Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

Benutzeravatar
roland668
Santiago 6
Beiträge: 405
Registriert: So 28. Aug 2011, 15:58

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#301

Beitrag von roland668 » Mo 22. Feb 2016, 22:55

Mahlzeit...

...geht auch ein Dosenöffner ?! Hab kein Dremel ( was immer das auch ist ). :-|
---
Gruß R.

john.katzenbach

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#302

Beitrag von john.katzenbach » Mo 22. Feb 2016, 23:02

Sind wir froh dass es hier so viele Experten gibt! Haben ja schon den einen oder anderen hier im Forum vergrault. Ein gutes Gerät ist das eine, ein sehr gutes etwas ganz anderes! Wer nur mit Leuten im Bereich bis 10 km QSOs führt braucht kaum ein Gerät verändern, aber für Entfernungen ab +25 km sieht die Situation ganz anderes aus. Dort hört sich eine von den "Experten " immer als Brüllaffen Mod verschriene Mod normal an! Diese Anforderungen dürften viele haben, da die Gesprächs Partner häufig nicht am Ort sind.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

john.katzenbach

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#303

Beitrag von john.katzenbach » Mo 22. Feb 2016, 23:02

Geht auch mit Hirn!!


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
roland668
Santiago 6
Beiträge: 405
Registriert: So 28. Aug 2011, 15:58

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#304

Beitrag von roland668 » Mo 22. Feb 2016, 23:06

Mahlzeit...

...wie jetzt ? Einfach mit dem Schädel aufś Mikro kloppen oder wie meinst Du das jetzt ?? :dlol:
---
Gruß R.

Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
Beiträge: 528
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Standort in der Userkarte: hinter dem Deich
Wohnort: im Norden

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#305

Beitrag von chasee60 » Di 23. Feb 2016, 01:42

roland668 hat geschrieben:Mahlzeit...

...geht auch ein Dosenöffner ?! Hab kein Dremel ( was immer das auch ist ). :-|
Na prost Mahlzeit. "Oh Gott schick Hirn herunter."
Nun gut genug geärgert, es geht ja um Hitzeentwicklung und nicht um Dummschwätzer.
Fakt ist das die 6110 ein gutes Gerät ist aber die Temperaturentwicklung so nicht das Gelbe vom Ei ist.
Und kein Doc da etwas aus dem Ärmel zaubern kann. Bei der Größe wurde einfach nicht an ausreichend
Kühlung gedacht. Und auch wenn mir wieder jemand erzählen will das es bei ihm nicht so ist so glaube ich
das mit seiner Kiste nie richtig gesendet wurde. Es kann ja alles sein hier im Forum, man wird ja nicht gesehen
und kontrollieren kommt auch niemand. Und dann dem anderen erzählen das da was grundlegend falsch läuft.
Ich glaube auch manche lesen oder Verfolgen gar nicht die Themen und schreiben einfach drauf los.
Albrecht hat da Murks gemacht. "Wahrscheinlich weil es ja eh keine CB Funker mehr gibt." :D :wink:
Abhilfe schafft bei mir ein Kühlblech mit einem winzigen 40x40 mm von MB Lüfter der kaum hörbar ist.
Es ist erst einmal ein Probelauf der mich bis jetzt schon mal begeistert. Sicher ist das nicht im Sinne des Erfinders
aber der Zweck heiligt die Mittel und das Gerät ist auch bei längeren Runden nur noch handwarm.
Wenn es mechanisch vollendet ist werde ich auch ein Bild hier reinstellen.
Ich wäre natürlich für jeden Hinweis oder jede Idee dankbar wenn es eleganter gehen würde.
55/73 Flecki

Noch ein Tip für Roland: nimm einen Hammer und hau dir auf den Kopf oder zerklopp deine Geräte.
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)

john.katzenbach

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#306

Beitrag von john.katzenbach » Di 23. Feb 2016, 17:07

Ich hab QSOs mit einer Dauer von ca. 30 Minuten hinter mir, dabei wurde die Albrecht schon recht warm, aber nicht so heiß, dass ich sie nicht mehr anfassen konnte! Muss aber auch gestehen, dass ich nicht oft kontrolliere wie warm sie wird. Läuft zur Zeit mit dem 20 Watt Mod vorher wurde sie wärmer, als nur die Leistung auf gut 10 Watt hochgedreht wurde.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
hl77
Santiago 8
Beiträge: 759
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#307

Beitrag von hl77 » Di 23. Feb 2016, 18:34

Albrecht hat da Murks gemacht. "Wahrscheinlich weil es ja eh keine CB Funker mehr gibt." :D :wink:

Wenn dem so wäre könnten die Händler sich vor Reklamationen kaum noch retten. Bei der Team 1011 das gleiche Spiel,Markus Neuner testete das Ding mit 15 min. Dauerträger,Ergebnis unbedenklich.Wenn sonst nix negatives gefunden wird muß, mal wieder die Temperatur herhalten. Das macht sich auch wirklich gut.Dem einen kommt es heiß vor ,der Andere sagt ist nur handwarm usw. :roll:
73 Harry
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

john.katzenbach

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#308

Beitrag von john.katzenbach » Di 23. Feb 2016, 19:17

Schlechte Abstrahlung durch ein schlechtes SWR erhitzt auch zusätzlich! Ausserdem geht das Gerät so schnell nicht kaputt, Bauteile vertragen durchaus 50 Grad und etwas mehr. Mein Kisten Doc hatte bisher keine defekte, von daher bleib ich beruhigt. Wird sie stationär betrieben sollte man darauf achten, die übliche Betriebs Spannung nicht zu überschreiten 13,8 Volt. Welche Antenne verwendet ihr?


