CRT Superstar

Benutzeravatar
C3PO
Santiago 1
Beiträge: 39
Registriert: Di 10. Nov 2020, 22:33
Standort in der Userkarte: Leonding

CRT Superstar

#1

Beitrag von C3PO »

Hallo habe zur Zeit ein Dragon SS 485 im Auto und zu Hause ein Stabo XM 5012 möchte aber zu Hause jetzt auch ein SSB Gerät haben. Bei der suche bin ich über die Superstar Geräte gestoßen da gibt es die Modelle SS 6900N Blue / SS 7900 / SS 9900. Hat jemand mit diesen Geräten Erfahrung oder kann jemand Empfehlungen abgeben?

Beste Grüße
C3PO
"Viel zu lernen du noch hast."

Benutzeravatar
gmti1004
Santiago 8
Beiträge: 764
Registriert: Sa 5. Aug 2006, 20:05
Standort in der Userkarte: Hannover o. aufm Hügel
Wohnort: JO42UI
Kontaktdaten:

Re: CRT Superstar

#2

Beitrag von gmti1004 »

Hallo :)
Meine Meinung :
SS9900 mit Umbau der Modulation und man hat alles was man braucht :king: :tup:

73

Benutzeravatar
C3PO
Santiago 1
Beiträge: 39
Registriert: Di 10. Nov 2020, 22:33
Standort in der Userkarte: Leonding

Re: CRT Superstar

#3

Beitrag von C3PO »

Danke für die Rückantwort, manche sprechen von Presiden ich weiß früher waren sie sehr gute Geräte aber kann man diese gleichstellen? Preislich ist ja nicht mehr so viel div.
BG
C3PO
"Viel zu lernen du noch hast."

Knallrad
Santiago 2
Beiträge: 87
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 20:00
Standort in der Userkarte: Bad Lauterberg

Re: CRT Superstar

#4

Beitrag von Knallrad »

Ich habe die 7900, abgeglichen neu gekauft. Bin sehr zufrieden. Hatte vorher eine gebrauchte 9900, war nix, aber das lag an speziell meinem Gerät. Die 7900 ist halt ziemlich groß, aber wenn es nur für zuhause sein soll.

Timo


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
13HN1011

Vertical
Santiago 7
Beiträge: 745
Registriert: So 25. Okt 2020, 07:37
Standort in der Userkarte: Krefeld

Re: CRT Superstar

#5

Beitrag von Vertical »

Die 6900 ist günstig zu bekommen, Umbau ist nicht so aufwändig.Ein mittlerweile solides Gerät, nicht so viele Spielereien, wie die neuen Kisten, würde ich aber den aktuellen Schrubbern vorziehen.
Sie haben technische Probleme? Ihnen steigt Ihre Frau aufs Dach weil die Antenne zu groß ist? Vertrauen Sie einem lizensierten Funkamateur. Wenn vorher technisch nichts ging, nach meiner Beratung geht garantiert GARNICHTS mehr und ihre Frau ist weg. 😂

Benutzeravatar
Veterano
Santiago 6
Beiträge: 490
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 18:12
Standort in der Userkarte: 47447 Moers
Wohnort: Moers

Re: CRT Superstar

#6

Beitrag von Veterano »

Vor allem bricht man sich bei der 6900 nicht die Finger beim einstellen. :crazy:
73 Veterano
Es gibt keine dummen Fragen , nur dumme Antworten.
Locator : JO31HJ
13LG348

Benutzeravatar
Wingman
Santiago 9+30
Beiträge: 2526
Registriert: So 31. Aug 2003, 20:01
Standort in der Userkarte: 27367, Sottrum
Wohnort: Sottrum
Kontaktdaten:

Re: CRT Superstar

#7

Beitrag von Wingman »

Bei der 9900 auch nicht, sind die Finger zu wurstig ist es Zeit um abzunehmen ;)

Gruß Stefan

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

13EK222 - 13DK725 - 13TH725 - 13GD725 - QTH: Nähe Bremen (Niedersachsen) - 19m ü.NN. [JO43OC]

Moesi61
Santiago 3
Beiträge: 103
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Vaduz
Wohnort: Vaduz

Re: CRT Superstar

#8

Beitrag von Moesi61 »

Ich hab seit ein paar Tagen eine 9900 (V4) mit meinen President Jackson 2 und McKinley vergleichen können.
Die Jackson 2 und McKinley sind "optimiert". Die 9900 ist vollkommen original.

