Lincoln II + ----- Bewertung

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 7
Beiträge: 624
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#16

Beitrag von 13-TH-2080 »

DO8THZ hat geschrieben:
13-TH-2080 hat geschrieben:Link
Equipment Home:

DNT Saphir (27MHz)
CRT 8600 (27-28MHz) kenne ich nicht.????!!!!! http://bfy.tw/HnOj
Yaesu FT-991A
Yaesu FT 891
Yaesu FC50 Tuner
Kenwood TM-V71
Imax 2000 (21-29MHz)
Antron 99 (21-29MHz)
Endfed with 1:9 unun 25M (82 Feet)
G5RV 31M (101 Feet)
Diamond X300

Was soll uns dieser nutzlose Post sagen?
Schön das du ungefragt mein Equipment von der QRZ.com Seite kopierst.
Meine Genehmigung dazu hast du übrigens NICHT :think:
www.AFGN.de
Locator: JN59LC
73" de WEST 03

DO8THZ

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#17

Beitrag von DO8THZ »

Dann mußt du auch 8900 und nicht 8600 schreiben ....Herr QRZ.com :sdown:

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 7
Beiträge: 624
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#18

Beitrag von 13-TH-2080 »

DO8THZ hat geschrieben:Dann mußt du auch 8900 und nicht 8600 schreiben ....Herr QRZ.com :sdown:

Danke für das Hinweisen eines Fehlers, aber dies geht auch via PN...


73"
www.AFGN.de
Locator: JN59LC
73" de WEST 03

Benutzeravatar
13CT011
Santiago 8
Beiträge: 782
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 14:23

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#19

Beitrag von 13CT011 »

hf-terminator hat geschrieben:wo ist der W500 in Lincolon 2 + ??
Steht aufgedruckt auf die Platine- direkt daneben :banane:

Weißfunker
Santiago 3
Beiträge: 120
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:23
Standort in der Userkarte: Niemandsland
Wohnort: OWL, wo immer die Sonne scheint.

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#20

Beitrag von Weißfunker »

Hallo zusammen,
ich habe in einem QSO gehört, dass die Lincoln 2 im Empfänger für SSB Filter verwendet, die eine höhere Bandbreite als 2,7 kHz haben. Kann das jemand bestätigen, bzw. weiß jemand die tatsächliche Bandbreite?

73 de Dominik.
Unser täglich Hochfrequenz gib uns heute...

Weißfunker
Santiago 3
Beiträge: 120
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:23
Standort in der Userkarte: Niemandsland
Wohnort: OWL, wo immer die Sonne scheint.

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#21

Beitrag von Weißfunker »

hf-terminator hat geschrieben:Die Bandbreite ist nur auf FM von Bedeutung, aber nicht bei SSB!
Hallo hf-terminator,
ich wünschte, es wäre so.

Ein SSB-Sprachsignal hat eine Bandbreite von ca. 2,7 kHz, da der übertragene Frequenzbereich von 300 Hz - 3000 Hz beträgt. Somit sollte das Filter im Empfänger ebenfalls eine Bandbreite von 2,7 kHz haben, so wie es bei Amateurfunkgeräten üblich ist. Ist das Filter breiter (z.B. 4 kHz) und jemand sendet 3 kHz höher oder tiefer von deiner Empfangsfrequenz entfernt, wirst du durch dieses Signal gestört. Hat das Filter im Empfänger aber eine Bandbreite von nur 2,7 kHz, wirst du nicht durch dieses Signal gestört. Deshalb ist die Bandbreite bei SSB doch sehr von Bedeutung.
Selbst wenn man das Funkgerät nur auf den CB-Funkkanälen betreiben würde, die einen Abstand von 10 kHz haben wäre die Bandbreite wichtig. Denn je geringer die Bandbreite, desto geringer das Rauschen im Empfänger. Wenn dein Funkgerät dies kann, schalte mal von SSB auf CW um. Für CW werden noch schmalere Filter verwendet und das Rauschen im Empfänger wird noch niedriger.

Somit nochmal meine Frage:
Ich habe in einem QSO gehört, dass die Lincoln 2 im Empfänger für SSB Filter verwendet, die eine höhere Bandbreite als 2,7 kHz haben. Kann das jemand bestätigen, bzw. weiß jemand die tatsächliche Bandbreite?

73 de Dominik.
Unser täglich Hochfrequenz gib uns heute...

hf-doktor

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#22

Beitrag von hf-doktor »

Für die, die es genauer wissen wollen...
Allerdings werkelt in der PL II (+) genau so ein Standard SSB Filter, wie in einer Albrecht AE-5890, Grant II (P), SS-7900, SS-9900/Team 1012 und dutzend anderen SSB Modellen...
10M4D 10.695 MHz Mittenfreq..jpg
Auszug Schaltplan PL II (+)
1PL II 10M4D SSB Quarzfilter.jpg
1PL II 10M4D SSB Quarzfilter.jpg (26.78 KiB) 1705 mal betrachtet

Weißfunker
Santiago 3
Beiträge: 120
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:23
Standort in der Userkarte: Niemandsland
Wohnort: OWL, wo immer die Sonne scheint.

