Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7605
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#31

Beitrag von PMRFreak » Mo 12. Feb 2018, 23:44

Ich frag doch schon die ganze Zeit warum, aber ER antwortet mir ja nicht ich schreib IHN bestimmt nicht persönlich an
Ich bin nur gelegentlich im Forum - von daher kann es durchaus mal ein paar Stunden oder einen Tag dauern, bis ich reagieren kann. Vor allem abends
geht momentan zuhause der Umbau der Werkstatt und Einbau der Heizung vor. Bin nicht so der Freak aktuell, der immer vor der Kiste sitzen muß.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7605
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#32

Beitrag von PMRFreak » Mo 12. Feb 2018, 23:45

Was ich "gegen dich habe" (wenn man das so übertrieben bezeichnen will), hatte ich bereits in der ersten Antwort heute morgen geschrieben.

Gerne hier nochmal als Zitat:
Es gibt wenig Leute, die sich so an Kleinigkeiten aufhängen, du bist einer davon. Und das kannst du
sicher auch nicht leugnen :)

Nicht mehr und nicht weniger. Was das aber hier im Forum zu suchen hat, erschließt sich mir nicht ganz,
unterstreicht aber den ersten Satz schon wieder deutlichst. Denn normal regelt man sowas direkt im
Gespräch. Aber wenn du willst, dass es weiter eskaliert, gerne. Ich bin dafür bekannt, dass ich das sage,
was ich denke, auch wenn es mal weh tut.

Ich hätte da jetzt eigentlich kein Faß aufgemacht deswegen, aber jeder, wie er es mag. Es ging ja vorwiegend
um die Beleuchtung des SS-9900, weil die Farben eben immer ein wenig anders ausfallen. Ich hatte dem Kunden
ja Umtausch angeboten, auch wegen der fehlerhaften Beschriftung, oder eben einen besseren Preis, falls das
wirklich stört. Aber bis heute nichts mehr davon gehört.
Und jetzt sag' mir bitte, was ich noch begründen soll. Da steht alles. Und wenn du glaubst, dass das soo schlimm
ist und so eine einseitige Schlammschlacht begründet, dann mache gerne weiter. Das Angebot zur Kommunikation
oder zum Treffen steht.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1417
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#33

Beitrag von LJ80 » Mo 12. Feb 2018, 23:55

Ich mache das auch so, aber es gibt viele andere die das halt nicht machen aber es sollte oder es dürfte nicht sein, ich stelle hier nur eine kleine Mängel Liste ein da mich eben auch sehr viele wegen diesem und jenem Problem ansprechen wo ich keine Erklärung dafür habe, da darfst Du dich auch nicht persönlich angesprochen fühlen und es verlangt auch niemand ich schon gar nicht dass Du das lösen musst, jedoch hast Du als Händler auf den Bezieher also Maas mehr Druck ausüben kannst also ich oder sogar über Peter mehr Infos bekommst wie ich, ich verkaufe keine Geräte mein Fokus wie Du sicher weist liegt mehr in der Reparatur oder Behebung von Problemen und nach dem ich ja von dir auch so Spielzeuge habe versucht man natürlich das Optimum draus zu machen.

Den Rest klären wir beide entweder mal persönlich oder telefonisch bist ja doch etwas weg von mir. Ist das OK für dich ? Ich will niemanden fertig machen oder was auch immer Du von mir jetzt denkst, und das was mir da eben zu Ohren gekommen ist fand ich so halt nicht OK und hier müssen wir beide mal klären warum.Ich kann dich auch gerne mal anrufen am Nachmittag wenn dir das recht ist.

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7605
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#34

Beitrag von PMRFreak » Di 13. Feb 2018, 00:00

Kannst du gerne machen. Und lies dir mal deine Beiträge durch und dann meine Beiträge, vergleiche Schreibstil und Ausdrucksweise.

