PR mit AE5890EU und PCcom Mini Radio Modem

Antworten
googlehupf
Santiago 2
Beiträge: 76
Registriert: So 21. Jun 2009, 18:14

PR mit AE5890EU und PCcom Mini Radio Modem

#1

Beitrag von googlehupf » So 20. Apr 2014, 15:45

Hallo,

ich habe ein PC Com Packet Modem geschenkt bekommen, und möchte mich mal mit PR versuchen. Ich habe auf dem Gebiet allerdings null Erfahrungen. Ich kann eich lediglich sagen, was ich an Material hier habe.

Wäre schon hilfreich zu erfahren, ob ich damit überhaupt schon "loslegen" kann.

Also, hier die Materialliste:

- betriebsbereites Funkgerät AE5890 EU mit Hochantenne A99
- PC com Mini Radiomodem
- Spiralkabel mit Mikrofonstecker, passend zum Gerät
- RS232 Stecker weiblich
- PC mit WIN7

Lt. Handbuch hat das Albrecht Gerät folgende Mikrofonbelegung:

PIN 1 Mikrofon NF
PIN 2 PTT-RX Kontakt (auf Masse bei Empfang) - auch für NF Auskopplung Packet Radio
PIN 3 PTT-TX Kontakt (auf Masse bei Senden)
PIN 4 UP- / DOWN- Taste (Achtung, besondere Schaltung bei AE 5890 EU)
PIN 5 Masse, Abschirmung
PIN 6 Spannungsversorgung für Electretmikrofon (oder andere Zubehörteile)

Für jede hilfe wäre ich sehr dankbar. Auch bei der Wahl einer geeigneten modernen Software...

Benutzeravatar
voltapark
Santiago 6
Beiträge: 452
Registriert: Do 21. Okt 2004, 16:43
Standort in der Userkarte: 63571 Gelnhausen
Wohnort: 63571 Gelnhausen

Re: PR mit AE5890EU und PCcom Mini Radio Modem

#2

Beitrag von voltapark » So 20. Apr 2014, 16:01

So,

dein PCCOM kannst du nur mit DOS oder Linux betreiben.
Das tolle OS aus Redmond funktioniert nur bis max. WIN95A mit einem PCCOM.
Die Unterlagen zum PCCOM gibts auf der Albrecht-Service Seite, dort ist genau die Konfektionierung der Leitung beschrieben.

73 Stefan

Ulrichstein1
Santiago 6
Beiträge: 463
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Ulrichstein

Re: PR mit AE5890EU und PCcom Mini Radio Modem

#3

Beitrag von Ulrichstein1 » So 20. Apr 2014, 16:30

Ein großes Problem bei der AE5890 wird das TX-Delay sein. Das ist bei dieser Kiste extrem hoch, was schlecht für PR-Betrieb ist. Mithören sollte aber kein Problem sein.
Auf deutsch: Die Kiste braucht nach dem Drücken der PTT ziemlich lange, bis der Träger auch wirklich kommt.
55 & 73 de Ulrichstein 1

Heimat-QTH1:
35327 Ulrichstein, Vogelsberg, Hessen
Locator JO40ON, 570 m üNN

Heimat-QTH2:
56337 Eitelborn (hier kein Funkbetrieb an der 100)

Wopi 01

Re: PR mit AE5890EU und PCcom Mini Radio Modem

#4

Beitrag von Wopi 01 » So 20. Apr 2014, 16:49

@All :wave:
Mal so eine Frage nebenbei! Wird Packet-Radio heute überhaupt noch betrieben.......??? :clue:
:link: http://home.arcor.de/k1dom/
Zuletzt geändert von Wopi 01 am So 20. Apr 2014, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.

googlehupf
Santiago 2
Beiträge: 76
Registriert: So 21. Jun 2009, 18:14

Re: PR mit AE5890EU und PCcom Mini Radio Modem

#5

Beitrag von googlehupf » So 20. Apr 2014, 16:50

Ja, der TX delay ist mir schon im normalen Betrieb unangenehm aufgefallen. Vor allem mein kleiner Sohn hat seine liebe Not damit. Gibt es die Möglichkeit, diese Zeit zu verkürzen? Habe das bislang bei keinem Gerät so extrem empfunden.


