Albrecht 5890 EU zu heiss?

CbFunk-fan
Santiago 7
Beiträge: 632
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22
Standort in der Userkarte: .

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

#46

Beitrag von CbFunk-fan » Fr 19. Jan 2018, 19:56

Nach Norm gibt´s da wohl nicht viel. Da muss ein Exportgerät her. :wink:
73 vom Breaker 1.9

Benutzeravatar
hl77
Santiago 7
Beiträge: 654
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

#47

Beitrag von hl77 » Fr 19. Jan 2018, 20:11

Das Funkgerät mit Netzteil ein/ aus schalten ist keine gute Idee. :nono:
73 Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1365
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

#48

Beitrag von LJ80 » Mi 14. Feb 2018, 23:46

Warum ist es keine Gute Idee ?? es ist auch keine gute Idee gewesen den Trafo hinter den Ein/Ausschalter zu legen, der gehört gleich ans Stromnetz also den Eingang, ebenso die Stromversorgungsleitungen,alles läuft über durchkontaktierte recht dünne Leiterbahnen zum E/A Schalter und wieder zurück, einmal hatte ich eine wo so eine Kontaktierung im Loch der Platine unsichtbar weg gebrannt war und das im 4W Modus und nach dem einschalten per E/A Schalter, das ging so schnell die hat es nicht mal mehr geschafft die Bel. an zu steuern

Bei mir wird der komplette Platz wo die Kiste dran hängt nur per Steckdosenleiste ein und aus geschalten, und das seit Anbeginn wo ich die 1. Version also 2012 in Betrieb hatte, klar die habe ich längst nicht mehr aber die aktuelle läuft hier seit über 3 Jahren und die wurde noch nie anderst ein oder aus geschalten da gibts null Probleme.

Es gibt aber auch andere Geräte die das so rein gar nicht wollen, aber der Albrecht macht das gar nix, zumindest meiner.

Benutzeravatar
hl77
Santiago 7
Beiträge: 654
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

#49

Beitrag von hl77 » Do 15. Feb 2018, 01:11

Es gibt Netzteile die beim einschalten Spannungsspitzen produzieren und es gibt Funkgeräte,die das nicht vertragen.
73 Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1365
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

#50

Beitrag von LJ80 » Do 15. Feb 2018, 02:34

Das sind aber dann billig Netzteile denn ein gescheites Netzteil macht das nicht .

Benutzeravatar
SHIELD 6-1-6
Santiago 3
Beiträge: 109
Registriert: Do 25. Mai 2017, 12:24
Standort in der Userkarte: 44795 Bochum

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

#51

Beitrag von SHIELD 6-1-6 » Do 15. Feb 2018, 07:48

Moinsen,
egal, ob ein Funkgerät oder irgendein anderes Gerät an einem Netzteil betrieben wird, es ist immer eine denkbar schlechte
Idee, es auf diese Weise ein,- auszuschalten.
Man bedenke dabei das Verhalten von Kondensatoren und Spulen beim Einschaltvorgang ( Einschaltstrom ).
Dazu kommt noch der " Schaltlichtbogen ", das Wort , klingt jetzt übertrieben, existiert aber.
Man glaubt nicht, wieviele Geräte "sterben" , weil sie über eine Mehrfachsteckdose mit Schalter Ein/Ausgeschaltet werden.

Gruß Björn

Benutzeravatar
hl77
Santiago 7
Beiträge: 654
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

#52

Beitrag von hl77 » Do 15. Feb 2018, 11:12

So ist es. :tup:
73 Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“