Es mag sein, dass ich hier über das Ziel hinausgeschossen bin und dafür entschuldige ich mich gerne, aber ob das derart angriffslustige
Beiträge rechtfertigt, kann ich nicht glauben. Meine Telefonnummer hast du ja und wenn du so oft in der Ecke bist, kannst du gerne mal
einen Blick bei mir reinwerfen. Du wirst dann auch feststellen, dass ich nicht unbedingt einer von vielen x-beliebigen Händlern bin, sondern
den Käse mit Herzblut betreibe.

So, aber jetzt kommt von mir nix mehr.. das Bett ruft. Gute Nacht.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1417
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#35

Beitrag von LJ80 » Di 13. Feb 2018, 00:08

kein Problem, ja mein schreib stiel, der kommt immer aus dem Bauch heraus und wie ich ich in dem Moment die Situation gerade bewerte, hier bin ich schnell das HB Männchen, aber der wo mich kennt der weis was los ist , soll aber nicht bedeuten dass ich nur belle, nein ich beiße auch wenns sein muss.

Dann mal bis die Tage, und denk auch Du mal nach was Du von dir gibst, das kann auch schnell mal nach hinten los gehen auch wenn man sich entschuldigt.

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 916
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#36

Beitrag von ax73 » Di 13. Feb 2018, 00:13

Für denjenigen der an der eigentlichen Funktion des Funkgerätes interessiert ist sind das doch tatsächlich nur
Randerscheinungen. Ich finde die Antwort mit dem Angebot des Umtausches völlig korrekt.

Hallo, es ist 2018 und wir reden gerade über andere wichtige Dinge als eine Displaybeschriftung oder
unpässliche Farben (wenn meine olle 5890 mal gerade überhaupt Laune hat orange anzumachen bin ich schon froh...).

Jedenfalls - wenn mich jemand nach der (realen) Alternative zur SS9900/Team1011/(nochsonbaugleichesding) stellt
kann ich aus Anwendersicht noch leise AE5890 nuscheln aber dann kommt ne Weile nix.
Was SSB betrifft.

Benutzeravatar
Mike India
Santiago 7
Beiträge: 582
Registriert: Do 19. Okt 2006, 02:48
Standort in der Userkarte: Repelen
Wohnort: Moers

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#37

Beitrag von Mike India » Di 13. Feb 2018, 00:19

Das finde ich jetzt gut.... :tup: Viel glück ihr beiden. :thup:
Beim Kaffee und stück Kuchen, alles wird gut.

Gruß Rainer

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1417
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#38

Beitrag von LJ80 » Di 13. Feb 2018, 00:48

Da muss ich dir ausnahmslos recht geben, die 5890 ist nicht zu verachten jedoch bei der Sendeleistung und Empfänger hat die 9900 wieder die Nase vorne.

Nun als Randerscheinung kann man das nicht unbedingt abtun, man kann damit leben das trifft es besser, nur dass man z.b den Clari Regler in der Version 3 noch immer nicht in den Griff bekommen hat samt der Beleuchtung ist schon recht madig vom Hersteller, darum mache ich das hier Publik denn die Händler oder Vertreiber in Deutschland haben hier doch ein gewisses Mitsprache Recht, Klar dass Maas das nicht interessiert als Importeur , die verkaufen trotz aller Mängel die Geräte genau so fehlerhaft weiter.

Da lobe ich mir Albrecht, wenn ich bedenke was beim auftauchen der ersten 5890 Serie bis zur aktuell letzten Version alles geändert wurde, klar da hat Jörn auch einen Großteil an Änderungen einfließen lassen, aber stell dir vor es hätte den Jörn nicht gegeben, dann würde die heute noch eiern und jaulen und hätte keine wirkliche Daseinsberechtigung, aber genau hier wurde von den richtigen Stellen also dem Händler in Verbindung mit dem Kunden Lösungen erarbeitet die bei der 9900 völlig fehlen, da sich niemand wirklich die Hände schmutzig machen will.

