10 Funkgeräte für Zeltlager

Noddi
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Di 14. Jan 2020, 17:07
Standort in der Userkarte: Allentsteig

10 Funkgeräte für Zeltlager

#1

Beitrag von Noddi »

Hallo,
ich arbeite im Sommer 2 Monate lang auf einem Kinder Ferienlager. Wir haben bis jetzt immer unsere privaten Handys für die Kommunikation benutzt.
Letztes Jahr bin ich auf die Idee gekommen "Hey auf Amazon gibts haufenweise billige Funkgeräte" bei dem Standort des Lagers ,Österreich tiefstes Waldviertel ( Schlechter mobilfunk Empfang, Funklöcher usw) ,war die Idee garnicht mal so abwegig. Ohne Vorwissen hab ich auf Amazon Boafeng bf888s geräte gekauft und wir waren absolut begeistert. Reichweite Super egal ob im Wald , am See , im Freibad oder im Dorf die Verbindung zum Lager hat immer Funktioniert. Perfekt.

Jetzt dachte ich mir , super kaufst gleich noch ein paar mehr um alle Gruppenbetreuer damit auszustatten. Wieder auf Amazon , gibts die 888 Dinger nicht mehr. Hab google angeworfen und zack eine der ersten Seiten "ALARM ILLEGAL" zu hohe Sendeleistung... na super da wir in der nähe eines Truppenübungsplatzes sind vielleicht keine gute Idee die Dinger noch weiter zu betreiben.

Bin dann auf folgende Funkgeräte gestoßen "BaoFeng BF-88E PMR Funkgerät Set, PMR 446 Walkie Talkie 16 Kanäle Handfunkgerät mit USB Anschluß und Headset, Lizenzfrei (6 Stücke)" BaoFeng BF-88E PMR Lizenzfrei 6 Stück

Sind die wirklich Lizenzfrei so wie beworben? Wenn ja wie verhält es sich mit der Reichweite? Wenn die Sendeleistung um einiges geringer ist als die der 888s?

Wir sind ein gemeinnütziger Verein daher ist unser Budget doch sehr begrenzt was die Auswahl einschränkt und diese Chinateile echt attraktiv macht. ;)

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5483
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#2

Beitrag von DocEmmettBrown »

Die BF-888s sind Amateurfunkgeräte. Wenn Ihr keine Lizenzen habt, wovon ich ausgehe, dann entweder die Lizenz machen :D oder die Dinger in der Bucht wieder verkloppen. Die BF-88e sind tatsächlich PMR446-Geräte und für jedermann zugelassen, natürlich ob der geringeren Leistung mit Reichweiteneinbußen. Gibt natürlich noch zahllose andere Geräte, da will ich jetzt keine Empfehlung aussprechen.

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4378
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm/Saar

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#3

Beitrag von KLC »

Ich habe hier ein UV-5-Imitat, und in puncto Reichweite haut es mir hier nicht wirklich den Boden raus ..... :clue:

Ich denke mal , ihr werdet nicht direkt erschossen, wenn ihr dezent (!) ausprobiert inwieweit die PMR schlechter hinkommen als die BF888.
Soweit ich weiß , etwa 2,5 bis 3,5Watt gegenüber den 0,5Watt PMR . Ist zwar gut das fünf- bis siebenfache an Leistung, aber einen Versuch wert.
Da würdet ihr im Vorfeld mal einen reellen Praxistest an der frischen Luft simulieren müssen.

Ich denke schon , daß man viel weiter als aus dem Zelt kommt, das müßt ihr rausfinden.


Ansonsten dresche ich meine alte Phrase:
KLC hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 23:20
Seine Funkgeräte kauft man nicht bei AMAZON, CONRAD, EBAY oder beim "freundlichen Kistenschieber" in Net , sondern bei einem guten Fach-Funkhändler.
:clue: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5483
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#4

Beitrag von DocEmmettBrown »

KLC hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 20:25
Ich denke mal , ihr werdet nicht direkt erschossen [...]
Da würde ich erst mal fragen, auf welcher Frequenz die mit den 888s-Dingern gefunkt haben. Womöglich noch auf Bakenfrequenzen.

