Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 5
Beiträge: 398
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#1

Beitrag von Alpha_82 » Do 7. Feb 2019, 18:35

So heute mal was interessantes gefunden:

https://www.ebay.de/itm/The-Digital-min ... 3236553345

Fragen:
1) was haltet ihr davon - gibt's schon Erfahrungen damit?

2) kann ich das in jede Kiste einbauen?

Sollte ja einfach angeschlossen sein. Denke 1x plus und minus für LCD Bestromung und nochmal das gleiche für die S Wert Ströme oder hab ich da nen Denkfehler?

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 5
Beiträge: 386
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#2

Beitrag von Nasa » Do 7. Feb 2019, 22:02

Meiner Meinung nach ist es interessant, aber nicht direkt Einsatzfähig.

Da der Eingangsspannungsbereich von 0...3,3V ist, muss man sich einen Verstärker (z.B. OP-Amp)
davor basteln, um die meist geringere S-Meter Spannung zu verstärken.

Außerdem wird die Anzeige vermutlich linear zur Eingangsspannung sein. Somit also für die
meisten S-Meter unbrauchbar.

Somit nur ein weiteres Schätzeisen. Das Geld kannst Du besser sparen.

Da habe ich mir gestern lieber das bestellt:

Bild
Quelle: https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :2431.html


Gruß,
Lothar
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#3

Beitrag von Kid_Antrim » Fr 8. Feb 2019, 05:04

Moin Lothar, wo klemmst Du das Gerät denn an?

Highwayman46
Santiago 2
Beiträge: 62
Registriert: Do 13. Okt 2016, 07:39
Standort in der Userkarte: Schrobenhausen
Wohnort: Nähe Schrobenhausen

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#4

Beitrag von Highwayman46 » Fr 8. Feb 2019, 07:14

Guten Morgen.

Ich hätte noch ein externes digitiales S-Meter abzugeben. Einfach in der Buchse auf der Rückseite am Funkgerät anstecken.
Bei Interesse schreib mir doch einfach eine PN.
Das Leben ist ein ******-spiel, aber die Grafik ist geil!!

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 5
Beiträge: 386
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#5

Beitrag von Nasa » Fr 8. Feb 2019, 07:35

Kid_Antrim hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 05:04
Moin Lothar, wo klemmst Du das Gerät denn an?
Also bei mir ist das S-Meter zum testen und basteln gedacht bzw. für meine Grant 2.
Da es hier (leider) keine S-Meter Buchse gibt, bastel ich mir da gerade eine Platine,
die das S-Meter-Signal der Grant 2 beliebig auf jede S-Meter-Anzeige umrechnet.

Nach Kalibrierung am Signalgenerator sollte damit ein halbwegs zuverlässiges S-Meter rauskommen.

Gruß,
Lothar
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 5
Beiträge: 398
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#6

Beitrag von Alpha_82 » Sa 9. Feb 2019, 13:34

Zitat:

Da der Eingangsspannungsbereich von 0...3,3V ist, muss man sich einen Verstärker (z.B. OP-Amp)
davor basteln, um die meist geringere S-Meter Spannung zu verstärken.


Hab grad mal die Spannung von der PC40 am S Meter gemessen. 0,2 - 1,5 V.
Liegt doch gut in dem Wert des digitalen S Meters.

Werd mal den Anbieter anschreiben ob das direkt geht ohne zusätzlichen Einbau weiterer Gerätschaften.

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 5
Beiträge: 386
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#7

Beitrag von Nasa » Sa 9. Feb 2019, 15:20

Alpha_82 hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 13:34
Hab grad mal die Spannung von der PC40 am S Meter gemessen. 0,2 - 1,5 V.
Liegt doch gut in dem Wert des digitalen S Meters.
Der interne AD-Wandler des digitalen S-Meters arbeitet von 0V (0x00) bis 3.3V (z.B. 0xFF bei 8-bit ADC).
Dabei entspricht 0V = S0 und 3.3V dem Maximalwert des S-Meters.

Wenn jetzt also 3.3V z.B. S9+30dB entspricht, reicht das also für eine PC40 nicht aus.
Die stärkste Station erreicht dann z.B. nur S7.

So war das gemeint.

Gruß,
Lothar

PS: Mein K-PO ist inzwischen eingetroffen. Hier habe ich Maximalausschlag bereits bei einer Eingangsspannung von ca. 0,25V.
Zum runterregeln gibt deswegen den Calibration-Regler. Damit läßt sich das Problemlos so einstellen, das Vollausschlag bei 1,5V
eintritt.
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 5
Beiträge: 398
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#8

Beitrag von Alpha_82 » So 10. Feb 2019, 12:32

Ahhh jetzt weiß ich was du meinst.

Ja ich warte jetzt mal auf Rückantwort vom Anbieter und ob er ein praktisches Beispiel hat, also ob und wo so ein s Meter schon eingebaut wurde usw.

Benutzeravatar
lichtenberger
Santiago 9
Beiträge: 1460
Registriert: Di 25. Jul 2006, 16:53
Standort in der Userkarte: Berlin Reinickendorf
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#9

Beitrag von lichtenberger » So 10. Feb 2019, 16:59

Abgesehen davob, dass damit keine höhere 'Genauigkeit' zu erwarten ist, gibt es noch ein weiteres Problem:
Es ist zu erwarten, dass das Teil auch einen Haufen Störungen im Empfänger produziert!

Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 5
Beiträge: 398
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#10

Beitrag von Alpha_82 » So 10. Feb 2019, 17:55

Womit begründest du diese Behauptung das es Störungen verursachen soll?

Im Grunde könnte ich es mir zwar vorstellen, aber nur wenn ein sendefähiges Bauteil vorhanden wäre, das Störungen in bestimmten Frequenzen verursacht oder mit hochzieht. Ich werde es mir morgen bestellen, habe 15,- schon schlechter investiert.

Notfalls fällt mir schon was ein wofür ich es verwenden kann. Oder hau es in die Tonne wenns nix taugt. Dann hab ichs wenigstens mal versucht und so oder so kann ich nur dazulernen.

Wenns da ist meld ich mich zu dem Thema nochmal, kann ja ein zwei Wochen dauern oder länger bis es ankommt.

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 5
Beiträge: 398
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#11

Beitrag von Alpha_82 » So 10. Feb 2019, 18:44

So...wer lesen kann ist klar im Vorteil... ich sollte öfter englisch lesen dann hätte ich das nicht übersehen...

Es steht ja in der Beschreibung klar drin, das die Eingangsspannungswerte via Widerstand anpassbar sind. Ergo...ich muss den einganswiderstand der Skala einfach anpassen dann sollte das klappen. Nun denn bestellen...lange warten und dann hoffen das das geht.

Badewanne
Santiago 5
Beiträge: 336
Registriert: So 6. Jul 2008, 06:10
Standort in der Userkarte: Staudach-Egerndach
Wohnort: am Chiemsee

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#12

Beitrag von Badewanne » So 10. Feb 2019, 19:40

lichtenberger hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 16:59
Es ist zu erwarten, dass das Teil auch einen Haufen Störungen im Empfänger produziert!
Dem möchte ich zustimmen,
ich habe mit einem LCD-Audiospektrumanalysermodul,
das am Lautsprecherausgang angeschlossen wurde, diese Erfahrung gemacht.

Das "Digitale Teil" verarbeitet digitale Signale,
die mit ihren Schaltflanken ein breites Spektrum an Störungen verursachen.
Das strahlt über den Raum und über die Leitungen ins Gerät.
Ich bezweifle, daß das in dem "nackichen" Modul ausreichend abgeschirmt wird.
Vielleicht mußt Du ein kleines Weißblechgehäuse darum biegen und
die Anschlüsse "verdrosseln", damit Du die Störungen entkoppeln kannst.

Nett aus schau´n tut des Teil schon :wink:
Die Handy-Abzocke ist mir einerlei, CB-Funk ist gebührenfrei

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 5
Beiträge: 398
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#13

Beitrag von Alpha_82 » So 10. Feb 2019, 19:45

Ja das Gehäuse hab ich mir auch schon überlegt, werd ich auch so machen schaut auch einfach sauberer aus. Denke auch das es ganz gut ausschauen wird wenn das in ner kiste verbaut ist. Mal schauen...

Benutzeravatar
lichtenberger
Santiago 9
Beiträge: 1460
Registriert: Di 25. Jul 2006, 16:53
Standort in der Userkarte: Berlin Reinickendorf
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#14

Beitrag von lichtenberger » So 10. Feb 2019, 22:03

Alpha_82 hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 17:55
Womit begründest du diese Behauptung das es Störungen verursachen soll?
-Weil ich selber solche Technik entwickle
-von EMV viel verstehe
-ich den 'Aufbau' gesehen habe

Das reicht mir, um zu 99% sicher zu sein, dass dieses Teil, ungeschirmt in ein Funkgerät eingebaut, den Empfang auf diveresen Kanälen stört.
Und der Einbau in ein Blechgehäuse muss auch gekonnt sein, wenn man damit die Störungen in den Griff bekommen will. So einfach ist Das auch nicht.

Ich wollte Dir das Teil ja nicht ausreden, nur einen Hinweis geben, worauf noch zu achten ist!

Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 5
Beiträge: 398
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Internes S-Meter digital un jeder Kiste möglich?

#15

Beitrag von Alpha_82 » Mi 6. Mär 2019, 21:02

Moinsen.

So da ich ja die letzten Tage an der Webseite rumbastel und am WE noch auf dem Berg war, hab ich das Thema noch nicht weiter angreifen können. Der Bausatz ist zumindest schon mal angekommen und ich habe ihn auch schon verlötet.
Test an Stromquelle ist auch schon durch und sieht schon mal vielversprechend aus.

Nun werde ich am Wochenende das Ding einbauen in die Kiste und mal schauen was das dann macht.

Da ich ja zum Glück einen sehr erfahrenen CB-Funk Elektro-Schrauber in meinem Bekanntenkreis habe, konnte mir der auch schon sagen wie wir das mit dem richtigen Wert hinbekommen.

Ach und übrigens, ich hab das kleine Digi-S-Meter mal über STrom betrieben und neben meine Kisten und Handfunken gehalten...

NULL STÖRUNG!

Ich werde weiter berichten sobald ich dazu komme.

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“