Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

Vorankündigung für Bodenwellen DX (Bergaufenthalte)
Benutzeravatar
Sputnik01
Santiago 7
Beiträge: 572
Registriert: Mi 13. Jan 2010, 06:59
Standort in der Userkarte: JN47NS / 88662 Überlingen
Wohnort: Bodensee/FN

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5251

Beitrag von Sputnik01 » Mo 11. Mär 2019, 07:43

@DMA

Aber Leben und Leben lassen. Diskussionen dieser Art wurden hier schon genug geführt und ich sehe ein das die einen den "Sport" so ausüben mit dem was erlaubt ist das Maximum raus zu holen und die anderen lieber gedopt diesen ausüben und sich darin messen wer der bester doper ist. :wink:
Leider hilft manchmal nichts anderes. Sehe es mehr als Medizin die du benutzt wenn nötig und dabei keinen störst.

73/Michael
Wer nicht's weiß, muss alles glauben

Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 9
Beiträge: 1288
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 11:11
Standort in der Userkarte: Horlach bei pegnitz
Wohnort: Horlach

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5252

Beitrag von roter-baron » Mo 11. Mär 2019, 09:18

Das mit der Medizin ist ein guter Spruch :dlol: :dlol: :dlol: so habe ich das noch gar nicht gesehen :thup:
:wave: vom roten
Auf DAUER hilft nur OM POWER und RG 214
https://www.youtube.com/watch?v=1uBUbAM ... uBUbAMCwhQ
El Loco Rojo (Der verrückte Rote)

Benutzeravatar
LZ Beams
Santiago 1
Beiträge: 11
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 10:35
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5253

Beitrag von LZ Beams » Mo 11. Mär 2019, 11:55

DMA284 hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 14:44
Mich freut es wenn man mich hört mit meiner postalischen Kiste. Was mich nervt ist, wenn man sich tot X weil die Gegenstation mit guten S-Wert rein kommt und man nicht zurück gehört wird und erst spät bemerkt das die Gegenstation nicht aufgrund von guter Antenne und Standort so gut rein kommt, sondern weil sie ein paar Briketts nachgelegt hat.

Aber Leben und Leben lassen. Diskussionen dieser Art wurden hier schon genug geführt und ich sehe ein das die einen den "Sport" so ausüben mit dem was erlaubt ist das Maximum raus zu holen und die anderen lieber gedopt diesen ausüben und sich darin messen wer der bester doper ist. :wink:

55 & 73
Manche Leute brauchen eben das gewisse Etwas als P .... Verlängerung, weil sie sonst nichts geschissen bekommen.Vom ewigen DN Call bis Domi Schrott. Der Screenshot in dem SDR Bild sagt alles. Ein Schweinesignal.
IC-7300, LZA 9-5, 84m Delta Loop

13AlphaCharlie
Santiago 4
Beiträge: 277
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 07:09
Standort in der Userkarte: Chicago

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5254

Beitrag von 13AlphaCharlie » Mo 11. Mär 2019, 15:15

LZ Beams hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 11:55
DMA284 hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 14:44
Mich freut es wenn man mich hört mit meiner postalischen Kiste. Was mich nervt ist, wenn man sich tot X weil die Gegenstation mit guten S-Wert rein kommt und man nicht zurück gehört wird und erst spät bemerkt das die Gegenstation nicht aufgrund von guter Antenne und Standort so gut rein kommt, sondern weil sie ein paar Briketts nachgelegt hat.

Aber Leben und Leben lassen. Diskussionen dieser Art wurden hier schon genug geführt und ich sehe ein das die einen den "Sport" so ausüben mit dem was erlaubt ist das Maximum raus zu holen und die anderen lieber gedopt diesen ausüben und sich darin messen wer der bester doper ist. :wink:

55 & 73
Manche Leute brauchen eben das gewisse Etwas als P .... Verlängerung, weil sie sonst nichts geschissen bekommen.Vom ewigen DN Call bis Domi Schrott. Der Screenshot in dem SDR Bild sagt alles. Ein Schweinesignal.
:zzz:
Lieber Schweinesignal, als gar keins :holy:

Grüner Baron
Santiago 3
Beiträge: 116
Registriert: Do 11. Feb 2016, 14:45
Standort in der Userkarte: wernigerode brocken

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5255

Beitrag von Grüner Baron » Mo 11. Mär 2019, 16:17

Die letzten Beiträge in diesem Forum haben mich zum Nachdenken und vor allem zum Nachmessen veranlasst, da ich schon immer ein schlechtes Gewissen hatte, weil mich immer alle so gut hören.

