Welche Handgurke taugt was

Benutzeravatar
Pampersrocker
Santiago 2
Beiträge: 75
Registriert: So 20. Mai 2012, 10:25
Standort in der Userkarte: Baden-Baden Lichtental
Wohnort: Baden-Baden

Welche Handgurke taugt was

#1

Beitrag von Pampersrocker » So 9. Jun 2019, 08:11

Hallo zusammen, wir haben zwei Walky talky von Silvercrest. Im freien funktionieren sie ganz gut bis auf den lästigen Bestätigungston nach jedem Druchgang der sich nicht ausschalten lässt. Viel schlimmer ist sobald man im Auto sitzt und los fährt ist schon nach wenigen Metern kein Funkbetrieb zwischen den Fahrzeugen möglich. Es kommt alles nur noch total abgehackt und unverständlich an. Liegt das an dem Modell oder ist PMR generell als Handfunke zwischen zwei Autos unpraktisch. Was könnt ihr empfehlen? 73

Nordic
Santiago 6
Beiträge: 482
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: Welche Handgurke taugt was

#2

Beitrag von Nordic » So 9. Jun 2019, 08:38

Meinst du postalisch (nach alten Werten) oder egal was, Hauptsache es funktioniert?
Du wirst sicherlich aus beiden Lagern Tips bekommen und selber entscheiden müssen, in welche Richtung der Weg gehen soll.
Die Wahrscheinlichkeit, in einem fahrenden Auto mit etwas unpostalischem :holy: erwischt zu werden ist äußerst gering.
Belese dich mal über die Geräte von Baofeng aus dem großen Fluß.... Da solltest du fündig werden. Evtl. musst du sie noch auf hier übliche Frequenzen umprogrammieren, sonst wird es doch etwas auffällig :dlol:

Achja, Retevis wäre auch noch so ein Chinadingenshersteller, welcher eigentlich auch etwas passendes bieten sollte.

Beide Hersteller haben angeblich bis zu ca. 5 Watt Leistung, was bei den eingesetzten Akkus (deren Spannung) ins Reich der Märchen gehört.
Aber du bekommst allemal mehr Leistung und Reichweite als mit den Spielzeugteilen mit mikroskopischen Miliwatts. :crazy:

So, nun warten wir mal ab, was sonst noch so kommt. :wave:
13RF1262 / QRP /

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5255
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Welche Handgurke taugt was

#3

Beitrag von doeskopp » So 9. Jun 2019, 09:20

Ich würde mal vermuten das er einfach nur grottenschlechte Geräte hat. Unterwegs zwischen zwei Autos braucht man kein Kraftwerk, da reichen 500mW locker. Einmal quer duch die Stadt wird schwierig. Aber in einer Kolonne ist PMR vollkommen ausreichend. Ein Kilometer Autobahn sollte locker überbrückbar sein.
Zwei Chinaböller sind sicherlich eine bessere Wahl als die Dinger vom Milchmann. Sie bieten zudem noch die Möglichkeit bei Bedarf andere Antennen anzuschliesen. Ob das Gewissen es erlaubt ist vom jeweiligen Gewissen abhängig........
Wie hoch ist das Risiko mit einem Faustkeil erwischt zu werden? Ich würde sagen gleich null. Man sollte sich allerdings ausschlieslich in den zugelassenen Bereichen (PMR/Freenet) bewegen denn wer den Zoo verlässt ist schnell am Arsch.

Grüße from Doeskopp

Maulwurf
Santiago 9+15
Beiträge: 1771
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 22:13
Standort in der Userkarte: 67433 Neustadt
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: Welche Handgurke taugt was

#4

Beitrag von Maulwurf » So 9. Jun 2019, 10:08

Hallo,
in nicht mehr so langer Zeit ist die Übergangsfrist vorbei und man sollte dann kein Hafu oder Mikrofon bei der Fahrt halten.

Funkfreunde haben aber mit der Konstellation PMR aus dem Autoinneren auch die Erfahrung gemacht, dass es schlecht funktioniert. Wollen jetzt lieber CB einsetzen.