Ulrichstein1
Santiago 6
Beiträge: 463
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Ulrichstein

Re: PR mit AE5890EU und PCcom Mini Radio Modem

#7

Beitrag von Ulrichstein1 » So 20. Apr 2014, 19:09

googlehupf hat geschrieben:Ja, der TX delay ist mir schon im normalen Betrieb unangenehm aufgefallen. Vor allem mein kleiner Sohn hat seine liebe Not damit. Gibt es die Möglichkeit, diese Zeit zu verkürzen? Habe das bislang bei keinem Gerät so extrem empfunden.
Den TX-Delay hat Albrecht (bzw. die bekannten Kisten-Docs bei der Modifikation der ersten Versionen dieser Kisten) absichtlich so hoch gesetzt, um das Einschwingproblem auf SSB (Jaul-Geräusch) beim Drücken der PTT zu kaschieren.
Vom Hören-Sagen weiß ich, dass es evtl etwas bringt, den Prozessor höher zu takten. Da musst Du mal einen der bekannten Kistendocs fragen (Jörn "Benson", Neuner, Kuchahans etc.)
Nur um PR zu machen würde ich so ne Modifikation aber nicht machen, da ist es besser, eine billige gebrauchte Funke zu erwerben, die für PR gut geeignet ist.
Auf PR hatte ich früher folgendes im Einsatz:
Maxon MX 2000 (läuft out of the box)

Albrecht Alpha 4000 (zusätzlicher 2 Kilo-Ohm widerstand erforderlich zum Überbrücken der Lautsprecherbuchse, Tonhöhe auf "high" stellen)

Auch gut geeignet und geringes TX-Delay: Stabo 3082, aber: Die Digitale Rausschperre (DCD) von TNCs funktioniert mit dieser Kiste nicht besonders gut.

Auch ok: Stabo XM7082 (Wichtig: Tastaturverriegelung aktivieren, sonst wechselt sie manchmal den Kanal, Lautstärke *sehr* feinfühlig einstellen) und das Problem mit der digitalen Rausche hat sie auch.

Geeignet für TNC *mit* Nutzung der Digitalen Rauschsperre: Alan 78

NICHT geeignet war:
Ebenfalls Probleme mit langem TX-Delay hatte auch die die Stabo 4082.
55 & 73 de Ulrichstein 1

Heimat-QTH1:
35327 Ulrichstein, Vogelsberg, Hessen
Locator JO40ON, 570 m üNN

Heimat-QTH2:
56337 Eitelborn (hier kein Funkbetrieb an der 100)

googlehupf
Santiago 2
Beiträge: 76
Registriert: So 21. Jun 2009, 18:14

Re: PR mit AE5890EU und PCcom Mini Radio Modem

#8

Beitrag von googlehupf » So 20. Apr 2014, 20:32

Von solch einer Problematik (Jaulgeräusch beim Einschwingen) habe ich noch nie etwas gehört. Ich hatte vor vielen Jahren schon weit über 10 unterschiedliche Geräte, aber das ich vor dem Sprechen erstmal tief Luft holen muss, ist mir völlig neu. Weiß noch nicht, ob und wie ich mich daran gewöhnen kann...

Für PR werde ich dann wohl eher die AE4800 nehmen, die ich in Kürze erwerben werde.

