DNT B2740 mit 12 Volt-Buchse?

Antworten
Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
Beiträge: 623
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

DNT B2740 mit 12 Volt-Buchse?

#1

Beitrag von blauescabrio » Sa 3. Mär 2018, 20:20

Hat jemand zufällig ein Foto von der Rückseite einer unverbastelten B2740 Heimstation?
Im Internet werden gerade zwei Geräte angeboten und ich hätte prinzipiell Interesse dran. Allerdings sehen mir die Anschlüsse irgendwie nicht original aus. Da gibt es eine leere Kabeldurchführung, die aussieht, als wäre sie mal für das 230 V Kabel gewesen und daneben gibt es eine 12 V Buchse. Das war doch nicht original so?
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3675
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: DNT B2740 mit 12 Volt-Buchse?

#2

Beitrag von KLC » Mo 5. Mär 2018, 14:28

Aus meiner Erinnerung, aber leider ohne Gewähr: NEIN !
Soweit ich noch weiß, hatte die B2740 keinen 12V bzw. Kleinspannungsanschluß.
Ich hatte noch keine aufgeschraubt, aber gehe davon aus , daß einfach das Netzteil ähnlich wie bei der Lehnert HS120 auf die Mobilversion (bei Lehnert MS120, bei DNT M2740) aufgeflanscht wurde, die beiden Deckel durch längere ersetzt , und um solche Annehmlichkeiten wie Aufstellfüße oder Bügel ergänzt wurden.
Die B2740 hatte glaube ich auch nur einen Anschluß für externen Lautsprecher, und keinen extra Durchsage-Lautsprecheranschluß.

Wenn sie nicht noch mehr verbastelt wurden , solltest du der Sache positiv gegenüber stehen. :tup:

Nachtrag:
Der Uwe vom Funklaedle hat eine in der Bucht: :paper:
Die Antennenbuchse scheint dort erneuert, meine DNT hatten nur die zum reinschrauben.
An die Sicherung kann ich mich nicht erinnern, könnte aber wahrscheinlich original sein.
Aber wie du siehst keine anderen Anschlüsse.
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

DeltaausLima
Santiago 3
Beiträge: 190
Registriert: Di 11. Aug 2009, 13:39
Wohnort: Osnabrück

Re: DNT B2740 mit 12 Volt-Buchse?

#3

Beitrag von DeltaausLima » Mo 5. Mär 2018, 15:38

Ich habe eine B2740.
Da ist hinten eine Antennenbuchse mit 4 Schrauben, ein Schraubsicherungshalter, eine 3,5mm Klinkenbuchse und ein Typenschild, sowie das 220V anschlußkabel.

Gruß
Walter
T+A OEC 2000
T+A OEC 1000
BM12
BM6
T+A Stratos

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 5037
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: DNT B2740 mit 12 Volt-Buchse?

#4

Beitrag von wasserbueffel » Mo 5. Mär 2018, 16:41

Vielleicht hat der Benutzer eine 12 Volt Buchse
nach außen gelegt weil das Netzteil nicht mehr funktioniert???
Elkos wechseln ist nicht Jedermanns Sache....
Kenn ich auch so von einigen Kaiser Heimstationen,da sind auch die Elkos trocken....
Walter

Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
Beiträge: 623
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: DNT B2740 mit 12 Volt-Buchse?

#5

Beitrag von blauescabrio » Di 6. Mär 2018, 15:22

Danke für eure Antworten. Laut Verkäufer wurden die Geräte auf Motorrädern betrieben. Auf alle Fälle sind sie gnadenlos verbastelt und ich habe kein interesse mehr dran.
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“