Maxlog M-8900 oder M-8800

Benutzeravatar
13 RF 071
Santiago 9+15
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#31

Beitrag von 13 RF 071 » Do 11. Feb 2016, 20:32

Ich hatte mal eine Maxlog und könnte mich verprügeln,da ich sie seinerzeit abgegeben habe.

Eines der besten Geräte,die ich hatte. :angry:

Magnum 1 werde ich mir auf jeden Fall besorgen.Die Maxlog war ein ein außergewöhnlich gutes Gerät.

Aber wer sie nicht hat oder hatte,kann sich keine unabhängige Meinung bilden.

john.katzenbach

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#32

Beitrag von john.katzenbach » Do 11. Feb 2016, 20:44

Es ist auch die Frage in wie weit die Geräte baugleich sind, gab es schon öfter sah gleich aus anders Innenleben.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hornisse

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#33

Beitrag von Hornisse » Do 11. Feb 2016, 20:50

13 RF 071 hat geschrieben:Aber wer sie nicht hat oder hatte,kann sich keine unabhängige Meinung bilden.
Ich besitze eine (M-8900) und kann die Kritik bzgl. des unruhigen Empfängers leider bestätigen (siehe Magnum-1-Thread). Muss ich wohl doch mal zum Kisten-Doc schicken...
Es kann gut sein, dass es an meiner QRM-verseuchten Umgebung liegt, aber andere Geräte können eben besser damit umgehen.
Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden damit. Aber man sollte m.E. die negativ(eren) Punkte auch nicht verschweigen.
Zuletzt geändert von Hornisse am Do 11. Feb 2016, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.

john.katzenbach

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#34

Beitrag von john.katzenbach » Do 11. Feb 2016, 20:53

Mein Kisten Doc meinte man kriegt sie schon auf die Reihe :-) aber bevor ich hier gesteinigt werde ;-) schaut euch mal das Video an, ich war auch von dem Gerät begeistert.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
13 RF 071
Santiago 9+15
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#35

Beitrag von 13 RF 071 » Mi 23. Mär 2016, 14:24


powerfunker
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 19:22
Standort in der Userkarte: Deutschland

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#36

Beitrag von powerfunker » Mi 23. Mär 2016, 14:55

Also schnieke & seriös sieht sie schonmal aus.
Nicht so ne Grabbel-Spielzeug kiste wie die anderen Hersteller immer anbieten :-D
Powerline oh Powerline
dass weiss auch Bauers Fred
das ist und bleibt, das ist und bleibt
der allergrößte Dregg...

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7600
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#37

Beitrag von PMRFreak » Mi 23. Mär 2016, 14:55

Leider nein. Für den Vertrieb in Europa fehlen CE und eine glaubhafte Bestätigung auf RoHs-Konformität.

Genau der verlinkte Händler hat mir diese Informationen gegeben.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

Benutzeravatar
13 RF 071
Santiago 9+15
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#38

Beitrag von 13 RF 071 » Mi 23. Mär 2016, 15:07

OK Markus,danke für Deine Info.Das wird dann wohl nix.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2755
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#39

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 23. Mär 2016, 18:08

powerfunker hat geschrieben:Also schnieke & seriös sieht sie schonmal aus.
"Potthäßlich" wäre wohl der passendere Ausdruck. BMW-Fahrern gefällt sowas ja vielleicht, aber ansonsten... Wenn das Ding nicht wie Pech auf der Frequenz klebte, ohne zu driften, verkaufte es sich sonst vermutlich überhaupt nicht.

73 de Daniel

Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
Beiträge: 1120
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 09:44
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#40

Beitrag von bwhisky » Mi 23. Mär 2016, 18:42

Die Magnum ist leider auch sehr kastriert worden
Nicht programmierbar usw.......
für mich hat sie sich erledigt

jürgen
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/

Benutzeravatar
13 RF 071
Santiago 9+15
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#41

Beitrag von 13 RF 071 » Mi 23. Mär 2016, 18:57

Ja, das stimmt Jürgen.Sie hat mit der Maxlog nicht viel zu tun.Hätte mir trotzdem gefallen.
Warte ich auf was "Besseres" wenn es denn erscheint.

Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
Beiträge: 1120
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 09:44
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#42

Beitrag von bwhisky » Mi 23. Mär 2016, 19:04

Hartmut
gönn dir mal eine Soka TS 340 DX vom Gerhard Maurer
etwas besseres gibt es nicht
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/

Benutzeravatar
13 RF 071
Santiago 9+15
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#43

Beitrag von 13 RF 071 » Mi 23. Mär 2016, 19:42

Werd mich mal schlau machen.
Danke für den Tipp Jürgen.

DaJetzi
Santiago 7
Beiträge: 676
Registriert: Sa 6. Okt 2007, 09:55
Wohnort: JN67LT

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#44

Beitrag von DaJetzi » Mi 23. Mär 2016, 23:35

bwhisky hat geschrieben:Nicht programmierbar usw.......
Die hat aber doch intern auch die vorgesehenen Anschlüsse für ein Programmierkabel
oder sehe ich nicht richtig? :clue:
magnum one prog.JPG
magnum one prog.JPG (44 KiB) 1779 mal betrachtet
Nur wer die Weisheit mit Löffeln gefressen hat, kann auch klugscheissen.

______________________________________________
Call: Zebulon / 13SF150 /13CT004
Locator: JN67LT

Benutzeravatar
13 RF 071
Santiago 9+15
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: Maxlog M-8900 oder M-8800

#45

Beitrag von 13 RF 071 » Do 24. Mär 2016, 09:12

Ich denke,die Magnum ist eine abgespeckte Version der Maxlog. :clue:

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“