Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

Fario
Santiago 7
Beiträge: 602
Registriert: Do 19. Aug 2004, 15:15

Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#1

Beitrag von Fario » Fr 14. Dez 2007, 21:45

Hallo Funkers!

Da mir meine Frau demnächst nacheinander alle Gliedmaßen abschneidet, wenn ich im Wohnzimmer immer QSO´s fahre, während sie ihre Lieblings-Soaps inne Glotze anschaut, hab ich beschlossen, mit meinem Gerümpel ins Schlafzimmer umzuziehen. Hab da eine Ecke frei, in der ich wunderbar mein Zeug aufbauen kann.

Allerdings brauch ich dann einen Lautsprecher zusätzlich, den ich im Wohnzimmer irgendwo aufstelle, damit ich auch da höre, wenn einer schreit. Laufen tut meine Kiste sowieso den ganzen Tag...Dazu nehm ich meinen schon vorhandenen LS. Den neuen LS bau ich direkt neben die Kiste. Das Ganze dann umschaltbar von einem LS zum anderen.

Und ich dachte mir, wenn schon neuen LS, dann einen richtig Guten! Nix gegen die Alan- und Maas-Teile, aber ich denke, es gibt noch weit bessere!
Was könnt ihr -zunächst mal unabhängig vom Preis- empfehlen?

Grüße
Richard
Ein stiller Mensch ist ruhig, solange man ihm nicht über´s Maul fährt.

earth
Santiago 9+15
Beiträge: 1657
Registriert: Mi 19. Jan 2005, 15:56

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#2

Beitrag von earth » Fr 14. Dez 2007, 21:55

Wer auf die Jagd nach einem Tiger geht,
muß damit rechnen, einen Tiger zu finden.

RG100

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#3

Beitrag von RG100 » Fr 14. Dez 2007, 22:05

@Fario Oder wenns günstig sein soll der B7186 aus Zonenproduktion.Spielt am FT897 und am SA4000&TS146DX
sehr gut und kostet sehr kleines Geld(meist unter 10€).

http://www.radiomuseum.org/r/funkwe_zit_b7186b_718.html

Unbedingt darauf achten daß die originalen Chassis verbaut sind und nicht die gleichzeitig verbauten schlechteren Nokia.(unten)

Bild

Bild
Zuletzt geändert von RG100 am Mo 17. Dez 2007, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.

waller_frank
Santiago 4
Beiträge: 289
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 10:11
Standort in der Userkarte: 41189 Wanlo
Kontaktdaten:

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#4

Beitrag von waller_frank » Sa 15. Dez 2007, 20:01

Oder nen Peiker KL1 oder KL3. Sind speziel für Sprachübertragung gebaut. Bekannt z.B. aus Taxen und so.

Gruß

Frank
[VERBORGEN]

RG100

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#5

Beitrag von RG100 » Sa 15. Dez 2007, 21:14

@WallerFrank Nicht böse gemeint aber im Heimbetrieb klingt der wirklich nur krächzig.

waller_frank
Santiago 4
Beiträge: 289
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 10:11
Standort in der Userkarte: 41189 Wanlo
Kontaktdaten:

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#6

Beitrag von waller_frank » So 16. Dez 2007, 13:27

Sorry, aber da muss ich widersprechen. Hab nen KL3 an meiner KF und kann nicht sagen, dass sich der Peiker krächzig oder so anhört. Im Gegenteil. Klar deutlich und verständlich.

Wenn es was mehr kosten darf, guckst du hier: http://www.wimo.de/cgi-bin/verteiler.pl ... her_d.html

Gruß

Frank
Zuletzt geändert von waller_frank am So 16. Dez 2007, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.
[VERBORGEN]

Komet
Santiago 9+30
Beiträge: 7652
Registriert: Sa 12. Apr 2003, 17:00
Standort in der Userkarte: 71287 Weissach
Wohnort: Weissach
Kontaktdaten:

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#7

Beitrag von Komet » So 16. Dez 2007, 14:18

Schon mal Gedanken über den DCSS 48 gemacht?.Den hab ich hier auch privat in Betrieb Bild
73 vom Ralf aus 71287 Weissach vom Funk-Keller Weissach

RG100

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#8

Beitrag von RG100 » So 16. Dez 2007, 15:07

@Komet Das Ding ist klanglich auch nicht wirklich der Renner.Zumal der DCSS auch noch nervige Störungen produziert und der DCSS original nicht abschaltbar ist.
Selbst modifiziert(Gehäuse ausgefüttert,Zusatzlsp-Anschluss,abschaltbar,geänderte Empfindlichkeit usw) und angeschlossen an sehr guten Lsp.´s klingt der DCSS durch die verzerrte NF ziemlich lala.


