Mikrofonbelegung Maas DX 5000 4Pol

Antworten
E46
Santiago 1
Beiträge: 29
Registriert: So 20. Jan 2008, 01:56
Standort in der Userkarte: JN49BR
Kontaktdaten:

Mikrofonbelegung Maas DX 5000 4Pol

#1

Beitrag von E46 » So 2. Feb 2014, 12:14

Hi,

wer kann mir die Mike Belegung der DX 5000 sagen? Habe den Standard 4 Pol Stecker......

Danke !

Benutzeravatar
stolzol
Santiago 3
Beiträge: 198
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 09:48
Standort in der Userkarte: 26197 Großenkneten Sage
Kontaktdaten:

Re: Mikrofonbelegung Maas DX 5000 4Pol

#2

Beitrag von stolzol » So 2. Feb 2014, 12:16

Hi, helfen kann ich nicht wirklich, schau mal im myanytone Technik Forum http://myanytone.siteboard.eu/
__--__
Gruß Thomas aus Großenkneten

Call : 13RF198
Skip: TangoSierra66
QTH locator:JO42CW

Benutzeravatar
Foliant
Santiago 9+15
Beiträge: 2429
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 21:21
Standort in der Userkarte: Naila
Kontaktdaten:

Re: Mikrofonbelegung Maas DX 5000 4Pol

#3

Beitrag von Foliant » So 2. Feb 2014, 12:23

Pin 1 - Common
Pin 2 - Audio
Pin 3 - TX
Pin 4 -RX


-->keine Gewähr
13PR87 - Wellenfilet, der hochfränkische Milliwattfunker
Weniger Fernsehen - mehr durchsehen!

Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
Beiträge: 1118
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 09:44
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Mikrofonbelegung Maas DX 5000 4Pol

#4

Beitrag von bwhisky » So 2. Feb 2014, 12:27

Pin 1 = Masse / Schirmung
Pin 2 = Mic / NF
Pin 3 = TX / PTT (Senden)
Pin 4 = frei up/down und Autosquelch !!!!!
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/

Benutzeravatar
Foliant
Santiago 9+15
Beiträge: 2429
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 21:21
Standort in der Userkarte: Naila
Kontaktdaten:

Re: Mikrofonbelegung Maas DX 5000 4Pol

#5

Beitrag von Foliant » So 2. Feb 2014, 12:40

Dann spuckt das Internet schon drei verschiedene Belegungen aus. :clue:
Tschuldigung
Obige

1 - Common Ground, 2 - Mic Audio, 3 - PTT (connect to Pin 1 for TX), 4 - Up / Down / ASQ (47k resistor to pin 1 for Up)(100k resistor to pin 1 for Down)(150k resistor to pin 1 for ASQ)

und

http://www.thunderpole.co.uk/microphone ... x5000.html
Ich selbst habe nur die 6-Polige.
13PR87 - Wellenfilet, der hochfränkische Milliwattfunker
Weniger Fernsehen - mehr durchsehen!

Benutzeravatar
andy_gi
Santiago 7
Beiträge: 505
Registriert: So 11. Nov 2012, 18:22
Standort in der Userkarte: Mühlhausen/Thüringen

Re: AW: Mikrofonbelegung Maas DX 5000 4Pol

#6

Beitrag von andy_gi » Mo 15. Sep 2014, 12:03

Hallo,

eine Dumme Frage, der Pin 4 führt ca. 5 Volt, kann man diesen
Pin nicht für die Stromversorgung für ein Elektretmikrofon
nehmen?

MfG
Andy

ps.: sonst muss ich direkt vom Netzteil die 13,8 Volt nehmen.
SKIP: Pluto Rufzeichen: 13TH2380 SWL: DL0068SWL

13PL
Santiago 8
Beiträge: 776
Registriert: Fr 10. Aug 2012, 17:35
Standort in der Userkarte: Höhnstedt

Re: Mikrofonbelegung Maas DX 5000 4Pol

#7

Beitrag von 13PL » Mo 15. Sep 2014, 12:26

ich würde jetzt einfach mal sagen... NEIN ! kannste nicht nehmen :D

73 de Patrick
13TH2362 oder 13PL Loc.:JO51UM
https://www.ag-spiel.de/?bonus=70135

Benutzeravatar
andy_gi
Santiago 7
Beiträge: 505
Registriert: So 11. Nov 2012, 18:22
Standort in der Userkarte: Mühlhausen/Thüringen

Re: AW: Mikrofonbelegung Maas DX 5000 4Pol

#8

Beitrag von andy_gi » Mo 15. Sep 2014, 12:34

Hallo,

habe es gerade auf einer spanischen Seite gefunden, die 5Volt
sind nur für UP/Down/ASQ gedacht. Der eine hat es ausprobiert und hat seine AT-5555 geschossen, trotzdem
danke für die schnelle Antwort.

MfG
Andy
SKIP: Pluto Rufzeichen: 13TH2380 SWL: DL0068SWL

Specky

Re: Mikrofonbelegung Maas DX 5000 4Pol

#9

Beitrag von Specky » Mo 15. Sep 2014, 12:55

mach ne 6pol Buchse rein und Ruhe ist...
Das original Platinchen mit der 4pol Buchse lässt sich mit etwas Geschick auf 6pol umrüsten. Belegung entspricht dann des normalen GDCH Standard, und es passen alle Mikrofone mit dieser Belegung dran.
6-pin Mic PCB by hf-doktor.jpg

13 Zulu14

Re: Mikrofonbelegung Maas DX 5000 4Pol

#10

Beitrag von 13 Zulu14 » Mo 23. Okt 2017, 13:09

so macht man das mit 6 Pol.

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“