Seite 1 von 1

BnetzA gibt 2 Kanäle bei 450 und 460 MHz frei

Verfasst: Mi 10. Apr 2019, 15:19
von BravoDelta23
Hallo,

die Bundesnetzagentur hat ziemlich überraschend zwei einzelne Frequenzen (bei 450 und 460 MHz) allgemein genehmigt, aber nur für Verbrauchermärkte und deren Angestellte auf dem Marktgelände. Es sind nur Handfunkgeräte zulässig, keine externen Antennen, maximal 2 Watt (ERP)

Siehe auch https://www.cb-lounge.de/forum/viewthre ... ad_id=1412

Re: BnetzA gibt 2 Kanäle bei 450 und 460 MHz frei

Verfasst: Mi 10. Apr 2019, 16:33
von DocEmmettBrown
BravoDelta23 hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 15:19
die Bundesnetzagentur hat ziemlich überraschend zwei einzelne Frequenzen (bei 450 und 460 MHz) allgemein genehmigt, aber nur für Verbrauchermärkte und deren Angestellte auf dem Marktgelände.
Heißt das, daß man künftig nimmer an die Information muß, sondern sich einen Marktmitarbeiter per Funk gleich selber rufen kann? %)

73 de Daniel

Re: BnetzA gibt 2 Kanäle bei 450 und 460 MHz frei

Verfasst: Mi 10. Apr 2019, 16:37
von Kid_Antrim
Man fährt vor, gibt seine Liste durch und das Geraffel wird dann gleich in das Auto geladen, was man gar nicht verlassen mußte. Ich finds dufte.

Re: BnetzA gibt 2 Kanäle bei 450 und 460 MHz frei

Verfasst: Mi 10. Apr 2019, 16:46
von Grundig-Fan
Rewe/Aldi/Lidl/Real Drive in

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk


Re: BnetzA gibt 2 Kanäle bei 450 und 460 MHz frei

Verfasst: Mi 10. Apr 2019, 18:08
von DL16LMA
Servus,
1. April ist ne Weile her 🤣
Also Amtsblatt her.

Link dazu von der Agentur?

Bisher hab ich nur das gefunden:
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... -node.html


Beste Grüße,
Ben

Re: BnetzA gibt 2 Kanäle bei 450 und 460 MHz frei

Verfasst: Mi 10. Apr 2019, 18:31
von DK3NH
Ist hier zu finden.

73
Werner

Re: BnetzA gibt 2 Kanäle bei 450 und 460 MHz frei

Verfasst: Mi 10. Apr 2019, 19:58
von BravoDelta23
Hallo,
Kid_Antrim hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 16:37
Man fährt vor, gibt seine Liste durch und das Geraffel wird dann gleich in das Auto geladen, was man gar nicht verlassen mußte. Ich finds dufte.
Das dürftest Du nur als Mitarbeiter des Marktes, der vielleicht in seiner Freizeit dort einkaufen geht? :-)

Re: BnetzA gibt 2 Kanäle bei 450 und 460 MHz frei

Verfasst: Mi 10. Apr 2019, 22:27
von Iridium
DL16LMA hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 18:08
Link dazu von der Agentur?
Amtsblätter der BNetzA findest du seit 2019 hier:

https://www.bnetza-amtsblatt.de/2019/

Veröffentlicht ist diese Allgemeinzuteilung im Amtsblatt Nr. 6.

Ansonsten in der Rubrik "Allgemeinzuteilungen" auf der Seite der BNetzA:

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... -node.html

Und für Bequeme - der direkte Weg:

https://www.bundesnetzagentur.de/Shared ... raeten.pdf

Zum Thema: Ich hab mit der neuen Allgemeinzuteilung noch insofern ein Problem damit, dass beide Frequenzen eigentlich als UB/OB-Kanalpaar für DMR-Betriebsfunk (nach VVnömL) festgelegt ist. Wie passt das zusammen? :think:

73

Re: BnetzA gibt 2 Kanäle bei 450 und 460 MHz frei

Verfasst: Mi 10. Apr 2019, 22:57
von DK3NH
Iridium hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 22:27
Zum Thema: Ich hab mit der neuen Allgemeinzuteilung noch insofern ein Problem damit, dass beide Frequenzen eigentlich als UB/OB-Kanalpaar für DMR-Betriebsfunk (nach VVnömL) festgelegt ist. Wie passt das zusammen?
Gerade die angegebenen Bandbreiten 6,25/12,5 kHz legen doch nahe, dass hier auch von DMR ausgegangen wurde. Nur man muss es eben nicht mehr anmelden und bezahlen. Und auch der Frequenzabstand von 10 MHz legt nahe, dass hier an möglichen Duplex-Betrieb gedacht wurde.

73 Werner

Re: BnetzA gibt 2 Kanäle bei 450 und 460 MHz frei

Verfasst: Mi 10. Apr 2019, 23:48
von Iridium
DK3NH hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 22:57
Gerade die angegebenen Bandbreiten 6,25/12,5 kHz legen doch nahe, dass hier auch von DMR ausgegangen wurde.
Könnte für 6,25 KHz auch dPMR und für 12,5 KHz auch FM sein...
DK3NH hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 22:57
Nur man muss es eben nicht mehr anmelden und bezahlen.
Ja, wobei - jetzt von der VVnömL ausgehend - diese beiden Frequenzen nicht für die Bedarfsträgergruppe "Allgemeiner Betriebsfunk" zu der Handelsketten und Verbrauchermärkte zählen würden, festgelegt wurde (dann würde Deine Vermutung Sinn machen), sondern für Industrie-, Nahverkehr- und (Energie)versorgungsbetriebe. Und darüber hinaus nicht für den "normalen" DMR-Betriebsfunk sondern für was exklusiveres, sog. "intelligente Mehrkanalmanagementsysteme", worüber die BNetzA in der VVnömL schreibt:
Da diese Frequenzen für Systeme mit intelligentem Mehrkanalmanagement in der Regel nicht gemeinschaftlich durch mehrere Zuteilungsinhaber nutzbar sind, müssen die im Abschnitt 1.5.7 festgelegten Voraussetzungen für eine exklusive Nutzung erfüllt werden.
Das steht doch komplett im Widerspruch zu "unkontrollierter Rumfunkerei" via Allgemeinzuteilungen!? :think:
DK3NH hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 22:57
Und auch der Frequenzabstand von 10 MHz legt nahe, dass hier an möglichen Duplex-Betrieb gedacht wurde.
Ja, das ist gut möglich...

73