite mit einer Bomerang, befestigt an einem Ausleger oberhalb des über mir liegenden Stockwerks, selbst wohne ich im Erdgeschoß (Dank an die Eigentümerin über mir).

Alles Gute für Deinen Re-Start in die CB-Welt und allzeit gute QSO's !
73 vom Rolli-Opa aka Arco-Express ! :opa:
Danke für´s Willkommen. Das ist ja nett von Deinen Nachbarn! Mit der Bedeutung vom Wetter im Funkverkehr muss ich mich auch noch beschäftigen. Puh.
Gruß
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es.

Benutzeravatar
utti
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 15:15
Standort in der Userkarte: Berlin-Mitte

Re: Berlin-Mitte, Wiedereinsteiger...

#5

Beitrag von utti »

Krampfader hat geschrieben:
So 18. Okt 2020, 08:23
Hallo Utti aka Atze

Auch von mir ein Willkommen hier im Forum!

Ja, wenn einem mal der Virus gepackt hat dann lässt er einem nie wieder los, und sei es nach 30jähriger Pause (so wie bei mir). Ich beschäftige mich laienhaft mit Antennen-Bau (ausschließlich für 11m) und konnte schon einige Erfolge verbuchen. Die staatliche Prüfung strebe ich nicht an, rein aus Selbstbeschränkung (kenne mich). Außerdem möchte ich mich speziell für den CB-Funk engagieren.

Ich sehe Du wagst Dich an eine simple T2LT heran, sehr gut. Kann ja nicht viel schief gehen, und wenn ist nicht allzu viel Geld in den Sand gesetzt. Wichtig ist nur eine gute Maßhaltigkeit und dass die Spule sauber gebaut wird, siehe: viewtopic.php?p=557801#p557801

Falls Fragen, gerne.

Viel Erfolg beim Wiedereinstieg!

Grüße von Wien nach Berlin

Andreas :wave:
Hallo! Grüße über die Alpen. Habe schon einige Deiner Projekte angeschaut! gefällt mir...
Gruß
utti
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es.

Antworten

Zurück zu „Uservorstellungen“