Ich würde die Midland Handfunken mit der absetzbaren Antenne in Betracht ziehen. Dann ist die Antenne draußen und in DL erlaubt. Dazu eine Freisprecheinrichtung und man ist auf der sicheren Seite. Zur Not sollte mehr Leistung möglich sein, dann ist aber wieder Schwarzfunk angesagt.

Es gibt aber auch Mobilgeräte. Da gilt das selbe.
73 Stefan

Maxe
Santiago 2
Beiträge: 66
Registriert: Do 29. Mär 2018, 14:16
Standort in der Userkarte: Berlin

Re: Welche Handgurke taugt was

#5

Beitrag von Maxe » So 9. Jun 2019, 10:24

doeskopp hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 09:20
Aber in einer Kolonne ist PMR vollkommen ausreichend. Ein Kilometer Autobahn sollte locker überbrückbar sein.
Nicht "locker" und dann auch nur mit Außenantenne. Wurde hier aber schon mehrfach disktiert.

Benutzeravatar
DL4YBL
Santiago 1
Beiträge: 41
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 08:48
Standort in der Userkarte: Haltern am See
Wohnort: Haltern am See

Re: Welche Handgurke taugt was

#6

Beitrag von DL4YBL » So 9. Jun 2019, 10:52

In einem Auto befindet man sich in einem Faradayschen Käfig, von daher wäre hier eine Außenantenne zwingend erforderlich um größere Reichweiten zu überbrücken.
Wenn man kein Loch in die Karosserie bohren möchte, tu es auch eine Fenster-Klemmantenne. Die gibt es meist schon mit dem passenden Schraubgewinde für die Gummiantenne.
vy 73 de DL4YBL (Horki)

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3910
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Welche Handgurke taugt was

#7

Beitrag von DocEmmettBrown » So 9. Jun 2019, 15:04

DL4YBL hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 10:52
In einem Auto befindet man sich in einem Faradayschen Käfig, von daher wäre hier eine Außenantenne zwingend erforderlich um größere Reichweiten zu überbrücken.
Wenn man kein Loch in die Karosserie bohren möchte, tu es auch eine Fenster-Klemmantenne.
Geht nicht, bei PMR ist die Antenne doch mit der Handquetsche verklebt. Bessere Variante: Smart (oder anderes Schlaglochsuchgerät) mit Plastekarosserie kaufen. ;)

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Maxe
Santiago 2
Beiträge: 66
Registriert: Do 29. Mär 2018, 14:16
Standort in der Userkarte: Berlin

Re: Welche Handgurke taugt was

#8

Beitrag von Maxe » So 9. Jun 2019, 17:46

DocEmmettBrown hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 15:04
Bessere Variante: Smart (oder anderes Schlaglochsuchgerät) mit Plastekarosserie kaufen. ;)
So einen?
https://www.autoscout24.de/auto/trabant/ :holy:

DL16LMA
Santiago 4
Beiträge: 285
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 13:56
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Welche Handgurke taugt was

#9

Beitrag von DL16LMA » So 9. Jun 2019, 17:47

Maxe hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 17:46
DocEmmettBrown hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 15:04
Bessere Variante: Smart (oder anderes Schlaglochsuchgerät) mit Plastekarosserie kaufen. ;)
So einen?
https://www.autoscout24.de/auto/trabant/ :holy:
Nanana, nun mal nichts gegen den Pappwagen 👍🏼
||| Funkgeräte: Ja, hab ich |||
Mich interessiert der Empfang mehr als zu senden.
Skip: Bumelux
Zu finden bin ich in München :tup:

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3910
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Welche Handgurke taugt was

#10

Beitrag von DocEmmettBrown » So 9. Jun 2019, 18:14

Maxe hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 17:46
DocEmmettBrown hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 15:04
Bessere Variante: Smart (oder anderes Schlaglochsuchgerät) mit Plastekarosserie kaufen. ;)
So einen?
https://www.autoscout24.de/auto/trabant/ :holy:
Trabbi geht natürlich auch. ;)
Hat Lloyd damals nicht auch so Leukoplastbomber gebaut? Und der Morris Minor (gab es auch als Linkslenker) war doch damals aus Holz.