Also: Meine postalische Kiste macht laut Messplatz 1,38W zuviel!

Frage 1: Wer hier im Forum zahlt mir die Korrektur der Ausgangsleistung auf den exakt erlaubten Wert, da ich es mir finanziell selbst nicht leisten kann.

Frage 2: Falls sich Niemand dafür finden sollte, wer kann mir in der Harzregion einen aktiv praktizierenden guten Psychotherapeuthen empfehlen, der auf Chipkarte der Krankenkasse abrechnet, damit ich nicht weiterhin ein schlechtes Gefühl beim Funken habe?

Danke schon mal im Voraus für Eure sicherlich zielführenden Antworten!

128 vom Grünen

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9
Beiträge: 1453
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5256

Beitrag von Kid_Antrim » Di 12. Mär 2019, 09:13

Das Problem ist ja, daß man mit HF Verstärker weiter kommt, als man hört, jedenfalls mit schlechter Antennensituation.
Eine diesem Sachverhalt angepasste Verstärkung dürfte das Beste sein. Was sollen 100 Watt an der Antenne, wenn man die Stationen, bei denen man dann mit ner S4 und R5 oder so ankommt aber nicht aufnehmen kann.
Dann reichen ggfs. auch 16 Watt statt 4 Watt.

:idea:

Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 9
Beiträge: 1288
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 11:11
Standort in der Userkarte: Horlach bei pegnitz
Wohnort: Horlach

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5257

Beitrag von roter-baron » Di 12. Mär 2019, 18:49

Kid_Antrim hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 09:13
Das Problem ist ja, daß man mit HF Verstärker weiter kommt, als man hört, jedenfalls mit schlechter Antennensituation.
Eine diesem Sachverhalt angepasste Verstärkung dürfte das Beste sein. Was sollen 100 Watt an der Antenne, wenn man die Stationen, bei denen man dann mit ner S4 und R5 oder so ankommt aber nicht aufnehmen kann.
Dann reichen ggfs. auch 16 Watt statt 4 Watt.

:idea:
Oder die Gegenstation macht auch was das sie endlich Mal gehört wird .......immer diese Prämiensparer :dlol:
:wave: vom roten wer Zuwenig Leistung hat ist selbst schuld :king:
Auf DAUER hilft nur OM POWER und RG 214
https://www.youtube.com/watch?v=1uBUbAM ... uBUbAMCwhQ
El Loco Rojo (Der verrückte Rote)

FoxtrottMike
Santiago 3
Beiträge: 135
Registriert: Sa 1. Dez 2018, 13:38
Standort in der Userkarte: Verden
Wohnort: Verden

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5258

Beitrag von FoxtrottMike » Di 12. Mär 2019, 20:16

:dlol:

13DB14
Santiago 3
Beiträge: 141
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 19:38
Standort in der Userkarte: Bernburg Saale
Wohnort: Bernburg/Saale
Kontaktdaten:

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5259

Beitrag von 13DB14 » Di 12. Mär 2019, 23:04

Kid_Antrim hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 09:13
Das Problem ist ja, daß man mit HF Verstärker weiter kommt, als man hört, jedenfalls mit schlechter Antennensituation.
Eine diesem Sachverhalt angepasste Verstärkung dürfte das Beste sein. Was sollen 100 Watt an der Antenne, wenn man die Stationen, bei denen man dann mit ner S4 und R5 oder so ankommt aber nicht aufnehmen kann.
Dann reichen ggfs. auch 16 Watt statt 4 Watt.