Ich zähle hier mal auf was mich persönlich an der 9900 stört oder mir aufgefallen ist

1. Beleuchtung Farbe entweder viel zu dunkel bei den 3 Grundfarben und im Mix entspricht so gut wie keine Farbe dem was angezeigt-Eingestellt wird

2. Heller Piep Ton bei offener Raussperre und einschalten nur über das Netzgerät

3. Zu dunkle und zu leise Modulation mit O-Mikro oder anderen V-Mikros viel zu viel Bass anteil und zu wenig Höhen

4. Kühlkörper, dieser nimmt zwar Wärme auf aber gibt diese nicht freiwillig und genügend an die Umgebung ab im FM Betrieb, gerät wird viel zu heiß wo wir auch schon zu Punkt 5 Kommen

5. Sehr Frequenz instabil wenn sich das Gerät im inneren durch schlechte Wärmeabfuhr aufgeheizt hat

6. Keine wirkliche Abgleich Möglichkeit mehr im Gegensatz zu den 1. Serien wo das Service Menü noch erreichbar ist, bis heute gibt es auch keine Lösung oder Software damit man wie gewohnt wieder hinein kommt.

7. Das mit der Labelung der Regler, hier hätte man einen Beipackzettel beilegen können in dem der Fehler beschrieben ist als Beilage in der BDA , klar den wenigsten fällt es auf, ich habs gesehen und als komisch befunden.

8. Der Kanal Schalter, dieser prellt mehr oder weniger bei jeder Drehbewegung und kann manchmal gewaltig nerven

Die Vorteile von dem Gerät muss ich nicht erörtern die kennt jeder der die als sein Eigen nennt. Für mich ist das nur eine Spiel oder Experimentier Kiste mit der man auch zwischen drinnen mal funken kann, mein Hauptgerät ist und bleibt aber die 5890

Das was mir fehlt ist wieder ein Forum wie das gute alte My Anytone Board wo sich Leute hin setzen und unglaubliche Mods heraus bringen um aus einer Mücke einen Elefant zu basteln, das hat mir damals sehr gut gefallen.

Hier aber bringt es nicht viel immer nur über den Händler zu tauschen, das behebt die eigentlichen Probleme nicht es kostet dem Händler nur Geld der die Fehler auch wieder in der nächsten Generation dann vor findet. Ich weis schon warum ich keinen Funk verkaufe mich würden die Retouren auf die Palme bringen gerade wenn beim Importeur so Mängel Listen und in China auf taube Ohren stoßen, aber man kennt das Konzept in China, Konstruieren Masse davon verkaufen und schon die nächste in der Hinterhand haben jedoch ohne die Bugs der Vorgänger zu beheben

Cosmo

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#39

Beitrag von Cosmo » Fr 16. Feb 2018, 13:02

LJ80 hat geschrieben:Die Vorteile von dem Gerät muss ich nicht erörtern, die kennt jeder der die als sein Eigen nennt. Für mich ist das nur eine Spiel- oder Experimentierkiste mit der man auch dazwischen drinnen mal funken kann, mein Hauptgerät ist und bleibt aber die 5890.
Die Summe der Unzulänglichkeiten und Fertigungsfehler ist insgesamt erschreckend und hält eigentlich nach längerem Vergleichen und Abwägen vom Kauf ab. Das einzige Gerät, das mich persönlich heute noch überzeugt, ist vielleicht das President Lincoln II+ (erweitert), bei den meisten anderen findet man zuviele Kompromisse, die einem schnell den Spaß nehmen.

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 916
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#40

Beitrag von ax73 » Fr 16. Feb 2018, 17:30

Cosmo hat geschrieben:... zuviele Kompromisse, die einem schnell den Spaß nehmen.
Das betrifft sicher die Meisten der heute verfügbaren CB-Geräte.
Wir können nur noch wählen wo wir Kompromisse machen und nicht mehr ob.

