Albrecht AE 5890 EU

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 3082
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2011

Beitrag von Grundig-Fan »

Kinners habt euch mal wieder lieb. Bald ist Weihnachten.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
QRV mit KF seit 1981 mit bisher 323 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800 + Icom IC7300 + Anytone AT-6666 + DNT Cockpit + Sommerkamp BS 712 G + Audiosonic HS-125 + MARO XCB112
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
Beiträge: 530
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Standort in der Userkarte: hinter dem Deich
Wohnort: im Norden

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2012

Beitrag von chasee60 »

Genau immer diese Streithähne.
Seid einfach lieb und nett und gut ist.
73 Flecki
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)

Mordillo69
Santiago 3
Beiträge: 134
Registriert: So 22. Okt 2017, 13:10
Standort in der Userkarte: 13409 berlin

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2013

Beitrag von Mordillo69 »

hf-doktor hat geschrieben:
ax73 hat geschrieben:
Mordillo69 hat geschrieben:Hallo, meine hab ich gestern bei Benson neu gekauft und abgeholt.Meine Leistung lässt sich am Regler lang und gleichmässig einstellen. 73
Prima - dann war das wohl auch nur eine Macke älterer Geräte.
@Mordillo69

Vllt solltest du auch mal was über die nervige Modulationsverzögerung schreiben.

Denn die ist nach wie vor bei den aktuellen Modellen vorhanden, um den schon immer bestehenden Konstruktionsfehler mit dem Jittern/PLL-Einschwingproblem nur mit kosmetischen und techn. Tricks zu kaschieren.

Es wurden immer nur die Symtome "behandelt", aber nie die wirkliche Ursache.

Auch wenn es hier "Experten" und andere Helden gibt, die diese Tatsache wehement verleugnen. Man muss halt bei allen Geräten mit gewissen Schwächen leben. Denn das perfekte, absolut fehlerfreie Gerät -egal welcher Hersteller und Modell- hat es in der Vergangenheit nie gegeben... und wird es auch in Zukunft nicht geben.
Albrecht/Midland hat bei einigen Modellen den Hersteller gewechselt bzw. lässt inzwischen auch bei untersch. Herstellern produzieren. Der Erfolg bestätigt das >siehe 6110, eines der beliebtesten und besten Geräte am Markt in der unteren Preisklasse.
Wäre mal eine Überlegung wert, das auch bei den Albrecht SSB Modellen zu machen.
Ein grundsätzlicher Modellwechsel mit neuen Konzepten wäre sowieso mal fällig... die 5890 ständig nur mit techn Facelifting aufzupeppeln, ändert ja auch nichts an dem in die Jahre gekommenen Grundgerüst.
President und Team hats vorgemacht, hier setzt man schon einige Jahre darauf, ihre Erfolgsmodelle -nicht wie früher- nur bei einem Hersteller zu beziehen.

Hab ne Neue bekommen,weil sie auch CPU Fehler hatte.Trägerverzögerung erfolgreich beseitigt

Benutzeravatar
Hopi
Santiago 4
Beiträge: 218
Registriert: So 10. Sep 2017, 14:41
Standort in der Userkarte: Linz am Rhein

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2014

Beitrag von Hopi »


Hab ne Neue bekommen,weil sie auch CPU Fehler hatte.Trägerverzögerung erfolgreich beseitigt
Oh, oh. Da wird jetzt sicher ein Beweisvideo gefordert ... . :paper:

73 Chris
QRV: K37 FM

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1368
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2015

Beitrag von ax73 »

Alles Quatsch.
Ob der Kram nun Yeticom, Albrecht oder Dragon oder sonstwie heisst - es muss funktionieren.
Wer basteln will oder seine Doktorarbeit :dlol: schreiben nimmt halt was kaputtes oder verbasteltes.

Die Anderen kaufen einfach ne 5890 von Jörn oder Neuner.

Wir haben auch ein paar 5800 im Funkkreis. Die Dinger gehen wie Hulle.
Wenn sie okay sind.

LJ80
Santiago 9+15
Beiträge: 1533
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2016

Beitrag von LJ80 »

Er hat bestimmt eine aus 2012 bekommen, also Serie 1 ohne Träger Verzögerung, dafür eiert die jetzt halt :dlol:

Benutzeravatar
roland668
Santiago 6
Beiträge: 414
Registriert: So 28. Aug 2011, 15:58

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2017

Beitrag von roland668 »

---
Gruß R.