Bedienung:
Bei der 9900 hab ich mit meinen Wurstfingern manchmal tatsächlich etwas Mühe den Squelch Regler einzustellen.
In der Beziehung ist die Jackson 2 ein Traum und die Untermenues der beiden anderen Geräte zumindest im Auto ein Problem.

Display:
Manche Kumpels legen grossen Wert auf eine Frequenzanzeige im Display. Das kann die 9900 sehr gut, die McKinley nur mit Lupe und bei der Jackson fehlt das ganz. Dafür muss man bei der 9900 aufpassen, dass man die Frequenz nicht versehentlich verstellt: Wenn sie im Display ersichtlich ist, kann man sie mit dem Wählrad oder den Up/Down Tasten verstellen. Die Einstellung bleibt dann dauerhaft auf diesem Kanal...!

Tonqualität:
Verglichen mit meinen (optimierten!) Jackson 2 und McKinley klingt die (nicht optimierte!) S9900 selbst mit externem Lautsprecher ein wenig wie eine Konservendose mit Lautsprecher. Da hat die Jackson 2 den schönsten Sound und der Frontlautsprecher der McKinley hat auch seine Qualitäten.

Empfang:
Empfangsmässig ist die 9900 meiner Jackson 2 unterlegen (der McKinley überlegen, aber mit dem Gerät stimmt wohl was nicht.. das geht demnächst zurück zur Kontrolle...). Mit meiner Jackson 2 kann ich noch Stationen deutlich verstehen, die speziell bei der McKinley längst im Rauschen untergegangen sind (wie gesagt, ich vermute dass da was am Gerät nicht stimmt, so gross dürfte der Unterschied nicht sein).
Die 9900 liegt da in etwa dazwischen. Aber nicht viel schlechter als die Jackson 2.

Modulation:
Modulation in FM und SSB scheint bei der 9900 schon ohne Optimierung und mit dem original Mic gut bis sehr gut zu sein (wichtig: Mic Gain 33).
Die beiden anderen Geräte sind in der Beziehung optimiert. Darum kann ich sie nicht vergleichen. Sie sind beide top.

SSB-Betrieb:
SSB klappt bei der 9900 sehr gut. Da hat aber meine McKinley die Nase vorn und die Jackson 2 hinkt ein bisschen hinterher.
Der Clarifier lässt sich bei der McKinley am einfachsten einstellen. Die 9900 braucht mehr Fingerspitzengefühl und die Jackson 2 mehr Geduld.
Am Ende klappts mit allen dreien gut.

Autosquelch und QRM:
Gut am 9900 ist, dass man den Auto-Squelch in Stufen einstellen kann. Bei starkem QRM ist das hilfreich, wobei die Jackson 2 bei viel QRM beiden anderen Geräten überlegen ist.

Fazit:
Alles in allem ist die 9900 ein sehr gutes Gerät, erst recht wenn man den Preis anschaut.
Für CB ist sie aber nicht legal. Das muss man sich bewusst sein.

73-55, Moesi61

Benutzeravatar
C3PO
Santiago 1
Beiträge: 39
Registriert: Di 10. Nov 2020, 22:33
Standort in der Userkarte: Leonding

Re: CRT Superstar

#9

Beitrag von C3PO »

Hallo Moesi61,

danke für Deine Ausführliche Beschreibung Du hast dir wirklich zeit genommen und ausführlich von deinen Erfahrungen mit der 9900 Geschrieben. Einfach super da Du ja den direkten vergleich zu President hast. Auf jeden Fall DANKE :banane:

Cheerio By By 73 + 55
C3PO
"Viel zu lernen du noch hast."

Moesi61
Santiago 3
Beiträge: 103
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Vaduz
Wohnort: Vaduz

Re: CRT Superstar

#10

Beitrag von Moesi61 »

@C3PO
Danke, gern geschehen! Mir hat das Forum schon so viel geholfen. Da geb ich gern auch mal was zurück...

73-55, Moesi 61

Benutzeravatar
Alpha Wolf
Santiago 7
Beiträge: 630
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 10:52
Standort in der Userkarte: Großraum Düsseldorf

Re: CRT Superstar

#11

Beitrag von Alpha Wolf »

Moesi61 hat geschrieben:
Mi 2. Dez 2020, 02:19
Dafür muss man bei der 9900 aufpassen, dass man die Frequenz nicht versehentlich verstellt: Wenn sie im Display ersichtlich ist, kann man sie mit dem Wählrad oder den Up/Down Tasten verstellen. Die Einstellung bleibt dann dauerhaft auf diesem Kanal...!
Das ist bei meiner nicht. Da wird nur der Kanal auch bei Frequenzanzeige hoch oder runter geschaltet. Vielleicht liegt es an dem Menuepunkt "FR--CH", der bei mir auf CH(annel) steht.
VG
gesendet mit DHL

Alles lief nach Plan, nur der Plan war Kacke.

