Drehspulinstrument mit S-Meter-Skala

Antworten
DL6SEX
Santiago 4
Beiträge: 274
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Standort in der Userkarte: 65931 Frankfurt-Zeilsheim
Wohnort: Frankfurt am Main

Drehspulinstrument mit S-Meter-Skala

#1

Beitrag von DL6SEX » Mo 3. Sep 2018, 01:14

Werte Funkfreunde,

ich bin auf der Suche nach einem Drehspulinstrument mit einer S-Meter-Skala.

Ich habe hier im Forum schon häufig gesehen, daß verschiedene OMs Funkgeräte in Eigenbaugehäuse gebaut haben, und oft ist ein externes S-Meter dabei.

Daher würde ich gerne wissen, wo man so etwas kaufen kann.

Danke für eure Tipps :tup:

73 de DJ1SAM, Stefan
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM

Benutzeravatar
Questor
Santiago 9
Beiträge: 1328
Registriert: So 24. Jul 2005, 14:43
Wohnort: Bremen

Re: Drehspulinstrument mit S-Meter-Skala

#2

Beitrag von Questor » Mo 3. Sep 2018, 02:23

„Qualität ist kein Zufall; sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens.“
John Ruskin (1819-1900)

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3634
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Drehspulinstrument mit S-Meter-Skala

#3

Beitrag von DocEmmettBrown » Mo 3. Sep 2018, 02:33

Aber ganz schön deftiger Preis!

73 de Daniel

Benutzeravatar
JGM10
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 02:38
Standort in der Userkarte: 50679

Re: Drehspulinstrument mit S-Meter-Skala

#4

Beitrag von JGM10 » Mo 3. Sep 2018, 10:41

Ich habe an meiner CRT Megapro einfach ein 100uA Drehspul Instrument angeschlossen und komme mit dem relativen Wert auch ganz gut klar.

73, Mike

OM Waldheini
Santiago 2
Beiträge: 63
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 10:37
Wohnort: Oche Botsched

Re: Drehspulinstrument mit S-Meter-Skala

#5

Beitrag von OM Waldheini » Mo 3. Sep 2018, 11:45


DL6SEX
Santiago 4
Beiträge: 274
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Standort in der Userkarte: 65931 Frankfurt-Zeilsheim
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Drehspulinstrument mit S-Meter-Skala

#6

Beitrag von DL6SEX » Mi 5. Sep 2018, 00:15

JGM10 hat geschrieben:
Mo 3. Sep 2018, 10:41
Ich habe an meiner CRT Megapro einfach ein 100uA Drehspul Instrument angeschlossen und komme mit dem relativen Wert auch ganz gut klar.

73, Mike
OM Waldheini hat geschrieben:
Mo 3. Sep 2018, 11:45
http://www.s-meter.de/
Vielen Dank für eure Tipps :tup:

73 de DJ1SAM, Stefan
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM

Ulrichstein1
Santiago 6
Beiträge: 475
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Ulrichstein

Re: Drehspulinstrument mit S-Meter-Skala

#7

Beitrag von Ulrichstein1 » Mi 5. Sep 2018, 12:07

JGM10 hat geschrieben:
Mo 3. Sep 2018, 10:41
Ich habe an meiner CRT Megapro einfach ein 100uA Drehspul Instrument angeschlossen und komme mit dem relativen Wert auch ganz gut klar.

73, Mike
Ich hab das vor Jahrzehnten so ähnlich gemacht und hab mir dann eine Skala vermessen und ausgedruckt! Wenn man sich viel Zeit nimmt, kann man das Ding noch S-Stufe für S-Stufe "kalibrieren". Hat ganz gut funktioniert.

Aber welches "moderne" Gerät hat überhaupt noch einen S-Meter-Ausgang? irgendwie ist das Mangelware geworden, jedenfalls bei SSB-Geräten.
55 & 73 de Ulrichstein 1

Heimat-QTH1:
35327 Ulrichstein, Vogelsberg, Hessen
Locator JO40ON, 570 m üNN

Heimat-QTH2:
56337 Eitelborn (hier kein Funkbetrieb an der 100)

Benutzeravatar
JGM10
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 02:38
Standort in der Userkarte: 50679

Re: Drehspulinstrument mit S-Meter-Skala

#8

Beitrag von JGM10 » Do 6. Sep 2018, 21:29

Hallo Ulrichstein1

Da hast du völlig recht, bei den SSB Geräten wundere ich mich auch, daß da keine S-Meter Anschlüsse sind.
Die Hersteller könnten doch mit externen Geräten noch was dazu verdienen.

Früher war es ja auch meist üblich (President George z.B.), jedoch auch nicht bei allen! Meine Jackson hat keinen - es gibt aber welche mit. Ebenso bei den PC40ern.

Bei der Lincoln II+ konnte ich ganz einfach einen nachrüsten auch ohne Bohren.

So sieht mein Selbstbau aus:
9DAD85EC-28DB-4161-AD1E-ABBAC25E7583.jpeg
Skala 100uA
9DAD85EC-28DB-4161-AD1E-ABBAC25E7583.jpeg (29.75 KiB) 753 mal betrachtet
D7D269B1-E787-4030-B86E-CEBBD3D3D4F8.jpeg
S-Meter seitlich
D7D269B1-E787-4030-B86E-CEBBD3D3D4F8.jpeg (33.09 KiB) 753 mal betrachtet
20A3D757-D75D-434B-8549-475A83A115A5.jpeg
S-Meter Widerstände
20A3D757-D75D-434B-8549-475A83A115A5.jpeg (37.96 KiB) 753 mal betrachtet
73, Mike

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3634
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Drehspulinstrument mit S-Meter-Skala

#9

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 6. Sep 2018, 22:21

JGM10 hat geschrieben:
Do 6. Sep 2018, 21:29
So sieht mein Selbstbau aus:

9DAD85EC-28DB-4161-AD1E-ABBAC25E7583.jpeg

D7D269B1-E787-4030-B86E-CEBBD3D3D4F8.jpeg

20A3D757-D75D-434B-8549-475A83A115A5.jpeg
Wozu dient das Poti? Kann man damit den S-Wert, wenn er zu schlecht ist, höherdrehen, damit man die Station besser reinbekommt? :lol:

73 de Daniel

Benutzeravatar
JGM10
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 02:38
Standort in der Userkarte: 50679

Re: Drehspulinstrument mit S-Meter-Skala

#10

Beitrag von JGM10 » Fr 7. Sep 2018, 01:52

Doc, wieso fragst du? :clue:
Mit dem Poti kann man natürlich nur abschwächen.

Man stellt damit die stärkste Station aus der Nachbarschaft auf 9+30 ein - und wenn sich dann die Nadel verbiegt, weiß man daß der OM ein Brikett aufgelegt hat :dlol:

Antworten

Zurück zu „CB - Zubehör“