:idea:
Genau, weil es viele gibt, die die Antenne nicht einmal ausm Ar.... bekommen und trotzdem mit Brenner hinter funken, damit die überhaupt einmal gehört werden? Weil die über Funk bla bla bla machen Antenne kommt höher und Mast liegt schon da, da geht der HF Brenner hinter schneller! :dlol:

Dazu Sag ich nur, gibt genügend Leute derzeit die Störungen daheim haben und, da sei es dir doch sicherlich auch lieber, wenn jemand mit mehr Lesitung bei dir ankommt, als mit s7 r 2 in der Störquelle! :wave:
13TH2225 / 13 LR093 / 4USB
73's Dennis

Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 9
Beiträge: 1288
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 11:11
Standort in der Userkarte: Horlach bei pegnitz
Wohnort: Horlach

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5260

Beitrag von roter-baron » Mi 13. Mär 2019, 17:02

........Schuld ist die ganze PLC Kacke das wir alle die gehört werden wollen mit etwas mehr wie 4 Watt funken müssen .
Und die,die ihre Antenne im Garten vergraben oder die Mobilantenne am Fensterbrett anbringen .
:wave: vom baroni
Auf DAUER hilft nur OM POWER und RG 214
https://www.youtube.com/watch?v=1uBUbAM ... uBUbAMCwhQ
El Loco Rojo (Der verrückte Rote)

Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 9
Beiträge: 1288
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 11:11
Standort in der Userkarte: Horlach bei pegnitz
Wohnort: Horlach

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5261

Beitrag von roter-baron » Do 11. Apr 2019, 09:24

Hallo

Am Samstag werde ich mal wieder versuchen vom Berg aus mit Hochantenne und einwenig Masten QRV zu sein :mrgreen: da es mir gesundheitlich schon wieder besser geht :holy:
Vielleicht hört mich ja der ein oder andere in den verstaubten Lautsprecher seiner alten Kiste :seufz:
Also bis Samstag
Auf DAUER hilft nur OM POWER und RG 214
https://www.youtube.com/watch?v=1uBUbAM ... uBUbAMCwhQ
El Loco Rojo (Der verrückte Rote)

Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 9
Beiträge: 1288
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 11:11
Standort in der Userkarte: Horlach bei pegnitz
Wohnort: Horlach

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5262

Beitrag von roter-baron » So 14. Apr 2019, 00:25

Sind auf der 14 USB ....geht schon heute
Auf DAUER hilft nur OM POWER und RG 214
https://www.youtube.com/watch?v=1uBUbAM ... uBUbAMCwhQ
El Loco Rojo (Der verrückte Rote)

Benutzeravatar
13TM003
Santiago 5
Beiträge: 300
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 03:44
Standort in der Userkarte: Dresden Cotta
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5263

Beitrag von 13TM003 » So 14. Apr 2019, 00:31

Jup, steh Hier in Dresden mit der Mobilen und hab Euch schon schnacken gehört ... komm aber nicht durch bei dem Andrang :dlol:
-= Raven 13HN105 Dresden =-

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5145
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5264

Beitrag von doeskopp » So 14. Apr 2019, 06:09

Kid_Antrim hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 09:13
Das Problem ist ja, daß man mit HF Verstärker weiter kommt, als man hört, jedenfalls mit schlechter Antennensituation.
Ist bei mir meist umgekehrt. Ich höre weiter (meist mobil) als ich gehört werde. Das liegt nicht zuletzt an den beschissenen Empfangssituationen der stationären Funker. Je besser die ihre Antennen bauen umso mehr Zivilisationsmüll macht ihnen das Hobby unmöglich. Da man PLC und den anderen Dreck nicht aus der Luft kriegt hilft nur Power um ihn zu überbrücken. Alternativ kann man auch sein Hobby aufgeben.
Der Einsatz einer Brate ist lediglich Notwehr. Wer angesichts der aktuellen Störsituation dabei ein schlechtes Gewissen hat ist entweder ein dämliches obrigkeitshöriges Schaf oder hat die Sachlage nie wirklich überdacht.

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9
Beiträge: 1453
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Roter Baron unterwegs und QRV Teil 2

#5265

Beitrag von Kid_Antrim » So 14. Apr 2019, 06:18

Moin Dösi

oder man macht beim Amateurfunk mit, da hat man dann mehr Möglichkeiten. Auch mit schlechter Antennensituation. Bevor man ganz hinschmeisst die Funkerei.

Antworten

Zurück zu „Berg-DX-Ankündigungen“