Unter diesem Aspekt betrachtet bieten AE5890 und Team 1011, zumindest unter den Geräten mit Seitenbandmodulationsverahren,
rein grundfunktional das Meiste.
Ruhige und empfindliche Empfänger, kräftige und saubere Sender.

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1417
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#41

Beitrag von LJ80 » Sa 17. Feb 2018, 04:58

Die 9900 ist ja nichts anderes wie die Team, außer dass bei der Team etwas andere FW drauf ist ( gesehen ab V2 ) ansonsten ist der Empfänger mir persönlich der von der 1011 zu hell insgesamt da ist keine Dynamik drinnen, bei der 9900 hingegen finde ich das komplette Klangbild voluminöser gestaltet was mir besser gefällt gerade bei Gegenstationen die von haus aus eine sehr helle Modulationen haben da bekommt man bei der 1011 sehr schnell Kopfschmerzen.
Um die 1011 in den offenen Modus zu bringen braucht es die Team UP Software, bei der 9900 geht das per Tasten Umschaltung,der Aufbau innen ist aber mit der Superstar oder AnyTone sehr identisch wenn nicht sogar zu 99% gleich.

Das jetzt mit den Falsch gestrickten Markierungen auf den Regler Knöpfen oder die nicht Passende Farbe zum angezeigten am Display und dem aus meiner Sicht verpeilten Kühlkörper sind Sachen mit dem kann man leben wo bei der Hersteller eigentlich bei der Version V3 ( Superstar ) Team gibt es nur V2 und ohne 12m , schon längst hätte nacharbeiten können. Siehe President Grant hier stehen noch die Premium mit schönem Kühlkörper zu Verfügung der auch etwas bringt, aber hier hat QaiXin oder Xang geschlafen, man könnte mit allem was Beschriftung der Regler und Knöpfe und Bel. angeht sehr gut leben, aber der Kühlkörper wird so übermäßig heiß bei FM Betrieb und heizt dadurch auch das innere vom Gerät auf, dass man hier ohne angebrachte Lüfter locker ein Spiegelei drauf machen könnte, in SSB wird die zwar auch warm aber lange nicht so heiß wie bei FM und hier gehört einfach ein besserer Kühlkörper ans Gerät was die Wärme auch abführen kann und die Endstufe auch Kühlt, da ist die Lincoln II wesentlich besser gestrickt mit Ihrem Kühler als dieser komische Prügel aus ganz komischem Alu Guss.

Bin gespannt wann die Schlitzaugen da drüben mal einen Schritt weiter gehen und wieder richtige Kühler an so Geräte basteln, dieser hier ist zwar aus Sicht der Verletzungsgefahr besser weil er überall abgerundet ist und nicht so scharfkantig ist wie bei der Albrecht oder Lincoln - Grant Plus oder II