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
Beiträge: 528
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Standort in der Userkarte: hinter dem Deich
Wohnort: im Norden

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#309

Beitrag von chasee60 » Di 23. Feb 2016, 20:46

Nun Murks gemacht ist wohl etwas übertrieben. Aber so ganz wurde das Problem mit der Temperatur
nicht gelöst. In den Videos von Simonthewizard hat das Schächtelchen auch recht schnell einen Lüfter
drauf bekommen. Möchte mich hier aber auch nicht dauernd wegen der Temp. hin und her zanken.
Lassen wir das, der Wissende gibt nach und schweigt. :wink:
Ich habe sonst nichts zu meckern und besitze nicht ohne Grund ZWEI von den 6110.
Nun zu dem Mod des Mikros, habe den schon lange auf dem Schirm. Finde ich auch sinnvoller als am HUB
zu kurbeln. Drück mehr in das Sieb und hinten kommt mehr raus, logische Sache.
Noch die Frage nach der Antenne: Ich habe das Schächtelchen an einer alten Albrecht GP 27. SWR Verhältnis ist super.
Bei Nässe und Frost ging sie mal hoch aus 1:1,3. Jetzt bei relativ gutem Wetter 1:1,1 und das an RG 58 mit 27 m länge.
Und da schreien sie wieder aus dem Orkus "um Gottes Willen, dieses miese Kabel..." :wink:
Bei mir geht es bestens und es läuft und läuft und läuft. Wie einst der Käfer.
Schönen Abend 55/73 Flecki
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)

john.katzenbach

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#310

Beitrag von john.katzenbach » Di 23. Feb 2016, 21:02

Wegen deinem Kabel brauchst dich nicht verrückt machen[FACE WITH STUCK-OUT TONGUE AND WINKING EYE] mein Doc meinte macht bei 100 Meter gegenüber dem besseren gerade mal 1 s Stufe aus. Die Antenne passt doch, alles prima. Dachte hast vielleicht eine mobil Antenne Virginia die kannst knicken hat den halben Querschnitt von RG58 ist zierlich übel. Zu Simon sag ich jetzt mal nix ;-) schau dir mal seine Seite genauer an. Bastelt gerne. Über die Notwendigkeit mancher Mod s die er vorstellt lässt sich streiten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
Beiträge: 528
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Standort in der Userkarte: hinter dem Deich
Wohnort: im Norden

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#311

Beitrag von chasee60 » Di 23. Feb 2016, 22:19

Wegen RG 58 habe ich mir noch nie eine raste gemacht. Hat immer funktioniert.
Was haben viele gegen Simon? Sicher lässt sich immer über Sinn und Unsinn streiten wenn es
um Modifikationen geht. Was ist an der Seite komisch? Bin ja manchmal blind oder von tollen
Geräten geblendet. Gebe es aber zu und bin ehrlich meinen Schwächen gegenüber.
soll jetzt kein privater Brief werden.
Die 6110 ist ein geiles Gerät mit winzigen Schwächen. Rausche als Drehknöpfchen hätte mir
gut gefallen, besonders für mobilen Betrieb. Sonst ist alles i.O.
Aber die Hitze aus der Kiste................ :lol:
Bis die Nächte
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)

Benutzeravatar
roland668
Santiago 6
Beiträge: 405
Registriert: So 28. Aug 2011, 15:58

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#312

Beitrag von roland668 » Di 23. Feb 2016, 22:28

Mahlzeit...
Noch ein Tip für Roland: nimm einen Hammer und hau dir auf den Kopf oder zerklopp deine Geräte.
<lol> Ne, Danke. Kleb Du dir kleine Lüfterterchen am Gerät und erfreu dich deiner
Genialität. :tup:

Fieberthermometer gehören übrigens nicht "hinten rein" in CB Geräte,
da verwechselst Du etwas.

Zum Topic: Wenn das Gerät zu heiss wird, -> Garantie/Gewährleistung.
---
Gruß R.

john.katzenbach

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#313

Beitrag von john.katzenbach » Di 23. Feb 2016, 23:10

Versteh mich nicht falsch. Ich hab nichts gegen Simon. Informiere mich auch gern mal dort, aber er gibt vieles was er sieht im Web ungefiltert wieder und ist leicht und schnell für etwas zu begeistern, das ist alles. Man kann seine Infos z. B. nicht mit professionellen Test am Mess-Platz welche auf YouTube öfter mal von Benson zu sehen sind vergleichen.!


Gesendet von iPad mit Tapatalk

john.katzenbach

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#314

Beitrag von john.katzenbach » Di 23. Feb 2016, 23:28

Das wollte ich nicht außer Frage stellen! Nur ein Mess-Platz Test ist in meinen Augen etwas aussagekräftiger als die persönliche Meinung.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 2760
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Testbericht der neuen Albrecht AE 6110 !!!

#315

Beitrag von Benson04 » Di 23. Feb 2016, 23:29

Klar, kein Problem damit. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass die Videos eben nicht auf meinem Mist gewachsen sind.
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“