Funkgerät für Autofahrt

Antworten
Resul.s
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 13:48
Standort in der Userkarte: Aichwald

Funkgerät für Autofahrt

#1

Beitrag von Resul.s » Fr 27. Mai 2016, 14:09

Hallo zusammen,

Ich fahre dieses Jahr mit meiner Familie in den Urlaub, wir sind mit 2 Autos unterwegs.

Welche funkgeräte würdet ihr empfehlen, sollten eine gute reichweite haben.


MfG


Resul

Gesendet von meinem SM-G928F mit Tapatalk

Benutzeravatar
pom
Santiago 4
Beiträge: 224
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 11:52
Standort in der Userkarte: linden-mitte
Wohnort: JO42ui

Re: Funkgerät für Autofahrt

#2

Beitrag von pom » Fr 27. Mai 2016, 14:52

CB-Mobilgeräte mit Magnetfussantennen geben die grösste Reichweite.
Passende Antworten wirst Du bekommen, wenn Du verrätst, wie weit aie reichen sollen und wie viel es kosten darf.

Ahoi
pom
Satellite jamming for fun, profit, and global suicide!

Resul.s
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 13:48
Standort in der Userkarte: Aichwald

Re: Funkgerät für Autofahrt

#3

Beitrag von Resul.s » Fr 27. Mai 2016, 18:00

Preis sollte höchstens 150€ sein.
Braucht man für CB funk eine Lizenz?
weil ich hab keine.

Gesendet von meinem SM-G928F mit Tapatalk

Resul.s
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 13:48
Standort in der Userkarte: Aichwald

Re: Funkgerät für Autofahrt

#4

Beitrag von Resul.s » Fr 27. Mai 2016, 19:56

Ich habe wirklich null Ahnung funk,
braucht man für CB funk eine Lizenz?
Weil ich hab keine.
Preis dürfte bis 150 für zwei Geräte sein.

Gesendet von meinem SM-G928F mit Tapatalk

Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
Beiträge: 523
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Standort in der Userkarte: hinter dem Deich
Wohnort: im Norden

Re: Funkgerät für Autofahrt

#5

Beitrag von chasee60 » Fr 27. Mai 2016, 20:03

pom hat geschrieben:CB-Mobilgeräte mit Magnetfussantennen geben die grösste Reichweite.
Passende Antworten wirst Du bekommen, wenn Du verrätst, wie weit aie reichen sollen und wie viel es kosten darf.

Ahoi
pom
Genau das ist der springende Punkt.
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)

13rdx009
Santiago 7
Beiträge: 713
Registriert: So 6. Mai 2012, 22:35

Re: Funkgerät für Autofahrt

#6

Beitrag von 13rdx009 » Fr 27. Mai 2016, 21:03

Ruf am besten bei einem der Sponsoren an. Für den angegebenen Preis für zwei Sets wirds vermutlich etwas eng, aber für geschätzte 20,- mehr bekommst Du sicher zwei brauchbare Komplettsets!

13rdx009
Santiago 7
Beiträge: 713
Registriert: So 6. Mai 2012, 22:35

Re: Funkgerät für Autofahrt

#7

Beitrag von 13rdx009 » Fr 27. Mai 2016, 21:03

Und nein, für CB brauchst Du keine Lizenz oder Genehmigung!


Benutzeravatar
Toni P.
Santiago 7
Beiträge: 618
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 18:42

Re: Funkgerät für Autofahrt

#9

Beitrag von Toni P. » Sa 28. Mai 2016, 11:17

Das wäre auch meine Empfehlung. Wirklich gute Qualität, die später beim wiederverkaufen kein Problem bereitet.

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4905
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Funkgerät für Autofahrt

#10

Beitrag von doeskopp » Sa 28. Mai 2016, 11:35

Resul.s hat geschrieben:Preis sollte höchstens 150€ sein.
Braucht man für CB funk eine Lizenz?
weil ich hab keine.

Gesendet von meinem SM-G928F mit Tapatalk
Nee, ne Lizenz brauchst Du nicht. Die Frage ist allerdings wofür Du es brauchst. Für die Verbindung zwischen den Fahrzeugen, während der Fahrt und mit überschaubarem Abstand, reichen PMR Geräte. Die gibts schon für ein paar Euros als Pärchen beim Blödmarkt um die Ecke. Die Reichweite hält sich im "unebenen" oder bebauten Gelände(Stadt)in Grenzen. Fahrschulen benutzen sie oft für die Motorradschulung , nur um mal eine Anwendung als Beispiel zu nennen.
Soll die Reichweite grösser sein, weil ihr z.B. bei Tagesausfügen auseinander driftet und Kontakt halten wollt, ist sicherlich CB die bessere Wahl. Hierbei solltest Du berücksichtgen, das der Aufwand für die Antennen(z.B. Magnetfussantennen) grösser ist und preislich mit einkalkuliert werden muss. In diesem Fall wirst Du mit 150 Euro für beide Fahrzeuge nicht mehr aus kommen. 150 Euro pro Fahrzeug sind da schon realistischer.

Grüße from Doeskopp

Antworten

Zurück zu „PMR allgemein“