@Waller_Frank Versuche einfach mal einen der anderen vorgeschlagenen LSPs.
Akustisch kein Vergleich zu dem Peiker oder Wimospielzeug!
Liegt auch sicherlich daran,daß der Lautsprecher an sich(Soundsweet oder die Ostvariante) von Ihren preislichen Niveau die Peiker und Wimoteile als reiner Lsp. überstreigt!
Zuletzt geändert von RG100 am So 16. Dez 2007, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.

waller_frank
Santiago 4
Beiträge: 289
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 10:11
Standort in der Userkarte: 41189 Wanlo
Kontaktdaten:

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#9

Beitrag von waller_frank » So 16. Dez 2007, 22:10

Kann mich über den Klang von meinem Peiker nicht beklagen. Bisher nie Verständigungsprobleme gehabt. Hab früher im Auto auch den kleinen 1ser Peiker gehabt und war damit sehr zufrieden. Ist halt immer eine Preis und Geschmackssache.
Ich weis auch, das man mit der entsprechenden Kohle da noch einiges rausholen kann. Hab mal nen guten DSP Lautsprecher gehört und das ist schon nicht schlecht was der rausholt. Lohnt sich meines erachtens aber nur für DX Fahrer oder Amateurfunker.

Gruß

Frank
[VERBORGEN]

RG100

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#10

Beitrag von RG100 » So 16. Dez 2007, 22:16

Klar ist es immer Geschmackssache und auch vom Gerät abhängig,aber Du kannst auch mit ganz kleinem Budget LSPs kaufen die weit besser klingen als die meisten "Krächzdosen" die aus Fernost kommen.
Was hast Du eigentlich für einen TRX an dem Peiker?

waller_frank
Santiago 4
Beiträge: 289
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 10:11
Standort in der Userkarte: 41189 Wanlo
Kontaktdaten:

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#11

Beitrag von waller_frank » So 16. Dez 2007, 22:44

Als KF ne Alpha 4000 und im Auto ne 4012 ohne N. Hab die Kl3 mal auf nem Funkflohmarkt in der Nähe von Aachen für 5 Euro das Stück bekommen.
Hab gerade mal testweise meine Computerlautsprecher (Magnat MM45) an die Alpha angeschlossen. Hören sich auch sehr gut an. Hat sogar den Vorteil, dass man den Klang regeln kann. Ein paar gute Aktivlautsprecher wären da auch noch ne Alternative.
Ein guter Breitbander ist natürlich auch nicht schlecht. Mein erster Funklautsprecher kam aus einem alten Fernseher.

Gruß

Frank
[VERBORGEN]

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Santiago 8
Beiträge: 926
Registriert: So 9. Mär 2003, 18:18
Standort in der Userkarte: Ottrau
Kontaktdaten:

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#12

Beitrag von Rumpelstilzchen » So 16. Dez 2007, 22:58

Wie wäre es damit, gut und günstig:

http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=d ... OTk=&ts=40

Bild

Funkt an der CB-Kiste 100% Bild
55 & 73 de 13TH733, Rumpelstilzchen, Heiko ; JO40QT Nordhessen CB & SWL z.Zt. sporadisch QRV ;-) und auf 6070kHz auf Sendung...

