Funkgeräte für Vereinsveranstaltungen

Antworten
niklas
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 02:13
Standort in der Userkarte: Berlin

Funkgeräte für Vereinsveranstaltungen

#1

Beitrag von niklas »

Guten Tag,

Für einen Verein sollen mehrere Funkgeräte zur Kommunikation auf Vereinsveranstaltungen angeschafft werden. Da es sich um ca. 2 Veranstaltungen pro Jahr mit je 2-5 Tagen Dauer handelt ist das mieten von professionellen Geräten keine Option (muss koordiniert werden -> Aufwand, außerdem auf lange Sicht teurer als brauchbare PMR Funken)

Aktuell haben wir noch ca. 8-10 Funken von DeTeWe (Typ Outdoor 8000) im Einsatz und sind mit denen was Reichweite etc. angeht auch voll zufrieden, lediglich das angebotene Zubehör lässt zu wünschen übrig (2,5mm Klinken Anschluss->wacklig und Fragil). Nun soll aber der Bestand erweitert werden da die ersten DeTeWe Geräte den Geist aufgeben. Da sich in den letzten Jahren ja einiges am Markt getan hat habe ich aktuell Funkgeräte von Retevis ins Auge gefasst da diese Augenscheinlich ein brauchbares Preis/Leistung Verhältnis bieten.

Aktuell schwanke ich zwischen folgenden Modellen:
Retevis RT 24 (~16€)
Retevis RT617 (~17€)
Retevis RT666 (~22,50€)

gibt es da irgendwelche nennenswerte Unterschiede zwischen den Modellen? Gibt es brauchbare Alternativen zu den Geräten?

Anforderungen unsererseits zusammengefasst:
*Reichweite mind. 400m in schwach bebauten Gebiet (paar Bäume, ein/zwei Imbissbuden), super wären 700m mit einem Gebäude dazwischen, ist aber kein muss
*stabilerer Gürtelclip als an den DeTeWe Outdoor 8000
*gutes Zubehörangebot (Lautsprechermikrofone, Kopfhörer, ...), wenn möglich mehrfach Ladestation (6+ Geräte)
*Legal in Deutschland zu betreiben (CE und Konformitätserklärung sind Pflicht, keine Diskussion über (Software-)Anpassungen für mehr Sendeleistung etc.)
*nicht zu teuer (Vereine haben bekannter Maßen nur wenig Geld), Richtwert maximal 35-40€/Stück exkl. Zubehör
*je weniger am Gerät verstellt werden kann desto besser -> keep it simple

Gruß Niklas

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2113
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Funkgeräte für Vereinsveranstaltungen

#2

Beitrag von criticalcore5711 »

Naja die RT27 gibts für knapp 130€ mit der von dir gewünschten 6 fach Ladestation https://www.amazon.de/gp/aw/d/B07JDPS5F ... UTF8&psc=1
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5327
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Funkgeräte für Vereinsveranstaltungen

#3

Beitrag von Krampfader »

Hallo!

Bei den Retevis RT27 gilt es zu beachten dass diese werkseitig offensichtlich mit CTCSS (bzw. DCS) vorprogrammiert sind, siehe Bedienungsanleitung unter: https://www.manualslib.de/manual/109864 ... tml#manual

Die Kommunikation mit Fremdgeräten ist daher (ohne entsprechende Programmierung) nur zufällig möglich.

Weiters wäre zu klären ob die anderen Geräte von Retevis nicht auch bereits mit CTCSS (bzw. DCS) versehen sind.

Viel Erfolg!

Andreas

PS: Ich persönlich würde Euch als Verein folgendes Gerät empfehlen, vom Händler bereits auf Eure Bedürfnisse vorkonfiguriert, siehe: https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 13523.html
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

niklas
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 02:13
Standort in der Userkarte: Berlin

Re: Funkgeräte für Vereinsveranstaltungen

#4

Beitrag von niklas »

Krampfader hat geschrieben:
Do 27. Feb 2020, 09:41
Hallo!

Bei den Retevis RT27 gilt es zu beachten dass diese werkseitig offensichtlich mit CTCSS (bzw. DCS) vorprogrammiert sind, siehe Bedienungsanleitung unter: https://www.manualslib.de/manual/109864 ... tml#manual

Die Kommunikation mit Fremdgeräten ist daher (ohne entsprechende Programmierung) nur zufällig möglich.

Weiters wäre zu klären ob die anderen Geräte von Retevis nicht auch bereits mit CTCSS (bzw. DCS) versehen sind.

Viel Erfolg!