Cosmo

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#42

Beitrag von Cosmo » Sa 17. Feb 2018, 07:26

LJ80 hat geschrieben:Das jetzt mit den falsch gestrickten Markierungen auf den Reglerknöpfen oder die nicht passende Farbe zum Angezeigten am Display und dem aus meiner Sicht verpeilten Kühlkörper sind Sachen mit denen kann man leben, wobei der Hersteller eigentlich bei der Version 3 (Superstar), Team gibt es nur V2 und ohne 12m, schon längst hätte nacharbeiten können. Siehe President Grant, hier stehen noch die Premium mit schönem Kühlkörper zu Verfügung, der auch etwas bringt, aber hier hat QaiXin oder Xang geschlafen. Man könnte mit allem was Beschriftung der Regler und Knöpfe und Bel. angeht sehr gut leben, aber der Kühlkörper wird so übermäßig heiß bei FM-Betrieb und heizt dadurch auch das Innere vom Gerät auf, dass man hier ohne angebrachte Lüfter locker ein Spiegelei drauf machen könnte.
Drei Dinge sollte man hier unbedingt auseinanderhalten, 1. den Hersteller (AnyTone), der für die Konstruktion der Hardware verantwortlich ist, 2. den Fabrikanten (QaiXin bzw. Xang), der für die Fertigung und Qualitätskontrolle sorgen sollte, und 3. schließlich diverse Subunternehmen, die für die Fertigung der Kunststoffteile beauftragt werden. Wenn also AnyTone Mist baut, dann kann man das Fertigungsunternehmen nicht dafür verantwortlich machen, die setzen nur das um, was im Bauplan enthalten ist. Dies gilt auch für die Qualitätssicherung, die bekanntlich Geld kostet, aber im vorliegenden Fall scheinbar nur rudimentär beauftragt wurde, um Fertigungskosten zu sparen. Der Fehler an den Reglerknöpfen geht mit Sicherheit auf ein Subunternehmen zurück, das die Vorgaben einfach nur schlampig ausgeführt hat, wodurch die Indexmarkierung an den Knöpfen fehlpositioniert wurde. Es ist äußerst unwahrscheinlich, daß AnyTone das so in Auftrag gegeben hat.

Leider ist es aber eine inzwischen hinlänglich bekannte Tatsache, daß AnyTone so gut wie nie aus den Fehlern früherer Gerätegenerationen gelernt hat und daher immer noch den gleichen Schrott produziert. Das einzige was bei denen zählt ist ein möglichst niedriger Endverbraucherpreis, koste es was es wolle! :roll:

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 8
Beiträge: 974
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#43

Beitrag von Wurstauge » Sa 17. Feb 2018, 08:56

Moment,der kleine Kasten kostet 220€??
0o

Da legt man 50 Flocken drauf,und schon hat man einen guten gebrauchten AFU-Tranceiver!
Der macht dann beim Schwarzfunken auch ein deutlich saubereres Signal ;)
IMD 3 und so...
Bitte nicht aufregen
13LR666/DO8ZZ
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
Beiträge: 2321
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#44

Beitrag von Grundig-Fan » Sa 17. Feb 2018, 11:45

Andererseits. 220€ was mal so ungefähr 400Mark waren. Dafür gab es ein postalisches Funkgerät in den 70'ern wohl kaum zu kaufen. Also bei der Leistung doch verträglich.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
QRV seit 1981 mit bisher 159 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+stabo xf4012
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mike: Sadelta Bravo Plus + stabo Optimike X

Frank (Dagobert 01)

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1417
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Superstar SS9900 Frontblenden Labelung + Beleuchtung

#45

Beitrag von LJ80 » So 18. Feb 2018, 05:15

Es ist doch egal wie viel die Geräte kosten, ich als kunde setze doch voraus dass so etwas richtig gemacht wird vom Werk her und auch irgend wie Design mäßig zumindest einmal von irgend jemandem der Ahnung davon hat kurz geprüft wird bevor die Großserie produziert wird. Es wäre doch auch generell noch billiger gewesen wenn man die Striche auf den Reglern weg gelassen hätte und einen weißen Edding da bei jedem Gerät beigelegt hätte denn so hätte dann jeder seinen benötigten Strich selber hin malen können wo er Ihn haben will.
Aber ich gehe davon aus dass die Knöpfe nicht nur für dieses Gerät verwendet wurden und wenn man sich anschaut wie verdreht hier die Potis eingebaut sind auf der Platine ( danke an HF Doktor für die Bilder ) kann es auch ein Lay out Problem sein und muss nicht zwingen an den knöpfen liegen, das kann man jetzt sehen wie man will, so oder so .

Aber das mit der wählbaren Displayfarbe, das müsste eigentlich jedem halbwegs sehenden sofort auffallen dass gelb einfach anderst aussieht wie grün, aber wer die Augen so zugeknifften hat bei denen vom ewigen Reis fressen, bei dem wundert mich nix mehr.

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“