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#23

Beitrag von Weißfunker »

@hf-doktor

Vielen Dank für die Info. :thup:

73 de Dominik.
Unser täglich Hochfrequenz gib uns heute...

Weißfunker
Santiago 3
Beiträge: 120
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:23
Standort in der Userkarte: Niemandsland
Wohnort: OWL, wo immer die Sonne scheint.

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#24

Beitrag von Weißfunker »

DD1GG hat geschrieben:
Da musst Du nochmal nachbessern mit deiner Legende :dlol: :dlol:
Wirklich? Wo soll denn der Fehler sein?
Unser täglich Hochfrequenz gib uns heute...

Weißfunker
Santiago 3
Beiträge: 120
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:23
Standort in der Userkarte: Niemandsland
Wohnort: OWL, wo immer die Sonne scheint.

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#25

Beitrag von Weißfunker »

Hallo hf-terminator,
schau dir den Link bitte mal an. Im Kapitel "Erzeugung" sind zwei Bilder vorhanden. Schau dir das erste Bild mal genau an! Dort steht sogar eine bezifferte Angabe. Dann wird dir ein Licht aufgehen. Kleiner Tip...lies dir zuvor das Kapitel "Eigenschaften" durch.
Darüber hinaus was zum Nachdenken:
1. Wenn ich mit meinem SSB-Empfänger ein ca. 2,7 kHz breites SSB-Signal empfange. Was ist dann sinnvoll? Ein ca. 2,7 kHz breites Filter, oder eines welches eine größere Bandbreite hat, oder ist dies völlig unwichtig?
2. Hat es Vor- oder Nachteile, wenn ich in meinem SSB-Empfänger, breitere Filter verwende als notwendig?
3. Wenn die Bandbreite des Empfänger in SSB unwichtig wäre, wozu bieten die Hersteller dann schmalere SSB-Filter zum Nachrüsten an? Reine Geldschneiderei, oder vielleicht ein technischer Hintergrund?

73 de Dominik.
Unser täglich Hochfrequenz gib uns heute...

DK7IH

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#26

Beitrag von DK7IH »

hf-doktor hat geschrieben:Für die, die es genauer wissen wollen...
Allerdings werkelt in der PL II (+) genau so ein Standard SSB Filter, wie in einer Albrecht AE-5890, Grant II (P), SS-7900, SS-9900/Team 1012 und dutzend anderen SSB Modellen...
Nicht ganz unkritisch ist allerdings die Terminierung bei diesen Filtern. Eine Fehlanpassung erzeugt eine geänderte, namentlich verbreiterte und welligere Durchlasskurve. In der Schaltung ist der Ausgang zwar mit 2 * 7pF parallel abgeschlossen, was bei der ZF von 10695 kHz etwas über 1000 Ohm XC ergibt (korrekt wären laut Datenblatt 900 Ohm + 1pF), aber der Eingang auf der linken Seite sieht mir nicht ganz nach dieser Impedanz aus (wobei Teile der Schaltung in dem Screenshot auf der Eingangsseite der Schaltdioden fehlen). Es besteht daher die Möglichkeit, dass die Schaltung etwas breiter durchlässt als im Datenblatt des Filters angegeben.
hf-terminator hat geschrieben:Die Bandbreite ist nur auf FM von Bedeutung, aber nicht bei SSB!
Je breiter Dein Sendesignal, desto ineffizienter ist die Ausnutzung Deines Leistungsverstärkers, weil man die zur Verfügung stehende Eingangsleistung (i. e. die (Spitzen)Stromstärke der Senderendstufe Imax. multipliziert mit der Spannung Ub) auf ein größeres Frequenzspektrum verteilen muss.

Im Empfänger geht ein verbreiterter Empfangskanal mit einer Erhöhung der Rauschzahl beim thermischen Rauschen einher. Die Lesbarkeit gerade schwacher Signale wird dadurch herabgesetzt.

73 de Peter

hf-doktor

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#27

Beitrag von hf-doktor »

DK7IH hat geschrieben: In der Schaltung ist der Ausgang zwar mit 2 * 7pF parallel abgeschlossen, was bei der ZF von 10695 kHz etwas über 1000 Ohm XC ergibt (korrekt wären laut Datenblatt 900 Ohm + 1pF), aber der Eingang auf der linken Seite sieht mir nicht ganz nach dieser Impedanz aus (wobei Teile der Schaltung in dem Screenshot auf der Eingangsseite der Schaltdioden fehlen). Es besteht daher die Möglichkeit, dass die Schaltung etwas breiter durchlässt als im Datenblatt des Filters angegeben.

