Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 2760
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

#31

Beitrag von Benson04 » Mo 19. Jan 2009, 17:38

Dann ist es wohl eine andere Charge. Die, die ich damals probeweise verbaut hatte, kamen von Reichelt, und waren ebenfalls mit NEC beschriftet. Aber da es mittlerweile aus Fernost so dermassen viele Fälschungen des 1969 gibt, ist es wohl kaum möglich, diese alle zu unterscheiden.Ich für meinen Teil mache keine Kompromisse und verwende nur Mitsubishi Originalware, ich hatte vor einiger Zeit mal die letzten 500 Stück der letzten Japanlieferung meines Distributors aufgekauft. Leider mittlerweile auch extrem zusammengeschrumpft, der Bestand...
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de

13RC0005

Re: Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

#32

Beitrag von 13RC0005 » Di 20. Jan 2009, 10:15

Moin !

Die 1945 von "Re******" funktionieren wunderbar, sind aber die teuersten der Klasse im Programm.
Verwende sie häufig für Sendeausgangsstufen (Push-Pull,Klasse AB mit Schweinenasenausgansübertrager) in meinen Eigenbauten.
Scheinen keine Fälschungen zu sein. Haben aber ein anderes Pinout wie 1969,1307 usw.

Mit 2078 und 1969 von R kannste keinen Blumentopf gewinnen.
Ich nehme die falschen (mit NEC Beschriftung, billig wirkender, unsauberer, leicht verwischter weißer Aufdruck) für Ruhestromschaltungen, um sie nicht wegwerfen zu müssen.#

73! Jörg

andyandy
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 07:15
Standort in der Userkarte: BERN

Re: Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

#33

Beitrag von andyandy » Di 3. Sep 2019, 08:37

hallo
gilt das angebot noch ? geht versand in die schweiz ? und was würden 2stk kosten ? habe nur mastercard
gruss andyandy

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1048
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

#34

Beitrag von Charly Alfa » Di 3. Sep 2019, 16:07

Das Angebot ist vom
23 Jun 2004 00:27
Bestimmt nicht mehr :think:

LJ80
Santiago 9+15
Beiträge: 1516
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

#35

Beitrag von LJ80 » Di 3. Sep 2019, 16:14

Leider nichts mehr davon verfügbar , alles aufgebraucht , aber Ihr könnt den 1969 noch über Stabo Hildesheim beziehen

Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
Beiträge: 1216
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 09:44
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

#36

Beitrag von bwhisky » Di 3. Sep 2019, 16:28

Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/

Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 2760
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

#37

Beitrag von Benson04 » Do 5. Sep 2019, 07:58

Ich habe auch noch Originale. Von Mutsubishi, keine Eleflow
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de

Benutzeravatar
Radnor
Santiago 9+15
Beiträge: 1713
Registriert: Mi 2. Feb 2005, 23:15

Re: Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

#38

Beitrag von Radnor » Do 5. Sep 2019, 11:23

Benson04 hat geschrieben:
Do 5. Sep 2019, 07:58
Ich habe auch noch Originale. Von Mutsubishi
Jörn, wenn das drauf steht vermute ich fast eine Fälschung :dlol:

73 Klaus (Seeadler)

Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
Beiträge: 1216
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 09:44
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

#39

Beitrag von bwhisky » Do 5. Sep 2019, 12:06

Hallo

die Eleflow funtionieren Einwandfrei wie Original.

73
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/

Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 2760
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

#40

Beitrag von Benson04 » Do 5. Sep 2019, 13:05

OOooopps...
Stimmt. Natürlich Mitsubishi :-)

Dass die Eleflow genauso funktionieren, hab ich übrigens nicht bezweifelt, ich wollte halt nur mitteilen, dass ich eben auch noch Originale habe..
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4029
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

#41

Beitrag von KLC » Fr 6. Sep 2019, 12:36

bwhisky hat geschrieben:
Do 5. Sep 2019, 12:06
... die Eleflow funtionieren Einwandfrei wie Original.
:tup: Ja die machen richtig Spaß , meint der Kollege ! :sup:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2833
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Wer braucht orig. 2SC1969 Transistor

#42

Beitrag von Grundig-Fan » Fr 6. Sep 2019, 17:50

Und schmecken sogar

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 238 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Braun SE411+stabo xf4012 +Grundig CBH1000 und und und
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“