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4378
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm/Saar

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#5

Beitrag von KLC »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 20:31
... Bakenfrequenzen.
:shock: Oh Oh .... das könnte natürlich zu unangenehmen behördlichen Interaktionen führen ..... :hammer: :gun1: :gun2:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5483
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#6

Beitrag von DocEmmettBrown »

KLC hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 21:06
DocEmmettBrown hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 20:31
... Bakenfrequenzen.
:shock: Oh Oh .... das könnte natürlich zu unangenehmen behördlichen Interaktionen führen ..... :hammer: :gun1: :gun2:
Och, die Bakenfrequenzen sind ja nur halb so schlimm, ist ja "nur" Amateurfunk. Die Dinger können aber von 400-470 MHz und damit noch ganz andere Dienste stören, deren Betreiber das wahrscheinlich deutlich humorloser sehen. :(

EDIT:
Kann es sein, daß der Threadersteller diese Empfehlung vor dem Kauf gelesen hat? Kein Buchstabe davon im Text, daß man zwingend eine Lizenz braucht, um mit den Dingern zu funken. Aber ein (veralteter) Verweis zu Amazon! Das ist ja schon Anstiftung zu einer OWi. :angry:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

jerome

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#7

Beitrag von jerome »

Noddi hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 18:42
Sind die wirklich Lizenzfrei so wie beworben? Wenn ja wie verhält es sich mit der Reichweite? Wenn die Sendeleistung um einiges geringer ist als die der 888s?
Es ist natürlich möglich die Unterschied der Reichweite zu schätzen. Die Berechnung hatte ich in "PMR für die Jagd" schon gepostet:
jerome hat geschrieben:
Di 24. Dez 2019, 12:42
Power hilf nur bedingt. Hier die Dämpfung im Wald, laut ITU-R P.833-9

Bild

Wir sehen, dass bei 446 MHz (PMR), die Dämpfung ungefähr 1 dB pro 10m beträgt. D. h., sollte die Leistung verdoppelt werden (+ 3dB), erhöht sich die Reichweite um... 30m. Bei einem 25W Gerät wie hier beschrieben hätten wir eine Ausgangsleistung von 44 dBm, immerhin 17 dB mehr als ein legales PMR (27 dBm). So 170m mehr Reichweite.

VHF ist hier Günstiger, weil die Dämpfung 0,3 dB pro 10m beträgt. Freenet hat auf 1W Leistung. Das 25W Gerät erhöht die Reichweite um 466m (+14dB).

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4378
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm/Saar

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#8

Beitrag von KLC »

Da würde ich wirklich gerne die Frage an den Noddi richten !

Jedenfalls lesen sich die Empfehlungen absolut unscheinbar !! :holy:
Ob das Wort "Amateurfunk" in irgendeiner Weise vorkommt, müßte man mal nachschauen .... :sup:
Über uns
Wir sind ein junges Team und haben es uns zur Aufgabe gemacht, die besten Walkie Talkies für dich zusammenzustellen. Hierfür haben wir Produktbewertungen und Kundenrezensionen im Internet zusammengefasst und in Form von strukturierten und übersichtlichen sowie informativen Testberichten auf dieser Seite veröffentlicht. Mit unserem Walkie Talkie Test möchten wir dich optimal beim Kauf unterstützen und dir die beste Kaufentscheidung ermöglichen.
:paper: Jedenfalls läßt man mal die Katze aus dem Sack:
Informationen
Impressum
Datenschutzerklärung
* = Affiliate-Link

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
:mrgreen:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5299
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#9

Beitrag von Krampfader »

Guten Morgen Noddi

Zuerst einmal Willkommen hier im Forum. Ich finde es gut dass Du den Kindern im Rahmen eines Ferienlagers das Thema "Funk" näher bringen möchtest. Ich weiß aus Erfahrung dass Kinder damit viel Spaß haben, zumindest am Anfang. Aber vielleicht zündet der Funke bei dem einen oder anderen Kind dann auch längerfristig durch ...

Zu den Geräten: Die Baofeng BF-888S werden/wurden weltweit zu tausenden Verkauft und sind für das Geld bestimmt brauchbare Geräte (hat ja Deine Erfahrung damit auch gezeigt). Leider sind diese Geräte werkseitig "irgendwie" programmiert, zumindest nicht auf den Frequenzen für PMR446, siehe Bild Programmierung im Auslieferungszustand:

Bild
Quelle: https://www.dk9jc.de/blog/equipment/15- ... rammierung

Diese Frequenzen sind nicht konform zu PMR446 und könnten u.U. Störungen verursachen. Obwohl, im tiefsten Waldviertel juckt das vermutlich keine S..., weiters sind weltweit tausende Geräte mit dieser Frequenzbelegung in Verwendung, stört aber offensichtlich auch niemanden ...