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 3354
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: CRT Superstar

#12

Beitrag von Grundig-Fan »

Da hat Moesi61 recht. So ist es. Im Freq Modus die Frequenz verstellt und sie bleibt beim Kanal so.

Gesendet von meinem SM-G981B mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 420/color] Geräten.
zZt. stabo xf 9082 pro 2 + Icom IC7300 + Anytone AT-6666 + DNT Kurier 5000 + Albrecht AE 4100 + Zodiac BC-523 + DNT Meteor 3000
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8

Frank (DFH999)

HaiViehHarald
Santiago 1
Beiträge: 46
Registriert: Do 13. Aug 2020, 18:34
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: CRT Superstar

#13

Beitrag von HaiViehHarald »

Alpha Wolf hat recht, oder doch meine Youtube-Entdeckung?

Moesi61
Santiago 3
Beiträge: 103
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Vaduz
Wohnort: Vaduz

Re: CRT Superstar

#14

Beitrag von Moesi61 »

Alpha Wolf hat geschrieben:
Fr 11. Dez 2020, 08:37
Moesi61 hat geschrieben:
Mi 2. Dez 2020, 02:19
Dafür muss man bei der 9900 aufpassen, dass man die Frequenz nicht versehentlich verstellt: Wenn sie im Display ersichtlich ist, kann man sie mit dem Wählrad oder den Up/Down Tasten verstellen. Die Einstellung bleibt dann dauerhaft auf diesem Kanal...!
Das ist bei meiner nicht. Da wird nur der Kanal auch bei Frequenzanzeige hoch oder runter geschaltet. Vielleicht liegt es an dem Menuepunkt "FR--CH", der bei mir auf CH(annel) steht.
Danke für den Tip. Aber bei dem von mir ausprobierten Gerät steht das leider auch auf "CH". Wenn das bei Dir nicht passiert, dann gibts vermutlich aber doch einen Menuepunkt, wo man das verhindern kann. Es sei denn, es läge an der neueren(?) Firmware (Mein Gerät ist brandneu und glaub V4).
Ich habe bisher noch nicht nach einer Lösung gesucht, weil das für mich kein grosses Problem ist. Man muss es einfach wissen und im Bedarfsfall eine Frequenztabelle griffbereit haben. Wenn mans nicht weiss, kann das einem ziemlich übel verar*chen. Das ist kürzlich einem Kumpel passiert, der schon gute 50 Jahre intensiv funkt. Die ganze Runde wunderte sich, warum er plötzlich so schlecht reinkommt... es dauerte ziemlich lange, bis die den Grund gefunden haben. Wer rechnet denn bei einem "CB-Gerät" mit einer versehentlich verstellten Frequenz?

Ich hab auch das Programmierkabel. Werde in nächster Zeit mal reinschauen, was man da alles einstellen kann. Oder vielleicht weiss grad jemand an welchem Parameter das liegen könnte?

73-55 Moesi

Benutzeravatar
Alpha Wolf
Santiago 7
Beiträge: 630
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 10:52
Standort in der Userkarte: Großraum Düsseldorf

Re: CRT Superstar

#15

Beitrag von Alpha Wolf »

Das ist kürzlich einem Kumpel passiert, der schon gute 50 Jahre intensiv funkt
Das ist mir anfänglich auch passiert. Das Gerät ist auch noch ziemlich neu (Februar). Ich habs allerdings schon beim ersten Ausprobieren gemerkt.

Nur damit wir nicht aneinander vorbeireden, es geht darum, dass wenn man am Gerät mit der Taste auf Frequenzanzeige umstellt, sich mit dem drehen des Kanalwählers (oder up-, down-Taste Mikro) die Frequenz verstellt und nicht ein Kanal vor, zurück geschaltet wird. Bei meiner wird definitiv ein Kanal weiter geschaltet und die Frequenzanzeige dem Kanal entsprechend passend verändert, i.d.R. also die zweite Stelle hinter dem Komma.

Ich muss auch mal nachforschen, woran das liegt. Ich hatte das Gerät auch am Computer, vielleicht hab ich da was passendes mit der Software eingestellt.
VG
gesendet mit DHL

Alles lief nach Plan, nur der Plan war Kacke.

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“