Albrecht 5890 vs. Grant II PREMIUM oder Albrecht AE2990 AFS

Benutzeravatar
Tatanka
Santiago 1
Beiträge: 23
Registriert: Di 12. Mär 2019, 22:58
Standort in der Userkarte: BW

Re: Albrecht 5890 vs. Grant II PREMIUM oder Albrecht AE2990 AFS

#46

Beitrag von Tatanka » Mo 20. Mai 2019, 16:44

Wenn es sich lohnt, auch nach dem Motto:
1. Legal
2. Illegal
3. Sch.....egal.

Evtl. kommt dann eine CRT SS 9900 in die Wohnung.

Dann hab ich Punkt 1 (Alan 78)
Punkt 2
Und Punkt 3

So wie hier die Meinung ist, ist eine eingestellte Grant 2 auch nicht mehr Konform.
Optimiert und erweitert dann sicher erst recht nicht.

Meine früheren Geräte wie Nasa 72 und James waren es glaub ich auch nicht.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4011
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Albrecht 5890 vs. Grant II PREMIUM oder Albrecht AE2990 AFS

#47

Beitrag von DocEmmettBrown » Mo 20. Mai 2019, 16:56

Tatanka hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 16:44
So wie hier die Meinung ist, ist eine eingestellte Grant 2 auch nicht mehr Konform.
Optimiert und erweitert dann sicher erst recht nicht.
Du mußt schon genau lesen. Richtiges Einstellen und Optimieren ist konform (Stichwort Toleranzen). Das Erweitern aber nicht mehr.

Beispiel: Der Funkdoc dürfte die Ausgangs-P von, sagen wir mal, 3,5 auf 4 W anheben. Das wäre erlaubt. Erweitert er aber die Möhre, daß sie z.B. auch irgendwelche Zwischenfrequenzen könnte, wäre das nicht mehr konform. Oder der Umbau von Quarzgenerator auf TCXO ist, so fürchte ich, auch leider nicht mehr statthaft, obwohl das natürlich mehr als sinnvoll wäre. :?

73 de Daniel

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2866
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Albrecht 5890 vs. Grant II PREMIUM oder Albrecht AE2990 AFS

#48

Beitrag von Krampfader » Mo 20. Mai 2019, 19:19

Tatanka hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 16:44
Evtl. kommt dann eine CRT SS 9900 in die Wohnung.
Ich bin einer der wenigen in unserer CB-Runde welcher (noch) keine CRT-9900 verwendet. Sind alle super zufrieden damit. Muss aber dazu sagen dass wir einen hilfsbereiten Funkamateur in der Runde haben der das Gerät am Messplatz optimal abgleicht. Auf Wunsch baut er auch gleich eine fettere Endstufe ein, liefert dann angeblich bis zu 90W ...

Ich sehe es derzeit (noch) sportlich, sprich mit gutem Standort, guter Antenne und kaum QRM gleich gute Ergebnisse zu erzielen ...

Sollte die Bequemlichkeit aber mal siegen dann wird’s ebenfalls eine 9900er ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1131
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Albrecht 5890 vs. Grant II PREMIUM oder Albrecht AE2990 AFS

#49

Beitrag von Charly Whisky » Mo 20. Mai 2019, 19:42

Ich habe die Grant 2 premium.

Da geht aber noch einiges an Verbesserung im legalen Bereich.

https://www.youtube.com/watch?v=XqTyTqCT_vc

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“