Angeblich sind die Baofeng BF-888S aber schon noch erhältlich, z.B. hier: https://www.lightinthebox.com/de/p/2pcs ... gKIYfD_BwE

Trotzdem würde ich versuchen diese Geräte auf PMR446 zu programmieren, damit bleibt Ihr dann zumindest in der für den lizenzfreien Funk zum Spielen freigegebenen "Sandkiste" bzw. "Sandkasten".

Oder Ihr kauft Euch wirklich für PMR446 zugelassene Geräte, z.B. dieses hier: https://youtu.be/VY1tTa1AvhI ... der Hersteller hat diesen Geräten ein CE-Zeichen verpasst, somit dürfen sie auch bei uns in Betrieb genommen werden.

Wie auch immer, viel Spaß im Ferienlager!

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

13DS29
Santiago 5
Beiträge: 396
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 09:56
Standort in der Userkarte: Allgäu

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#10

Beitrag von 13DS29 »

Freenet (also 2m) ist immer die bessere Wahl als PMR, in Österreich aber verboten. Rein deutsche "Erfindung".

73 de Michael
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5299
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#11

Beitrag von Krampfader »

13DS29 hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 08:36
Freenet (also 2m) ist immer die bessere Wahl als PMR, in Österreich aber verboten. Rein deutsche "Erfindung".
Ja, in Österreich leider nicht erlaubt. Siehe Reichweite von 2m im Wald, blaue Linie:

Bild
Quelle: http://www.mjlorton.com/two-way-radio-h ... e-results/

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

ROMEO 1
Santiago 8
Beiträge: 843
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#12

Beitrag von ROMEO 1 »

Moin moin,
dann mach ich mal wieder den Spaßverderber.
Finger weg von nicht zugelassenen Funkgeräten. Wer die Rechtslage kennt und bewusst ignoriert, weiß auch, dass er ggf. die Konsequenzen zu tragen hat. Aber Betreuern einer Jugendgruppe sowas in die Hand zu drücken, halte ich für mehr als bedenklich. Die sind in der Regel unbedarft und vertrauen womöglich darauf, dass das alles legal ist. Gerade im Ausland wäre ich besonders vorsichtig. Während das ganze in Deutschland nur eine OWi ist, ist es dort möglicherweise eine ganz andere Nummer. Für Österreich habe ich auf die Schnelle das hier gefunden:

https://www.jusline.at/gesetz/tkg/paragraf/109.

Ob das jetzt genau die richtige Rechtsgrundlage ist, habe ich nicht weiter geprüft, Forenuser aus Österreich kennen sich da vielleicht besser aus.

Drüber nachdenken und sich schlau machen, sollte man aber auf jeden Fall.
73 / Horst

Gäbe es Grenzwerte für geistige Umweltverschmutzung, würden die hier von einigen Kandidaten täglich um ein Mehrfaches überschritten.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5299
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#13

Beitrag von Krampfader »

ROMEO 1 hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 10:37
Während das ganze in Deutschland nur eine OWi ist, ist es dort möglicherweise eine ganz andere Nummer.
Für Österreich gilt folgendes:

Wer in Österreich eine Funkanlage ohne "Bewilligung" errichtet oder betreibt, der begeht eine "Verwaltungsübertretung" (ähnlich der deutschen "Ordnungswidrigkeit"). Eine solche "Übertretung" kann gemäß § 109 des österreichischen Telekommunikationsgesetzes mit Geldstrafe bis 4000 Euro bestraft werden.

Quelle: https://www.cb-funk.at/forum/index.php? ... 0.180;wap2

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

ROMEO 1
Santiago 8
Beiträge: 843
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#14

Beitrag von ROMEO 1 »

Danke Andreas,
das bestätigt, was ich vermutet habe.
73 / Horst

Gäbe es Grenzwerte für geistige Umweltverschmutzung, würden die hier von einigen Kandidaten täglich um ein Mehrfaches überschritten.

jerome

Re: 10 Funkgeräte für Zeltlager

#15

Beitrag von jerome »

Under was wäre, wenn Noddi die Baofeng BS888s, die er schon hat, auf die frei PMR Frequenzen umprogrammiert, die Sendung etwas abschwächt, und weiter damit im Wald funkt? Wer wird er wirklich stören? Ist das Risiko groß, erwischt zu werden?

Die Programmierung erfordert nur das passende Kabel (15€ oder ähnlich) und freies Chirp Software.

Antworten

Zurück zu „PMR allgemein“