...
Das im Schaltplan ist schon völlig richtig.
Die Angaben im Datenblatt zur Aussenbeschaltung beziehen sich auf den Messaufbau des Herstellers und sind nur Richtwerte.
Das hat nichts mit dem späteren Einsatz in einen Gerät zu tun.... der Hersteller hat sich etwas dabei gedacht, hier 2x7pF zu nehmen >Stichwort PCB Layout, parasitäre Kapazitäten, doppelseitige Platine, komplette Aussenbeschaltung usw...
Das haben Ingeneure gemacht, keine lizensierten FA mit Halbwissen...

DK7IH

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#28

Beitrag von DK7IH »

hf-doktor hat geschrieben: Die Angaben im Datenblatt zur Aussenbeschaltung beziehen sich auf den Messaufbau des Herstellers und sind nur Richtwerte.
Das hat nichts mit dem späteren Einsatz in einen Gerät zu tun....
Du willst vielleicht nochmal überdenken, wozu Datenblätter gemacht sind. Und Du solltest vermeiden, auf der Basis von Allgemeinplätzen eine technische Diskussion führen zu wollen.
hf-doktor hat geschrieben:Stichwort PCB Layout, parasitäre Kapazitäten, doppelseitige Platine,
Du hast gesehen, in welchem Bereich sich die Zwischenfrequenz des Transceivers befindet? In dem Bereich kannst Du derlei Dinge weitestgehend vernachlässigen. Zumindest wenn die Schaltung von den Abmessungen her so kompakt konstruiert ist, wie bei den hier in Rede stehenden Geräten.
hf-doktor hat geschrieben:Das haben Ingeneure gemacht, keine lizensierten FA mit Halbwissen...
Du solltest Dein Problem, das Du offenbar mit lizenzierten Funkamateuren hast, mal professionell angehen. Dafür gibt es Fachleute aus dem medizinischen Bereich. Wer hat Dich eigentlich genau diesbezüglich traumatisiert? Willst Du vielleicht mal darüber reden?

hf-doktor

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#29

Beitrag von hf-doktor »

DK7IH hat geschrieben:...
hf-doktor hat geschrieben:Das haben Ingeneure gemacht, keine lizensierten FA mit Halbwissen...
Du solltest Dein Problem, das Du offenbar mit lizenzierten Funkamateuren hast, mal professionell angehen. Dafür gibt es Fachleute aus dem medizinischen Bereich. Wer hat Dich eigentlich genau diesbezüglich traumatisiert? Willst Du vielleicht mal darüber reden?
Habe viele FA in meinem engen Freundeskreis, die sich ernsthaft seit 30-40 Jahren mit der Materie befassen und mit denen ich engen Kontakt habe, auch, wenn sich Fragen bei ihren Selbstbauprojekten ergeben.... Und die sind auch in der Lage, einen grösseren Zusammenhang als Ganzes ausserhalb eines Datenblatts zu erkennen

Nochmal: Die angegeben Werte beziehen sich auf die ermittele Filterkurve beim Mess-/Testaubau, und sind lediglich Richtwerte, die mit dem späteren Aufbau im Gerät nicht mehr viel zu tun haben müssen.
Bei dem hier verwendeten Filter handelt es sich um Massenware mit Toleranzen. In den 90er Jahren hat man selbst in CB Geräten bei kaskadierter Quarzfilterbeschaltung in der 1. ZF 10,9xx Mhz die Abschlusskapazität(en) via Trimmer einstellbar gemacht.

Und wer sich bei diesem Gerätehersteller mal mit den Schaltplänen der Geräte befasst, wird auch feststellen das die Aussenbeschaltung von den Werten her bei ein und demselben Quarzfilter vom gleichen Hersteller durchaus auch anders/unterschiedlich ist...
Warum ist das wohl so ?
Mit Konstruktion und Entwicklung hast du scheinbar noch nicht viel zu tun gehabt ?

hf-doktor

Re: Lincoln II + ----- Bewertung

#30

Beitrag von hf-doktor »

Jetzt weiss ich wie die das machen...

Morgens nach dem Frühstück wird bei Hersteller gewürfelt oder mit Münze /Kopf-Zahl festgelegt, mit wieviel pF Beaufschlagung bei einem Modell mit gleicher Schaltung, gleichem Filter -aber anderem Layout- festgelegt wird.... mal sind es 5pF, mal 8pF, am Ausgang mal 14pF oder auch mal 16pF...

Kann aber auch sein, dass das Zufall ist und nur die Werte genommen werden, die zufällig gerade im Lager rumfliegen....
fl3.jpg
fl3.jpg (16.89 KiB) 1645 mal betrachtet
2zf.jpg
2zf.jpg (45.92 KiB) 1645 mal betrachtet
1zf.jpg

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“