Andreas

PS: Ich persönlich würde Euch als Verein folgendes Gerät empfehlen, vom Händler bereits auf Eure Bedürfnisse vorkonfiguriert, siehe: https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 13523.html
Vielen Dank für die Antworten,

die RT27 hatte ich mir vor ca. 18 Monaten mal bestellt und im direkten Vergleich mit den DeTeWe haben die leider von der Reichweite deutlich schlechter abgeschnitten deshalb hatte ich die oben nicht aufgeführt obwohl die mit der 6-Fach Ladestation schon schick sind.
Bezüglich CTCSS bzw. DCS steht zumindest in der Anleitung der RT27 das dies über eine Software eingestellt werden kann, wobei das für uns erstmal nicht nötig sein dürfte (bei den bestehenden DeTeWe kann man das direkt am Gerät einstellen, dadurch sollte die Kompatibilität gegeben sein)

Die anderen drei Modelle habe ich mir mal zum testen bestellt und werde die in den nächsten Tagen mal im direkten Vergleich (Reichweite) erproben. Sollte keines davon im direkten Vergleich mit den bestehenden Funkgeräten an die Qualität dieser herankommen werde ich mir die Tectalk Geräte auf jedenfall näher ansehen.

Gruß Niklas

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5327
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Funkgeräte für Vereinsveranstaltungen

#5

Beitrag von Krampfader »

niklas hat geschrieben:
Fr 28. Feb 2020, 02:36
Die anderen drei Modelle habe ich mir mal zum testen bestellt und werde die in den nächsten Tagen mal im direkten Vergleich (Reichweite) erproben. Sollte keines davon im direkten Vergleich mit den bestehenden Funkgeräten an die Qualität dieser herankommen werde ich mir die Tectalk Geräte auf jedenfall näher ansehen.
Hallo Niklas

In der Preisklasse bis EUR 40,-- wäre auch noch folgendes Gerät eine Alternative zum "Tectalk Worker 2", siehe: https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :1445.html

Bezüglich Reichweite kann ich aber jetzt nicht sagen welches davon besser ist, vermutlich schenken sich die beiden nicht viel. Akku ist beim Tectalk aber besser.

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
prof.dr.m
Santiago 3
Beiträge: 106
Registriert: Fr 28. Dez 2018, 09:58
Standort in der Userkarte: Leutenbach

Re: Funkgeräte für Vereinsveranstaltungen

#6

Beitrag von prof.dr.m »

Hallo

Nun wenn man sich die Geräte anschaut und in den Renzensionen liest, dann sind die angeblich festen Antennen mit einer Imbusschraube befestigt - also doch nicht wirklich so ganz legal!
Aber wie heißt es so schön - wo kein Kläger da kein Richter :-)

Zum anderen die Sache mit einer Konformitätserklärung - ob da eine mitgeliefert wird, bezweifle ich bei solchen "Billiggeräten"! Da würde ich vorher beim Hersteller nachfragen.
Kolonnenfahrer mit Stabo FC-650 und bgl. AEG Voxtel R320/Brondi FX332/Binatone Action 1100 (alle mit Kanal 9),Midland G7E PRO MAG
:thdown: Kein CB-Funk! :nono:
Benutze ja auch keinen LKW/Anhänger zum Einkaufen! :think:

https://tinyurl.com/yygb97sx

niklas
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 02:13
Standort in der Userkarte: Berlin

Re: Funkgeräte für Vereinsveranstaltungen

#7

Beitrag von niklas »

prof.dr.m hat geschrieben:
Mi 4. Mär 2020, 14:44
Hallo

Nun wenn man sich die Geräte anschaut und in den Renzensionen liest, dann sind die angeblich festen Antennen mit einer Imbusschraube befestigt - also doch nicht wirklich so ganz legal!
Aber wie heißt es so schön - wo kein Kläger da kein Richter :-)

Zum anderen die Sache mit einer Konformitätserklärung - ob da eine mitgeliefert wird, bezweifle ich bei solchen "Billiggeräten"! Da würde ich vorher beim Hersteller nachfragen.
Moin prof.dr.m,

bei den Geräten die ich mittlerweile hier habe hab ich jetzt keine Schraube an den Antennen gefunden. Konformitätserklärung ist in der beiliegenden Anleitung mindestens in Deutsch und Englisch abgedruckt (andere Sprachen kann ich nicht prüfen), als interessierter Laie gehe ich daher davon aus das die Geräte auch den in der Konformitätserklärung genannten Regularien* entsprechen und eingestezt werden dürfen.


Volle Konformitätserklärung steht auf der Webseite des Herstellers, hier Beispielhaft für die RT617:
https://www.retevis.com/resources_cente ... ormity.pdf

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 5208
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Funkgeräte für Vereinsveranstaltungen

#8

Beitrag von wasserbueffel »

Ich werde es nie begreifen das man Geräte mit einem
Scheunentorempfänger für Veranstaltungen kauft....
Wenn ich den Kindern etwas Spielzeug kaufen möchte ist das voll ok,dann haben diese Billiggeräte ihre Daseinsberechtigung.

Aber wenn es auf gute Kommunikation und Akustik ankommt würde ich mehr investieren.
Gibt doch Geräte die wirklich besser sind und auch kein großes Loch in die Kasse reissen...

Als Beispiel sowas
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :1445.html
Viel besserer Empfänger und Reichweite.
Da bekommt man auch nach Jahren noch Ersatzakkus und Zubehör.

Von den ersten Retevis die ich mal gekauft habe vor 2 Jahren gibt es schon mehrere Monate keine Ersatzakkus mehr.

Walter

Antworten

Zurück zu „PMR allgemein“