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Benutzeravatar
DL4YBL
Santiago 1
Beiträge: 41
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 08:48
Standort in der Userkarte: Haltern am See
Wohnort: Haltern am See

Re: Welche Handgurke taugt was

#11

Beitrag von DL4YBL » So 9. Jun 2019, 20:33

DocEmmettBrown hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 15:04
DL4YBL hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 10:52
In einem Auto befindet man sich in einem Faradayschen Käfig, von daher wäre hier eine Außenantenne zwingend erforderlich um größere Reichweiten zu überbrücken.
Wenn man kein Loch in die Karosserie bohren möchte, tu es auch eine Fenster-Klemmantenne.
Geht nicht, bei PMR ist die Antenne doch mit der Handquetsche verklebt. Bessere Variante: Smart (oder anderes Schlaglochsuchgerät) mit Plastekarosserie kaufen. ;)

73 de Daniel
Sich heutzutage an Gesetze und Verordungen zu halten ist doch völlig uncool, oder?
vy 73 de DL4YBL (Horki)

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3910
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Welche Handgurke taugt was

#12

Beitrag von DocEmmettBrown » So 9. Jun 2019, 21:14

DL4YBL hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 20:33
Sich heutzutage an Gesetze und Verordungen zu halten ist doch völlig uncool, oder?
Wenn Du meinst... :shock:

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Maulwurf
Santiago 9+15
Beiträge: 1771
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 22:13
Standort in der Userkarte: 67433 Neustadt
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: Welche Handgurke taugt was

#13

Beitrag von Maulwurf » So 9. Jun 2019, 21:16

DL4YBL hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 20:33
Sich heutzutage an Gesetze und Verordungen zu halten ist doch völlig uncool, oder?
Warum? Man kann doch die Möglichkeiten nutzen. Dazu muß man sie halt auch kennen.

https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :9503.html

https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 10001.html

Gab es nicht mal sogar ein Handfunkgerät das mit der Original-Antenne beliebig am Gerät oder über den Minimagnetfuß betrieben werden durfte?

Übrigens, hätten sich immer alle strikt an die Vorgaben gehalten, wäre 27MHz heute immer noch Bedarfsträgerfunk oder wir würden mit 0,5W PR27 herumspielen. Natürlich nur mobil.
73 Stefan

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2713
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Welche Handgurke taugt was

#14

Beitrag von Krampfader » So 9. Jun 2019, 21:34

Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
13DL04
Santiago 9
Beiträge: 1080
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 18:57
Wohnort: Kailua Kona

Re: Welche Handgurke taugt was

#15

Beitrag von 13DL04 » So 9. Jun 2019, 21:52

Maulwurf hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 21:16
DL4YBL hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 20:33
Sich heutzutage an Gesetze und Verordungen zu halten ist doch völlig uncool, oder?
Warum? Man kann doch die Möglichkeiten nutzen. Dazu muß man sie halt auch kennen.

https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :9503.html

https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 10001.html

Gab es nicht mal sogar ein Handfunkgerät das mit der Original-Antenne beliebig am Gerät oder über den Minimagnetfuß betrieben werden durfte?

Übrigens, hätten sich immer alle strikt an die Vorgaben gehalten, wäre 27MHz heute immer noch Bedarfsträgerfunk oder wir würden mit 0,5W PR27 herumspielen. Natürlich nur mobil.
Ach, man muss sich nur lange genug den Gesetzen und Verordungen widersetzen, dann regelt sich alles von selbst nach den eigenen Wünschen? :think: :rolleyes:
Na wenn ich das schon früher gewusst hätte!?
73' "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)
Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit;
aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)

Antworten

Zurück zu „PMR allgemein“