LJ80
Santiago 9+15
Beiträge: 1533
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2018

Beitrag von LJ80 »

:laola:

Landfunker-SA
Santiago 2
Beiträge: 71
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 11:27
Standort in der Userkarte: Tucheim

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2019

Beitrag von Landfunker-SA »

Hallo,

Schon viel habe ich in diesem Thema zur Albbrecht 5890 eu gelesen. Eine Sache, hier auch schon ohne Lösung besprochen, stört.
Der "Memory Scan" schafft es nicht die Modulationen umzuschalten. Beim manuellem Abruf kein Problem. Gibt es da eine Lösung?

Ansonsten bin ich glücklich,

Andreas (Landfunker)👍😎
Eine PSU 1228 DIG, die Albrecht AE 5890 EU, Airflex 7 und die Sirio Gain Master 5/8. Auf der Albrecht steht ein Strauss und sieht gut aus.

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1368
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2020

Beitrag von ax73 »

Bislang gabs dafür keine Lösung.
Falls jemand sachdienliche Hinweise zur Programmierung des Prozessors in der AE5890 hat bitte
gerne hier :D

Landfunker-SA
Santiago 2
Beiträge: 71
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 11:27
Standort in der Userkarte: Tucheim

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2021

Beitrag von Landfunker-SA »

👍Genau....
Eine PSU 1228 DIG, die Albrecht AE 5890 EU, Airflex 7 und die Sirio Gain Master 5/8. Auf der Albrecht steht ein Strauss und sieht gut aus.

Landfunker-SA
Santiago 2
Beiträge: 71
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 11:27
Standort in der Userkarte: Tucheim

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2022

Beitrag von Landfunker-SA »

Hallo,

Betr. des Memory Scan's sei anzumerken, daß mein Supergerät hier beim Durchlaufen auf AM schaltet oder nur AM anzeigt; denn stoppe ich den Scan bei einem Kanal mit abgespeicherter USB-Modulation und drücke dann die Taste 5 (Mode), schaltet der Prozessor auf LSB.

Kann das jemand verifizieren?

Danke! Der Sache auf den Grund gehend,

Andreas (Landfunker aus Tucheim gerufen)
Eine PSU 1228 DIG, die Albrecht AE 5890 EU, Airflex 7 und die Sirio Gain Master 5/8. Auf der Albrecht steht ein Strauss und sieht gut aus.

Benutzeravatar
Alpha Wolf
Santiago 6
Beiträge: 484
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 10:52
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2023

Beitrag von Alpha Wolf »

Moin,
ich habe es tatsächlich geschafft, den ganzen Thread zu lesen. :king:

War ja alles dabei, von technisch bis psychoanalytisch. :sup: Nachdem ich Ende 2016 meinen CB-Krempel wegen Desinteresses in den Schrank gelegt hatte, verspüre ich aktuell ein Bedürfnis meine kleinen Schätzchen wieder an Tageslicht zu bringen und wieder mit meinen Drahtantennen zu experimentieren. Unter anderem besitze ich auch eine AE5890EU. Die hatte ich seinerzeit bei 10-1er gekauft als Benson-Edition (also der klassische Abgleich des Gerätes). Sie hat die Ser.-Nr. A3531... und wurde von mir 2016 erworben (falls Historiker irgendwann mal die Geschichte dieser Albrecht aufarbeiten wollen).

Ich habe gerade mal die Step-Taste ausprobiert. Damit kann ich ja bekanntlich den Empfänger in 500Khz-Schritten feinabstimmen. Soweit so gut. Kann es sein, dass das Gerät sich das merkt, auch wenn ich es vom Strom trenne? Die Veränderung zieht sich auch über alle Kanäle, also nicht nur auf den, den ich feinabgestimmt habe. Ist das richtig? Wenn es so normal ist, finde ich das fatal. Einmal "verstimmt", das Gerät ausgemacht, am nächsten Tag nicht mehr daran erinnert und sich wundern.
VG
Knut

gesendet mit DHL

Alles lief nach Plan, nur der Plan war Kacke.

LJ80
Santiago 9+15
Beiträge: 1533
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2024

Beitrag von LJ80 »

Ja das merkt sich das Gerät wo du die Frequenz verstellt hast , das ist nicht wie bei der Maas die sich das nur auf diesem einen Kanal merkt. Aber ist ganz normal und kein Fehler. Aber warum willst du denn neben der Frequenz senden ??

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1368
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2025

Beitrag von ax73 »

Ist so.
Aber wieso fatal?
Du hast ja die Schrittbasis des des VFO verändert.
Jedes Radio, jeder Transceiver bleibt beim Ausschalten auf der zuletzt eingestellten Frequenz.
Solange kein defekt vorliegt ;)

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“