Benutzeravatar
13TH2307
Santiago 1
Beiträge: 32
Registriert: So 9. Okt 2011, 23:52
Standort in der Userkarte: 35075
Wohnort: Mittelhessen

Re: PR mit AE5890EU und PCcom Mini Radio Modem

#9

Beitrag von 13TH2307 » Do 24. Apr 2014, 14:53

Ich habe mich gestern auch zum ersten mal mit PR auseinandergesetzt. Mein Ansatz ist aber weitestgehend ohne Hardware, also via Soundkarte an einem Funkgerät mit Vox (Jackson 2). Bin mal gespannt ob das funktioniert, sobald ich einen 2.5mm Klinkenstecker für die Vox Buchse an der J2 habe poste ich mal wie das ausgegangen ist. Eigentlich müsste das für 1200 Baud CB APRS ausreichend sein, 1200 Baud kann man ja fast selber ins Mikrofon pfeifen 8)

Zur 5890EU und PR: Die Soundmodem Software, die ich gefunden habe (http://uz7.ho.ua/packetradio.htm) läuft auch auf Betriebssystemen aus diesem Jahrtausend und man kann das TX Delay individuell einstellen. In der Theorie müsste man die Einschwingverzögerung der 5890EU damit eigentlich in den Griff bekommen - habs noch nicht verifizieren können, die 5890EU hätte ich zwar da, spontan aber keinen PTT Keyer zur Hand :clue:

Ich fand die Seite hier ganz interessant: http://www.maroki.de/pub/technology/rdt ... b_ros.html. Dort ist auch ein PTT Bausatz für €7,50 verlinkt. Der Anbieter dieses Bausatzes hat auch Vox Interfaces im Sortiment, für die man nicht mal einen Com Port am Rechner braucht, dafür halt etwas mehr Kleingeld.

Benutzeravatar
Tribbel X
Santiago 3
Beiträge: 131
Registriert: So 15. Mai 2005, 20:08
Standort in der Userkarte: 79576 Weil am Rhein
Wohnort: Weil am Rhein ( Stadt der Stühle )

Re: PR mit AE5890EU und PCcom Mini Radio Modem

#10

Beitrag von Tribbel X » Do 24. Apr 2014, 19:29

Hallo Zusammen,

PR mit Minimodem erfordert einen mitlaufenden DOS-PC , wenn man auch QRV sein möchte
und nicht zuhause ist, zwecks Meldungen anderer PR-Stationen.
Mit einem TNC kann der PC auch offline sein , da das TNC hier als " Postfach" funktioniert.
TX-Delay 30 betreibe ich zur Zeit mit Alan 95 und Stabo 5082 hat den besten Datendurchsatz.
Mein PC ist ein 486 IBM mit MS-DOS 6.0 , uralt aber läuft läuft und läuft. 8)

Mein Senf dazu.

Allen, auch auf PR , 73 55 von mir.
Ein Tag ohne CB-Funk ist ein verlorener Tag!

Ulrichstein1
Santiago 6
Beiträge: 463
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Ulrichstein

Re: PR mit AE5890EU und PCcom Mini Radio Modem

#11

Beitrag von Ulrichstein1 » Do 24. Apr 2014, 20:37

13TH2307 hat geschrieben:Zur 5890EU und PR: Die Soundmodem Software, die ich gefunden habe (http://uz7.ho.ua/packetradio.htm) läuft auch auf Betriebssystemen aus diesem Jahrtausend und man kann das TX Delay individuell einstellen. In der Theorie müsste man die Einschwingverzögerung der 5890EU damit eigentlich in den Griff bekommen - habs noch nicht verifizieren können, die 5890EU hätte ich zwar da, spontan aber keinen PTT Keyer zur Hand :clue:
Dass man das schlechte TX-Delay einer Funke durch entsprechende Einstellungen "ausgleichen" kann ist klar. Das ändert aber nichts daran, dass die Kiste gewissermaßen im Blindflug ist, wenn sie auf Sendung geht. Die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Stationen versehentlich gleichzeitig senden steigt mit einem hohen TX-Delay eines Gerätes.
55 & 73 de Ulrichstein 1

Heimat-QTH1:
35327 Ulrichstein, Vogelsberg, Hessen
Locator JO40ON, 570 m üNN

Heimat-QTH2:
56337 Eitelborn (hier kein Funkbetrieb an der 100)

Antworten

Zurück zu „PR - Allgemein“