RG100

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#13

Beitrag von RG100 » So 16. Dez 2007, 23:44

@Waller_Frank An dem B7186 den ich oben meinte spielt die Alpha spitze.Hab selber noch eine als Monitor(Retroeisen Bild ) in Betrieb.Du bekommst Paare teils incl.Versand unter 10Euro und die sind kein Vergleich zu den Plastikdosen aus Fernost(kam ja aus dem "nahen Osten" Bild Bild )
Holz bleibt halt Holz Bild
Zuletzt geändert von RG100 am So 16. Dez 2007, 23:55, insgesamt 1-mal geändert.

waller_frank
Santiago 4
Beiträge: 289
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 10:11
Standort in der Userkarte: 41189 Wanlo
Kontaktdaten:

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#14

Beitrag von waller_frank » Mo 17. Dez 2007, 11:29

Tja, jetzt haben wir soviel vorgeschlagen, dass der arme Fario wahrscheinlich genauso schlau ist wie vorher. Aber so ist das mit den Vorschlägen. Da hilft jetzt nur probieren.

Gruß

Frank
[VERBORGEN]

13sf1508

Re: Richtig GUTER (!) Lautsprecher?

#15

Beitrag von 13sf1508 » Mo 17. Dez 2007, 12:24

Hallo Richard.

Im PKW habe ich einen YAESU MLS-100. Das ist ein Mobilfunklautsprecher, der aber aus der Betriebsfunk- (und nicht Amateurfunk-) Sparte von Yaesu kommt und bei meinem damaligen FT-7100 beim eBay-Angebot dabei war.

Der packt lt. Datenblatt bis zu 12W NF. Kann ich nur bestätigen. An meinem Yaesu FT-90 wird der einfach nur brüllend laut, ist aber ohne Verzerrungen immer gut verständlich. Somit optimal auch für Autobahnfahrten (mit Winterreifen !! Hahaha...). Da kommt der gut gegen an.

Die vorgenannten Postings im Extrakt zusammengefasst lässt sich sagen:

1)
Nicht zu klein wählen, sonst verzerrt er bereits bei geringer NF. Und hier fallen die meisten angebotenen CB-Krächzbüchsen schon mal aus dem Raster. Bild

2)
Aber auch nicht zu groß/zu stark wählen, denn eine 60 - 100W Hifi-Box-Membran lässt sich mit üblichen 2W NF vom Funkgerät nicht mal annähernd bewegen (die Erfahrung habe ich auch schon hinter mir Bild )

3)
Der o.g. SOUNDSSWEET-Lautsprecher vereinigt beide Forderungen. Grosse Membran, spitze Klangbild incl. Tiefbässe (wenn's das Funkgerät mitmacht), aber eben Audio-Belastbarkeit von sinnvollen rd. 10W. Ist sauteuer, das Mistding. Habe ich aber zuhause selbst am FT-847 und bereue das keine Minute. Etwas über Zimmerlautstärke aufgedreht und Du glaubst, die KW-SSB-Stationen aus aller Welt kommen gleich zur Tür rein. Du kannst noch so oft nachsehen, ...es ist NICHT so. Bild Supergeil, das Teil !!

4)
Die angesprochenen PEIKER-Rundlautsprecher finden diejenigen Leute gut, die entweder über stockdumpfe Empfänger verfügen und somit der helle, schrille Peiker-Klang (Höhenbetonung, starke Bassabsenkung) einen gewissen Ausgleich schafft. Doch "wo vorher schon nix ist, kann auch nachher nix mehr hineingezaubert werden". Für mich ist das ein fahler Kompromiss, mehr nicht.

Oder bei älteren Leuten könnte ich mir das auch noch gut vorstellen, wenn altersbedingt die Hörempfindlichkeit zu den hohen Frequenzen hin stark abfällt.

An guten Empfängerklangbildern hingegen halte ich persönlich jedoch diese PEIKER (KL-2, KL-3) für einen potentiellen Kandidaten, sich bei Amnesty-International zu beschweren. Bild


Schau Dich vielleicht mal nach Lautsprechern um, die ca. 5W - 10W NF wegstecken können. Findest Du oft bei ausrangierten Autotelefon-Artikeln, oder auch neu als solches Zubehör. Ich selbst habe auch auf der HAM-Radio 2006 einige neue MONACOR-Lautsprecher mitgenommen (die rechteckigen für die Freisprecheinrichtung). Die kann man auch etwas höher belasten.

Zum SOUNDSSWEET sind da allerdings schon noch Welten.... Bild

Denn der "sounds" eben "sweet", ...da kannste machen was'de willst. Bild Bild Bild


73,
Jochen

Antworten

Zurück zu „CB - Zubehör“